Phaedra Patrick

 4.1 Sterne bei 16 Bewertungen

Alle Bücher von Phaedra Patrick

Phaedra PatrickWie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte und am Ende doch sein Herz fand
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte und am Ende doch sein Herz fand

Neue Rezensionen zu Phaedra Patrick

Neu
Ayleen256s avatar

Rezension zu "Wie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte und am Ende doch sein Herz fand" von Phaedra Patrick

So skurril wie der Titel selbst
Ayleen256vor 2 Monaten

Arthur Pepper ist 69 Jahre alt und Witwer. Sein Leben besteht aus der immer gleichbleibenden Routine. Während seine beste Freundin eine Pflanze ist, um die er sich kümmert, versteckt er sich vor seiner Nachbarin, die ihn regelmäßig Besuche abstattet. Durchbrochen wird dieser Kreislauf von einer Entdeckung: Er stößt auf ein Armband seiner Frau, welches sie versteckt hatte. Hatte seine Frau Geheimnisse vor ihm? Jeder der 8 Anhänger scheint seine ganz eigene Geschichte zu erzählen. Arthur macht sich auf die Suche danach und nicht zuletzt auf eine Suche nach sich...

Ich muss sagen, dass mich tatsächlich der ewig lange und kuriose Titel auf das Buch neugierig gemacht hat. Außerdem fand ich den Klappentext total schön. Ein grummeliger Opa, der eigentlich ganz viel Herz besitzt und sich auf die Spuren seiner geliebten, bereits verstorbenen Frau macht. Vielleicht hätte ich den Klappentext etwas wörtlicher nehmen sollen, denn dort ist die Rede davon, dass Arthur mit einem Tiger kämpft und Aktmodell wird.

Und tatsächlich, nach einer sehr schönen Einleitung, in der man Arthur kennen und lieben lernt mit seiner verschrobenen Art, werden die Ereignisse wirklich skurril, wie im Absatz zuvor beschrieben. Begonnen mit dem ersten Anhänger, findet er stets einen neuen Hinweis, der ihm zum nächsten Anhänger führt. Leider sind diese Hinweise ziemlich an den Haaren herbeigeholt. Die realitätsfernen Ereignisse - wie seine Tigerbegegnung- machen die Handlung sehr fiktiv, vor allem da ich mir nicht vorstellen konnte, dass die Hauptfigur so handeln würde, selbst wenn er über sich hinauswächst.

Die Idee des Buches fand ich sehr schön, aber die Handlung unglaubwürdig, was den Inhalt des Buches dämpfte. Ich vergebe 2 Sterne, weil ich keinen Bezug aufbauen konnte.

Kommentieren0
0
Teilen
B

Arthur Pepper lebt seit dem Tod seiner Frau sehr zurückgezogen. Er verlässt kaum noch das Haus, sein Tagesablauf ist routiniert, die Beziehung zu seinen Kindern ist zerrüttet. Nur seine Nachbarin sieht regelmäßig nach ihm und versorgt ihn mit selbstgekochtem Essen. Am ersten Todestag seiner Frau beschließt er schweren Herzens ihre Sachen auszusortieren. Dabei findet er ein Bettelarmband, das er noch nie zuvor gesehen hat. Einem ersten Hinweis nachgehend, beginnt er die Geschichten hinter den Anhängern aufzudecken und lernt dabei eine Vergangenheit seiner Frau kennen, von der er nichts wusste. Verunsichert darüber, wer seine Frau eigentlich wirklich war, erlebt er mehr als nur ein Abenteuer und schafft es völlig neu Resümee über sein Leben zu ziehen. 


Die Geschichte ist wirklich rührend. Die Trauer, in der Arthur Pepper sich befindet, nimmt einen mit; Schließlich könnten wir uns in einigen Jahren alle einmal in der gleichen Situation wiederfinden. Die Liebe, die er noch weit über den Tod hinaus für seine Frau empfindet, wirkt rein, ehrlich und einfach nur wie das perfekte Märchen. 
In dem Buch macht Arthur Pepper eine unglaubliche Entwicklung durch. Aus Liebe zu seiner Frau gelingt es ihm, aus seinem Alltagstrott auszubrechen und sich selber in Situationen zu bringen, die ihm unangenehm sind. Er wird waghalsig, abenteuerlustig; Der Rentner, der in seinem ganzen Leben nie seine Heimatstadt verlassen hat, beginnt die Welt zu entdecken. 

Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Das Buch ist, trotz des traurigen Untertons aufgrund der Trauer, ziemlich witzig geschrieben. Man kann den Roman gut nebenbei lesen ohne tief eintauchen zu müssen. Aber auch gerade das macht dieses Buch so gut. 

Es hat mir wirklich gefallen, die Abenteuer mit Arthur Pepper zu erleben. Während des Lesens musste ich persönlich oft an meine Beziehungen zu meinen Großeltern und Eltern denken. Das Buch hat den Gedanken angeregt, dass Menschen oftmals einsamer sind als sie es auf den ersten Blick zu sein scheinen und wir uns mehr Zeit für die nehmen müssen, die uns so wichtig sind. 
Es waren ganz große Emotionen, die ich empfunden habe und immer noch empfinde. Mir hat dieses Buch wirklich gut gefallen. 

Kommentieren0
0
Teilen
AnnieHalls avatar

Rezension zu "Wie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte und am Ende doch sein Herz fand" von Phaedra Patrick

Ein Roman der leisen Zwischentöne...
AnnieHallvor 4 Monaten

Wie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte und am Ende doch sein Herz fand ist ein Roman von Phaedra Patrick und 2018 im btb Verlag erschienen.

Arthur Pepper ist 69 Jahre alt und seit einem Jahr Witwer. Nach dem Tod seiner Frau Miriam hat er sich zurückgezogen, lebt nach einem geregelten Tagesablauf und ignoriert die Hilfe seiner Nachbarin. Bis er eines Tages zwischen den Sachen seiner Frau ein Armband mit acht Anhängern findet, das seine Neugierde weckt. Welche Geschicht steckt hinter den Anhängern und hatte seine Frau Geheimnisse vor ihm. Notgedrungen begibt sich Arthur auf die Suche nach Antworten und damit auf eine abenteuerliche Reise, die ihn bis nach Indien führt…

Phaedra Patrick erzählt eine warmherzige Geschichte über Verlust, Einsamkeit und Geheimnisse. Ein ruhiger Roman, der zeigt, wie sehr Begegnungen und Erlebnisse außerhalb der eigenen Wohlfühlzone das Leben bereichern können. Der anfangs schwermütige und in sich gekehrte Arthur, öffnet sich langsam den Menschen in seiner Umgebung und meistert so manche abenteuerliche Situation.
Je mehr er über Miriams Vergangenheit erfährt, desto mehr stellt er seine Ehe in Frage, um am Ende zu akzeptieren, dass jeder Mensch Geheimnisse hat und selbst in einer Ehe nicht alles miteinander teilt.

Ein berührender und unterhaltsamer Roman über eine abenteuerliche Reise, bedächtig erzählt, mit sympathischen Protagonisten und wunderbaren Begegnungen, die einem zum Lachen und Weinen bringen. Eine Geschichte der leisen Zwischentöne, die zum Nachdenken anregt und zeigt, wie man das eigene Leben bereichern kann, indem man von der eigenen Routine abweicht und sich neuen Wegen öffnet.

Kommentieren0
51
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks