Philipp Hager

 4.8 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Wolkenjagd, Sextant-Sonaten und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Philipp Hager

Cover des Buches Wolkenjagd (ISBN:9783992002054)

Wolkenjagd

 (1)
Erschienen am 01.03.2018
Cover des Buches Im Bauch des stählernen Wals (ISBN:9783902498823)

Im Bauch des stählernen Wals

 (1)
Erschienen am 01.09.2013
Cover des Buches Sextant-Sonaten (ISBN:9783903125155)

Sextant-Sonaten

 (1)
Erschienen am 28.09.2017
Cover des Buches Streuner unter Sternen (ISBN:9783990280812)

Streuner unter Sternen

 (0)
Erschienen am 11.08.2012
Cover des Buches Los (ISBN:9783903125384)

Los

 (0)
Erschienen am 30.03.2019
Cover des Buches Handbuch der Herzoperation (ISBN:9783901960949)

Handbuch der Herzoperation

 (0)
Erschienen am 18.09.2015
Cover des Buches Liebe unter Einzellern (ISBN:9783992001569)

Liebe unter Einzellern

 (0)
Erschienen am 17.04.2016

Neue Rezensionen zu Philipp Hager

Neu

Rezension zu "Wolkenjagd" von Philipp Hager

Eine Geschichte jenseits von Story und Plot
Stefan_Heimannvor 5 Monaten

Habt Ihr schon mal ein Buch überhaupt nicht verstanden und es trotzdem gut gefunden? Ich auch nicht - bis ich zufällig „Wolkenjagd“ in die Hände bekommen habe. Worum es geht, kann ich Euch wirklich nicht sagen. Ein Mann erlebt was und denkt drüber nach, könnte man vielleicht sagen. Erst hat mich beim Lesen die teilweise etwas, naja, vulgäre Ausdrucksweise gestört. Aber später habe ich sie dann als Qualitätsmerkmal wahrgenommen, als street credibility wenn man so will. Die Sprache macht die Worte glaubwürdig, da sie den Eindruck vermittelt, dass hier jemand erzählt, der sein Leben nicht im literarischen Elfenbeinturm verbracht hat, sondern der wirklich etwas erlebt hat, der also etwas zu erzählen hat. Was soll ich sagen, ich habe es halt nicht verstanden. Lasst Euch einfach drauf ein!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Sextant-Sonaten" von Philipp Hager

Funktionierende Lyrik
Duffyvor einem Jahr

Jeder liebt Gedichte oder schwärmt für Lyrik. Wenige kaufen sie und wenige lassen sich wirklich darauf ein. Zu verbreitet sind die oft berechtigten Vorurteile, Lyrik sei unverständlich und man wäre zu blöd, die pathosgetränkten Zeilen zu verstehen. Ganz schlimm ist es, wenn ein „Dichter“ in den siebten Himmel gelobt wird, denn es handelt sich meistens nur um den Kritikerhimmel. Mit einem Satz: Die Poesie geht am breiten Publikumsgeschmack vorbei.

Deshalb sind Dichter wie der Österreicher Philipp Hager so wichtig. Er bevorzugt den Freistil, d.h., die Regeln, die dem ursprünglichen Gedicht zugrunde liegen, setzt er außer Kraft. Nun ist es schon lange nicht mehr ungewöhnlich, wenn jemand nicht mehr reimt. Das ist legitim und wird auch von den Hütern der Formen anderkannt, aber diverse Autoren schreiben dann mit unverständlicher Grammatik und Zeichensetzung und stürzen den Leser damit in eine lyrische Verzweiflung.

Hager schreibt eigentlich Miniaturen, die nicht nur in sich schlüssig sind, sondern klar in der Sprache und vor allem mit Inhalten, mit denen jeder etwas anfangen kann. Raymond Carver, der Short-Story Meister hat das in seinen wenigen Gedichten vorgemacht und versucht, eine Mischform aus Story und Gedicht zu entwickeln, eine Lyrik, in der das eine das andere nicht ausschließt, sondern beide ein spannendes Verhältnis eingehen.

Sextanten-Sonaten nennt sich das Werk, in dem Philipp Hager versucht, aus seinen inhaltlichen Vorgaben eine Position zu beziehen. Wendepunkte und einschneidende Erlebnisse, die die Qualität einer Richtungsweisung für das weitere Leben haben können. Das ist ihm großartig gelungen. Ganz besonders bei den Betrachtungen, die er über das eigene Kind in seinem Kosmos macht, aber auch die Standortbestimmung zum Bücherschreiben („Bücherwanderung“) beeindruckt durch ihre Idee und die Konsequenz, die sie für den Autoren und die Selbsteinschätzung hat. Erfrischend in diesem Buchbetrieb.

Hager spricht eine klare und deutliche Sprache. Dass er seine Texte Gedichte nennt, wird dadurch rechtfertigt, dass sie eine Melodie und einen Rhythmus haben, der einfach stimmt. Seine Leichtigkeit macht den Sinn transparent und lässt ihn nicht als Rätsel erscheinen, sondern als Erkenntnis, die man entweder teilen oder modifizieren kann. In jedem Fall nimmt er den Leser mit und es gibt keinen Grund Angst zu haben, dass etwas verklausuliert oder mühsam zu entschlüsseln ist. Hagers Lyrik ist klar und poetisch, denn es gelingt ihm, immer die richtigen Worte zu finden, um Bilder zu zeichnen und deutlich zu machen, worum es geht. Diese Lyrik ist die Lyrik für alle und nicht nur für die selbsternannten Spezialisten. Denn sie tut eines: Sie funktioniert.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial (ISBN:undefined)

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

510 Beiträge

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks