Der Goldene Kompass

von Philip Pullman 
4,3 Sterne bei1,352 Bewertungen
Der Goldene Kompass
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (1130):
Doreen_Klauss avatar

Interessante Parallelwelt, nicht nur für junge Leser.

Kritisch (44):
readingfoxs avatar

Bis ich es zu Ende gelesen hatte, hat es ewig gedauert. Die Idee an sich gefiel mir sehr gut , die Umsetzung hingegen leider weniger.

Alle 1,352 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Goldene Kompass"

Lyra lebt in einem College in Oxford und bekommt eines Tages Besuch von ihrem Onkel Asriel, der dort für eine Expedition in den hohen Norden werben will. Er zeigt den Wissenschaftlern unglaubliche Bilder von dem, was er dort zu finden glaubt: eine ganz andere, fantastische Welt! Kurz nach seiner Abreise geschehen merkwürdige Dinge: Ein Kind nach dem anderen verschwindet. Ob das etwas mit der Expedition zu tun hat? Als es auch Lyras besten Freund betrifft, macht sie sich selbst auf in den Norden und findet tatsächlich die Brücke zwischen den Welten. Mutig wagt sie den ersten Schritt …
Band 1 der preisgekrönten Trilogie „His Dark Materials“.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551583406
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:30.10.2015
Das aktuelle Hörbuch ist am 16.10.2007 bei Silberfisch erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne647
  • 4 Sterne483
  • 3 Sterne178
  • 2 Sterne32
  • 1 Stern12
  • Sortieren:
    Velina2305s avatar
    Velina2305vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Der Start war etwas holperig, doch dann habe ich gespannt die Entwicklung von Lyra verfolgt und Iorek Byrnison in mein Herz geschlossen.
    Ganz nett, hat mich aber nicht vom Hocker gehauen.

    Mein Herz für Iorek <3


    In Lyras Welt verschwinden nach und nach die Kinder. Zusammen mit einer Crew und ihrem Daemon Pan macht sich Lyra auf die Reise die Kinder zu retten und das Geheimnis über „Staub“ zu enthüllen.

    Reinfinden in dieses Buch war nicht einfach!
    Ich habe also teilweise auch das Hörbuch gehört, damit der Faden nicht abreißt. Gerade zu Beginn hat die Geschichte nämlich stark vor sich hingeholpert. 
    Es wurde viel besprochen und beredet und das auch sehr ausgiebig und da litt meine Aufmerksamkeit und die Spannung drunter. Es ist zwar kein sehr dickes Buch, dennoch hätte man da noch einiges weglassen können, damit die Geschichte an Fahrt zulegt. 
    Unsere Protagonistin Lyra ist ja grundsätzlich noch sehr kindisch, z.B. bewundert sie einen Jungen, weil er weiter als alle anderen spucken kann. Jedoch trifft sie Entscheidungen und überwältigt Momente, denen sie in ihrem Alter eigentlich gar nicht gewachsen sein kann. Das hat mich ein wenig gestört und Lyra manchmal zu einer nervigen Gefährtin gemacht. Auch weil sie auf diese kindliche Weise sehr stark von sich selber überzeugt war. Zum  Schluss hin wurde sie mir aber auf jeden Fall immer sympathischer.
    Meine ganze Aufmerksamkeit hatte die Story aber erst, als der Eisbär Iorek Byrnison auf der Bildfläche erschien. Wäre dieser Charakter nicht gewesen, hätte die Story für mich nicht viel bereitgehalten. Iorek ist einfach sooooooo toll! Jeder sollte so einen Eisbären haben!  Für mich hätte es nur Iorek geben müssen. :-) Ich fand diesen Charakter einfach so cool und auch die Geschichte um Iorek sehr interessant. 
    Na gut, ich fand natürlich auch noch das mit dem Daemonen interessant und auch die Entführung der Kinder, aber was genau "Staub" ist und was das alles zu bedeuten hat, habe ich überhaupt nicht verstanden und wenn ich etwas so gar nicht verstehe, dann kann es auch nicht wirklich mein Interesse wecken.
    Trotz allem fand ich es zum Schluss hin sehr spannend und fesselnd.
    Ja, klingt alles so ein bisschen hin und her und wirr, aber irgendwie habe ich mich mit diesem Buch auch so gefühlt. Es gab Aspekte, die fand ich total toll und andere haben mich überhaupt nicht vom Hocker gehauen!

    Fazit: Ein Buch was man lesen kann, aber nicht muss! Man verpasst definitiv nichts, wobei die Geschichte um Iorek und die Kinder mit ihren Daemonen ganz nett ist.


    Kommentieren0
    43
    Teilen
    Vanessa_Noemis avatar
    Vanessa_Noemivor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Toller und spannender Auftakt dieser Reihe:
    Der Goldene KOmpass

    Inhalt:
    Lyra lebt in einem College in Oxford und bekommt eines Tages Besuch von ihrem Onkel Asriel, der dort für eine Expedition in den hohen Norden werben will. Er zeigt den Wissenschaftlern unglaubliche Bilder von dem, was er dort zu finden glaubt: eine ganz andere, fantastische Welt! Kurz nach seiner Abreise geschehen merkwürdige Dinge: Ein Kind nach dem anderen verschwindet. Ob das etwas mit der Expedition zu tun hat? Als es auch Lyras besten Freund betrifft, macht sie sich selbst auf in den Norden und findet tatsächlich die Brücke zwischen den Welten. Mutig wagt sie den ersten Schritt …

    Meine Meinung:
    Ich kannte die Geschichte schon grob von dem Film, den es gibt. Jedoch habe ich den Film nie ganz gesehen und es ist schon so lange her, dass ich den Anfang gesehen habe und somit konnte ich mich nicht mehr wirklich an viel erinnern. Deshalb war ich umso gespannter, was die Geschichte für mich bereithalten wird und wie sie mir gefällt.
    Der Schreibstil des Autors ist sehr mitreissend und flüssig. Es sind zwar ab und zu einige Begriffe in der Geschichte enthalten, die nicht ganz so einfach zu lesen sind und über die ich manchmal beim Lesen gestolpert bin, jedoch beeinträchtigt das den Fluss nicht massgeblich.
    Lyra ist eine sehr quirliges und neugieriges Kind, dass aber ihren Freunden gegenüber wahnsinnig treu ist. Sie ist unglaublich mutig und möchte natürlich den entführten Kindern helfen und sie retten.
    Ich fand die Idee wahnsinnig schön, dass jedem Mensch ein Daemon an seiner Seite hat und somit ein Leben lang einen Begleiter. Der Mensch und sein Daemon haben ein so starkes Band, dass Schmerzen und Verletzungen immer beide betreffen und sie spüren, sobald mit dem jeweils anderen etwas nicht stimmt. Deshalb war der Gedanke, dass ein Mensch und sein Daemon gewaltsam von einander getrennt werden für mich sehr krass und unglaublich schlimm.
    Die Geschichte ist unglaublich interessant aufgebaut und mit der Zeit nimmt sie immer mehr an Spannung zu. Was mir an der Geschichte auch gefällt ist, dass nicht alles so reibungslos funktioniert und es manchmal auch Situationen gibt, die traurig sind oder den Leser fast zur Verzweiflung bringen. Es gibt also Szenen, die nicht erwartet werden und dass macht, dass ich unbedingt weiterlesen musste.
    Das Ende des ersten Bandes fand ich sehr gelungen und es macht natürlich unglaublich neugierig auf den nächsten Teil. Daher bin ich schon wahnsinnig gespannt, was die Geschichte noch alles für mich bereithalten wird und was Lyra und Pan noch alles erleben werden.

    Fazit:
    Mir hat die Geschichte wirklich sehr gut gefallen und ich möchte auch die weiteren Teile unbedingt lesen. Die Geschichte ist spannend und mitreissend und ich finde, dass jeder sich diese Geschichte einmal näher ansehen sollte. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    A
    Anna_Resslervor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Interessanter Ansatz
    Der goldene Kompass

    An meiner Bewertung unschwer zu erkennen - das Buch hat mich nicht wirklich umgehauen. 

    Der Schreibstil ist angenehm und die Handlung vielversprechend. 
    Leider habe ich lange gebraucht um hineinzukommen. Vor allem mit dem Who is Who und dem Ort bzw. der Zeit in der die Geschichte spielt hatte ich anfangs Schwierigkeiten. 
    Als ich das dann überwunden hatte und richtig drin war, konnte mich die Handlung auch fesseln und ich konnte das Abenteuer genießen. 
    Die Grundidee, das Thema Staub und Daemon, haben mich fasziniert und ich bin neugierig auf den nächsten Teil. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ellaa_s avatar
    Ellaa_vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine super Fantasygeschichte, die mich sehr Gut unterhalten konnte. 📚🖤 Ich kann Lyra und ihre Abenteuer mehr als empfehlen. 🤗
    Tolle Story. 😍

    Inhaltsangabe:
    Lyra lebt in einem College in Oxford und bekommt eines Tages Besuch von ihrem Onkel Asriel, der dort für eine Expedition in den hohen Norden werben will. Er zeigt den Wissenschaftlern unglaubliche Bilder von dem, was er dort zu finden glaubt: eine ganz andere, fantastische Welt! Kurz nach seiner Abreise geschehen merkwürdige Dinge: Ein Kind nach dem anderen verschwindet. Ob das etwas mit der Expedition zu tun hat? Als es auch Lyras besten Freund betrifft, macht sie sich selbst auf in den Norden und findet tatsächlich die Brücke zwischen den Welten. Mutig wagt sie den ersten Schritt..

    Meine Meinung:
    Das Buch war anders als ich dachte, konnte mich aber dennoch überzeugen und ließ mich toll abtauchen! 📚🙂

    Cover: Für mich persönlich spiegelt das Cover perfekt den Inhalt wieder. Durch die eintönigen, hellen Farben wirkt es sehr ruhig und gelassen. Und das war der Inhalt für mich irgendwo auch.
    Zu sehen ist ein kleines blondes Mädchen mit Stupsnase, welches eine blaue Mütze auf hat und einen dunklen Pelz trägt. Ich nehme an, dies ist unsere Hauptprotagonistin Lyra.
    Sie sitzt auf einem weißen, riesigen Bären, von welchem wir nur den mächtigen Kopf sehen.
    Der Hintergrund wirkt in hellen und dunklen Blautönen- überall sehen wir Funken wie leuchtende Sterne durch die Luft rieseln. Dies könnte Schnee oder Staub andeuten. (:
    Besonders hübsch finde ich die Abbildung des Alethiometers, welches immer die neuen Kapitel einleitet. 🙂📚

    Schreibstil: Der Schreibstil von Philip Pullman hat mir recht Gut gefallen- er war überraschenderweise doch etwas anspruchsvoll meiner Meinung nach. :) Das hat mich stellenweise doch etwas ausgebremst, jedoch wurde das durch die fantastischen Ideen und die liebenswürdigen Charaktere locker wieder wett gemacht. 😊
    Viele Sachen wurden bildhaft, fast poetisch beschrieben, was ich sehr angenehm und abwechslungsreich fande. 📚

    Kapitel: Die Kapitel waren super aufgeteilt und spannend beschrieben. :)
    Ich war sehr neugierig auf das Buch und wurde reichlich belohnt, wenn ich auch nicht zu 100% zufrieden bin. 🙂
    Trotz dessen die Story unheimlich toll war- fehlte mir das Gewisse etwas. Das große "Wow" und die ganz tiefen Emotionen. :)
    Es kam viel an- aber ich liebe diese "Rumkreisch-Ausflipp" Geschichten wo man sich nur denkt: "Was, nein, ernsthaft"?
    Die Geschichte in die wir hier abtauchen ist fabelhaft, gefährlich und aufregend zu gleich, aber hat eine Gewisse Gelassenheit ausgestrahlt. Wer wilde, nervenzerreißende Abenteuer sucht ist hier doch leider etwas verkehrt. :) Interessant war es jedoch allemal. 📚🤗


    Das Ende war super- denn wir werden sanft in den nächsten Band eingeleitet. Die Brücke zu der anderen Welt ist offen und Lyra schlüpft mit ihrem Dämon hindurch- wie es nun weitergeht erfahren wir im Band 2 auf welchen ich nun sehr gepannt bin. 🙂🤗
    Mal sehen wie diese unentdeckten Welten sind.

    Idee: Ich liebe diese Geschichte einfach. 😍
    Die Idee, dass jeder Mensch einen Dämonen besitzt und somit einen Freund für's Leben hat ist super schön. 🙂 Und war was abwechslungsreiches. (:
    Auch andere Elemente wie z.B. das Alethiometer waren mega gut durchdacht und toll mit eingewoben. 📚 besonders die Bären waren einfach Gänsehaut! 🤗

    Charaktere: Lyra ist jung, mutig und strotzt vor Wissbegierde- und das vor allem, weil alle etwas vor ihr zu verheimlichen haben so scheint es- doch schon bald macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit- und hüpft von einem Abenteuer in ein anderes. 📚
    Sie ist sehr liebenswürdig- und auch ihren Dämon habe ich sofort ins Herz geschlossen. 😍🤗
    Auch viele Nebencharaktere sind einfach toll. 🖤
    Mir hat jedoch hin und wieder die Tiefe gefehlt- mehr Emotionen wären schön gewesen. :)
    Beispielsweise die Szene mit Roger- viel zu oberflächlich..

    Um nicht allzu viel zu spoilern, gehe ich nicht weiter darauf ein, aber aus Lord Asriel und Mrs. Coulter werde ich immernoch nicht recht schlau.. 🤔

    Mein Fazit: Ich gebe dem Buch 4,3 Sterne und empfehle es herzlichst weiter! 🌺💎 Die Story hat definitiv was und ist wahrlich ein Jugendbuchklassiker. 🖤📚

    Kommentieren0
    80
    Teilen
    Eliza_s avatar
    Eliza_vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Interessante Ideen. Leider konnten mich der Schreibstil und die Charaktere nicht wirklich fesseln.
    Ich will auch einen Dämon :)

    Und da waren sie: bizarre, stromlinienförmige Schatten auf Wolkenkiefernzweigen, die pfeifend durch den Wind schnitten.


    Inhalt:
    In einer Parallelwelt, die von der Kirche und deren Ansichten dominiert wird und in der jeder Mensch einen Dämon besitzt, lebt unsere Hauptprotagonistin Lyra Belacqua zusammen mit ihrem Dämon Pantalaimon.
    Plötzlich beginnen auf seltsame Weise Kinder zu verschwinden unter anderem auch ein guter Freund von Lyra, die Ereignisse überschlagen sich und Lyra muss feststellen das nichts mehr so ist wie es mal war ...

    Meine Meinung:
    Ich hatte einige Anlaufschwierigkeiten, die Geschichte zog sich unsäglich hin, der Schreibstil ist leicht gehalten, leider baute sich aber einfach keine Spannung auf beim lesen.

    Zudem nervte mich unsere Protagonistin Lyra zwischendurch immer wieder und zwar über weite Teile der Geschichte. Irgendwie schaffte sie es immer wieder einen Ausweg aus einer ausweglosen Situation zu finden. Sie wird fast geschnappt? Kein Problem, ich verschwinde einfach über die Hintertreppe. Sie wird gleich von ihrem Dämon getrennt? Nicht so wild, das kriegen die sowieso nicht hin, bevor ich mit Pan abhauen kann.
    Und so setzt sich das ständig fort.

    Die Story ist gespickt mit vielen neuen, fantasievollen und wunderbaren Ideen des Autors, leider wird erst sehr viel später im Buch das Meiste erklärt. Bis zum Schluss weiß man nicht wirklich was "Staub" ist.
    Warum die Menschen in dieser Welt einen Dämonen haben und was das überhaupt bedeutet erfahren wir leider auch erst sehr spät im Buch. Für mich war es sehr hilfreich das ich den Film vorher gesehen hatte, so konnte ich mir doch einiges besser vorstellen.


    Buch und Film:
    Ich habe den Film dazu schon vor ein paar Jahren gesehen und fand ihn eigentlich ganz gut, ich habe mich damals gewundert warum der Film so zerrissen worden ist und wieso es keine Fortsetzung geben sollte. Natürlich wurde im Film wieder ordentlich was weggelassen, aber das bin ich ja inzwischen gewohnt. Allerdings jetzt wo ich das Buch gelesen habe wundere ich mich schon etwas über die Besetzung im Film, ich hätte nie Daniel Craig als Lord Asriel genommen, er wird dieser Rolle einfach nicht gerecht. Lee Scoresby (Sam Elliot) hab ich mir jetzt auch nicht so alt vorgestellt, schließlich spricht er davon sich ein Haus zu kaufen und sich zur Ruhe zu setzen wenn er genügend Geld gesammelt hat.

    Fazit:
    Die Geschichte zog sich und laß sich unglaublich zäh. Da konnten auch die tollen Ideen des Autors leider nichts dran ändern.

    Kommentieren0
    161
    Teilen
    TiraLis avatar
    TiraLivor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine spannende und abenteuerliche Geschichte mit außergewöhnliche Ideen.
    Eine Geschichte voller außergewöhnlicher Ideen

    Es geht um das Mädchen Lyria die im Oxford Collage aufwächst.
    Die Welt in der sie lebt ist unserer sehr ähnlich es gibt allerdings entscheidende Unterschiede. In dieser außergewöhnlichen Welt die der Autor hier geschaffen hat, haben Menschen zum Beispiel Seelentiere (auch Daemonen genannt) die dauerhaft mit Ihnen verbunden sind. Diese Seelentiere spiegeln den Charakter ihres Besitzers wieder. Diese Idee finde ich besonders schön. Außerdem gibt es mysteriösen Staub der eine große Rolle in der Geschichte spielt. 

    Lyria ist ein neugieriges und eigensinniges Mädchen. Eines Tages belauscht sie ein Gespräch ihres Onkels und hört zum ersten Mal etwas von dem mysteriösen Staub. Ihr Onkel möchte eine Expedition antreten. Er behauptet es gäbe eine andere Welt und er könne sie finden. Lyria bekommt von ihm den goldenen Kompass geschenkt. 
    Als bald darauf mehrere Kinder, darunter auch Lyrias bester Freund, verschwinden, will Sie herausfinden was dahinter steckt und begibt sich somit auf eine abenteuerliche und gefährliche Reise. Auf ihrem Weg trifft sie sprechende Panzereisbären, die Hexen aus dem Norden und viele weitere eindrucksvolle Charaktere.

    Zu Anfang brauchte ich ein bisschen um in die Geschichte hineinzufinden.  Mir hat das Buch insgesamt aber sehr gut gefallen. Es ist spannend erzählt und enthält einen wunderbaren Ideenreichtum, der mich fasziniert hat. Dadurch hat das Lesen wirklich viel Spaß gemacht, denn man war immer wieder gespannt was als nächstes passiert. Gerade die vielen ungewöhnlichen Dinge wie die Idee mit dem Staub gaben mir als Leser das Gefühl, dass jeder Zeit etwas außergewöhnliches passieren kann. Und diese Erwartungen wurden durchaus erfüllt. Allerdings gab es auch einige Längen, was mir nicht so gut gefallen hat. 
    Das Buch ist nicht für Kinder geeignet denn hier sind unter anderem auch einige sehr düstere und traurige Szenen enthalten. Für Jugendliche und Erwachsene kann ich es aber durchaus empfehlen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    LadyLous avatar
    LadyLouvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Buchreihe!
    Leseempfehlung!

    Wer auf Fantasy steht, sollte das Buch unbedingt gelesen haben. Die Vorstellung eine "Projektion" seiner Selbst dauerhaft gegenständlich - nein, lebendig - in der Welt zu haben, hat mich fasziniert. Die Welt von Philip Pullman ist anschaulich erzählt und sowas wie Langeweile kam beim Lesen des Buches nie auf. Klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    GothicQueens avatar
    GothicQueenvor 5 Monaten
    Der goldene Kompass

    "Der goldene Kompass" von Philip Pullman ist der Auftakt einer Fantasy-Trilogie. Das Mädchen Lyra wächst in Oxford an einem College bei ihrem Onkel auf. Ihre Eltern sollen tot sein. Doch zu ihrem Onkel hat sie kein so gutes Verhältnis. Zum Glück ist sie ja nicht allein, denn sie hat ja noch ihren Dämon Pantalaimon. Jeder Mensch hat einen Dämon, der immer das gegenteilige Geschlecht hat und in Gestalt eines Tieres auftritt. Wenn der Mensch erwachsen wird, entscheidet sich der Dämon, je nach Charakter des Menschen, eine feste Tiergestalt anzunehmen. Vorher wechselt er immer die Gestalt. Lyra belauscht ihren Onkel, der ein Gespräch über "Staub" hat. Was es genau damit auf sich hat, kann sie noch nicht erahnen. Dann taucht plötzlich Mrs. Coulter auf, die Lyra zunächst bewundert. Als sie mit ihr nach London reisen soll, ist sie entzückt. Doch sie verstehen sich nicht besonders und Mrs. Coulters Dämon ist auch nicht nett zu Pantalaimon. Lyra erfährt später, dass Mrs. Coulter für die entführten Kinder in Oxford verantwortlich ist. Als Lyra und Pantalaimon weglaufen, beginnt erst das eigentliche Abenteuer. Unterwegs lernt Lyra immer mehr Charaktere kennen, die ihr helfen und ihr Böses wollen.

    Mir hat das Buch damals sehr gut gefallen. Der Film ist auch sehr nah am Buch gehalten und ich kann beides empfehlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Annejas avatar
    Annejavor 6 Monaten
    Kurzmeinung: eine interessante Welt, die mich allerdings nicht wirklich begeistern konnte
    Was ist Staub?

    Diese Reihe fand den Weg in meine Regale, da ich gerne Bücher lese, die verfilmt sind oder es noch werden. 

    Zudem sprach mich die Kurzbeschreibung an, da die ein turbulentes Abenteuer versprach.

    Warum ich trotzdem so einige Probleme mit dem Buch hatte, erfahrt ihr jetzt.

    "Staub", wer dieses Buch gelesen oder die Verfilmung gesehen hat, wird mit dem Begriff etwas anfangen können, zumindest vom Namen her, denn wirklich verstanden habe zumindest ich nicht, was diese Partikel bei Kindern und Erwachsenen verursachen. 

    Im Buch machen wir uns mit Lyra auf die gefährliche Reise in den Norden wo sie ihren Freund Roger retten möchte. Er und viele andere Kinder wurden von sogenannten Gobblern entführt, welche zu dem Zeitpunkt schon landesweit gefürchtet sind. Lyras Abenteuer beginnt durch puren Zufall, in dem sie ihren Onkel hilft.

    Tatsächlich wirkt die Welt sehr vertraut, ist sie doch fast wie unsere, aber eben nur fast. Die Menschen und auch andere Wesen tragen Dämonen mit sich welche wie eine Seele zu ihnen gehören. Überraschend im Buch, war allerdings die Zusammenfügung von Wissenschaft und Kirche. Ist diese in unserer Welt kaum vorstellbar, ist es in dieser Alltag. Warum die Kirche allerdings die Lande beherrscht, konnte ich mir nicht so ganz erklären, da es einfach zu wenige Informationen darüber gab.

    Wie schon oben erwähnt, hatte ich so einige Probleme mit der Vorstellungskraft. Neben dem Staub, waren auch die Beschreibungen von Personen stellenweise sehr mangelhaft bzw. so verwirrend das ich mir meist nur ihren Namen merken konnte. Auch die Erklärung weshalb die Kinder entführt wurden, war nach meiner Ansicht eher dünn.
    Da das Buch eine Reihe ist, haben wir es natürlich mit einem offenen Ende zutun, wobei ich hoffe das auch dieses noch einmal eine genauere Erklärung bekommt.

    Schriftlich hatte ich ebenfalls Probleme, da der Schreibstil zwar leicht gehalten war, aber sich nie eine richtige Spannung aufbauen wollte. Tatsächlich schaute ich mehr als einmal nach wie viele Seiten noch bis zum Ende wären, was darauf hinwies, das mich die Geschichte einfach nicht packte. Es hakte an den Beschreibungen, aber der Aufbau der Geschichte und die Idee dahinter waren sehr interessant und sorgten dafür das ich die Seiten mit einer Portion Neugier weiter las.

    Als erstes lernen wir natürlich Lyra kennen, welche eine Waise ist und am Jordan College lebt. Sie ist ein Wildfang und so überhaupt nicht ladylike, denn sie turnt gerne auf den Dächern herum oder führt Lehmschlachten. Für ihr Alter ist sie sehr neugierig und erwartet auf ihre Fragen auch Antworten. Da sie aber für ein Kind gehalten wird, wird sie oftmals auch als dieses abgetan. Im Laufe des Buches wächst sie dann über sich hinaus und beweist ihre Führungsqualitäten. Es ist zudem herzerwärmend wie sehr sie sich um ihren Freund Roger sorgt. 

    Die Erwachsenen im Buch sind sehr schwierig zu beschrieben, da ich bei manchen nicht verstand was er für eine Aufgabe im Buch hatte. Allerdings fand ich die Gypter sehr sympathisch, welche ein Volk sind, das auf Booten durch die Lande zeiht und Ware verkauft. Sie helfen ohne etwas zu verlangen und halten selbst in einer Krise zusammen. 

    Neben Hexen und vielen kleineren Wesen, gibt es dann noch die Eisbären, welche auf Grund ihrer tragenden Rüstung auch Panzerbären genannt werden. Allem voran lernen wir Iorek Byrnison kennen, welcher ein verstoßener Panzerbär ist. Ich persönlich mochte ihn sehr, da er ehrlich und sich selbst treu war. 

    Wer im Buch welchen Rang der Kirche hatte, konnte ich einfach nicht herauslesen. Allerdings ernteten sie bei mir nicht gerade Sympathien, im Gegenteil ich fand die Art und Weise wie sie etwas angingen sehr fragwürdig.

    Zusammengefasst hätte man meiner Meinung nach die kirchlichen Personen weg lassen können und sich einfach nur auf eine Welt voll mit Wissenschaftlern einigen können. Allerdings gefiel mir das Spiel zwischen sympathischen und unsympathischen Charakteren, da diese für eine gewisse Lebendigkeit im Buch sorgten.

     Da die Reihe schon älter ist haben sich nicht nur die Cover verändert sondern auch der Verlag. 

    Ich finde meine Ausgabe sehr schön, da das Cover eine Szene aus dem Buch zeigt. 

    So richtig packen konnte mich die Geschichte nicht. Verwirrende Beschreibungen von Gegenständen oder Personen machten es fast unmöglich ein Bild im Kopf zu erstellen. Zudem würde ich dieses Buch nur widerwillig einen Kind in die Hand drücken, da es durchaus brutale und verstörende Szenen enthält. 

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Wolfhounds avatar
    Wolfhoundvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Warum habe ich diese Reihe eigentlich so lange links liegen lassen? Ich fands richtig gut, mit noch etwas Luft nach oben.
    Tolle Story, tolles Worldbuilding

    Klappentext:

    In einer magischen Parallelwelt, in der Hexen den Himmel beherrschen und kämpfende Eisbären den eisigen Norden regieren, hält ein einziges Mädchen das Schicksal des gesamten Universums in ihren Händen. Als Lyra Belacqua ein goldener Kompass anvertraut wird, erfährt sie, dass ihre gesamte Welt - und auch die Welten darüber hinaus - von den geheimen Plänen des Magisteriums, angeführt von der düsteren Mrs. Coulter, bedroht wird. Unterstützt von Lord Asriel und einer kleinen Gruppe Verbündeter begibt sich Lyra auf eine abenteuerliche Mission, in der Freundschaft, Mut und Tapferkeit auf eine harte Probe gestellt werden.


    Meine Meinung:


    Dies ist ein toller Auftakt in die Reihe mit einigen Storytwists.


    Der Gedanke, dass jeder Mensch einen tierischen Gefährten hat, der auf besondere Weise mit ihm verbunden ist, ist eigentlich ein sehr schöner Gedanke und so lässt "das Böse" natürlich nicht lange auf sich warten und testet mit dieser Verbindung so einiges.

    Unsere Protagonistin Lyra hat mich leider zwischendurch immer wieder genervt, und zwar so richtig. Irgendwie schafft dieses Mädchen es immer wieder, einen Ausweg aus einer ausweglosen Situation zu finden. Ich werd fast geschnappt? Ach, macht nichts, ich hau einfach über die Hintertreppe ab. Gleich werde ich von meinem Daemon getrennt? Ach, so schlimm ist das nicht, das bekommen die sowieso nicht hin, bevor ich mit Pan abgehauen bin... so könnte es immer weiter gehen...

    Ja, ich mag starke Charaktere, besonders starke Frauencharaktere, aber sorry, Lyra hatte mir definitiv zu viel Selbstvertrauen für dieses Alter. Es ist einfach so, dass Lyra alles schafft, das sie sich vornimmt und Hindernisse und Rückschläge einfach hingenommen werden, weil sie ja sowieso weiß, dass sie eine Lösung findet.

    Dennoch fand ich die Charkterzeichnung im Großen und Ganzen gut, auch wenn einige Charaktere doch etwas flach waren. So, fand ich, hätte Mrs Coulter noch etwas mehr gutgetan. Etwas mehr Auftrittszeit im Buch, etwas mehr Charakterbildung und auch etwas mehr gemeinsame Zeit mit Lyra, um Mrs Coulter wirklich kennen zu lernen.


    Das Worldbuilding fand ich eigentlich ganz gut, wobei auch hier etwas mehr Zeit besser getan hätte. Die Welt hätte es verdient, etwas näher beschrieben zu werden, auch wenn man hier so mehr Freiraum für eigene Gedanken und Interpretation erhält. Dennoch bleiben so viele Dinge offen, unerklärt und unausgesprochen, dass man als Leser förmlich gezwungen wird, die Reihe weiter zu lesen, um mehr herauszufinden.


    Der Schreibstil hat mir gut gefallen, das Buch war schnell und flüssig zu lesen und hatte auf mich auch so eine kleine Sog-Wirkung. Aber die vielen unklaren Elemente haben mir einen kleinen Dämpfer gegeben, sodass die Lust zum Weiterlessen wieder gesunken ist. Auch waren für meine Begriffe ein paar für ein Jugendbuch sehr brutale Szenen dabei, sodass ich zu einer Leseempfehlung ab ca. 12/13 Jahren tendieren würde.


    Fazit:

    Meine Meinung hört sich so an, als würde ich das Buch ganz scheußlich finden. Das ist aber überhaupt nicht so. Mir hat das Buch gut gefallen, es hat mich unterhalten und ich hatte Freude am Lesen. Ich werde die Reihe auch definitiv weiter lesen, ich weiß nur nicht, wie zeitnah 😉


    ❤❤❤❤ von mir.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Hikaris avatar
    Hallo liebe Lovelybooker!

    In der Gruppe Serien-Leserunden wollen wir gemeinsam den ersten Band der "His Dark Materials"-Reihe von Philip Pullman lesen: Der goldene Kompass!

    Da wir alle privat lesen, gibt es hier keine Bücher zu gewinnen. Aber jeder ist herzlich dazu eingeladen sich unserer Leserunde anzuschließen! Ob das mit eBook, Taschenbuch oder Hardcover geschieht, ist dabei unerheblich.

    Bitte beachtet: In dieser Leserunde werden alle inhaltliche Sachen  in den korrekten Leseabschnitten gepostet und gespoilert - immer!

    Wie ihr spoilern könnt? Ganz einfach: Unter eurem Beitragsfeld gibt es ein kleines Kästchen und daneben steht "Beitrag eingeklappt darstellen / Spoiler". Einfach auf das Kästchen klicken und schon ist das erledigt - und niemandem wird ein Abschnitt verborden :)

    Die Leserunde startet ab dem 28.09.2014 - aber ein späterer Einstieg ist immer möglich. Wir lesen jeder nach Tempo und keiner muss sich hier hetzen.

    Wir freuen uns auf jeden Mitleser!
    zazzless avatar
    Letzter Beitrag von  zazzlesvor 2 Jahren
    Ich hab jetzt mal eine Leserunde erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/autor/Philip-Pullman/Das-Magische-Messer-145221870-w/leserunde/1317750618/ Ich lese, wie gesagt, nur mit ebooks, da stimmen die Seitenzahlen nie so ganz mit der Printausgabe zusammen, deshalb weiss ich nicht ob die Unterteilung der Leseabschnitte so in Ordnung ist ;)
    Zur Leserunde
    Daniliesings avatar


    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig!

    Der Ablauf ist ganz einfach:
    Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat.

    Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:
    Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt.
    Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen!
    1. Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind
    2. Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden)
    3. Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben
    4. Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten
    5. Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok)
    6. Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel
    7. Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns)
    8. Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird
    9. Bücher von deutschsprachigen Autoren
    10. Bücher, die weniger als 250 Seiten haben
    11. Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist
    12. Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben
    13. Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben
    14. Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen
    15. Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden
    16. Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen
    17. Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne)
    18. Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten)
    19. Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns)
    20. Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein)

    Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei?

    Antworten auf häufig gestellte Fragen:

    * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!
    * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw.
    * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht.
    * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung
    * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag.
    * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.
    * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.
    * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.
    * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt.
    * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw.
    * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com
    * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt.
    * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen

    Teilnehmer:

    19angelika63
    4cloverleaf

    78sunny
    aba
    Aduja
    Ajana
    Alchemilla
    AlinchenBienchen
    allegra
    Alondria
    Amara
    Anendien
    Aniston81
    AnnaMK
    Anneblogt
    Annilane
    Anniu
    anushka
    Arizona
    Asu
    AuroraBorealis
    baans
    Bambi-Nini
    Baneful
    battlemaus88
    BethDolores
    BiancaWoe
    Bluebell2004
    bluebutterfly222
    bookgirl
    Bookmarble
    books_and_senses
    bookscout
    brudervomweber
    BuchblogDieLeserin
    Bücherwurm
    Buchgeborene
    Buchrättin
    Buecherfee82
    Buecherfreak321
    Buecherschmaus
    Buecherwurm1973
    callunaful
    Carina2302
    carooolyne
    CaryLila
    Cattie
    christiane_brokate
    Clairchendelune
    Clouud
    coala_books
    Code-between-lines
    Curin
    czytelniczka73
    daneegold
    DaniB83
    Daniliesing
    danzlmoidl
    darigla
    Deengla
    Deirdre
    dieFlo
    Dini98
    Donata
    Donauland
    DonnaVivi
    Dreamworx
    Dunkelblau
    El.
    Elke
    Emma.Woodhouse
    Eskarina*
    Evan
    fabalia
    FantasyDream
    Fay1279
    Felilou
    Finesty22
    Florenca
    fireez
    Fraenzi
    Freakshowactress
    fredhel
    funkyreadinggirl
    garfieldbuecher
    Gela_HK
    Geri
    GetReady
    Ginevra
    ginnykatze
    Girdie
    glanzente
    Glanzleistung
    gra
    grinselamm
    GrOtEsQuE
    Gruenente
    gst
    Gulan
    guybrush
    hannelore259
    HarIequin
    Heldin-mit-Happy-End
    hexe2408
    HibiscusFlower
    Hikari
    Honeygirl96
    IraWira
    isipisi
    jahfaby
    janaka
    jasminthelifeispretty
    Jeami
    Jecke
    Julia_Ruckhardt
    Juliaa
    JuliaSchu
    juliaslesewelt
    Juya
    Kaiaiai
    Kajaaa
    kalligraphin
    Kanjuga
    Karin_Kehrer
    Karoliina
    Karottenjunkie
    KatharinaJ
    Kendall
    Kerstin-Scheuer
    Kidakatash
    Kiki2000
    Kirschbluetensommer
    Kiwi_93
    Kleine1984
    Kleine8310
    kleinechaotin
    kleinfriedelchen
    Krinkelkroken
    krissiii
    KTea 
    Kurousagi
    LaDragonia
    LadySamira091062
    LaLecture
    LaLeLu26
    Lalena
    Laupez
    lcsch30
    LeJardinDuLivre
    LenaausDD
    Leochiyous
    lesebiene27
    Lesefee86
    Lese-Krissi
    Leselotteliese
    lesemaus
    LeseMaus
    Lesemaus_im_Schafspelz
    leseratte69
    lesewurmteri
    Lialotta
    Libramor
    LibriHolly
    liebling
    Lienne
    LilaLady
    lilja1986
    lille12
    Lilli33
    LillianMcCarthy
    lilliblume
    LimitLess
    lisam
    Lissy
    Literatur
    literaturleben
    Lizzy_Curse
    LMisa
    Loony_Lovegood
    Looony
    Lucretia
    Lukodigilit
    Luna16
    Lyla11
    mabuerele
    Madlenchen
    Maggi90
    maggiterrine
    mamenu
    mareike91
    Maryanna
    mecedora
    merlin78
    mieken
    Miia
    MiniBonsai
    minori
    Mira123
    miss_mesmerized
    MissErfolg
    MissMisanthropie
    MissPaulchen
    MissTalchen
    mona0386
    Mone80
    monerl
    moorlicht
    Moosbeere
    mrs-lucky
    Mrs_Nanny_Ogg
    Nabura
    Naddlpaddl
    NaGer
    Narr
    Nenatie
    Nik75
    Niob
    Nirena
    nj-sun
    noellecatherine
    Normal-ist-langweilig
    Nova7
    Nyoko
    PaperPrincess
    papertowns
    Papsat
    ParadiseKiss1988
    parden
    passionelibro
    Pelippa
    Penelope1
    PetitaPapallona
    Phoebe
    PMelittaM
    Prisha
    prudax
    Queenelyza
    QueenSize
    readandmore
    RicardaMarie
    Ritja
    rikku_revenge
    RoteZora
    RottenHeart
    rumble-bee
    SakuraClow
    Salzstaengel
    samea
    Samy86
    Sandy7
    sarlan
    Sarlascht
    Sauhund01
    scarlett59
    Schafswolke
    Scheherazade
    Schneckchen
    Schneeeule129
    Schnuffelchen
    schokolade29
    schuhbidu
    SchwarzeRose
    Seelensplitter
    serpina
    shadow_dragon81
    Shadowgirl
    sibylle_meyer
    Si-Ne
    SofiaMa
    Solitary77
    solveig
    Solvejg
    Somaya
    Sommerleser
    sonjastevens
    Sophiiie
    Spleno
    Starlet
    Staubwolkex
    SteffiFeffi
    SteffiR30
    sternblut
    Stjama
    summi686
    Sun1985
    sunlight
    Sunny87
    sunrisehxmmo
    sursulapitschi
    Suse*MUC
    Sweesomastic
    sweetyente
    Synic
    Taku
    Tamy_s
    tanjuschka
    Tatsu
    taylaa
    Thaliomee
    The iron butterfly
    TheBookWorm
    thenight
    tigger
    Tini_S
    Traeumeline
    Trashonaut
    uli123
    unfabulous
    urlaubsbille
    vb90
    Venj98
    vielleser18
    Vitus
    Watseka
    weinlachgummi
    Weltverbesserer
    werderaner
    wiebykev
    Wildpony
    Winterzauber
    World_of_tears91
    WortGestalt
    Wortwelten
    wuschelana
    xaliciaxohlx
    Xirxe
    YvetteH
    Yvonnes-Lesewelt
    zazzles
    Zeilenreichtum
    Zeliba
    zitrosch

    Punkteübersicht

    Winterzaubers avatar
    Letzter Beitrag von  Winterzaubervor 3 Jahren
    Das ist ja toll, ich freue mich für Dich !!
    Zum Thema
    Pixelschubser.ins avatar
    Hallo! Ich verlose anlässlich des Welttag des Buchs 5 Exemplare von "Der Goldene Kompass"! Teilnahme ist über meinen Blog möglich, bitte hier entlang: http://pixelschubser.in/Blog/?p=8382

    Ich freue mich über eure Teilnahme! 
    Viel Glück!
    Pixelschubser.ins avatar
    Letzter Beitrag von  Pixelschubser.invor 4 Jahren
    Hallöchen zusammen! Das Hibbeln hat nun ein Ende, die Gewinner sind bekannt! An alle die dieses Mal kein Glück hatten, bitte seid nicht traurig, das nächste Gewinnspiel steht schon in Planung. Ihr dürft euch selber aussuchen, was es zu gewinnen geben soll! Mehr (auch die Gewinner) erfahrt ihr in diesem Beitrag: http://pixelschubser.in/Blog/?p=8490 Vielen Dank für eure Teilnahme und dieses tolle Feedback hier! :) Es war bislang mein best-besuchtes Gewinnspiel! Da ich am Wochenende wieder auf ein paar Autoren treffe, kann es gut sein, das ich bald wieder Autogrammkarten verlose! Über meinen Account berichte ich euch natürlich gerne darüber. Liebe Grüße, Anna
    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Das Meisterwerk in neuer Gestaltung

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    -Isabell-s avatar
    -Isabell-vor 4 Monaten
    Vorfreude teilen! Ich habe den Film geliebt und würde die Geschichte auch sehr gerne lesen.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks