Philipp Schmidt Rabenflüstern

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rabenflüstern“ von Philipp Schmidt

Die Welt hat sich von Grund auf verändert. Die Zeiten sind dunkel. Orks, Druden, wilde Stämme und Intrigen bedrohen die Flusslande. Doch eine noch gefährlichere Macht tritt aus den Schatten. Die jungen Krieger Kraeh und Sedain nehmen die Herausforderungen an. Sie begeben sich auf eine lange Suche, finden mächtige Verbündete und bieten zuletzt dem wahren Feind die Stirn. Ein Kampf gegen das Schicksal selbst. Eine Schlacht, die die Erde erbeben lässt – und den Raben ein reiches Mahl beschert.

Mir fehlte die Nähe zu den Charakteren, sodass die Geschichte für mich ohne Mitfiebern dahinplätscherte, schade.

— Tatsu
Tatsu

Fantasy mit guten Höhe- und mittelmäßigen Tiefpunkten, guter Atmosphäre und natürlichen Charakteren; 4 Sterne!

— Sardonyx
Sardonyx

Mit "Rabenflüstern" wird der Fantasyliebhaber in eine innovative High Fantasy Welt entführt. Großartig!

— Floh
Floh

Sehr guter Beginn, gespannt auf die Fortsetzung!

— ZauberFeder
ZauberFeder

Gute High Fantasy

— vormi
vormi

Für ein "Erstlingswerk" wirklich super geschrieben, tolle Charaktere und eine fesselnde Welt. Ich freue mich schon auf einen 2. Teil..

— find-me
find-me

Stöbern in Fantasy

Das Vermächtnis der Engelssteine

Teilweise schwächer als der Vorgänger,weil es mehr Längen hat,trotzdem ein sehr gutes Buch.Ich hoffe das finale Buch gibt noch mal alles.

Jenny-liest

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Abgesehen von ein paar kleineren Schwächen, ist das Buch auf jeden Fall empfehlenswert!

Katharinahannover

Nevernight

Wirklich derbe Flüche, und lange Fußnoten, aber der Rest ist wirklich unfassbar cool.

Katharinahannover

Vier Farben der Magie

London gleich viermal, und doch so unterschiedlich, sehr interessante Welt, bin schon auf den zweiten Teil gespannt.

Katharinahannover

Empire of Ink - Die Macht der Tinte

atemberaubend und voller Fantasie

Sanny

Das Erwachen des Feuers

Geniale Fantasy!

Buchgespenst

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Nephilim - L. A. Vampires 1" von Tanya Carpenter

