Philip Streit

 3.5 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor von Ich will nicht in die Schule!, Jugendkult Gewalt und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Coolness, Scham und Wut bei Jugendlichen
Erscheint am 18.12.2018 als Taschenbuch bei Springer Berlin.

Alle Bücher von Philip Streit

Philip StreitJugendkult Gewalt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Jugendkult Gewalt
Jugendkult Gewalt
 (1)
Erschienen am 26.03.2010
Philip StreitIch will nicht in die Schule!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich will nicht in die Schule!
Ich will nicht in die Schule!
 (1)
Erschienen am 15.08.2016
Philip StreitCoolness, Scham und Wut bei Jugendlichen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Coolness, Scham und Wut bei Jugendlichen
Coolness, Scham und Wut bei Jugendlichen
 (0)
Erschienen am 18.12.2018
Philip StreitIch will nicht in die Schule!: Ängste verstehen und in Motivation verwandeln
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich will nicht in die Schule!: Ängste verstehen und in Motivation verwandeln
Philip StreitWilde Jahre - gelassen durch die Pubertät: Ein Leitfaden für Eltern
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wilde Jahre - gelassen durch die Pubertät: Ein Leitfaden für Eltern
Philip StreitWilde Jahre - gelassen und positiv durch die Pubertät
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wilde Jahre - gelassen und positiv durch die Pubertät

Neue Rezensionen zu Philip Streit

Neu
W

Rezension zu "Jugendkult Gewalt" von Philip Streit

Rezension zu "Jugendkult Gewalt: Was unsere Kinder aggressiv macht" von Philip Streit
WinfriedStanzickvor 6 Jahren

Der österreichische Psychologe und Soziologe Philip Streit legt mit diesem Buch eine Studie vor, die sich von vielen schnell produzierten Büchern, die sich über Formen und Folgen jugendlicher Gewalt
äußern, wohltuend unterscheidet. Nicht nur in seiner wissenschaftlichen ( aber immer verständlichen) Herangehensweise, sondern weil es sich jede aufgeregte Hektik versagt und mit zahlreichen hilfreichen Ideen für Eltern und Experten aufwartet, die allein den Preis des Buches wert sind.

Philip Streit ist von einem grundlegend überzeugt: „Jugendgewalt ist kein Schicksal, dem wir Erwachsene hilflos ausgeliefert sind. Sie hat Hinweischarakter, entsteht sie doch im sozialen Umgang miteinander, auch der Suche nach Beziehung, Platz, Halt, Anerkennung. Es gilt den Zusammenhang zwischen Beziehungs- und Bindungsgeschehen und aufkeimenden aggressiven Impulsen zu berücksichtigen. Das eröffnet die Möglichkeit, schwerwiegender chronischer Aggression (Gewalt) vorzubeugen.“

Ein wichtiges Buch für Eltern, Erzieher, Lehrer, Sozialarbeiter, Therapeuten und Berater. Ein Buch, das nicht jammert und verdammt, anklagt oder ausgrenzt, sondern ein Buch, das verstehen will, integrieren und heilen.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Worüber schreibt Philip Streit?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks