Philip K. Dick Blade Runner/Ubik/Marsianischer Zeitsturz

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(10)
(14)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blade Runner/Ubik/Marsianischer Zeitsturz“ von Philip K. Dick

Der große Philip-K.-Dick-Omnibus – die berühmtesten Romane in einer einzigartigen AusgabePhilip K. Dick hat unsere Vorstellung von der Zukunft geprägt wie kaum ein anderer Schriftsteller. Und Filme wie „Blade Runner“, „Minority Report“, „Scanner Darkly“ und „Paycheck“, die nach seinen Romanen entstanden sind, haben ein Millionenpublikum begeistert. Längst ist Dick zu einem Klassiker der amerikanischen Literatur geworden – mit diesem Sonderband, der die drei bekanntesten Romane Dicks erstmals zusammenführt, wird dies nachhaltig unter Beweis gestellt!

Ein toller Dreierpack zum Einstieg in das PKDick-Universum! Alle drei Geschichten lassen einen wegtauchen in diese skurilen Zukunftswelten!

— Stryke83
Stryke83

"Blade runner" nennt sich auch der unterschenkelamputierte Läufer Oscar Pistorius, der auf speziell angefertigten Prothesen läuft.

— Holden
Holden

Stöbern in Science-Fiction

Zeitkurier

Ein wirklich tolles Buch. Nur das Ende lässt mich ratlos zurück. Vorsicht, scheint auch wieder eine Triologie zu sein.

lexana

Superior

Spannende Dystopie mit überraschenden Wendungen und einer tollen Grundidee

Meine_Magische_Buchwelt

Scythe – Die Hüter des Todes

Sehr spannend, wahnsinnig gut.

IrisBuecher

Spin - Die Trilogie

Sehr langes, aber tolles Buch mit tiefgreifend, umfassender Geschichte. Für SciFi-Fans sehr zu empfehlen.

gynu

Weltasche

Von Seite 1 bis zum Schluss Liebe für jede Zeile <3

vk_tairen

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Hier erwarten den Leser definitiv überraschende Wendungen und keine vorhersehbare Handlung

Meine_Magische_Buchwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Blade Runner/Ubik/Marsianischer Zeitsturz" von Philip K. Dick

    Blade Runner/Ubik/Marsianischer Zeitsturz
    marion_gallus

    marion_gallus

    02. December 2011 um 21:39

    Rick Deckard ist einer der Menschen, die nach dem letzten Weltkrieg und der daraus resultierten atomaren Verseuchung auf der Erde geblieben sind. Die Städte sind grösstenteils verwaist, ein giftiger Staub senkt sich nach wie vor auf alles nieder und macht die Bewohner krank. Die Tiere sind nach der Katastrophe nach und nach aus der Fauna verschwunden und so gut wie ausgestorben. Vögel gibt es z.B. gar keine mehr. Die Folge ist, dass es den Menschen sehr wichtig geworden ist, sich ein Tier zu halten. Nach Möglichkeit ein echtes, wenn das nicht machbar ist – weil sie z.B. einfach unerschwinglich und nicht bezahlbar sind – dann ist es auch schon einmal ein elektrisches Tier. Firmen haben sich darauf spezialisiert Tiere naturgetreu nachzubauen um dem Wunsch der Erdbewohner nachzukommen. Auch Rick Deckard hat ein Tier, leider kein echtes. Er ist Besitzer eines elektrischen Schafes, das auf dem Dach seines Hauses lebt und das er versorgt als sei es ein lebendes Tier. Ricks Deckards grösster Wunsch wäre etwas lebendiges zu halten. Vielleicht bringt ihn sein nächster Auftrag diesem Ziel ein wenig näher. Rick ist Blade Runner, ein Jäger der auf Prämienbasis Androiden jagt und aus dem Verkehr zieht. Diese Androiden wurden eigentlich geschaffen um den ausgewanderten Erdbewohnern, die auf dem Mars leben, bei der Arbeit zu helfen und Gesellschaft zu leisten. Doch immer wieder fliehen Androiden unter dem Einsatz von heftiger Gewalt vom Mars auf die Erde. Das Problem … die Androiden der Serie Nexus 6 sind nicht einfach Roboter. Sie sind perfekte Nachbauten eines Menschen aus Fleisch und Blut. Sie zu erkennen bedarf einiger Erfahrung und der Nutzung gewisser Tests. Blade Runner Rick Deckard hat den Auftrag sechs der entflohenen Androiden zu fangen. Dies ist eine grosse und auch gefährliche Herausforderung. Aber wenn er diesen Auftrag erfolgreich erledigt, erhält er solch hohe Prämien, dass er sich endlich seinen Traum erfüllen kann: Ein lebendes Tier … Weiterlesen ... http://buchwelten.wordpress.com/2011/12/02/traumen-roboter-von-elektrischen-schafen-blade-runner-von-philip-k-dick-45/ © Buchwelten 2011

    Mehr
  • Rezension zu "Blade Runner/Ubik/Marsianischer Zeitsturz" von Philip K. Dick

    Blade Runner/Ubik/Marsianischer Zeitsturz
    metalmueller1807

    metalmueller1807

    27. January 2011 um 15:54

    Was soll man groß noch zu Philip K. Dick schreiben? Dieser Mann war großartig, und hier sind drei seiner besten Romane in einem Band zum Preis eines Taschenbuches enthalten. Wer hier nicht zuschlägt, ist selber Schuld...

  • Rezension zu "Blade Runner/Ubik/Marsianischer Zeitsturz" von Philip K. Dick

    Blade Runner/Ubik/Marsianischer Zeitsturz
    silson

    silson

    28. September 2010 um 14:00

    In diesem Sammelband finden sich drei interessante Werte von Philip Dick. Alle drei sind durchaus lesenswert. Allerdings ist jede Geschichte für sich auf ihre ganz eigene Art etwas abgedreht. Mit jeder weiteren Geschichte wird dieses "Abgedreht sein" etwas krasser. Während Blade Runner noch eine recht normale Geschichte über "Richtig/Falsch" und "Wer ist der böse" ist, wird bei Ubik eher nach "Was ist real und was ist Einbildung" gefragt. Beim "Marsianischen Zeitsturz" werden beide Fragen dann auf eine zum Teil recht verstörende Weise vermischt. Gefallen hat mir von den drei Geschichten vor allem "Ubik". Hier fiebert man ziemlich mit was in der Geschichte vor sich geht und rätselt selbst in welcher Ebene man gerade ist. Zu dem Zeitsturz kann ich nur eigentlich nur noch schreiben: "kwatsch, Kwatsch, KWATSCH!" (Im orginal "Gubble, Gubble")

    Mehr
  • Rezension zu "Blade Runner/Ubik/Marsianischer Zeitsturz" von Philip K. Dick

    Blade Runner/Ubik/Marsianischer Zeitsturz
    OdeToANightingale

    OdeToANightingale

    14. September 2010 um 18:15

    Eine sehr gute Zusammenstellung, sehr zu empfehlen für jemanden der nicht weiß mit welchem seiner Bücher man beginnen sollte.
    Mir habe alle drei Geschichten sehr gut gefallen, wobei mich Ubik am meisten gefesselt hat.