Petra Steckelmann

 4.1 Sterne bei 59 Bewertungen
Autorenbild von Petra Steckelmann (©privat)

Lebenslauf von Petra Steckelmann

Petra Steckelmann ist ein Kind der 70er und wurde in Hamburg geboren. Nach Zwischenstopps in verschiedenen Berufen lebt sie heute als freie Schriftstellerin in ihrer Geburtsstadt und lässt sich auf langen Spaziergängen am Elbstrand zu ihren Büchern inspirieren. Sie hat zahlreiche Kinderbücher bei verschiedenen Verlagen veröffentlicht, darunter mehrere Bände für die Mädchen-Krimireihe Die drei !!! bei Kosmos. Im August 2016 erschien ihr Jugendroman "Poetry Love" bei jumpbooks. Zur Zeit schreibt sie an ihrem ersten Liebesroman für Erwachsene - vorausgesetzt, ihre Katze kommt ihr nicht immer dazwischen ... auf der Tastatur zu schlafen ist nun mal bequemer, als auf dem Fellchen unter dem Schreibtisch ;-)

Alle Bücher von Petra Steckelmann

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die drei !!! - Skandal auf der Rennbahn (ISBN:9783423715607)

Die drei !!! - Skandal auf der Rennbahn

 (13)
Erschienen am 01.07.2013
Cover des Buches Die drei !!! - Vampire in der Nacht (ISBN:9783423716239)

Die drei !!! - Vampire in der Nacht

 (13)
Erschienen am 01.10.2014
Cover des Buches Die drei !!! - Betrug in den Charts (ISBN:9783423716468)

Die drei !!! - Betrug in den Charts

 (11)
Erschienen am 24.07.2015
Cover des Buches Poetry Love (ISBN:9783958247284)

Poetry Love

 (10)
Erschienen am 07.10.2016
Cover des Buches Ich bin Mimi! (ISBN:9783943833300)

Ich bin Mimi!

 (3)
Erschienen am 01.02.2019
Cover des Buches Die Waschanlage der Schutzengel (ISBN:9783943833355)

Die Waschanlage der Schutzengel

 (3)
Erschienen am 01.09.2019
Cover des Buches Die Spur führt zum Ponyhof (ISBN:9783811231566)

Die Spur führt zum Ponyhof

 (1)
Erschienen am 07.10.2011
Cover des Buches Mimis Weihnachts-Wunschzettel (ISBN:9783219114102)

Mimis Weihnachts-Wunschzettel

 (1)
Erschienen am 30.07.2009

Neue Rezensionen zu Petra Steckelmann

Neu

Rezension zu "Ich bin Mimi!" von Petra Steckelmann

Ich bin keine Prinzessin...
Zwillingsmama2015vor 3 Monaten

In "Ich bin Mimi!" geht es um Mimi, sie ist fünf Jahre alt und sie und ihre Eltern bekommen Besuch von Tante Kunigunde und Onkel Adalbert - weder Mimi noch Papa oder Mama scheinen allzu begeistert von diesem Besuch zu sein....

Als ich das Buch mit meinen Kindern gelesen habe, musste ich erstmal nachfragen, ob es sie stört wenn ich "Mausebärchen" und "Motte" sage - glücklicherweise ist das für sie in Ordnung. In diesem Buch geht es darum, dass es für Kinder oft nicht verständlich ist, wie wir erwachsenen uns benehmen...

Mimi ist schon von Beginn an etwas genervt von der Tante und nachdem sie Hoppelhäschen, Engelchen, Prinzessin, Stockfisch oder auch Entlein genannt wird, wird Mimi sauer und verleiht ihrem Unmut auch lautstark Ausdruck. Erst sind die Erwachsenen etwas schockiert, aber dann verstehen sie Mimi...

Ich finde das Buch sehr gut. Ein Thema, dass ich in Kinderbüchern so glaube ich noch gar nicht gefunden habe, ich denke, aber dass es für dreijährige mitunter schwer zu verstehen ist.

Die Illustrationen gefallen mir und den Kindern wirklich gut und es hat uns gut gefallen zu sehen, wie sich Mimi im Laufe des Buches verändert - wenn ihr wissen wollt, was ich meine, dann solltet ihr euch das Buch auch einmal anschauen!

Definitiv ein wichtiges Thema für Kinder, es geht um die eigene Persönlichkeit und wie man sich wahrnimmt und das man das auch nach außen tragen kann und seine eigene Meinung äußern!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Waschanlage der Schutzengel" von Petra Steckelmann

Herzlich
Seelensplittervor 5 Monaten

Meine Meinung zum Kinderbuch:

Die Waschanlage für Schutzengel

Inhalt in meinen Worten: 

Justin zieht mit seiner Familie um. An sich kein Problem, wenn da nicht diese mysteriöse Waschanlage und die Geheimtür wären und er dann auch noch eine Katze vor dem Ertrinken retten darf, er sich noch mit seinem Vater anlegen muss, weil dieser absolut nichts mit Engeln und alldem zu tun haben möchte, ist klar, hier ist etwas oberfaul. Doch was stimmt hier nicht? Was hat seine Großmutter die verstorben ist, mit diesen Schutzengeln zu tun und warum müssen manche Geheimnisse geteilt werden, weil man sonst platzt. Diesen Fragen muss Justin auf die Spur kommen und zugleich lernen, das er Hilfe braucht, und sei es von seiner nervigen Schwester.



Wie ich das Gelesene empfand:

Zu erst einmal empfand ich den Einstieg in die Geschichte etwas lang, das änderte sich dann aber ab der Hälfte des Buches und ich war in der Geschichte gefangen, ich empfand jedoch das vieles noch offen war und manches vielleicht in einem zweiten Teil der Schutzengelreihe erwähnt oder gar behandelt werden darf, ich wäre auf jeden Fall nicht abgeneigt einen zweiten Teil von Justin und seinen Engeln lesen zu dürfen.



Die Welt:

Die Geschichte spielt in Großbritannien, zumindest fühlte ich mich dort hingesetzt. Die Inselidylle sowie auch das raue Klima des Meeres tragen für mich dazu bei, das ich das Gefühl hatte, in Großbritannien zu stecken. Ansonsten ist es eine Welt, wie wohl jeder sie kennt.



Die Art:

Irgendwie erinnerte mich die Geschichte an ein ganz modernes Märchen. Eine Katze, ein Schaf, zwei Kinder, ein paar Engel und ein altes Haus mit vielen Rätseln verhilft mir das ich das Gefühl hatte in einem Märchen zu stecken. Letztlich ist das Buch auch am Ende mit einem Märchen bestückt und zwar warum die 7 Schwestern 7 Schwestern heißen. Für mich eine tolle Sache, denn Märchen mag ich an sich und nachdem es einfach wieder die typischen Zeichnungen und Gestaltungen von Mele Brink sind, die mich zusätzlich begeistern und berühren ist klar, das es einfach toll ist, das Buch zu entdecken.



Illustrationen:

Wie schon in Punkt die Art ist Mele Brink die Bildschafferin und das macht auch richtig Freude, sie weiß nämlich mit richtig kleinen süßen Aspekten richtig die Geschichte zu betonen und zu untermalen und zwar so das es realistisch und passend zur Geschichte wirkt.



Schreibstil:

Flüssig und angenehm, nur mit einem Punkt da tat ich mir schwer, es war mir zu viel wörtliche Rede in der Geschichte vorhanden, ansonsten ist es eine wirklich tolle Geschichte die mit Spannung, Gefühl und Fantasie spielt.



Charaktere:

Der Hauptcharakter ist vor allem Justin mit seiner Schwester, die Eltern, eine Katze und ein alter Fischer. Zusammen ergibt das eine bunte Mischung an Abwechslung und Liebenswertigkeiten.

Die Geschichte könnte einfach nicht stehen ohne diese Charaktere, würde nur einer fehlen oder einer zu viel in der Geschichte stecken, wäre die Geschichte nicht das, was sie ist.



Die Engel:

Obwohl die Engel ein Hauptbestandteil der Geschichte sind, sind sie doch eher eine Randfigur, eine Figur die zwar in die Erzählung kommt, aber vor allem geht es um die Menschen und weniger um die Engel. Was ich etwas schade empfand, denn die Engel hätten gerne mehr auftreten dürfen, deswegen hoffe ich sehr auf einen zweiten Teil.



Empfehlung:

Mögt ihr Geschichten die euer Herz wärmen, die euch Träumen lassen, die euch Lust auf Meer und mehr machen? Dann solltet ihr definitiv dieses süße Kinderbuch entdecken, auch wenn ich das ein oder andere nicht so genial fand, der gröbste Teil der Geschichte ist einfach toll und als Vorlesebuch und Erstlesebuch nicht zu schwer im Verständnis mit der passenden Spannung in der Geschichte.


Bewertung:

Ich gebe der Geschichte vier Sterne. Einerseits fand ich zwar manchen Punkt der mir nicht ganz so gut gefallen hat, aber in diesem Buch überzeugte mich die Autorin von ihrem Können und von ihrer Erschaffung genialer Welten.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Ich bin Mimi!" von Petra Steckelmann

Ich bin Ich
mama_liestvorvor 10 Monaten

ICH BIN MIMI ! und kein Häschen,Engelchen oder Mausezähnchen !
Tante Kunigunde und Adalbert kommen zu Besuch.Mimi versteckt sich im Wandschrank....gleicht geht's wieder los! "Ja wo ist denn mein Hoppelhäschen"....und so geht es den ganzen Nachmittag weiter.Wenn sie nicht reden will, nennt Sie Onkel Adalbert Stockfisch.Mama meint...Mimi schnattert eigentlich den ganzen Tag wie ein Entlein!...Jetzt reichts ! und dann beginnt Mimi zu Brüllen wie ein Löwe !.....
Mimi weiß genau was Sie will, sie will einfach nur Mimi sein ! Was ist nur mit den Erwachsenen los....Mimi mag die vielen Kosenamen nicht und das mit Recht!
Beim Lesen musste ich sehr oft schmunzeln, ertappen wir uns alle nicht mal dabei, unseren Liebsten Kosenamen zu verpassen ?
Aber übertreiben sollte man es natürlich nicht...Mimi mag das nicht und das sollte man respektieren ! Ein klasse Kinderbuch für starke Kinder ! Bestärkt Kinder zu sagen was Sie fühlen und denken.Petra Steckelmann hat eine fabelhafte Geschichte erschaffen und hervorheben möchte ich unbedingt ,die zauberhaften und sehr witzigen Illustrationen von Mele Brink.Tolle Zeichnungen, wenn aus Mimi plötzlich ein Hase,Mäuschen oder eine Prinzessin wird.
Ein wertvolles Kinderbuch aus dem Verlag Edition Pastorplatz zum Vorlesen ab 3 Jahren.Von mir fünf Lesesterne für eine hervorragende Geschichte.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Poetry Love (ISBN:undefined)
Manchmal schreibt das Leben Geschichten. Und so wie meine Protagonisten Laura zog es auch mich in einer Nacht-und-Nebel-Aktion mal nach London, um den Jungen meines Herzens zu erobern. Das ist viele Jahre her ... und anders als Laura, stolperte ich nicht von einer Katastrophe in die nächste. Auch wenn ich am Ende mit gebrochenem Herzen dastand.

Im Gegensatz zu mir findet Laura eine kreative Lösung, um ihr Gefühlschaos in den Griff zu bekommen.

Ich schreibe lediglich im stillen Kämmerlein von Herzschmerz und der großen Liebe. Laura hat eindeutig mehr Mut als ich!

Und darum geht es in „Poetry Love“:

Mit Schmetterlingen im Bauch kann die 16-jährige Laura genauso wenig anfangen wie mit Poetry Slams. Aber dann passiert das Unerwartete: Als sie ihre beste Freundin Anna zu einem dieser Wettbewerbe begleiten muss, verliebt sie sich Hals über Kopf – ausgerechnet in den Slammer Leo! Laura folgt ihrem Schwarm sogar bis nach London, ohne zu wissen, ob er ihre Gefühle erwidert. Die Katastrophe ist vorprogrammiert … und hat für Laura, die sich nie für eine Wortakrobatin gehalten hat, ungeahnte Folgen!

Seid gespannt auf:

  • Freundschaft & Eifersucht
  • Poetry Slam & Goethe
  • London & Hamburg
  • Fotoshooting & Glitzersteine
  • Schmetterlinge & beklebte Hühner 

Hier nun meine Frage für euch: Wenn du dich verlieben würdest, aber nicht weißt, wie dein Schwarm zu dir steht, würdest du dich, so wie Laura, Hals über Kopf ins Abenteuer Ungewissheit stürzen? Was würdest du anstellen, um deinen Schwarm deine Zuneigung zu offenbaren?

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten und freue mich auf unsere Leserunde! Dotbooks verlost 10 eBooks!

Eure Petra Steckelmann

113 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  leonii13vor 3 Jahren

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks