Philipp Möller Isch hab Geisterblitz

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(8)
(11)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Isch hab Geisterblitz“ von Philipp Möller

Philipp Möller wagt sich wieder in den Bildungsdschungel. Weil der Schulabschluss des
16-jährigen Khalim auf der Kippe steht, wird Philipp als Nachhilfelehrer engagiert. Keine leichte Aufgabe, denn zwischen den beiden gibt es diverse Verständigungsprobleme. Wenn der Junge sich mit »sch’eiße Khalim« vorstellt oder er meint, »Na, du Hure, s’ los!« wäre eine freundliche Begrüßung für seine Mitschülerin, kommt Philipp Möller ins Grübeln: Sprechen wir eigentlich noch dieselbe Sprache – oder schon längst aneinander vorbei?

Lustig, spannend, rührend und authentisch. Bei dem Cover (und Untertitel) hatte ich weniger erwartet. Unbedingt lesenswert!

— Knigaljub

Lustig und pädagogisch wertvoll. Ist viel mehr drin al vermutet!

— Meenama

Tolles Buch, aber der Untertitel verbirgt "geschickt", was sich wirklich darin findet - nämlich viel Tiefgang und eine politische Botschaft!

— cho-ice

Stöbern in Humor

Manche mögen's steil

Leichte Lektüre, für den Feierabend "zum Abschalten" geeignet.

ch_ro

Jedem Anfang wohnt ein verdammter Zauber inne

Unterhaltsam, witzig und schonungslos ehrlich.

Susas_Leseecke

Gipfelträumer

Herbert, Anja und die Alpenromantik: Schräge Typen, flotte Sprüche und jede Menge Humor – aber mit viel zu wenig Hans.

BookHook

Pussy

Eine witzig-sarkastische Parabel, die einen auf eine beinahe unendliche Entschlüsselungsreise schickt.

KirstenWilczek

Mein Leben mit Anna von IKEA

Ich hab Tränen gelacht

MissJaneMarple

Oma, die Nachtcreme ist für 30-Jährige!

Humorvoll, gefühlvoll, einfach erfrischend

dartmaus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach nur ieeebergut :)

    Isch hab Geisterblitz

    melli.die.zahnfee

    14. September 2015 um 13:40

    Philipp Möller wagt sich wieder in den Bildungsdschungel. Weil der Schulabschluss des 16-jährigen Khalim auf der Kippe steht, wird Philipp als Nachhilfelehrer engagiert. Keine leichte Aufgabe, denn zwischen den beiden gibt es diverse Verständigungsprobleme. Wenn der Junge sich mit »sch’eiße Khalim« vorstellt oder er meint, »Na, du Hure, s’ los!« wäre eine freundliche Begrüßung für seine Mitschülerin, kommt Philipp Möller ins Grübeln: Sprechen wir eigentlich noch dieselbe Sprache – oder schon längst aneinander vorbei? Ich habe dieses Buch in einer relativ schlaflosen Nacht komplett gelesen und konnte auch nicht mehr aufhören. Es ist gar nicht mal so sehr der Inhalt, sondern die sehr gute Sprachgestaltung, lebendig , bildhaft und absolut realistisch die dieses Buch so spannend macht. Für mich als ostfriesisches Landei absolut unvorstellbar, dass es solch eine Realität in Deutschland gibt. Hier spricht man höchstens Platt, ansonsten Deutsch ! Migrationsproblematiken sind hier eher minimale Randnotizen. Schön , dass Herr Möller in seiner Geschichte die Sozialkritik aufnimmt aber sprachlich so geschickt, dass man schon genau mitlesen muß um dahinter zu kommen. Klasse bitte bitte mehr davon !

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks