Philip Davies

 4.7 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Philip Davies

London Hidden Interiors

London Hidden Interiors

 (1)
Erschienen am 08.11.2012
Lost London 1870-1945

Lost London 1870-1945

 (1)
Erschienen am 28.10.2014
Images of Lost London

Images of Lost London

 (0)
Erschienen am 03.10.2013

Neue Rezensionen zu Philip Davies

Neu
Grandvilles avatar

Rezension zu "[(Images of Lost London )] [Author: Philip Davies] [Oct-2013]" von Philip Davies

London, wie es einmal war
Grandvillevor 4 Jahren

London - jeder hat ein anderes Bild vor Augen, wenn er den Namen der Stadt hört. Für mich ist London eine der schönsten Städte der Welt. Jeder sollte sie einmal durchwandert haben, auch abseits der Touristenpfade. Es gibt wirklich interessantes in London zu sehen, als Madame Tussauds. Aber was wir alle nicht erlaufen können ist die Vergangenheit, die sich Philip Davies in diesem Buch widmet. "Lost London" zeigt Gebäude, Straßen und einige Szenen des Alltags, wie es sie heute nicht mehr gibt. Viele Gebäude sind dem Lauf der Geschichte anheim gefallen und wurden durch Unglücke zerstört oder einfach abgerissen um etwas neues zu bauen. Ein Kapitel gegen Ende des Buches befasst sich mit der Zerstörung durch Bombenangriffe während des zweiten Weltkrieges.

Falls man etwas am Buch kritisieren möchte, kann man daran meckern, dass es keine deutsche Ausgabe dieses Buches gibt, das es viele Abbildungen gibt, die über eine Doppelseite gehen und man teilweise aufgrund der Knickfalte das Bild nicht ganz genießen kann. Auch fand ich es im Nachhinein ein wenig schade, dass es kein vergleichendes Foto von der Gegenwart gibt. Gerne hätte ich gewusst, in wie weit die Unterschiede in über 100 Jahren für einen Straßenzug oder ein Grundstück die Ansicht verändert haben. Bei vielen Gebäude habe ich es bedauert, dass sie nicht mehr existieren. Aber vermutlich waren sie in Wirklichkeit baufälliger oder zugiger als man es anhand eines Fotos erahnen kann. Interessant der Einblick in die Wohnquartiere der Armen um diese Gebäude und Gassen ist es nicht wirklich schade.
Dem Text konnte ich nicht in seiner Gänze folgen, mein Englisch ist einfach nicht gut genug.

Ein für mich ganz toller Bildband, mit sehr schönen schwarz-weiß/Sepia-Fotografien. Ein nicht zu romantischer Blick in die Vergangenheit, der Autor hat das in seinem Vorwort klar gesagt. Interessant das Kapitel über die Bombenangriffe. Für London(-Hardcore)-Fans auf jeden Fall ein Muss.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks