Philip Webb

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 62 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 24 Rezensionen
(3)
(10)
(17)
(5)
(2)

Lebenslauf von Philip Webb

Philip Webb wird im Jahr 1967 geboren. Als Kind hielt er sich mit seinen Freunden am Liebsten draußen auf und suchte das Abenteuer. Oft wurde sich bei der örtlichen Schutthalte verabredet. Er selbst sagt: "Die abenteuerlichen Entdeckungstouren, der Reiz des Verbotenen, der Schrott, die Ratten, der Gestank - all das spiegelt sich in dem düsteren und bedrohlichen Setting von 'Nur 6 Tage' wider. Inspiration bekam ich durch die verschiedensten Dinge: Kunst, Design, Film, aufregende Orte. Jede Erfahrung fließt irgendwie mit ein. Als ich das Buch schrieb, wollte ich herausfinden, wie es in jener Welt aussieht, wie sie sich anfühlt, wie sie funktionieren würde. Und da ich Informatik studiert habe und als Berater für User Experience arbeite, ist auch viel von meinen Erfahrungen mit Menschen und Computern eingeflossen." Heute lebt Webb gemeinsam mit seiner Frau in London.

Bekannteste Bücher

Nur 6 Tage

Bei diesen Partnern bestellen:

Leading Constant Change

Bei diesen Partnern bestellen:

Where the Rock Splits the Sky

Bei diesen Partnern bestellen:

The Dragon's Coming After You

Bei diesen Partnern bestellen:

Definitely Different

Bei diesen Partnern bestellen:

The Real Cinderella Rap

Bei diesen Partnern bestellen:

What Happened to Aunt Cordelia

Bei diesen Partnern bestellen:

The China Teacup

Bei diesen Partnern bestellen:

Farmer Schnuck

Bei diesen Partnern bestellen:

Small Businesses Built to Last

Bei diesen Partnern bestellen:

Six Days

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • nicht zu empfehlen

    Nur 6 Tage
    silkedb

    silkedb

    17. August 2017 um 23:48 Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    "Nur 6 Tage" ist eine Art Science-Fiction-Dystopie. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört, das von Sandra Schwittau gelesen wird. Ich fand ihre Stimme gut passend zu Cass, aber ein wenig aufdringlich bei den anderen Figuren. Die Grundidee von Autor Philip Webb finde ich sehr interessant und die ersten Kapitel war ich noch sehr gespannt darauf wie es weitergeht. Schon zu Anfang gab es für mich unerwartete Wendungen, die dem Buch eine ganz neue Richtung gaben.Aber dann habe ich einfach irgendwann den Faden verloren. Die Geschichte ...

    Mehr
  • Über der Erde.

    Nur 6 Tage
    erdbeerliebe.

    erdbeerliebe.

    25. July 2015 um 22:25 Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    Cass räumt. Und zwar das mit Giftgas menschenleere London in einer düsteren Version der britischen Hauptstadt: Die Vlads, Eindringlinge aus dem Osten beherrschen ganz England und suchen schon seit Jahren nach 'dem Artefakt', einen Gegenstand, von dem keiner weiß, wie es überhaupt aussieht. Cass ist das recht egal - hauptsache sie schafft es nebenher, ein Auge auf ihren kleinen Bruder zu haben, der nämlich selber denkt er würde immer wieder wissen, wo das Artefakt zu finden ist.  Bis er auf einmal verschwunden ist - und Cass' ...

    Mehr
  • Nur 6 Tage / Philipp Webb

    Nur 6 Tage
    Lenny

    Lenny

    08. April 2013 um 17:13 Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    Sandra Schwittau hat das Hörbuch so toll gelesen aber auch das hat die Geschichte nicht retten können. Bei den ersten 2 CD´s war ich noch ganz begeistert, doch dann wurde mir das ganze etwas zu übertrieben. Schmetterlinge, die gegessen wurden, 49 Schläfer, die sterben sollen, der Kampf um ein Schiff....schade, das war mir alles etwas zu viel....

  • Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    Nur 6 Tage
    MacBaylie

    MacBaylie

    21. October 2012 um 04:51 Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    Kurzbeschreibung: Cass lebt mit ihrem Vater und ihrem kleinen Bruder Wilbur in London. Sie überleben nur, weil sie Räumer sind. Räumer haben die Aufgabe die Stadt nach einem Artefakt zu durchsuchen, von dem sich die neuen Herrscher Londons Reichtum und das ewige Leben erhoffen. Auf der Suche nach ihrem Bruder lernt Cass Peyto kennen. Er ist ein seltsamer Geselle und passt so gar nicht in diese Welt. Zudem taucht auch noch Erin auf. Sie und Peyto gehören zusammen, aber niemand weiß, woher sie eigentlich kommen. Gemeinsam machen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    Nur 6 Tage
    kathrineverdeen

    kathrineverdeen

    21. August 2012 um 00:07 Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    In den Tiefen des durch Kriegen zerstörten zukünftigen Londons, welches zum neurussischen Imperium gehört, verbirgt sich ein geheimnisvolles und kostbares Artefakt. Jeder will ihn, doch kaum einer weiß, wie er aussieht. Spezielle so genannte Räumergruppen sollen es für die regierenden Mächte des neurussischen Imperiums finden. Cass ist eine der besten in der Gruppe, denn sie ist jung und zierlich. Selbst die engsten Schächte sind für sie kein Problem. Solange sie denken kann, wühlen sie und ihre Familie sich durch das zerstörte ...

    Mehr
  • Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    Nur 6 Tage
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. August 2012 um 10:43 Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    Inhalt: Cass ist ein Räumer, ihre Aufgabe besteht darin das zerstörte London aufzuräumen und dabei das Artefakt zu suchen. Als ihr kleiner Bruder, Wilbur, mal wieder verschwunden ist, mit dem Gefühl, dass er das Artefakt nun finden wird, stößt sie auf der Suche nach ihm auf Peyto. Peyto ist kein Räumer, er ist ihr vollkommen fremd, sie weiß sie sollte sich von ihm fernhalten um nicht selbst in Gefahr zu geraten, doch als Wilbur in Gefahr steckt und sie ihn nur mit Peytos Hilfe retten kann, sieht sie sich gezwungen ihn ebenfalls ...

    Mehr
  • Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    Nur 6 Tage
    AshleyVioletta

    AshleyVioletta

    10. August 2012 um 16:08 Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    Da das Genre Dystopie langsam schon ziemlich ausgeschöpft ist, habe ich mich eher von ihnen abgewandt. Doch Nur 6 Tage versprach, eine Dystopie von anderer Art zu sein. Ich habe nicht viel erwartet, nur eben wirklich mal etwas anderes, was mich wieder auf den Geschmack bringen würde, Zukunftsromane zu lesen. Umso überraschter war ich, als ich zusätzlich noch eine gut dosierte und in der Situation nicht unpassend wirkende Romanze bekam und mich ein spannender Roman in den Urlaub begleitet hat. Vor allem von der Idee war ich von ...

    Mehr
  • Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    Nur 6 Tage
    MartinaBookaholic

    MartinaBookaholic

    06. August 2012 um 12:49 Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    Gleich zu Beginn habe ich mir gedacht ‚ Oh nein, das wird jetzt nichts‘, weil es wirklich sehr jugendlich geschrieben ist. Und damit meine ich jetzt nicht für Jugendliche, sondern für wirklich junge Jugendliche! Ich würde sagen das Buch ist genau für jenes Alter, das auf der Schwelle von Kinderbuch zu Jugendbuch über geht. Also ca. 12-13 Jahre, wenn ich es richtig einschätzen kann, und so ist auch die Altersangabe 12-15 ganz gut getroffen. . Nachdem ich den ersten Schock bezüglich der saloppen Schreibweise überstanden hatte, muss ...

    Mehr
  • Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    Nur 6 Tage
    his_and_her_books

    his_and_her_books

    02. August 2012 um 20:33 Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    Zitat: "Es ist so, als ob... man irgendwohin geht und dort zusammen träumt. Diese Vorstellung ist dermaßen schön, dass es mir kurz die Sprache verschlägt. Träume miteinander teilen..." (S.171) Inhalt: Nach den Quarkkriegen sind beinahe alle Städte zerstört. Seit 100 Jahren zwingt das neurussische Imperium die Menschen, London Stück für Stück abzureißen. Cass ist eine von rund 10.000 Räumern, die London nach dem Artefakt durchwühlen müssen, weil es ein Ende der Kriege und Gesundheit für alle verspricht. Cass' kleiner Bruder Wilbur ...

    Mehr
  • Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    Nur 6 Tage
    Leselampe_

    Leselampe_

    29. July 2012 um 19:00 Rezension zu "Nur 6 Tage" von Philip Webb

    "Stundenlang rackert die Spinne da vor sich hin, bis der Abend kommt und ich sie nur noch in dem bisschen Licht sehen kann, das unter der Tür durchfällt. Und ich kann spüren, wie die Fäden des Netzes an meiner Haut festkleben und meine Finger zusammenziehen. Zu einer Faust? Will sie mir damit sagen: Kämpfe?" London, 100 Jahre in der Zukunft: Durch Biowaffenangriffe, die Quarkkriege, hat das neurussische Imperium die Überhand auf London gewonnen. Wie alle anderen Bewohner Londons wühlt sich die 15-Jährige Cass durch die Trümmer ...

    Mehr
  • weitere