Sommerpest

von Petra Schwarz 
4,4 Sterne bei43 Bewertungen
Sommerpest
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

L

Echt tolles Buch😍

angi_stumpfs avatar

Manchmal nicht ganz nachvollziehbar für mich, aber ich bin wohl einfach schon zu alt! ;) Ansonsten ganz spannend und unterhaltsam!

Alle 43 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sommerpest"

Ein Traum: der erste Urlaub ohne Eltern. Paulina und ihre Freundinnen Leo und Silvie wünschen sich nichts mehr als Sonne, Meer und süße Jungs. Und von allem gibt es reichlich. Vor allem Leo flirtet, was das Zeug hält. Am Abend des Hafenfests ist sie einfach nicht dazu zu bringen, mit zurück auf den Zeltplatz zu kommen. Und auch am nächsten Tag taucht sie nicht wieder auf. Typisch, Leo, findet Silvie, aber Paulina macht sich schreckliche Sorgen. Wohl zu recht, denn kurz darauf wird Leos Handy in einem Mülleimer gefunden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423715874
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:01.06.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne22
  • 4 Sterne19
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    angi_stumpfs avatar
    angi_stumpfvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Manchmal nicht ganz nachvollziehbar für mich, aber ich bin wohl einfach schon zu alt! ;) Ansonsten ganz spannend und unterhaltsam!
    Muffin ist der Beste!

    Die Geschichte:
    Die 16-jährige Paulina fährt zum ersten Mal alleine in den Urlaub: mit ihren beiden besten Freundinnen Leo und Silvie ist sie unterwegs an die Ostsee, um dort eine Woche am Strand zu zelten.
    Schon während der Zugfahrt dorthin lernt die hübsche Leo den ersten Jungen kennen. Die Blondine wird überall umschwärmt, was ihren Freundinnen manchmal etwas auf die Nerven geht. Vor allem, weil Leo auch gern mal Alleingänge macht, wenn sie sich wieder plötzlich verliebt hat.
    Am Urlaubsort treffen sie dann gleich auf den nächsten Kandidaten, der sich als junger Reporter vorstellt. Er lädt die Mädchen zu einem Sommerfest ein, bei dem er sie interviewen will. Auch er hat hauptsächlich Leo im Visier und Silvie möchte am liebsten gar nicht zu dieser Party gehen. Für Paulina ist das Ganze doppelt schwer, denn sie steht immer zwischen ihren beiden Freundinnen und muss die dauernden Konflikte schlichten.
    Auf dem Campingplatz lernt Paulina dann ihren Zeltnachbarn Hannes kennen, dessen süßer Hund Muffin sie anscheinend sehr gern hat. Doch Muffin ist nicht der einzige, der innerhalb dieses Trios sein Herz verloren hat …
    Während des Sommerfestes trennen sich die drei Freundinnen, denn Leo kann sich nicht von ihrer Zugbekanntschaft Calvin lösen. Widerstrebend lassen Paulina und Silvie sie alleine und fahren zurück zum Zelt.
    Als Leo auch am nächsten Tag nicht auftaucht, macht sich zunächst niemand große Sorgen, denn für solche Aktionen ist sie leider nur allzu bekannt.
    Erst als Paulina und Hannes eine verstörende Entdeckung machen, schrillen alle Alarmglocken. Was hat Leos Verschwinden mit den seltsamen Vorgängen in einem medizinischen Labor in der Nähe zu tun? Sind von dort wirklich mit einer Seuche infizierte Ratten verschwunden? Und was hat der junge Reporter damit zu tun?

    Meine Meinung:
    Obwohl ich ja nicht mehr wirklich zur Zielgruppe des Buches gehöre, hat es mich ganz gut unterhalten.
    Manchmal konnte ich zwar das Verhalten der Mädchen überhaupt nicht nachvollziehen, aber das kann auch dem Altersunterschied geschuldet sein. Wenn ich mich so zurück erinnere an diese Zeit, dann sind manch irrationale Aktionen vielleicht gar nicht so unrealistisch. Auch die unglaubliche Fixierung von Leo auf das männliche Geschlecht ist wohl durchaus authentisch, auch wenn sie dadurch manchmal nicht wirklich sympathisch rüberkommt.

    Am liebsten mochte ich in dieser Geschichte auf jeden Fall Hannes und natürlich seinen tollen Hund Muffin. Auch Paulina fand ich ganz nett und ich habe sehr mit ihr mitgelitten an manchen Stellen. Petra Schwarz beschreibt ihre Charaktere sehr eindrücklich, genau wie ihre Schauplätze. Der Ausritt von Paulina und Hannes am Strand war ein echter Höhepunkt des Buches … eine wundervolle Atmosphäre, die richtig lebendig beim Leser ankommt.

    Die Story wird anfangs noch etwas beherrscht von den diversen Männerbekanntschaften und den Differenzen zwischen den Mädchen. Das Rätsel um die verschwundenen Ratten aus dem Seuchenlabor brachte aber von Anfang an auch Spannung in die Geschichte. Für zusätzlich fesselnde Momente sorgen regelmäßige kurze Abschnitte, die die Aktionen des Täters beschreiben. Manchmal kam mir – wie schon erwähnt – das Verhalten der Figuren irgendwie seltsam und naiv vor, hauptsächlich bei Paulina. Aber insgesamt war das Meiste noch recht glaubwürdig und auf jeden Fall altersgerecht.

    Am Schluss geht dann alles etwas schnell. Auch der Epilog konnte nicht alle offenen Fragen klären, wobei ich das hier nicht ganz so schlimm finde. Das Wesentliche wurde eigentlich zufriedenstellend beantwortet, wenn man sich nur auf die Hauptfigur Paulina konzentriert.

    Fazit:
    Unterhaltsam und spannend – und Muffin ist einfach der Beste!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    MiraBerlins avatar
    MiraBerlinvor 4 Jahren
    Äußerst fesselnd!

    Die drei Freundinnen Leo, Paulina und Silvie verbringen ihren ersten gemeinsamen Urlaub ohne Eltern an der Ostsee. Silvie ist etwas dicker und im Gegensatz zu Leo geradezu spießig. Diese hingegen ist aber sehr leichtgläubig und naiv, was man auch am ersten Urlaubstag sieht: bei einer Party bleibt sie lieber bei einem Typen, anstatt mit ihren Freundinnen zurück zum Campingplatz zu gehen und taucht nicht mehr auf. Zunächst ist Silvie, im Gegensatz zu Paulina, nicht sonderlich besorgt, bis Leos Handy im Mülleimer gefunden wird und sich die Polizei einschaltet...

    Die Geschichte ist aus der Sicht von Paulina geschrieben und in der Ich-Form verfasst. Allerdings gibt es hin und wieder Perspektivenwechsel, die sich in der Regel auf den Täter beziehen, welcher unbekannt ist.

    Gerade die Ortsbeschreibungen sind sehr schön gelungen, weshalb beim Lesen auch ein gewisses Urlaubsfeeling entsteht. Immer wieder habe ich mich dabei ertappt, wie ich mich an die Dünen geträumt habe. :)
    Aber die Ostsee scheint nicht ganz so perfekt zu sein - denn dort gibt es auch ein Labor, in dem an Tieren unterschiedliche Krankheiten getestet werden, um diese möglicherweise heilen zu können. Darunter unter anderem die Pest. Zu allem Übel sind da gerade 24 Ratten verschwunden und niemand weiß genau wohin. Dementsprechend groß ist die Panik in der Bevölkerung, auch wenn von diesen angeblich keine Gefahr ausgehen soll. Auch Leo und Paulina fürchten und ekeln sich vor den Ratten, was ich ihn wirklich nicht verübeln konnte. Allein bei der Beschreibung lief mir hin und wieder ein kalter Schauer über den Rücken.

    Die Personen sind gut dargestellt, sind mir aber in Bezug auf die Mädchen manchmal ein wenig zu oberflächlich. Da gibt es den blonden Männermagneten Leo, die rundliche und leicht konservative Silvie und die sportliche Paulina. Aber dennoch waren sie irgendwie ein tolles Gespann. :)

    Der Schreibstil ist sehr fesselnd und sorgt dafür, dass man das Buch nicht so schnell aus der Hand legt. Sehr lange hatte ich keine Ahnung, in welchem Zusammenhang die Ratten und die Entführung von Leo stehen, bis ich dann kurz vorm Ende doch noch den richtigen Riecher hatte. Aber um ehrlich zu sein hätte ich nicht damit gerechnet, dass ich so lange dafür brauchen würde. Deswegen können das Buch auch sehr gut Erwachsene lesen, die nicht unbedingt auf ein totales Blutgemetzel stehen. :)

    Jede Handlung ist nachvollziehbar und nicht überspitzt dargestellt. Mich konnte das Buch in all seinen Facetten fesseln. Es ist ein schönes Buch über Freundschaft und eine vermeintliche große Liebe (dazu möchte ich hier aber nicht mehr verraten!), die aber noch durch die Spannung anhand der Entführung untermauert wird.

    Ein wunderschönes Buch, das ich wirklich jedem ans Herz legen kann, der nicht unbedingt allzu großen Wert auf blutige Szenen legt. Die Spannung bleibt dennoch erhalten! Definitiv nicht mein letztes Buch von Petra Schwarz! :)

    Kommentieren0
    84
    Teilen
    Susi180s avatar
    Susi180vor 4 Jahren
    Spannend

    Ein Traum: der erste Urlaub ohne Eltern. Paulina und ihre Freundinnen Leo und Silvie wünschen sich nichts mehr als Sonne, Meer und süße Jungs. Und von allem gibt es reichlich. Vor allem Leo flirtet, was das Zeug hält. Am Abend des Hafenfests ist sie einfach nicht dazu zu bringen, mit zurück auf den Zeltplatz zu kommen. Und auch am nächsten Tag taucht sie nicht wieder auf. Typisch, Leo, findet Silvie, aber Paulina macht sich schreckliche Sorgen. Wohl zu recht, denn kurz darauf wird Leos Handy in einem Mülleimer gefunden ...
    Quelle:www.Amazon.de

    Die Autorin:

    Petra Schwarz, Jahrgang 1969, in München geboren und aufgewachsen, hat schon als Kind Geschichten geschrieben und sie selbst zu Büchern gebunden. Sie studierte Marketing und war später in der Werbung tätig. Das Schreiben entdeckte Petra Schwarz nach einer Grenzerfahrung wieder. Mittlerweile ist sie verheiratet, hat vier Kinder, zwei Hunde und unzählige Ideen für weitere Bücher.
    >SCHWANENGRAB< war ihr Debüt - der Stoff kam ihr quasi über Nacht zugeflogen
    und ließ sie dann nicht mehr los, bis das Manuskript nach anderthalb Monaten fertig war. >SOMMERPEST< erscheint im Juni 2014. Derzeit arbeitet sie an ihrem dritten Buch.
    Kontakte:
    www.petra-schwarz.net
    www.facebook.com/PetraSchwarzAutorin
    Quelle: www.Amazon.de

    Meine Meinung:

    Also dieses Buch hat mich wirklich überrascht. Die Geschichte beginnt total harmlos und dann irgendwann kommt die Spannung und davon gibt es hier, besonders ab der Hälfte des Buches, reichlich. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil und man kann sich mit den Charakteren gut identifizieren. Mir ist Paulina und Muffin (der Hund) besonders ans Herz gewachsen. Das Buch hat 313 Seiten und für mich hätten es auch ruhig noch mehr sein können. Ich mochte den Aufbau der Geschichte sehr. Man stellt Vermutungen an und macht sich Gedanken aber die Autorin schafft es einen auf Irrwege zu führen und das mag ich in Geschichten sehr. Im Ganzen betrachtet ist es ein schönes und spannendes Buch für Jugendliche und auch für Erwachsene. Ein tolles Geschenk für Leser die erst beginnen Thriller zu lesen oder auch für Jedermann der auf Blut verzichten kann und nur reine Spannung sucht. Absolut zu empfehlen und sicher nicht mein letztes Buch der Autorin.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Spannend, fesselnd, Herzklopfen bis zur letzten Seite!
    Sommerpest - Petra Schwarz

    Dieses Buch ist eines meiner Favoriten geworden. Es ist einfach nur spannend und berührend bis zur letzten Seite! Wenn man es durch hat, geht man schon mit anderen Augen durch die Welt. Viele Bücher sind spannend - aber erst in der Mitte oder am Schluss.  Bei DIESEM BUCH war die Spannund aber von der ersten Seite an da und hat einen wie ein treuer Begleiter nie verlassen.

    Wer ein berührendes und spannendes Buch sucht, dem kann man dieses hier empfehlen.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    eskimo81s avatar
    eskimo81vor 4 Jahren
    WARUM?

    Ein Traum, der erste Urlaub ohne die Eltern. Paulina und ihre Freundinnen Leo und Silvie wünschen sich nichts sehnlicher als das Meer, süsse Jungs und ruhe vor ihren Eltern. Leo flirtet was das Zeug hält. Bereits im Zug macht sie eine Männerbekanntschaft und bringt die Mädels dazu, am Sommerfest, das am selben Abend statt findet, teilzunehmen. Als Pauline und Silvie mit dem Campingbus zurück möchten ist Leo einfach nicht umzustimmen. Sie möchte bleiben. Pasta. 
    Als Leo auch am folgenden morgen nicht zurück ist, macht sich Paulina sorgen, Silvie findet es normal und verzieht sich beleidigt zu ihrer Tante, die in der Nähe wohnt. 
    Paulina lernt Hannes und sein süsser Hund Muffin kennen - die Sorge um Leo rückt in den Hintergrund, bis das Handy im Müll gefunden wird...
    Wo ist Leo?

    Ein spannender, packender Thriller! Solche Bücher müsste man verbieten. Der absolute Suchtfaktor. Einmal reingelesen legt man das Buch nicht mehr aus der Hand. 

    Die Autorin versteht es, den Leser auf falsche Fährten zu führen. Die Geschichte aus der Sicht der Freundinnen wird mit Einschüben aus der Sicht des Täters (sehr hilfreich in einer anderen Schriftart) untermalt. 

    Man fliegt von Seite zu Seite und fragt sich immer wieder, wer ist der Täter?

    Das einzige was mich sehr enttäuscht hat, ist der Schluss. Einerseits weiss man zwar das Motiv des Täters, aber wer der Täter ist, da bin ich mir nicht so sicher. Ebenfalls wurde sehr abrupt "aufgehört". Von mir aus gesehen hätten da noch ein paar Seiten mehr sein müssen. 

    Fazit: Ein fantastischer, sehr spannender und packender Thriller der einem sicherlich eine schlaflose Nacht beschert - dann nämlich, wenn man das Buch unmöglich aus der Hand legen kann 




    Kommentieren0
    47
    Teilen
    Kartoffelschafs avatar
    Kartoffelschafvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Tolles, spannendes Sommerbuch
    Spannend und glaubwürdig

    Inhalt:

    Ein Traum: der erste Urlaub ohne Eltern. Paulina und ihre Freundinnen Leo und Silvie wünschen sich nichts mehr als Sonne, Meer und süße Jungs. Und von allem gibt es reichlich. Vor allem Leo flirtet, was das Zeug hält. Am Abend des Hafenfests ist sie einfach nicht dazu zu bringen, mit zurück auf den Zeltplatz zu kommen. Und auch am nächsten Tag taucht sie nicht wieder auf. Typisch, Leo, findet Silvie, aber Paulina macht sich schreckliche Sorgen. Wohl zu recht, denn kurz darauf wird Leos Handy in einem Mülleimer gefunden ...



    Meine Meinung:

    Dieses Buch war schon länger auf meiner Wunschliste und ich bin froh, es endlich gelesen zu haben.

    Ein absolut authentischer Jugendthriller, der zudem in meiner Heimat spielt. Das begeisterte mich natürlich gleich ungemein. ;)

    Nein wirklich, die Geschichte wirkt an keiner Stelle an den Haaren herbei gezogen und derart glaubhaft, dass sie sich so tatsächlich hätte abgespielt haben können.

    Ein wirklich tolles Sommerbuch - vielleicht nicht unbedingt als Nachtlektüre für den Campingplatz - aber für alle anderen Abende definitiv. ;)

    Die Protagonistin war mir auf Anhieb sympathisch und ist in ihren Handlungen zu jeder Zeit nachvollziehbar. Es viel mir leicht, mich mit ihr zu identifizieren. 
    Auch die Nebencharaktere sind toll durchdacht und größtenteils ebenfalls sympathisch.

    Der Spannungsbogen ist straff, die Atmosphäre schlägt schnell vom sorglosen Camping-Feeling in bedrückende Düsternis um. Zu keiner Zeit (außer natürlich am Ende) ist wirklich klar, wer nun eigentlich der Täter ist. Der Leser spekuliert, verwirft seine Annahmen, ist verwirrt, meint erneut, Bescheid zu wissen und wird am Ende völlig überrascht, was eigentlich wirklich passiert ist.

    Ein wirklich empfehlenswertes, kurzweiliges Buch, nicht nur für junge Erwachsene.
    Einen Stern Abzug nur für die teilweise recht langatmigen Stellen.

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    TheresasBuecherschranks avatar
    TheresasBuecherschrankvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Unheimlich spannend und fesselnd zugleich, **** vier Sterne!
    Sommerpest

    Ein Traum: der erste Urlaub ohne Eltern. Paulina und ihre Freundinnen Leo und Silvie wünschen sich nichts mehr als Sonne, Meer und süße Jungs. Und von allem gibt es reichlich. Vor allem Leo flirtet, was das Zeug hält. Am Abend des Hafenfests ist sie einfach nicht dazu zu bringen, mit zurück auf den Zeltplatz zu kommen. Und auch am nächsten Tag taucht sie nicht wieder auf. Typisch, Leo, findet Silvie, aber Paulina macht sich schreckliche Sorgen. Wohl zu recht, denn kurz darauf wird Leos Handy in einem Mülleimer gefunden ...


    Der Thriller beginnt schon mit einem Prolog, der Gänsehaut verursacht. Ich als Leser war sofort in der Handlung drinnen und der Thriller hat mich sofort gefesselt. 
    Toll fand ich, wie hautnah man alles mitbekommen hat. Die drei Mädchen konnte ich alle super verstehen, ich konnte mich in sie hineindenken und jede für sich hatte ihre eigenen Vorstellungen, was richtig und was falsch ist und sie alle drei verbindet eine tiefe Freundschaft. 
    Umso mehr hat mich dann der Inhalt mitgerissen, ich musste mitleiden, mitlachen und war an unzähligen Stellen tief gerührt. Hannes mit seinem süßen Hund Muffin ist einfach so süß und ihn finde ich an vielen Stellen einfach den wichtigsten Charakter. Dagegen fand ich vor allem Silvie fast etwas nichtssagend und stellenweise fast egoistisch. Aber, dass ich so viele unterschiedliche Beschreibungen zu den Personen finden kann, zeigt wie vielseitig und besodners jede ist und wie authentisch und realistisch deren Charakter bei mir rüber gekommen ist. 
    Obwohl der Thriller ein Jugendthriller ist, herrschte den ganzen Thriller durch höchste Spannung. Keine Leseflaute hier und es besteht die Gefahr, den Roman in einem durchzulesen. ;)
    Obwohl Paulina eigentlich den größten Teil des Buches aus ihrer Perspektive erzählt, spricht stellenweise - zum Ende hin immer öfter - auch der Täter. Unklar und geheimnisvoll, aber so war ich die ganze Zeit Teil der großen ganzen Handlung. 
    Der Schreibstil ist sehr flüssig, an vielen Stellen war ich es, die im Dunkeln getappt ist und dann immer wieder diese großen Überraschungsmomente.
    Doch der Thriller war immer ehrlich und authentisch, die Athmosphäre auf dem Campingplatz, die die Jugendgruppe kreirt hat, war durchweg glaubwürdig.
    Für Jugendliche definitiv zu empfehlen, denn auch die Liebesgeschichte kommt nicht zu kurz. Allerdings gab es vor allem gegen Ende ein paar Stellen, die ich nicht ganz nachvollziehen und verstehen konnte. Aber ehrliche Spannung herrscht hier vor!

    Unheimlich spannend und fesselnd zugleich, **** vier Sterne!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    MuenisBookWorlds avatar
    MuenisBookWorldvor 4 Jahren
    Ich will nach Hause!!!

    Campen ist schön. Vor allem mit seinen zwei besten Freundinnen. Genau das gleiche dachten die drei Mädchen auch. Was kann schon passieren? Leo, Silvie und Paulina fahren los. Zusammen steigen sie in den Zug und gelangen zum Campingplatz.

    Im Zug treffen sie auf einen Möchtegern Reporter, der das gleiche Ziel anvisiert. Dort hofft er auf eine heiße Story für das Tagblatt.

    Lars, so heißt der Reporter, den die drei Mädchen begegnen. Er sehnt sich nach einer unglaublichen Story und nach neuen Schlagzeilen und am besten "[e]inen Überfall oder irgendeinen Skandal. Besser wäre natürlich noch ein Mord. Für eine gute Story täte [er] mitlerweile alles." (S. 28). Wirklich alles?


    Zu Anfang bekommt der Leser nicht viel zu sehen. Und Spannung ist auch noch nicht in Sicht. Die drei Mädchen kommen beim Campingplatz an und bereiten alles vor. Dort lernt Paulina einen Jungen namens Hannes kennen. Dieser wirkt auf den ersten Blick sehr sympathisch. Zusammen mit seinem Hund "Muffin" verbringt er seine Zeit dort.


    Nach dem es eine lange Rattendiskussion im Buch gibt, die angeblich auf dem Campingplatz ihr Unwesen treiben soll, passiert endlich das, worauf der Leser schon solange gewartet hat. Die Spannung setzt in der Geschichte ein und packt mich von hinten und lässt mich mitten im Geschehen wieder los. Leo, kommt nach dem Sommerfest nicht zum Zelt. Angeblich ist sie mit Calvin zusammen gewesen, dieser jedoch behauptet sie nach dem Fest nicht noch einmal gesehen zu haben.

    Wo ist Leo?


    Die Geschichte wird hauptsächlich von Paulinas Perspektive erzählt. Manchmal werden aber Gedankenstränge des Mörders hinein geschoben. Gegen Ende kommen sogar Hannes Gedanken dazu.


    Die Charaktere der Mädchen sind alle unterschiedlich auf ihre eigene Art und Weise. Leo ist das reiche und verzogene Mädchen, dass sich die eine und andere Sache erlauben darf. Sie ist ziemlich auf Jungs fixiert und lässt ihre zwei Freundinnen hängen, nur um mit Calvin eine schöne Nacht zu verbringen. Silvie hingegen ist das genaue Gegenteil. Sie versucht die oberste Hand zu ergreifen und benimmt sich mütterlich. Paulina andererseits ist die fürsorgliche, die sich viele Gedanke macht. Und doch mochte ich die Charaktere, obwohl sie so unterschiedlich waren.


    Vom Anfang bis zur Mitte der Geschichte habe ich mich eigentlich gefragt, was diese ganze Geschichte um die Ratten eigentlich soll. Tragen sie auf irgendeine Weise produktiv zum Handlungsverlauf bei? Eher nicht. Ich war schon ziemlich genervt, da ich nach 150 Seiten, immer noch keine Spannung spüren konnte.

    Doch dann ist es passiert. Eingeschlagen wie eine Bombe. Und alles ging auf einmal so schnell. So viel ist passiert! Dinge, mit denen ich nicht gerechnet habe. Und das Ende?! OMG das ENDE!


    Ich empfehle den Thriller sehr gern weiter, da es wirklich ab der Mitte bis zum Ende spannend war und auch so geblieben ist. Das Buch ist durch die flüssißige Schreibweise auch schnell gelesen.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    claude20s avatar
    claude20vor 4 Jahren
    Ein Sommerurlaub mit Folgen

    Endlich ist es soweit. Die Freundinnen Paulina, Leo und Silvie fahren
    das erste Mal gemeinsam ohne ihre Eltern in den Urlaub. Ein Traum wird
    wahr. Diese Sommerferien können nur fantastisch werden: Meer, Sonne und
    süße Jungs. Genau das finden sie auf ihren Weg an die Ostsee und
    schließlich am Campingplatz vor. Leo ist komplett in ihren Element und
    flirtet bereits auf den Weg in den Urlaubsort mit den Jungs. Ihre
    Verabredung für den ersten Urlaubsabend will sie auch auf keinen Fall
    absagen und so finden sich die drei Freundinnen auf dem Hafenfest
    wieder. Zum Ende des Festes ist Leo nicht dazu zu bewegen mit Paulina
    und Silvie zum Campingplatz zurückzukehren. Als Leo auch am nächsten Tag
    nicht wieder auftaucht macht sich Paulina nicht ohne Grund Sorgen.
    Kurze Zeit später wird das Handy von Leo in einem Mülleimer gefunden,
    aber von Leo fehlt jede Spur....

    "Wäre ich doch bloß nicht gerannt. Dann hätte ich ihn nämlich verpasst, den Zug von Hannover nach Doornhagen."

    Mit
    diesen ersten Sätzen am Anfang des Buches hat mich die Autorin Petra
    Schwarz direkt neugierig gemacht. Sofort habe ich mich gefragt was mag
    passiert sein, dass sich Paulina gewünscht hat ihre Fahrt in den Urlaub
    zu verpassen. So haben bereits diese ersten Sätze, aber auch der weitere
    Spannungsaufbau dieses Thrillers und der Erzählstil der Autorin mich
    dazu gebracht dieses Buch an einem Abend komplett durchzulesen. Ich war
    einfach nicht in der Lage mich von dieser Geschichte zu lösen ohne
    letztendlich die eigentlichen Hintergründe zu erfahren. 

    Zusätzlich hat
    es Petra Schwarz noch geschafft immer wieder neue Wendungen einzubauen,
    die schlussendlich mit einer Lösung überraschen, die nicht sofort
    erkenntlich war. Dieses Buch hatte also alles was ein Thriller meiner
    Meinung nach haben sollte, um für mich spannende und unterhaltsame
    Lesestunden zu gewährleisten. Mit Spannung warte ich auf weitere Bücher
    der Autorin und bewerte Sommerpest mit 9 von 10 Punkten.

    © claude

    Kommentare: 4
    28
    Teilen
    Buchfeelings avatar
    Buchfeelingvor 4 Jahren
    Ein mitreißender, ehrlicher und glaubwürdiger Thriller

    Der Alptraum, wenn der erste Urlaub ohne Eltern plötzlich so aus den Fugen gerät! Die unterschiedlichen Freundinnen geraten schon auf der Fahrt aneinander. Dann verschwindet Leo wieder mal für Stunden, weil sie sich mit einem Kerl vergnügt und Silvie möchte gern mal bei ihrer Tante übernachten und nicht im Zelt.

    So wird aus einem lustig geplanten Mädelsurlaub schnell eine Einzelgängertour. Doch was, wenn eines der Mädchen plötzlich gar nicht mehr auftaucht? Und was, wenn sie öfter mal so etwas macht, für mehrere Tage verschwindet und sich nicht meldet, weil sie mit einem Kerl unterwegs ist? Wann machst Du Dir Sorgen und ab wann solltest Du reagieren?

    Die verschiedenen Zusammenhänge zwischen einem offensichtlichen Tierschutz-Einbruch in ein Versuchslabor, einem Zeitungsbericht über diesen Vorfall, einem vertuschten Fehler in eben diesem Labor, in dem hochgefährliche Erreger erforscht werden und den Mädchen auf dem Campingplatz werden erst nach und nach enthüllt.

    Bis ganz zum Schluss bleibt der Leser im Ungewissen, worum es hier überhaupt geht und wer Täter und wer Opfer ist. Und auch dann…

    Nichts ist wie es scheint und keiner oder jeder ist schuldig…

    Ein wirklich nervenaufreibender Thriller ohne detaillierte Opferszenen. Hier geht es um das wie, wo und warum… und jede der Handlungen ist nachvollziehbar und glaubhaft. Gerade das macht diesen Thriller aus.

    Spannung bis zur letzten Seite!

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MuenisBookWorlds avatar
    Zum Weltbüchertag eine Buchverlosung.
    Leider etwas verspätet.
    Schaut einfach mal auf meinem Blog vorbei.

    http://www.muenisbookworld.blogspot.de/2015/04/blogger-schenken-leserfreude-gewinnspiel.html
    Zur Buchverlosung
    PetraSchwarzs avatar

    Bücher statt Messe!
    Nur noch wenige Tage, dann findet in Leipzig die Buchmesse statt. Diesmal werde ich allerdings nicht dabei sein können, aus dem einfachen Grund, weil ich schreiben möchte. Nach einigen Überlegungen (und schweren Herzens) habe ich mich anstellte von Leipzig für fünf Tage Rückzug entschieden, um mich ganz meinem neuen Buch zu widmen. Allerdings möchte ich es mir nicht entgehen lassen (wenn ich mich mit euch schon nicht in den Messetrubel stürzen kann :( ), euch einige Bücher zu signieren. Ihr könnt hier über lovelybooks je ein Exemplar von "SCHWANENGRAB" und "SOMMERPEST" gewinnen. Inklusive einer persönlichen Widmung natürlich und einer kleinen Zeichnung von mir. In der kommenden Woche gibt es dann auch noch eine weitere Buchverlosung auf meiner Facebook-Seite: www.facebook.com/PetraSchwarzAutorin

    Wer also bei der Buchverlosung mitmachen will, muss hier bis einschließlich 7.3.15 nur folgende Frage beantworten:
    Der erste gemeinsame Urlaub ohne Eltern führt Paulina, Leo und Silvie an die Ostsee auf einen Campingplatz direkt am Meer. Könnt ihr euch noch an euren ersten Urlaub im Alleingang erinnern? Verratet ihr mir, wohin es gegangen ist und ob ihr etwas erlebt habt, mit dem ihr vorher nie gerechnet hättet? Oder wohin es gehen soll, falls ihr dieses Abenteuer noch vor euch habt?

    Das Los entscheidet. Die Gewinnerin / der Gewinner wird per PN bis spätestens 9.3.15 benachrichtigt. Solltet ihr nach dem Lesen eure Meinung zu SOMMERPEST abgeben wollen, würde ich mich natürlich sehr darüber freuen.

    Mehr zum Buch:

    Ein Traum soll für Paulina, Leo und Silvie in Erfüllung gehen: der erste Urlaub ohne Eltern. Die drei Freundinnen wünschen sich nichts mehr als Sonne, Meer und süße Jungs. Und von allem gibt es reichlich. Vor allem Leo flirtet, was das Zeug hält. Am Abend des Hafenfests ist sie einfach nicht dazu zu bringen, mit zurück auf den Zeltplatz zu kommen. Und auch am nächsten Tag taucht sie nicht wieder auf. Typisch, Leo, findet Silvie, aber Paulina macht sich schreckliche Sorgen. Wohl zu recht, denn kurz darauf wird Leos Handy in einem Mülleimer gefunden ...

    Mehr? Gerne! Leseprobe: http://www.book2look.de/book/9783423715874 .

    ###YOUTUBE-ID=yrtHb-iZK00###

    Zur Buchverlosung "SCHWANENGRAB" auf lovelybooks geht es übrigens hier: http://www.lovelybooks.de/autor/Petra-Schwarz/Schwanengrab-1062245324-w/buchverlosung/1136226676/1136229160/


    Wer mehr erfahren will über meine Arbeit an meinem neuen Buch, der kann mich gerne ein Stück beim Schreiben begleiten. Ich freue mich, wenn ihr ab und zu vorbeischaut: http://petra-schwarz.net/buch3/ oder http://petra-schwarz.net/category/allgemein/ oder über Facebook bzw. twitter


    Und nun wünsche ich Euch viel Spaß bei der Teilnahme an der Buchverlosung und natürlich viel Glück!
    Eure Petra Schwarz
    Zur Buchverlosung
    PetraSchwarzs avatar

    Liebe LovelyBooker,

    Sommerzeit = Ferienzeit. Noch mittendrin oder (leider) schon wieder vorbei? Geht doch einfach in die "Verlängerung" und begleitet mich gedanklich auf meiner Ostsee-Tour zu meinem Buch SOMMERPEST.  Anlässlich meiner Reise verlose ich gemeinsam mit dtv

    3 „Ostsee-Buch-Päckchen“

    bestehend aus

    einem signierten Exemplar SOMMERPEST, einer Autogrammkarte, einer Postkarte von Paulina und Muffin von einem der Originalschauplätze sowie einer kleinen Erinnerung vom Ostseestrand.


    Und darum geht’s in SOMMERPEST:

    Ein Traum soll für Paulina, Leo und Silvie in Erfüllung gehen: der erste Urlaub ohne Eltern. Die drei Freundinnen wünschen sich nichts mehr als Sonne, Meer und süße Jungs. Und von allem gibt es reichlich. Vor allem Leo flirtet, was das Zeug hält. Am Abend des Hafenfests ist sie einfach nicht dazu zu bringen, mit zurück auf den Zeltplatz zu kommen. Und auch am nächsten Tag taucht sie nicht wieder auf. Typisch, Leo, findet Silvie, aber Paulina macht sich schreckliche Sorgen. Wohl zu recht, denn kurz darauf wird Leos Handy in einem Mülleimer gefunden ...

    Mehr? Gerne! Leseprobe: http://www.book2look.de/book/9783423715874 . Und noch mehr Infos zu SOMMERPEST findet ihr auch auf meiner Homepage: http://petra-schwarz.net/buch2

    Bewerbt euch jetzt hier mit der Beantwortung folgender Frage:

    öffentlich über die Pinnwand: 1.) Stadt, Land, Fluss oder wie Paulina der feine Sandstrand. Welcher Ort ist euer Urlaubs-Wohlfühl-Ort?

    Aber, da es sich ja um einen Jugenthriller handelt, ist diesmal auch ein bisschen Spürsinn gefragt. Beantwortet daher bitte folgende zusätzliche Frage

    via PN: 2.) In welcher Stadt wird Leos Handy gefunden und welche Ruine steht ganz in der Nähe des Fundortes?

    Keine Sorge! Auch wer das Buch noch nicht gelesen hat, kann die Antworten sicherlich trotzdem herausfinden, denn bis zum Bewerbungsschluss 14.9.2014 findet ihr immer wieder Hinweise dazu hier und auf meinen Seiten ( http://petra-schwarz.net/gewinne-eines-von-3-ostsee-buch-paeckchen/ , https://www.facebook.com/PetraSchwarzAutorin  und  https://twitter.com/PetraSchwarz_ )

    Ich bin gespannt auf eure Antworten und natürlich später auf eure Meinungen zu SOMMERPEST. Unter allen Bewerbern ziehen wir am 15.9. die Gewinner. Dafür drücke ich schon jetzt ganz fest die Daumen - viel Glück!! – und gehe schon mal auf „Schatzsuche“ an den Strand.

    Ganz liebe Grüße

    Petra Schwarz

    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks