Neuer Beitrag

Arwen10

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Im SCM Brockhaus Verlag ist in einer Neuauflage ein altbekanntes Buch erschienen:

Von Gott enttäuscht von Philip Yancey






Zum Inhalt:


Wie kann ein liebender Gott das Leid in der Welt und auch im Leben eines Christen zulassen? Dieser alten und immer wieder gestellten Frage geht der Theologe Philip Yancey nach, indem er sich die Hiobsgeschichte sowie die Lebenserfahrungen moderner Menschen ansieht. Seine tiefgründigen und aufbauenden Gedanken können mehr sein als ein wirksamer Trost für diejenigen, die schmerzliche Verluste durchleiden. Sie helfen dabei, die oft rätselhaften Umgangsweisen Gottes mit den Menschen besser zu
verstehen und ermöglichen uns, im Glauben und mit neuer Hoffnung zu wachsen.





Der Verlag SCM Brockhaus stellt 3 Verlosungsexemplare zur Verfügung, an dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Verlag für die Unterstützung der vielen Leserunden.

Bitte bewerbt euch bis zum 31. Januar 24 Uhr hier im Thread und erzählt, warum ihr unbedingt mitlesen möchtet.

Wie immer sind zeitnahes Lesen, das Posten zu den Leseabschnitten und das abschließende Schreiben einer Rezension Voraussetzung.

Bitte beachtet außerdem, dass es sich um eine christliche Leserunde handelt. Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine große Rolle.

Ich freue mich sehr auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.









Autor: Philip Yancey
Buch: Von Gott enttäuscht

MiniBonsai

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@Arwen10

erzählt, warum ihr unbedingt mitlesen möchtet.

Letztes Jahr habe ich Hiob gelesen, ganz bewußt und das erste Mal am Stück und nicht nur einzelne Verse. Und ich war tief beeindruckt und fand viele Parallelen zu meinem eigenen Leben. Dem Freund,d er mich dazu brachte, Hiob zu lesen bin ich sehr dankbar für seinen Anstoß.

So vieles läuft schief, vermeintlich schief. Ist es wirklich so,d ass Gott uns dann verlässt oder sehen wir nur nicht, dass er uns damit in eine andere, bessere Richtung weisen will?

Ich würde das Buch gern lesen, aus eigenem erlebten Leid heraus, als Diakonin und als Christin.

gusaca

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Da mich die Fragen des Buches in meinem eigenen LEben sehr beschäftigen, würde ich hier gerne mitlesen.

Beiträge danach
90 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Arwen10

vor 4 Jahren

Einleitung
Beitrag einblenden

helena33 schreibt:
Das Buch bringt mir sehr viel (habe es auch schon fertig gelesen). Denke nun aber natürlich über vieles nach und habe viele Fragen..:) Was mich aber auch interessiert - könnt ihr seinen Ansatz gut nachvollziehen und hilft es euch bei Glaubenszweifeln? Weil das ist ja glaube ich das Ziel seines Buchs...

Ich muss sagen, so richtige Zweifel hatte ich noch nicht. Geglaubt habe ich schon immer. Allerdings hat sich der Glaube verändert und so ein Buch bringt mir unheimlich viel, da ich wieder ein Stück mehr von Gott verstehe. Dazu muss ich noch sagen, dass ich teilweise sehr harte Jahre hinter mir habe und hätte ich das damals mit 19/20 gewußt, ich hätte wohl anders entschieden, was meinen Lebensweg angeht. Die Situationen in den Jahren waren teilweise so schlimm, dass mich alleine der Glaube gehalten hat. Ich habe zu Gott gebetet, geklagt und geweint, aber nie ihm die Schuld für Etwas gegeben und seltsamer Weise immer die Zuversicht gehabt, dass er mich hört.

Arwen10

vor 4 Jahren

Erstes Buch Teil 3
Beitrag einblenden

Ich bin schon sehr gespannt auf das Kapitel über den Hl.Geist. Der Autor hat es sehr gut herausgebracht, was es bedeutet, dass Jesus für uns am Kreuz gestorben ist.

Und welche Geduld, nicht reinzuschlagen und der ganzen Welt seine Macht zu zeigen, sondern auf uns zu warten. Und welche Liebe, uns die Freiheit zu geben, uns selbst zu entscheiden und uns nicht zu zwingen.

helena33

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Ich muss mich entschuldigen. Am Wochenende gab es ein familiäres Problem, welches mir momentan die Balance und Konzentration nimmt. Ich werde die Rezension erst am Wochenende schreiben...dann aber auf jeden Fall!
Viele Grüße.

Arwen10

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden
@helena33

Alles klar ! Danke für die Nachricht !

Arwen10

vor 4 Jahren

Zweites Buch Seite 145 bis Seite 208
Beitrag einblenden

Das Buch Hiob fand ich schon immer interessant. Allerdings wußte ich schon immer, dass es eine Wette zwischen Gott und Satan war. Allerdings denke ich, dass der heutige Mensch sich mal Gedanken über Satan machen sollte. Nicht in der Art, in der man überall den Teufel sieht.

Laut Bibel ist Satan auf die Erde losgelassen, solange bis Jesus wiederkommt. Wenn man sich vorstellt, dass Satan möglichst viele Menschen auf seine Seite bringen will, kann man sich leicht vorstellen, was er da so alles anstellt. Im Gegensatz zu uns, weiß Satan wie Gott ist (als ehemaliger Engel Luzifer) und er gönnt es natürlich den Menschen nicht, bei Gott zu sein. Er selbst hat es für alle Zeiten verspielt.

An Hiob sehen wir, dass vieles in dieser Welt auch vom Satan verursacht sein KANN. Ich schreibe extra kann, weil niemand weiß, ob es so ist.

Sehr beindruckend finde ich Douglas. Er hat die richtige Einstellung zu dem, was uns Menschen alles passieren kann. Diese tiefen Fragen, Vorwürfe uä. gegen Gott sind auch das, was manche Menschen den Glauben verlieren lässt.

helena33

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Hier nun meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Philip-Yancey/Von-Gott-enttäuscht-144298220-w/rezension/1080447224/

auf amazon wird sie ebenfalls erscheinen.

helena33

vor 4 Jahren

Zweites Buch Seite 209 bis Ende
Beitrag einblenden

heaven4u schreibt:
Wie ging es dir denn mit dem Buch? Hat sich bei dir was verändert?

Ja, bei mir hat sich einiges verändert. Ich glaube, dass ich ein wirklich tieferes Verständnis der ganzen Problematik gewonnen habe und dadurch die Lebenswelt eines Gläubigen viel besser nachvollziehen kann.
Auch habe ich tiefere Einsichten über die Bibel gewonnen.

Ich empfand das Buch sehr wertvoll für mich und es wirkt irgendwie lange nach...immer wieder beschäftigen mich die aufgeworfenen Fragen und ich finde es sehr spannend, darüber nachzudenken!

Nochmals vielen Dank an euch alle!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks