Phil Humor Kleopatras Tagebuch - Teil 1

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kleopatras Tagebuch - Teil 1“ von Phil Humor

Kleopatras Tagebuch: Kleopatra VII. Philopator erzählt von ihrem Vater Ptolemaios XII., ihrem Bruder Ptolemaios XIII., ihrer Schwester Berenike IV., von Caesar, Crassus, Pompeius, Marcus Antonius, Lukrez und Cicero. Sie hat einen munteren Erzählstil.

Stöbern in Biografie

Barbarentage

Ein grandioses Buch

Nachtschwärmer

Troublemaker

Sehr exposiver Stoff und überaus mutiv. Respekt!

AberRush

Ich bin mal eben wieder tot

Persönliche Aufarbeitung der Angststörung. Leider ziemlich wirr geschrieben und gerät am Ende zu sehr ins Schwafeln.

katzenminze

Wir werden glücklich sein

Eine Schicksalsgeschichte, die berührt, aber auch Mut macht & Bewunderung für eine so starke Frau auslöst.

howaboutlife

Mileva Einstein oder Die Theorie der Einsamkeit

Eine emotionale Biografie über eine gescheiterte Wissenschaftlerin wie Ehefrau.

seschat

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Das geht unter die Haut.

blaues-herzblatt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geschichte angeblich humorig

    Kleopatras Tagebuch - Teil 1

    mistellor

    Hier versucht der Autor eine Aera der Geschichte Alt-Ägyptens mit Humor darzustellen. Das heißt,  er lässt Kleopatra ein Tagebuch in der  heutigen Sprache schreiben, was reichlich bemüht wirkt. Die Fakten stimmen, aber der Text ist einfach mit zu viel Faktenwissen überfrachtet, so dass der gesamte Lesefluss ständig durch lateinische oder ägyptische Namen unterbrochen wird. Da ich annehme, dass dieses Buch für Jugendliche geschrieben wurde, um ihnen das Fach Geschichte näher zu bringen, stören diese Leseunterbrechungen besonders und ich kann mir vorstellen, dass einige jugendliche Leser das Buch entnervt weglegen. zudem wirken die Gedanken und auch die Sprache nicht passend. Schade, der Ansatz, Geschichte lebendig und mit Humor den Schülern oder Jugendlichen näherzubringen,  ist schon mit Asterix erfolgreich praktiziert worden. Nur mit diesem Buch ist es leider nicht gelungen.   

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks