Philip Ardagh

 4.2 Sterne bei 400 Bewertungen
Autor von Schlimmes Ende, Furcht erregende Darbietungen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Philip Ardagh

Über zwei Meter lang, ein buschiger Bart - Philip Ardagh ist nicht nur sehr groß und sehr haarig, sondern er hat auch mehr als 50 Bücher geschrieben für Kinder jeden Alters. Allerdings keines, das nur annähernd so wäre wie "Schlimmes Ende". Ardagh, der mit seiner Frau und zwei Katzen in einem kleinen Küstenort in England lebt, arbeitete u. a. als Werbetexter, als Reinigungskraft in einer Klinik, als (höchst untauglicher) Bibliothekar und als Vorleser für Blinde. Derzeit ist er Vollzeit-Schriftsteller. Seine Bücher, die er unter verschiedenen Namen veröffentlicht, wurden bislang in neun Sprachen übersetzt. "Schlimmes Ende" wurde mit dem "Deutschen Jugendliteraturpreis" und mit dem "LUCHS" ausgezeichnet, der von einer Jury der "Zeit" und Radio Bremen verliehen wird.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Bell und Fletsch – Auf falscher Fährte

Neu erschienen am 07.05.2020 als Hardcover bei Schneiderbuch.

Hasen rasen mit dem Bus

 (8)
Neu erschienen am 16.03.2020 als Hardcover bei Dragonfly.

Alle Bücher von Philip Ardagh

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Schlimmes Ende9783570215074

Schlimmes Ende

 (150)
Erschienen am 01.11.2004
Cover des Buches Furcht erregende Darbietungen9783442465170

Furcht erregende Darbietungen

 (46)
Erschienen am 10.12.2007
Cover des Buches Familie Grunz hat Ärger9783407820327

Familie Grunz hat Ärger

 (33)
Erschienen am 03.02.2014
Cover des Buches Schlechte Nachrichten9783570216965

Schlechte Nachrichten

 (28)
Erschienen am 09.10.2006
Cover des Buches Unliebsame Überraschungen9783570217948

Unliebsame Überraschungen

 (19)
Erschienen am 02.04.2007
Cover des Buches Allerletzter Akt9783570128602

Allerletzter Akt

 (10)
Erschienen am 20.08.2007
Cover des Buches Abscheuliche Angewohnheiten9783570218525

Abscheuliche Angewohnheiten

 (10)
Erschienen am 08.02.2008
Cover des Buches Hasen rasen mit dem Bus9783748800279

Hasen rasen mit dem Bus

 (8)
Erschienen am 16.03.2020

Neue Rezensionen zu Philip Ardagh

Neu
K

Rezension zu "Hasen rasen mit dem Bus" von Philip Ardagh

Eine verrückte Hasenbande
Krihovor 10 Tagen

Eine verrückte Hasenbande möchte euch auf eine turbulente Busfahrt mitnehmen.

Anschnallen und festhalten! Es geht los!

Die Geschichte handelt von einem wahnsinnigen Haufen Hasen, die einen Bus kapern und die ganze Stadt unsicher machen. Sie machen vor nichts und niemanden Halt. Als sie allerdings genug vom Busfahren haben, suchen sie gleich das nächste Verkehrsmittel für einen weiteren Nervenkitzel auf.

Die Texte sind in Reimform geschrieben und werden hervorragend von den witzigen Illustrationen unterstrichen. Auf den Bildern gibt es zudem richtig viel zu entdecken. Nicht nur aufheiternde Charaktere bereichern die Geschichte, sondern auch ein Suchspiel für die kleinen Zuhörer. Denn die Polizei jagt zwei Diebe, die sich in der Geschichte gekonnt verstecken.

Fazit: Es ist eine lustige Geschichte mit brillanten Illustrationen. Allerdings gibt es für die teilweise holprigen Reime einen Punkt Abzug.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Hasen rasen mit dem Bus" von Philip Ardagh

Die Hasen rasen mit dem Bus
diekleineraupe27vor einem Monat

DIE HASEN RASEN MIT DEM BUS

Von Philip Ardagh – Illustriert von  Ben Mantle

Deutsche Erstausgabe, Dragonfly in der HarperCollins Germany GmbH


Die Hasen rasen mit dem Bus durch Mümmelburg und machen alles unsicher. Sie rasen an Bushaltestellen vorbei und schliddern mit Vollgas durch die Kurven. Alle Bewohner von Mümmelburg sollten sich lieber in acht nehmen, denn der Bus bremst nur für Hasen.

Eins kann ich vorweg nehmen. Mein Sohn (2,5 Jahre ) mag dieses Buch sehr gerne und beim auspacken aus dem Karton kam direkt ein großes „Wooow“ aus ihm heraus geschossen.

Er liebt alles was Räder hat und alles was fahren kann. Besonders große Bahnen und natürlich auch Busse mit wahnsinnig ggroßen Rädern.

Jede einzelne Seite wurde und wird immer wieder neu und genau betrachtet und immer wieder kleine neue Details entdeckt und bestaunt. Auch wenn die mit dem Bus rasenden Hasen die Hauptrolle in dieser Geschichte spielen, ist aber die gesamte Tierwelt, von Mäusen bis hin zu Elefanten und Löwen in diesem Buch zu bestaunen. Einige Seiten wirken sogar wie ein Wimmelbuch wo es ganz besonders viel zu entdecken gibt.

Dieses Buch bietet einen wahnsinnig großen Anreiz zum bewundern, entdecken und natürlich auch zum erzählen. Wirklich schöne und farbenfrohe Illustrationen geben viele Erzählanlässe. Gerade auch im Bezug auf unseren schnelllebigen und hektischen Alltag kann man dem jungen Leser auf schöne und anschauliche Weise erklären, dass man im Verkehr als Fußgänger sehr vorsichtig sein muss, denn speziell in dieser Geschichte bremsen die Hasen nur für Hasen und rasen sehr schnell durch die Straßen und schliddern um die Kurven.


Die Geschichte ist in einer sehr einfachen und kindgerechten Sprache gehalten, sodass auch die kleinsten Leser gut mithören und mit sprechen können, da sich einige Sätze wie „Hasen rasen durch den Bus“ oder „Das Hasenbaby schreit und brüllt“ wiederholen, dennoch sollte dieses Buch in Reimform geschrieben sein, vieles reimt sich aber leider nicht. Dies kann natürlich auch an der Übersetzung liegen, da dieses Buch im original auf Englisch erschienen ist. Aber bezogen auf die Geschichte und das Abendteuer, welches auf den jungen Leser erwartet, stört es in keinerlei Art und Weise.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Hasen rasen mit dem Bus" von Philip Ardagh

Grandios illustriertes Vorlesebuch mit einer sehr kurzen Story
Liebeslenchenvor einem Monat

Das Vorlesebuch von Philip Ardagh »HASEN RASEN MIT DEM BUS« erzählt die verrückte Geschichte einer Hasentruppe, die mit dem Bus quer durch Mümmelburg rast. Da müssen die Bewohner besonders gut aufpassen, denn so ein schneller Bus voller Hasen, kann sehr gefährlich sein.

Zuallererst fällt den Lesern, egal ob jung oder alt, natürlich das zuckersüße Cover ins Auge. Dass sich diese wundervollen Illustrationen durchs gesamte Buch ziehen, ist das Schönste an diesem Werk. Hier kann man die Arbeit des Künstlers Ben Mantle einfach nur über alle Maße loben.

Die kurze Geschichte ist zum größten Teil in sich reimende Verse aufgebaut, was ich persönlich beim Vorlesen immer sehr mag. Allerdings wiederholen sich manche Sätze unregelmäßig, was für mein Gefühl kaum Sinn ergibt und ehr verwirrt.

Zudem finde ich schade, dass es eigentlich nur die Illustrationen sind, die die kleinen Leser an die Seiten fesseln. Von der ereignislosen Story selbst, bleibt nicht wirklich viel im Gedächtnis hängen.

Dass es neben den rasenden Hasen noch eine weitere kleine Bildergeschichte zu entdecken gibt, haben wir erst später bemerkt.
Wenn man sich die Illustrationen ganz genau anschaut, gibt es direkt zu Anfang Hinweise auf einen Gefängnisausbruch. Zwei Eichhörchnchen-Banditen befinden sich auf der Flucht und werden über alle Buchseiten von der ziemlich ratlosen Polizei gejagt. Das ist wirklich spaßig und das gemeinsame Suchen gefällt den Kindern beim Vorlesen sehr.

Alles in allem ist »HASEN RASEN MIT DEM BUS« ein großartig illustriertes und detailverliebtes Vorlesebuch, das seine jungen Leser zum Lächeln bringt. Dass die Geschichte handlungstechnisch kaum etwas hergibt, ist ziemlich schade. Dennoch macht es Spaß, sich gemeinsam mit den Kindern dieses Buch anzuschauen und die unterschiedlichen Szenen am Rande der Hauptgeschichte zu interpretieren.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Familie Grunz gerät ins SchwimmenundefinedD

Auf geht's in ein neues Grunz-geniales Abenteuer!

Endlich geht es weiter mit Familie Grunz und ihren lustig-schrägen Geschichten. Nach "Familie Grunz hat Ärger" ist mit "Familie Grunz gerät ins Schwimmen" von Philip Ardagh nun endlich der zweite Band der liebenswerten Kinderbuchreihe erschienen. Genial von Harry Rowohlt übersetzt und von Axel Scheffler illustriert, macht Lesen  bei diesem Buch garantiert Spaß und ist für Kinder und Eltern ein Erlebnis für alle Sinne!

Mehr zum Inhalt:
Ob Sie’s glauben oder nicht: DIESMAL ist Familie Grunz in GEHEIMER MISSION unterwegs. Sie meinen, die Grunzens AN SICH stünden dem entgegen? Von wegen Diskretion, Anonymität, Geschicklichkeit und so? Da kennen Sie aber die Grunzens schlecht! Für wahrlich geheime Dienste kann es nur die einen geben. Der Auftrag: Den mysteriösen GROWI (= eine Person von Großer Wichtigkeit) von A nach B zu schaffen. Dafür gibt Herr Grunz sein letztes (= einziges) Hemd. Und wagt sich sogar samt Kind und Kegel, samt Frau, Elefant und Eseln auf hohe See. Dabei gerät alles mächtig ins Schwanken – und der GROWI in große Gefahr ... Ob der arme Kerl je in B ankommen wird?! Zum Glück hat Sohnemann die Zügel, äh, die Ruder fest im Griff.

Leseprobe | Webseite zum Buch

Seid ihr neugierig geworden, wie es mit Famile Grunz weitergeht? Möchtet ihr sie bei ihrer geheimen Mission begleiten? Dann habt ihr jetzt die Chance eins von 10 Büchern zu gewinnen, die wir zusammen mit dem Beltz & Gelberg Verlag unter allen verlosen, die uns die folgende Frage bis zum 16.02.2014 beantworten:

Was für lustige oder geheime "Missionen" habt ihr schon mit euren Kindern bzw. selbst als Kind erlebt? Welche Erlebnisse waren besonders aufregend, witzig oder überraschend für euch?


© Nosy Crow / picture alliance dpa
118 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Familie Grunz hat Ärgerundefined
Viele von euch haben schon darauf gewartet und jetzt endlich gibt es wieder ein LovelyBooks Leseabenteuer! Diesmal erwartet euch mit "Familie Grunz hat Ärger" von Philip Ardagh eine wirklich schräge Geschichte! Familie Grunz ist nämlich alles andere als normal und gaaanz schön seltsam. Mit seinen fantasievollen und witzigen Illustrationen gibt Axel Scheffler dem Buch noch das gewisse Etwas. Ein urkomischer Lesespaß, dank dem der Bauchmuskelkater vom vielen Glucksen und Lachen garantiert ist!

Was ist das LovelyBooks Leseabenteuer?
Das Leseabenteuer ist eine Leserunde für Kinder und ihre Eltern, in der es, ähnlich wie bei der Lesechallenge, einige (freiwillige) Aufgaben zu bearbeiten gilt. Dazu gehören ein Quiz, die von den Eltern zu verfassende Rezension sowie einige kreative Aufgaben für die Kinder. Die Aufgaben können in beliebiger Reihenfolge bis zum 01.September bearbeitet werden. Jede bearbeitete Aufgabe wird mit einer „Biene“ belohnt. Für die Teilnahme erhalten alle Kinder eine Urkunde von uns, auf der die Anzahl der gesammelten Bienen vermerkt wird.

Mehr zum Buch:
Herr und Frau Grunz sind griesgram grummelig, grunzend blöd und so stinkig, dass man sie bereits zehn Meter gegen den Wind riecht. Aber keine Bange: Ihr Sohn ist nicht ganz so seltsam. Mal abgesehen von den schiefen Ohren, den zu Berge stehenden Haaren und dem ollen blauen Kleid. Sohnemann ist sogar ziemlich helle und auf Zack. Höflich, hilfsbereit, mitfühlend. So ganz und gar anders als Herr und Frau Grunz. Und deshalb fragt er sich völlig zurecht: KÖNNEN DAS WIRKLICH MEINE ELTERN SEIN???!! Schon ist Sohnemann mittendrin in einer abenteuerlichen Elternsuche, die irrwitzigste Wendungen nimmt ...
Altersempfehlung: ab 8 Jahren

Der Beltz Verlag stellt 20 Leseexemplare zur Verfügung. Wenn ihr euch bewerben wollt, teilt uns dazu einfach bis zum 24.07. mit, wie alt eure Kinder sind und warum ihr das Buch gern lesen möchtet. 

P.S.: Es gibt sogar eine eigene Website zum Buch! Dort findet ihr Wallpaper, den Buchtrailer, eine Bastelanleitung und ein interaktives Spiel!


199 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Philip Ardagh wurde am 11. September 1961 in Großbritannien geboren.

Philip Ardagh im Netz:

Community-Statistik

in 337 Bibliotheken

auf 36 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks