Petra Würth , Jürgen Kehrer Todeszauber – Wilsberg trifft Pia Petry

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(4)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Todeszauber – Wilsberg trifft Pia Petry“ von Petra Würth

Der Albtraum eines jeden Varietébetreibers: Der weithin bekannte Magier Stefano Monetti stirbt während einer Vorstellung in Münster, weil ein Trick misslingt. Alle glauben an einen Unfall, nur Anna Ortega, die Assistentin des Toten, glaubt an Mord. Sie beauftragt Privatdetektiv Georg Wilsberg, der Sache auf den Grund zu gehen, und erzählt von einer geheimnisvollen Loge von Zauberern, die sich regelmäßig in Hamburg trifft. Was Anna und Wilsberg nicht wissen: Fast gleichzeitig wird in Hamburg Annas Schwester, die Salsa-Lehrerin Isabel Ortega, ermordet. Pia Petry, ebenfalls Privatdetektivin, findet die Leiche und nimmt den Tod ihrer Tanzlehrerin persönlich. Auch sie hat bald eine Spur - die sie zu der ominösen Loge führt. Wilsberg reist in die Elbmetropole und es bleibt nicht aus, dass sich die Wege der Detektive erneut kreuzen. Friedlich wird das Aufeinandertreffen nicht, denn die beiden haben noch eine Rechnung offen.

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Handlung geprägt von zu vielen Nebensächlichkeiten, was schnell in Langatmigkeit ausartet

Buchmagie

Fiona

Ein komplexer Pageturner mit einer beeindruckend starken und verkorksten Ermittlerin

Liebeslenchen

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen