Philipp Möller

 3,8 Sterne bei 368 Bewertungen
Autor von Isch geh Schulhof, Bin isch Freak, oda was?! und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Philipp Möller, geboren 1980 in Berlin, ist Diplom-Pädagoge und lebt als freier Autor weiterhin in seiner Heimatstadt. Nach dem Studium der Erwachsenenbildung gelang ihm der Quereinstieg als Grundschullehrer und er unterrichtete zwei Jahre. Als Pressereferent der Giordano Bruno Stiftung engagiert er sich für Humanismus und Aufklärung. Seit einigen Jahren stellt er seine pädagogischen Fähigkeiten auch als Vater unter Beweis.

Alle Bücher von Philipp Möller

Cover des Buches Isch geh Schulhof (ISBN: 9783404606962)

Isch geh Schulhof

 (253)
Erschienen am 21.09.2012
Cover des Buches Isch hab Geisterblitz (ISBN: 9783404607822)

Isch hab Geisterblitz

 (38)
Erschienen am 12.03.2015
Cover des Buches Bin isch Freak, oda was?! (ISBN: 9783404607587)

Bin isch Freak, oda was?!

 (39)
Erschienen am 17.01.2014
Cover des Buches Gottlos glücklich (ISBN: 9783596298808)

Gottlos glücklich

 (13)
Erschienen am 21.09.2017
Cover des Buches Isch geh Bundestag (ISBN: 9783596298822)

Isch geh Bundestag

 (4)
Erschienen am 25.09.2019
Cover des Buches Isch geh Schulhof, Audio-CD (ISBN: 9783954710669)

Isch geh Schulhof, Audio-CD

 (10)
Erschienen am 14.12.2012
Cover des Buches Bin isch Freak, oda was?! (ISBN: 9783838773520)

Bin isch Freak, oda was?!

 (7)
Erschienen am 17.01.2014

Neue Rezensionen zu Philipp Möller

Cover des Buches Isch geh Schulhof (ISBN: 9783404606962)
Y

Rezension zu "Isch geh Schulhof" von Philipp Möller

Genremischmasch
Ypsvor 5 Monaten

Zuerst bringt Möller einen zum Lachen und man fühlt sich wie in Fuck you Goethe. Später bringt er eine gesellschaftspolitische Analyse und Anklage und man fühlt sich wie bei Günter Wallraff. Diese Mischung ist ein Erfolgsrezept für Reportagen die zugleich unterhalten und aufklären. Etwas mehr Aufklärung hätte ich mir aber über die Machart des Buchs gewünscht. Es basiert auf realen eigenen Erfahrungen, die doch wohl mit einiger literarischer Freiheit umgearbeitet worden sind. Was im Einzelnen genauso passiert ist und was lehrreich zusammen geschrieben worden ist bleibt letztlich unklar.

Cover des Buches Isch geh Schulhof (ISBN: 9783404606962)
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Isch geh Schulhof" von Philipp Möller

Leider ist mir die Art völlig unsympathisch
Yoyomausvor einem Jahr

Kriegsfeld Klassenzimmer.

Von schönen und unschönen Momenten des Lehrerdaseins.

 

 

Zum Inhalt:

«Heute ist Klassenausflug. Bowlen - damit die Kinder sich endlich mal so richtig austoben können. Als ich den Klassenraum betrete, stürmen die ersten schon auf mich zu.
"Herr Mülla, iebergeil!", ruft Ümit. "Isch mache Strike, ja? Schwöre, schmache eine Strike!" Mit wilden Bowling-Trockenübungen steht er vor mir. Wenn er nachher tatsächlich so bowlt, nehme ich mir besser einen Helm mit.

 Aushilfslehrer? Ein lockerer Job, denkt Philipp Möller - bis zur ersten Stunde in seiner neuen Klasse: Musikstunden erinnern an DSDS, hyperaktive Kids flippen ohne ihre Tabletten aus und zum Frühstück gibt es Fastfood vom Vortag. Möllers Geschichten aus dem deutschen Bildungschaos sind brisant und berührend, und dabei immer wieder urkomisch.

 

Cover:

Das Cover ist recht niedlich gemacht. Wir sehen hier einen Jungen im comicartigen Stil, welcher angestrengt auf einem Handy herumtippt. Das sagt noch nicht viel über das Buch aus, jedoch ist es erst einmal ein Blickfang. Aufschluss über den Inhalt des Buches gibt schließlich erst der Titel und der ist so ganz typisch „Problemschule“ – „Ghettoslang“ etc.

 

Eigener Eindruck:
 Herr Möller ist Aushilfslehrer und hat sich vom Direktor der Schule breitschlagen lassen hier sein Arbeitsleben weiter zu bestreiten. Hier ist eine Problemschule inmitten von Berlin – und hier ist das wahre Leben. Herr Möller schildert eindrucksvoll das Leben an der Schule, das bisweilen schon fast durchdrehende Kollegium und er macht sich ein Bild über die Schüler, welche dabei irgendwie recht selten gut davonkommen. Es sind Existenzen, welche zum Scheitern verurteilt sind, es sind Kinder, die einen sozialkritischen Hintergrund haben und es sind die Möchtegerngangster von morgen. Eindrucksvoll bekommt man deren Artikulation in den lustigsten Schreibweisen präsentiert und kann sich dadurch die Handlung einfach vorstellen. Das ist bisweilen mal lustig, aber hat auch ganz oft einen sehr bitteren Beigeschmack, denn Herr Möller scheint sich mehr über seine Schüler lustig zu machen, betrachtet sie manchmal auch arrogant von oben herab und dann hat das Buch irgendwann auch Stellen, bei denen einfach der Pepp fehlt. Da kommt nichts bei rum. Es plätschert alles einfach so langhin und man muss sich durch die Seiten quälen. Da ich neulich erst die Bücher von Frau Freitag gelesen habe, die sich ebenfalls mit der Thematik Schule in Berlin beschäftigt, möchte ich auch hier einen Vergleich ziehen. Während Frau Freitag scheinbar ein Herz für ihren Job hat, denkt man bei Herrn Möller immer wieder: such dir halt was anderes…selber schuld… muss das jetzt sein….heul leise… etc.. Das ist schon irgendwie traurig – aber am schlimmsten ist wie gesagt für mich, dass der Herr Möller in seiner Art zu erzählen einfach so oben auf ist, dass man denkt, er ist etwas Besseres. Schade irgendwie. 

 

Fazit:

Das Buch ist recht schwer zu bewerten, wie ich finde. Es zeigt eindrucksvoll den Tagesablauf eines Lehrers in den Problemzonen Berlins, es beleuchtet Schüler, Lehrer, aber eben auch das Sozialsystem und doch kommt es teilweise so arrogant daher, dass man im Stahl kot*en könnte. Auch der Autor hat seine Macken, darauf wette ich. Von mir gibt es deshalb auch eine neutrale Bewertung. 

 

Idee: 5/5

Charaktere: 3/5

Logik: 3/5

Spannung: 2/5

Emotionen: 2/5

 

 

Gesamt: 3/5

 

Daten:

ISBN: 9783404606962

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Taschenbuch

Umfang: 364 Seiten

Verlag: Bastei Lübbe

Erscheinungsdatum: 21.09.2012

 

Cover des Buches Gottlos glücklich (ISBN: 9783596298808)
Flamingos avatar

Rezension zu "Gottlos glücklich" von Philipp Möller

ok
Flamingovor 5 Jahren

Teilweise ein bisschen konfus und langatmig. Als Autor hat der Autor noch Luft nach oben. Als Atheist ist er genau richtig ;)

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks