Pfridolin Pferd Tod im Misthaufen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tod im Misthaufen“ von Pfridolin Pferd

Eigentlich ist Pfridolin ein Freizeitpferd, das höchstens vom Gedanken an die nächste Mahlzeit oder dem Wunsch nach einem Liebesleben geplagt wird. Sein bester Kumpel Faxe hat ebenfalls die Ruhe weg. Als beide unverhofft eine Leiche finden, hat die beschauliche Zweisamkeit ein Ende. Mit einem Mal überschlagen sich die Ereignisse - die Beiden gehen auf Mörderjagd und Pfridolin hat trotz seiner abscheulich schief geschnittenen Mähne erstaunliche Erfolge beim anderen Geschlecht. Auch die Farbe Rosa, der Pfridolin als Fast-Hengst sonst eher ablehnend gegenübersteht, spielt eine wichtige Rolle bei den Ermittlungen des nicht ganz so dynamischen Duos.

„Ich sehe schon, sie müssen hier durch. Die Pferde wollen nach Hause, das sieht sogar ein Blinder.“ – kleiner Seitenhieb zu dem Giftzwerg, der böse guckte, aber nicht zu widersprechen wagte. Das lag wahrscheinlich daran, dass der nette Polizist ranghöher als der Giftzwerg war. Wie bei uns in der Wallachherde halt. Wir Pferde kennen uns mit sowas aus.

Fasthengst mit großem Ego sorgt für unterhaltsames Krimigeschehen.

— MargareteRosen

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

"Sebastian Fitzek hat es einfach drauf!"

Lexy_Koch

Lass mich los

Eher ein Krimi-Drama Mix

Manuela_Pfleger

Zu viele Köche

Ein Klassiker in Neuauflage - amüsant

Bibliomarie

Die perfekte Gefährtin

Echt genial, hat mir sehr gut gefallen

Sassenach123

Hex

Wer hier Horror a la Blair Witch Project sucht, sucht vergeblich!

Ashimaus

Im Traum kannst du nicht lügen

Spannende Gerichtsverhandlung über die Schuld bei einem Amoklauf.

campino246

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dieser Krimi ist eine Herzenssache!

    Tod im Misthaufen

    MargareteRosen

    29. August 2016 um 17:18

    Pfridolin kannte ich schon eine Weile auf twitter. Seine Sprüche waren einfach genial. So wie dort erzählt er locker flockig vom Leben eines Fast-Hengstes auf einem Gestüt.Das Leben eines Frauenverstehers und großen Genies ist nicht leicht. Doch versteht es Pfridolin seine Besitzerin, kurz "die Frau" genannt, meisterlich um den kleinen Finger zu wickeln.Eines Morgens entdeckt er mit seinem besten Freund, dem Pony Faxe, eine Leiche im Misthaufen. Und schon geht das Ermitteln los.Bei den tierischen wie menschlichen Protagonisten wird das Ermitteln und suchen nach Beweisen humorig in Szene gesetzt. Die Liebe kommt auch nicht zu kurz. Nur Pfridolin, der Schwarm aller Frauen, so denkt er selbst über sich, kommt zu kurz. Als Wallach hat man es eben nicht so leicht bei den Frauen.Ich habe mit viel Spaß und lauten Lachern mich von einer Szene zur anderen gelesen. Einfach genial!Für alle Freunde des Reitsportes, des Humors und des leichten Krimis kann ich das Buch nur wärmstens empfehlen.Dieser Krimi ist eine Herzenssache!Ein super selbstaufgelegter Krimi, der es verdient gelesen zu werden!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks