Philip Kerr March Violets

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „March Violets“ von Philip Kerr

Ex-policeman Bernie Gunther thought he'd seen everything on the streets of 1930s Berlin - until he turned freelance and is sucked further into the grisly excesses of Nazi subculture. The year is 1936 and Berlin is preparing for the Olympic Games. Some of Bernie's Jewish friends are beginning to realise that they should have left while they could, and Bernie himself has been hired by a wealthy industrialist to investigate two murders that reach high into the Nazi Party. Hard-hitting, fast-paced, and richly detailed, March Violets is noir writing at its best and blackest.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Marlowe in Berlin

    March Violets

    Pongokater

    27. August 2017 um 18:05

    Sehr offensichtlich ist gerade im englischen Original, dass Kerr mit Detektiv Bernie Gunther einen Berliner Philip Marlowe erschaffen wollte. Und das ist ihm weitgehend gelungen, der dunkle Humor von Gunter (oder des Erzählers) ist grandios treffsicher. Dabei gelingt es  Kerr auch, zwei wichtige Seiten der Nazi-Zeit ins Licht zu rücken: die Korruptheit der NS-Bonzen und die Verschmelzung von NS-Eliten mit den Wirtschaftseliten. Alles verpackt in eine wirklich spannende Handlung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks