Philipp Hübl

 3.8 Sterne bei 25 Bewertungen

Lebenslauf von Philipp Hübl

Philipp Hübl ist Philosoph und Autor des Bestsellers »Folge dem weißen Kaninchen ... in die Welt der Philosophie« (2012), der Bücher »Der Untergrund des Denkens. Eine Philosophie des Unbewussten« (2015) und »Bullshit-Resistenz« (2018) sowie von Beiträgen zu gesellschaftlichen und politischen Themen, unter anderem in der Zeit, FAZ, taz, NZZ, auf Deutschlandradio und im Philosophie Magazin. Hübl hat nach einem Studium der Philosophie und Sprachwissenschaft in Berlin, Berkeley, New York und Oxford Theoretische Philosophie an der RWTH Aachen, der Humboldt-Universität Berlin und zuletzt als Juniorprofessor an der Universität Stuttgart gelehrt.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Philipp Hübl

Cover des Buches Folge dem weißen Kaninchen (ISBN: 9783499624797)

Folge dem weißen Kaninchen

 (20)
Erschienen am 01.08.2012
Cover des Buches Der Untergrund des Denkens (ISBN: 9783499628535)

Der Untergrund des Denkens

 (3)
Erschienen am 19.05.2017
Cover des Buches Die aufgeregte Gesellschaft (ISBN: 9783570103623)

Die aufgeregte Gesellschaft

 (2)
Erschienen am 25.03.2019
Cover des Buches Die aufgeregte Gesellschaft (ISBN: 9783844535310)

Die aufgeregte Gesellschaft

 (0)
Erschienen am 25.03.2019

Neue Rezensionen zu Philipp Hübl

Neu

Rezension zu "Folge dem weißen Kaninchen" von Philipp Hübl

Konnte positiv überraschen
melli_2897vor 2 Monaten

Meiner Meinung nach geht man mit dem Kauf eines populärwissenschaftlichen Buchs über philosophische Themen ein gewisses Risiko ein: viele Autoren haben wenig Relevantes zu sagen und verbergen diesen Umstand hinter einem Wall aus unnötigen Fachbegriffen und Schachtelsätzen. Doch glücklicherweise handelt es sich bei diesem Buch von Philipp Hübl nicht um die befürchtete trocken-theoretische Sammlung egozentrischen Geschwurbels, sondern um ein wirklich gelungenes Einstiegswerk in die moderne Philosophie. Anhand einer großen Bandbreite an Themen schafft es Hübl, klassische Philosophie mit modernen Ansätzen und unterhaltsamen Anekdoten zu verbinden. Der Leser darf sich auf eine angenehme Lektüre freuen, die durch fachliche Kompetenz und Alltagsnähe überzeugt. Der Autor schafft es, sich selbst als nahbaren (und durchaus sympathischen) Mensch zu porträtieren, ohne sich dabei zu sehr in den Mittelpunkt zu drängen.

Insgesamt wirklich eine positive Überraschung – Hübl ist ein Autor, den man auf jeden Fall im Auge behalten sollte.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die aufgeregte Gesellschaft" von Philipp Hübl

Optimistischer Überblick
Sokratesvor 2 Jahren

Philipp Hübl skizziert in seinem Buch in groben, aber gut pointierten Reflexionen, was psychologische, anthropologische und soziologische Studien über die Entstehung von Vorurteilen, Gruppendynamiken oder politischen Einstellungen voraussagen können. Um eine breite Leserschicht zu erreichen, schreibt er knackig, eingängig, intuitiv und verliert sich vor allem nicht in der mühenvollen Seziererei wissenschaftlicher Studien. Trotz aller Schwer- und Anfälligkeiten der menschlichen Natur für schablonenhaftes Denken, Ausgrenzung, Angst, Scham und Ekel vor Veränderungen oder anderen Menschen(gruppen) entwirft Hübl für die Zukunft ein optimistisches Bild. Dies macht Mut, wenn auch aus dem Substrat seiner zuvor vorgestellten wissenschaftlichen Erkenntnisse gerade weniger mit einer positiven Zukunft zu rechnen ist.

Kommentieren0
19
Teilen
A

Rezension zu "Folge dem weißen Kaninchen" von Philipp Hübl

Folge dem weißen Kaninchen... Rezension
alexandra253vor 6 Jahren

Folge ... wem denn? Und lohnt es sich?

Folge dem weißen Kaninchen ... hierbei fällt insbesondere die recht subjektive Darstellung der Sachverhalten ins Auge... nicht nur Folge dem weißen Kaninchen, sondern Folge dem Autor durch sein Philosophieverständnis.
Hübl führt an die Themen doch sehr seiner Sichtweise entsprechend heran, dennoch bleibt genügend Spielraum um sich persönlich eine Meinung zu bilden, denn die notwenigen Fakten liegen dem Leser vor.
Diese Auffälligkeit muss meiner Meinung nach in jedem Fall erwähnt werden, ob es jedoch wirklich ein unverzeihlicher Kritikpunkt ist, bleibt wohl jedem selbst überlassen.
Für mich persönlich macht es einen Teil des Charmes des Buches aus:
Trotz interessanter Fakten wird es nicht langweilig, sie sind lebensnah erklärt und gleichzeitig menschennah beschrieben.
Hübl gelingt es den Einstieg in eine Welt voller unzähliger Denkansätze und Meinungen, Theorien und Fakten leicht und angenehm zu gestalten.
Die Gliederung des Buches erfolgt recht willkürlich, jedoch ist hierbei zu Gute zu halten, dass ein besserer Aufbau bei dieser Thematik nicht wirklich ersichtlich ist.
Die einzelnen Themen werden alten Hasen der Philosophiewelt sicherlich ein Begriff sein und wer sich darüber hinaus schon mit dem einen oder anderen auseinandergesetzt hat, wird über die teils knappe Darstellung klagen können.
Dementsprechend: Es ist ein wunderbares Buch, dass jedoch insbesondere Einsteigern in diesem Gebiet zu empfehlen ist, denn es zeigt interessant, aber kompakt und vor allem leicht verständlich die wichtigsten Gebiete auf, ohne dass der Leser in dem Irrgarten der Philosophie verloren geht.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks