Pfridolin Pferd

 4,4 Sterne bei 7 Bewertungen

Lebenslauf

Pfridolin Pferd ist ein begnadeter Autor, dessen Talent nur noch von seiner Bescheidenheit übertroffen wird. Ein freier und hungriger Geist, gefangen im Körper eines Pferdes. Wenn er nicht gerade auf der Flucht vor den Dressur-Ambitionen seiner Besitzerin ist, findet man ihn an der Heuraufe. Nebenbei ist er Erziehungsberechtiger für den Lutschi, das spanische Mähnenwunder. Der heißt eigentlich Lucero, hat aber die orale Phase nie überwunden.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Pfridolin Pferd

Cover des Buches Tod im Misthaufen (ISBN: 9783734788963)

Tod im Misthaufen

 (3)
Erschienen am 06.05.2015
Cover des Buches Tod auf der Stallgasse (ISBN: 9783754321515)

Tod auf der Stallgasse

 (1)
Erschienen am 26.07.2021
Cover des Buches Wenn's mal klappt, guckt natürlich keiner (ISBN: 9783757829131)

Wenn's mal klappt, guckt natürlich keiner

 (1)
Erschienen am 04.09.2023

Neue Rezensionen zu Pfridolin Pferd

Cover des Buches Wenn's mal klappt, guckt natürlich keiner (ISBN: 9783757829131)
CarinaWarnstaedts avatar

Rezension zu "Wenn's mal klappt, guckt natürlich keiner" von Pfridolin Pferd

Klasse Buch!
CarinaWarnstaedtvor 8 Monaten

Das neue Buch von Pfridolin Pferd ist da und wenn Pfridolin aus dem Nähkästchen plaudert, kann man davon ausgehen, dass es kurzweilig, lustig und lehrreich wird. So auch dieses Mal. 😊


Das Buch ist gefüllt mit vielen kleinen Geschichten, wobei die Kapitel echt kurz sind (was ich angenehm finde, dann hat man direkt ein Erfolgserlebnis - und man kann immer wieder denken "nur noch ein Kapitel"). Jedes Kapitel beginnt mit einem kleinen Bild von Pfridolin auch am Anfang des Buches empfängt uns der Autor höchst selbst.


Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und nebenbei wird auch noch ganz viel Wissen über verschiedene Aspekte der Pferdewelt vermittelt (Innere Bilder, Kandaren, Freiarbeit, Horse Walking, Handpferdereiten, Garrocha, ...).

Cover des Buches Tod auf der Stallgasse (ISBN: 9783754321515)
CarinaWarnstaedts avatar

Rezension zu "Tod auf der Stallgasse" von Pfridolin Pferd

Humorvoller Pferdekrimi, der in der Vorweihnachtszeit spielt
CarinaWarnstaedtvor 2 Jahren

Schon bei einem Blick auf den Klappentext wird klar: Das ist kein toternster Krimi. Auf den pfridolinschen Humor muss man also nicht verzichten.


Passend zur Weihnachtszeit ist in Meisenwald auf der Stallgasse ein Nikolaus ermordet aufgefunden worden. Und zu allem Überfluss gibt es auch noch einen Seriendieb und eine wichtige Weihnachtsquadrille. 


Beim Lesen wechselt man zwischen verschiedenen Standorten und Perspektiven, wobei alles mit der bekannten Leichtigkeit und einer ordentlichen Portion Ironie geschrieben ist. Hier bleibt natürlich auch das eine oder andere Klischee nicht aus. Mit am besten gefällt mir ja Companero mit seinem Ruhrpottlang und der herrlich ehrlichen Art.


Am Anfang kam ich mit den vielen Charakteren etwas durcheinander, aber das hat sich dann schnell gelegt, weil eigentlich alle sehr individuell und damit direkt zu erkennen sind. 😄 


Aber Achtung: In dem Buch ist ein Spoiler für einen vorherigen Titel enthalten. Die Krimis sind zwar in sich abgeschlossen und man braucht das Vorwissen aus anderen Büchern nicht, aber wenn man unbefangen miträtseln will, wer der Täter war, würde ich empfehlen, die Bücher der Reihe nach zu lesen.


Mein Fazit: Wieder sehr kurzweilig und lustig geschrieben und thematisch perfekt für die Vorweihnachtszeit - mir persönlich gefallen die Geschichten vom Pferd aber besser. 😊

Cover des Buches Wenn Reiten einfach wäre, würde es Radfahren heißen (ISBN: 9783754378250)
CarinaWarnstaedts avatar

Rezension zu "Wenn Reiten einfach wäre, würde es Radfahren heißen" von Pfridolin Pferd

Lustiges und kurzweiliges Buch!
CarinaWarnstaedtvor 2 Jahren

Das Buch ist wirklich kurzweilig. In vielen kurzen Kapiteln (wirklich nur ein paar Seiten) berichtet Pfridolin über sein Leben mit seiner Besitzerin, der Reitlehrerin, Lutschi dem spanischen Mähnenwunder und vielen anderen Gestalten, die man so oder so ähnlich aus dem eigenen Pferdealltag kennt. Dabei wird die ganze Pferdewelt herrlich selbstironisch aufs Korn genommen. Und ich glaube wirklich jeder, dem dieser Humor (ich liebe Ironie, von daher war das genau das Richtige für mich) ansatzweise gefällt und der ein Mindestmaß an Selbstreflexion hat, wird sich und andere in den kurzen Geschichten wiederfinden und sie lieben. Und ganz nebenbei wird auch noch viel Wissenswertes über Pferde vermittelt.

Jedes Kapitel beginnt mit einem Foto und einer passenden humorvollen Unterschrift. Besonders schön finde ich das kleine Detail, dass die Fotos sogar bunt sind. Das sieht man nicht oft in Büchern (denn das ist deutlich teurer im Druck). Manche der Fotos waren etwas dunkel, das fand ich ein bisschen schade, auch wenn das nur eine Kleinigkeit ist.

Jedenfalls wird es wohl nicht das letzte Pfridolin Buch gewesen sein, das ich lesen werde.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 1 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks