Philip Meinhold Apachenfreiheit

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(4)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Apachenfreiheit“ von Philip Meinhold

Geronemo ist Ende zwanzig und arbeitet als Spiele-Erfinder beim Radio. Seit dem Scheitern seiner Beziehung zu Karla ist Geronemo auf der Suche. Alle Versuche, das Alleinsein zu beenden, scheitern allerdings grandios. Bis Geronemo eines Tages Sophie trifft. Und sie ihn. Und zwar mitten ins Herz. Der Haken: Sophie ist verheiratet . . .

Stöbern in Romane

Liebe zwischen den Zeilen

Sehr tolle Atmosphäre und interessante Menschen

Bjjordison

Heimkehren

Eine wunderschöne Geschichte über Generationen hinweg!

Lealein1906

Dann schlaf auch du

Aufwühlender, spannender Roman über Schein und Sein eines Kindermädchens, das den Zweispalt zwischen Karriere und Kindern auszunutzen weiß

krimielse

Damals

Ein fabelhafter Roman, wenn man die rauhe, englische Landschaft und seine Bewohner mag.

buecher-bea

Die goldene Stadt

Ein spannender, historischer Abenteuerroman mit tollen Schauplätzen. Hat mir sehr gut gefallen!

-nicole-

Ein Haus voller Träume

Ein sehr atmosphärischer und leiser Familienroman mit kleinen Längen in der Mitte, der noch ein bisschen Potential hätte.

tinstamp

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Apachenfreiheit" von Philip Meinhold

    Apachenfreiheit
    sr_rolando

    sr_rolando

    11. February 2013 um 22:36

    »Da geht richtig die Post ab. Es ist verrückt, was aus einem Schlaftablettenmelancholiker offenbar alles heraus zu holen ist. Man hofft bei all der Leidenschaft, die hier in Worte gepresst wird, wirklich innständig, dass es nicht in einem gar zu überschwänglichen Happy-End mündet. Man weiß genau: das wäre nicht zu ertragen.« (http://papaswort.de/2013/02/09/aus-dem-regal-apachenfreiheit-von-philip-meinhold/)

    Mehr
  • Rezension zu "Apachenfreiheit" von Philip Meinhold

    Apachenfreiheit
    JessSoul

    JessSoul

    30. November 2012 um 04:24

    Da ich mich kaum noch daran erinnern kann, werden es wohl keine 1 oder 2 und keine 4 oder 5 Sterne gewesen sein...

  • Rezension zu "Apachenfreiheit" von Philip Meinhold

    Apachenfreiheit
    rallus

    rallus

    27. January 2010 um 21:54

    Ein kleines Juwel, dieses Buch! Ist der Anfang noch leicht beschwingt, geht der zweite Teil total ans Herz. Schönes Buch über die Angst allein zu sein und wie einer vom Anderen nicht lassen kann.

  • Rezension zu "Apachenfreiheit" von Philip Meinhold

    Apachenfreiheit
    Claudie

    Claudie

    25. August 2009 um 12:52

    Ich muss sagen: das Buch hat mich echt überrascht. Am Anfang fand ich es noch ziemlich, na ja, niveaulos. Wieder dieses typische Ich-versuche-lustig-zu-sein-komme-aber-leider-arrogant-rüber. (1 Punkt) Doch ab der Hälfte des Buches ändert sich meine Auffassung schlagartig. Es wurde noch richtig gefühlvoll und schön, sodass man mit den Hauptpersonen mitfühlen konnte. (4 Punkte) Schade um das Ende, aber so ist es wahrscheinlich am realistischsten.

    Mehr