Philipp Sarasin

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(2)
(3)
(1)
(1)

Bekannteste Bücher

Raubgold, Reduit, Flüchtlinge

Bei diesen Partnern bestellen:

Wertes Fräulein, was kosten Sie?

Bei diesen Partnern bestellen:

Stadt Der Burger

Bei diesen Partnern bestellen:

Bakteriologie und Moderne

Bei diesen Partnern bestellen:

Evolution

Bei diesen Partnern bestellen:

Darwin und Foucault

Bei diesen Partnern bestellen:

Reizbare Maschinen

Bei diesen Partnern bestellen:

Michel Foucault zur Einführung

Bei diesen Partnern bestellen:

Anthrax

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Reizbare Maschinen" von Philipp Sarasin

    Reizbare Maschinen
    Sokrates

    Sokrates

    23. May 2012 um 21:16 Rezension zu "Reizbare Maschinen" von Philipp Sarasin

    Wie verstand man in der späten Frühen Neuzeit Körperlichkeit, Krankheit und Hygiene? Das vorliegende Buch will hierauf Antworten im Kontext der aktuellen Forschung geben. So erfahren wir nicht nur etwas über Körperlichkeits-Konzepte der Frühen Neuzeit, sondern auch über einzelne kulturgeschichtlich interessante Phänomene wie bspw. die Abneigung gegen Wasser zum Zweck des Waschens. - Das Buch liest sich gut, wenn es sich auch an wissenschaftliches Publikum wendet. Vorkenntnisse im kulturgeschichtlichen und historischen Bereich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Darwin und Foucault" von Philipp Sarasin

    Darwin und Foucault
    dpz

    dpz

    04. January 2012 um 23:45 Rezension zu "Darwin und Foucault" von Philipp Sarasin

    Künstliche Zusammenführung (Stichwort: Experiment in der Petrischale) zweier Denker mit teilweise zurecht gebogener Quelleninterpretation. Nur empfehlenswert als kleine Einführung in Darwins Denken, in dem sich der Autor wesentlich besser auskennt, als in Foucaults Werk. Ebenso wie die Einführung (Junius) desselben Autors in Foucaults Denken wiederholt auch dieses Werk nur die Phrasen einer unkritischen Foucault-Rezeption in den Kulturwissenschaften. Schade!

  • Rezension zu "Evolution" von Philipp Sarasin

    Evolution
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    22. June 2011 um 09:54 Rezension zu "Evolution" von Philipp Sarasin

    Kaum ein naturwissenschaftlicher Begriff wird in den letzten Jahren so oft in den Medien, in populärwissenschaftlichen Büchern und Artikeln, aber auch in der Alltagssprache verwendet wie der Begriff „Evolution“. Obwohl Charles Darwin, der als ihr Entdecker gilt, den Begriff in seinen Schriften selbst nie verwendet hat, wird er in der Debatte immer wieder genannt. Doch seit Charles Darwins „Entstehung der Arten“ ist viel Zeit vergangen und besonders in den letzten Jahrzehnten haben die Evolutionsbiologen viele neue Erkenntnisse ...

    Mehr
  • Rezension zu "Evolution" von Philipp Sarasin

    Evolution
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    04. November 2010 um 13:37 Rezension zu "Evolution" von Philipp Sarasin

    Umfassende und Allseitige Betrachtung des Themas In der hochwertigen und umfassenden interdisziplinären Reihe des Metzler Verlags liegt nun der neueste Band der Betrachtung von Kernbereichen menschlichen Seins aus der Sicht verschiedener kulturwissenschaftlicher Fachrichtungen zum Thema „Evolution“ vor. Nach dem Vorgängerband „Sterben und Tod“, der sich der Grenze menschlichen Lebens zuwendete, folgt nun also der Blick auf die Entwicklung des Lebens im umfassendem Sinne, aber auch im Blick auf die Evolution im konkreten Leben. ...

    Mehr