Der Tokioter Kriegsverbrecherprozeß und die japanische Rechtswissenschaft

5,0 Sterne bei1 Bewertungen

Cover des Buches Der Tokioter Kriegsverbrecherprozeß und die japanische Rechtswissenschaft (ISBN: 9783830503767)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, indem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Tokioter Kriegsverbrecherprozeß und die japanische Rechtswissenschaft"

Der Tokioter Prozeß (1946-1948) gegen die japanischen Hauptkriegsverbrecher im Zweiten Weltkrieg hat bislang - anders als die Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse - kaum Beachtung gefunden. Dies gilt besonders für seine Rezeption in der Straf- und Völkerrechtswissenschaft. In Tokio bildete der Straftatbestand der "Verbrechen gegen den Frieden" den Schwerpunkt der Anklage. Zu einer Verurteilung aufgrund von "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" kam es hingegen nicht. Auch führte die besatzungspolitisch motivierte Anklageverschonung des japanischen Kaisers im Prozeßverlauf zur systematischen Ausblendung eines zentralen Bereichs des japanischen Kriegs- und Systemunrechts. Die vorliegende Arbeit stellt erstmalig die Rechtsprobleme und historischen Hintergründe des Verfahrens sowie seine Rolle in der Entwicklung des Völkerstrafrechts dar und analysiert zugleich die Reaktionen der japanischen Rechtswissenschaft auf den Tokioter Prozeß. Der japanische Umgang mit vergangenem Unrecht wird darüber hinaus im Lichte der Haltung Japans zum heutigen Völkerstrafrecht und zum Internationalen Strafgerichtshof untersucht. Die Arbeit beschäftigt sich jedoch nicht nur mit einem von der deutschen, japanischen und internationalen Forschung bisher weitgehend vernachlässigten Prozeß und seiner Rezeption. Sie zeigt auch am Beispiel Japans auf, wie sich langfristig der weitgehende Verzicht auf eine eigenständige Auseinandersetzung mit Unrechtsvergangenheit juristisch, gesellschaftlich und politisch auswirken kann.Für die Arbeit wurde der Autor 2003 mit dem Akademiestipendium der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften ausgezeichnet.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783830503767
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:218 Seiten
Verlag:Berliner Wissenschafts-Verlag
Erscheinungsdatum:31.10.2003

Rezensionen und Bewertungen

5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Buchdetails

    Aktuelle Ausgabe
    ISBN:9783830503767
    Sprache:Deutsch
    Ausgabe:Fester Einband
    Umfang:218 Seiten
    Verlag:Berliner Wissenschafts-Verlag
    Erscheinungsdatum:31.10.2003

    Community-Statistik

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Hol dir mehr von LovelyBooks