Petra Twardokus Coaching für Katzenhalter

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Coaching für Katzenhalter“ von Petra Twardokus

Hier wird nicht die Katze, sondern der Mensch gecoacht. Katzen verhalten sich aus ihrer Sicht nämlich immer absolut verständlich! Der Mensch lernt, die Verhaltensweisen seiner Katze nachzuvollziehen und zu verstehen. Dazu werden Irrtümer, Fehlinterpretationen und Missverständnisse aufgeklärt. Ziel ist es, Ursachen und Hintergründe für Katzenverhalten zu erfahren und im Zusammenleben adäquat darauf zu reagieren. So kann der Mensch Verhaltensweisen seiner Katze positiv beeinflussen oder in andere Bahnen lenken.

Stöbern in Sachbuch

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Coaching für Katzenhalter" von Petra Twardokus

    Coaching für Katzenhalter
    Janus_Junavorg

    Janus_Junavorg

    13. July 2012 um 20:31

    Ein muss für Katzenbesitzer, wenn man die Katzensprache verstehen will.
    Nach diesem Buch versteht man viel besser, warum Hunde und Katzen sich nicht verstehen, weil jedes Tier eine ganz andere Körpersprache hat.
    Schwanzwedeln beim Hund bedeutet etwas ganz anderes, als bei einer Katze.