    L. A. Vampires - Nephilim
    bookshouse Verlag

    bookshouse Verlag

    "Einst kamen sie in diese Welt, um Leid und Frevel aus ihr zu tilgen, als Sühne für ihre Schuld." – Taucht ein in ein mystisches L. A. der Engel und Vampire. Beth Preston hat erst vor Kurzem ihren Job als Krankenschwester auf der Sterbestation des St. Johns Krankenhauses in Los Angeles angetreten. Schon bei ihrer ersten Nachtschicht macht sie eine unheimliche Beobachtung, die sie fast umbringt. Wenig später sind düstere Gestalten hinter ihr her und ausgerechnet der attraktive Mann, der sie in der Klinik fast getötet hätte, rettet ihr das Leben. Kyle McLean ist ein Azrae – ein Todesengel, der die unheilbar Kranken auf die andere Seite begleitet. Irgendetwas scheint ihn mit Beth zu verbinden, denn er fühlt sich vom ersten Moment an dafür verantwortlich, die anziehende Frau zu beschützen. Sein Cousin Proud ist zunächst wenig begeistert, doch nachdem die Grigori – die Wächterengel – versuchen, Beth in ihre Gewalt zu bringen, wird auch ihm klar, dass in Beth mehr steckt als zunächst gedacht. Beth ist eine Nephilim – und die Engel wollen ihr Blut. Text-Leseprobe PDF-Leseprobe Flipping-Book-Leseprobe Zur Autorin: Die Autorin wurde am 17. März 1975 in Mittelhessen geboren, wo sie auch heute noch in ländlichem Idyll lebt und arbeitet. Die Liebe zu Büchern und vor allem zum Schreiben entdeckte sie bereits als Kind und hat diese nie verloren.   Ihr erster Roman „Tochter der Dunkelheit“ erschien im Herbst 2007 im Sieben-Verlag als Auftakt der „Ruf des Blutes-Serie. 2008 folgte mit "Engelstränen" der zweite Band, 2009 "Dämonenring", 2010 "Unschuldsblut", im Mai 2011 "Erbin der Nacht“ und im Dezember 2011 der Abschlussband „Wolfspakt“. Einige Bände erschienen in Lizenz im Diana-Verlag und als exklusive Hardcover-Edition im Club Bertelsmann. Eine Neuauflage der Serie mit neuen Szenen und Handlungssträngen befindet sich in Planung. Neben der Vampir-Serie ist die Autorin in diversen Anthologien, die neben Dark Fantasy auch Crime, Humor, Sci-Fi, Erotik, Romance und Steampunk umfassen, vertreten. Weitere Romane und Serienkonzepte befinden sich in Vorbereitung, darunter auch einige Co-Op-Projekte mit Alisha Bionda. Im 2010 ins Leben gerufenen Autorenteam TriAdeM präsentiert sie gemeinsam mit Alisha Bionda weitere Projekte mit einem jeweils dritten Autor sowohl online als auch im Print. 2011 wirkte Tanya Carpenter auch erstmals als Herausgeberin bei einer Anthologie mit. „Chill & Thrill“ bietet humorvolle Kurzkrimis mit Lokalcolorit. 2012 erschien der humorige Vampir-Krimi „Mit Schuh, Charme und Biss“ im Fabylon-Verlag. 2013 erschien im Arunya-Verlag ihr erstes Kinderbuch "Die Decoxe", welches sie gemeinsam mit ihrer Autorenkollegin Tanja Bern schrieb. Zwei Folgebände sind bereits in Planung. Außerdem veröffentlichte sie ihren ersten Hunde-Ratgeber "Die Alchemie der Hundefütterung" als Kindle-E-Book. 2014 erschien im Oldigor-Verlag die Vampirdilogie "Sommermond". 2015 sind im Bookshouse-Verlag der Mystery-Thriller "Das Ikarus-Evangelium" sowie der erste Band der "L.A.-Vampires"-Serie veröffentlicht worden. Desweiteren der Romance-Titel "Alle Tage unseres Lebens" im E-Book-Label books2read des CORA-Verlages. Weitere Romane in den Genres Romance, Dark Romance, Romantic Suspens, Chic-Lit und humorige Fantasy sind bei unterschiedlichen Verlagen geplant. Nebenbei schreibt sie regelmäßig Rezensionen für das Wolf Magazin und gehört zum Team des Literaturportals LITERRA. Hauptberuflich arbeitet Tanya Carpenter als Chef-Assistenz im Vertriebsinnendienst eines globalen Industrie-Unternehmens. Ihre Freizeit verbringt sie neben dem Schreiben gerne mit Hund und Pferd in freier Natur oder geht auf Foto-Tour. Außerdem interessiert sie sich für Mystik, Magie und alte Kulturen, liebt Musik und genießt in den Wintermonaten gerne gemütliche Leseabende vorm Kamin. Vertreten wird die Autorin von der Agentur Ashera. Tanya Carpenter freut sich über jeden Besucher auf ihrer Autorenhomepage, ihrem Facebookprofil und ihrer Facebookseite. Bei dieser Leserunde gibt es mindestens 7 E-Books von "Nephilim - L. A. Vampires 1" im Wunschformat* zu gewinnen. Die Autorin steuert zusätzlich unter allen Bewerbern 2 Taschenbücher bei. Unter allen Teilnehmern der Leserunde, die eine Rezension verfassen, verlost Tanya Carpenter zusätzlich noch einen signierten Kaffeebecher mit dem Cover von "Nephilim". Bitte beantwortet uns in eurer Bewerbung die Frage der Autorin. Engel und Vampire? Was denkst du über diese Kombi? * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 30 Anfragen 8 E-Books, bei 35 Interessierten 9 E-Books, … Bitte achtet darauf, dass ihr euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" erstellt, da wir eure Bewerbung ansonsten nicht werten können. Wir würden uns freuen, wenn ihr außerdem der Leserunde folgen würdet, damit ihr die Auslosung nicht verpasst. Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen. Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen. Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Euer bookshouse - Team *** Wichtig *** Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Wir versenden nicht an Packstationen und übernehmen keine Haftung für den Postversand. Vielen Dank für euer Verständnis. Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension. http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    Mehr
    • 300
  • Leserunde zu "Wir kennen uns nicht" von Birgit Rabisch

    Wir kennen uns nicht
    LesenLeben

    LesenLeben

    Herzlich willkommen bei dieser Leserunde mit Buchverlosung! Ich lade Euch ein, über meinen neuen Roman "Wir kennen uns nicht“ zu diskutieren. Er ist im Oktober 2016 im Verlag duotincta erschienen. Zu dem Buch gibt es auch einen Buchtrailer! Inhalt des Romans: Mutter und Tochter - eine oft konfliktreiche Beziehung, die seit der Antike nicht nur in der Literatur für Sprengstoff sorgt. Die Beziehung zwischen Lena und Ariane ist geprägt von der Unfähigkeit, sich in die Welt der jeweils anderen einzufühlen. Vieles bleibt unausgesprochen, beide lügen sich an und fühlen sich missverstanden im Labyrinth der gegenseitigen Täuschungen. Die Mutter Lena, eine ehemalige feministische Bestsellerautorin, lebt vereinsamt in ihrer großen Villa. Die Tochter Ariane fühlte sich als Kind von ihrer Mutter vernachlässigt und als leicht erkennbare Figur ihrer Romane bloßgestellt. Ariane arbeitet als Verhaltensforscherin über »Lügen und Tricksen unter Raben«. Mutter und Tochter erzählen von einer gemeinsamen Vergangenheit, die völlig unterschiedlich erlebt wurde und immer mehr auch ein Porträt des aktuellen Konfliktes zwischen der Generation 68 und ihren pragmatischeren Erben wird. Dabei vermengen sich gelebtes Leben und literarische Fiktion, während in der Gegenwart das Gespinst aus vermeintlichen Gewissheiten nach und nach zerlöchert wird. Wer Lust hat, bei dieser Leserunde  mitzumachen, kann sich um eins von 15 Leseexemplaren bewerben, die der Verlag duotincta freundlicherweise zur Verfügung stellt. Die 15 GewinnerInnen der Leseexemplare werde ich am 21.11 auslosen und bekannt geben. Besonders freuen würde ich mich natürlich, wenn ihr nach der Lektüre des Buches eure Eindrücke in einer Rezension wiedergebt, sei es hier bei Lovelybooks, auf der duotincta-Verlagsseite, bei amazon usw. oder in Bücherblogs und Leserforen. Informationen zu dem Buch und zu meinen anderen Büchern findet ihr auf meiner Homepage www.birgitrabisch.de. Aktuelles zum Buch findet ihr jederzeit auf Facebook. Ich freue mich auf die Diskussion mit euch. Ich werde regelmäßig anwesend sein und bin schon sehr gespannt!

    Mehr
    • 290
    Floh

    Floh

    28. November 2016 um 08:20
    LesenLeben schreibt Ihr Lieben, auch ich wünsche euch einen schönen Ersten Advent! Und für alle, die sich besonders für die Raben-Passagen interessieren: schaut euch doch mal dieses 12 minütige Video an: ...

    Danke für den Link, den ich mir ansehen werde, wenn ich mit dem Roman beginne. Ich finde die Tiere äußerst faszinierend und habe schon einiges über die Krähenvögel gelesen. Vielleicht kennt einer ...

  • Leserunde zu "Das Schwert der Götter" von Axel S. Meyer

    Das Schwert der Götter
    AxelSMeyer

    AxelSMeyer

    Mein aktueller historischer Roman „Das Schwert der Götter“ ist im Juni 2016 erschienen. Ihr seid nun herzlich eingeladen, gemeinsam mit mir über das Buch zu diskutieren. Bis einschließlich Freitag, 8. Juli 2016, könnt ihr euch bewerben - gern mit einem kleinen Kommentar, warum ihr das Buch lesen möchtet. Anschließend werde ich die Gewinner auslosen. Der Rowohlt Verlag stellt für euch 20 Exemplare bereit.  Zum Inhalt (Klappentext): Feuer und Schwert: Ein faszinierendes Porträt der düsteren Wikingerzeit Herbst 969: Der Frieden im Norden ist in Gefahr. Harald Graufells Königreich ist nach der Niederlage gegen Hakon von Hladir zerschlagen. Der König sinnt auf Rache und schmiedet einen hinterlistigen Plan: Er lässt Hakons Tochter entführen und besetzt, während der Vater der Fährte folgt, sein Reich.Für Hakon gibt es nur einen einzigen Ausweg: Er muss sich mit dem Dänenkönig Harald Blauzahn, verbünden, um sein Land von der grausamen Herrschaft zu befreien. Doch die Dänen sind Hakons Feinde. Und dann geht das Gerücht um, dass Graufell mit dem «Schwert der Götter» kämpft – einer Klinge, die seinen Träger unbesiegbar macht ... Falls ihr in das Buch reinlesen möchtet, gibt es hier eine Leseprobe:  Leseprobe (PDF)Ich wünsche euch viel Glück und bin gespannt auf die Leserunde!  Der Trailer:

    Mehr
    • 352
    Floh

    Floh

    27. July 2016 um 10:15
    Beitrag einblenden
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Rezension zu "Rabenflüstern"

    Rabenflüstern
    Zsadista

    Zsadista

    Unsere Welt neu erschaffen. Durch einen apokalyptischen Sturm ist die Welt wie wir sie kennen verschwunden. Jedoch sind Magie und die alten Götter wieder zurück gekehrt. Neue Wesen bevölkern nun unsere Welt. Elfen, Orks, Zwerge und noch mehr. Unter ihnen die beiden Krieger Kraeh und Sedain. Diese dienen unter verschiedenen Herrschern, wie es in der Situation gerade am Besten ist. Jedoch müssen sie sich eines Tages entscheiden, denn der Untergang der Welt steht bevor. Etwas wirklich Böses ist in die Welt gekommen und droht sie zu verschlingen. Können die beiden tapferen Krieger diesen Kampf gewinnen? „Rabenflüstern“ hat mich von Anfang an begeistert. Mir hat die Grundidee sehr gut gefallen, dass sich diese Fantasy-Welt aus unserer heutig bekannten Welt entwickelt hat. Ich hätte es noch besser gefunden, wenn darauf noch mehr eingegangen wäre. Der Schreibstil und Inhalt war genau meines. Ich mag in Büchern lieber Schlachten und Gemetzel als Liebesschnulzen. Die beiden Helden waren recht sympathisch und gut herausgearbeitet. Auch gab es viele neue Ideen in der Geschichte, die ich so noch nicht gelesen habe. „Rabenflüstern“ ist der erste Band einer Trilogie, daher war das Buch am Ende auch nicht komplett abgeschlossen. Die ein oder andere Frage bleibt natürlich über, ansonsten war die Story in sich abgeschlossen. Ich kann das Buch an Fans der Fantasy weiter empfehlen und freue mich schon auf den zweiten Teil.

    Mehr
    • 3
    clary999

    clary999

    17. August 2014 um 19:15
  • Leserunde zu "Rabenflüstern" von Philipp Schmidt

    Rabenflüstern
    PhilippSchmidt

    PhilippSchmidt

    Die Welt hat sich von Grund auf verändert. Die Zeiten sind dunkel. Orks, Druden, wilde Stämme und Intrigen bedrohen die Flusslande. Doch eine noch gefährlichere Macht tritt aus den Schatten. Die jungen Krieger Kraeh und Sedain nehmen die Herausforderungen an. Sie begeben sich auf eine lange Suche, finden mächtige Verbündete und bieten zuletzt dem wahren Feind die Stirn. Ein Kampf gegen das Schicksal selbst. Eine Schlacht, die die Erde erbeben lässt - und den Raben ein reiches Mahl beschert. Anlässlich zum Erscheinen der zweiten Auflage eröffne ich eine Leserunde zu Rabenflüstern, dem ersten Band der Gottesauge-Saga. Es handelt sich um eine Heldengeschichte in postapokalyptischem Fantasy-Setting. Der Begedia Verlag stellt freundlicherweise insgesamt 10 Bücher zur Verfügung. (5 Printausgaben und 5 E-Books im Kindle Format. - Gebt daher bitte an, ob Ihr über einen Kindle-Reader verfügt.) Die Bewerbungsfrage lautet: Gibt es so etwas wie das Schicksal und falls ja, kann man ihm entrinnen? Einen Trailer und einige Hintergrundinformationen findet Ihr auf meiner Homepage: http://www.philipp-schmidt.org/ Ich freue mich über Eure Teilnahme, auf Euer Feedback und natürlich auf das gemeinsame Lesen. Philipp Schmidt

    Mehr
    • 116
  • Rabenflüstern

    Rabenflüstern
    vormi

    vormi

    Der 1. Teil einer neuen Trilogie von dem bisher eher unbekannten Autoren Philipp Schmidt. Die beiden Krieger Sedain und Kraeh stellen ihre Kraft in einer Welt voller Orks, Zwerge und Magier verschiedenen Herrschern zur Verfügung. Doch die Kämpfe werden immer brutaler und etwas wirklich Böses ist in die Welt gekommen, um sich die Herrschaft zu nehmen. Werden die beiden Freunde erkennen, wer es ist und wie böse er wirklich ist? Das es das Schicksal der Erde beeinflussen kann? So weit, so gut. Klingt wie ein High Fantasy Roman, der es auch ist. Eine richtig gute Idee, aus der der Autor meiner Meinung nach etwas zu wenig gemacht hat, die Welt hat sich aus unserer Welt von heute entwickelt. Unsere ganze hochtechnisierte Welt hat sich wieder zu etwas ursprünglichem zurück entwickelt. In eine Art finsteres Mttelalter, auch alles Wissen wurde zerstört. Aber wenn dann durch den Schwarzwald Orkhorden ziehen, das hat mir gut gefallen. Es wurde nur fast zu wenig darauf eingegangen. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, er hat viele gute und neue Ideen eingebracht. Bis auf ein oder zwei Ausnahmen hat er auf überflüssige Brutalität zum Glück verzichtet. Die ganzen Kampfszenen habe ich da jetzt natürlich nicht mitgerechnet. High Fantasy ist in den wenigsten Fällen etwas für schwache Mägen. Ist ja klar, wenn Orks mit Streitäxten in die Schlacht ziehen. Kraeh und Sedain treffen viele unterschiedliche Charaktere auf ihrem langen und verschlungenen Weg. Auch da ist es spannend zu sehen, wie sich die verschiedenen Freund- und Feindschaften entwickeln. Die Schreibweise ist kraftvoll und ideenreich, ohne große Längen. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten. Für die nicht genutzten Querverweise zu unserer Welt würde ich 0,5 Sterne abziehen, also der Geschichte 4,5 Sterne geben. Und da ich die traditionell aufrunde, sind es 5 Sterne geworden. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, ein paar lose Fäden bleiben aber leider, verständlich wenn es eine Trilogie ist. Den zweiten Teil würde ich mir aber auch gerne durchlesen. Bin mal gespannt, wann er erscheint. Hoffentlich habe ich bis dahin nicht wieder alles vergessen...

    Mehr
    • 5
    Nenatie

    Nenatie

    03. August 2014 um 19:48
  • Spannende Fantasygeschichte mit interessanten Charakteren

    Rabenflüstern
    Katharina99

    Katharina99

    HANDLUNG „Die Zeiten der großen Umwaldung und der nachfolgenden chaotischen Zustände waren vorüber. In einem apokalyptischen Sturm war die Magie auf die Erde zurückgekehrt, zusammen mit den alten Göttern. Stein, Fluss und Heide waren wieder zum Leben erwacht. Monatelanger Regen hatte die Wirklichkeit von so vielen Jahrhunderten Stück um Stück abgetragen und dorthin geschwemmt, wo Träume und Legenden wohnen. Manche der Weisen, die jenen kosmischen Wandel miterlebt hatten, sprachen später von der Rückkehr der wahren Ordnung, doch für den Großteil der Menschheit war es ein Alptraum…“ Diese Zeilen aus dem Prolog von „Rabenflüstern“ geben bereits einen ersten Einblick in die Fantasywelt, in die Philipp Schmidt uns mit seinem Buch führt. Diese Welt ist aus der unsrigen entstanden. Doch wo heute Technik, Vernunft und Naturwissenschaften herrschen, gibt es wieder Magie, Orks, Zwerge und Elfen. In dieser, an das Mittelalter erinnernden Welt, leben auch die beiden Krieger Kraeh und Sedain. In unzähligen Schlachten haben sie es bereits zu Ruhm und Reichtum gebracht, doch dieses Mal droht eine Gefahr, welche die ganze Welt in Chaos und Schrecken stürzn könnte. Doch Kraeh und Sedain sammeln Verbündete um sich dem Bösen entgegen zu stellen. MEINUNG Rabenflüstern ist ein Fantasyroman, der viele Elemente aus anderen Fantasybüchern aufnimmt. Dennoch wirkt er nie wie eine Kopie von Bestehendem. Vielmehr wird Bekanntes - etwa Zwerge oder Halbelfen - neu aufgegriffen und durch eigene Elemente ergänzt. Dazu kommen viele neue Ideen, durch welche die Handlung abwechslungsreich, interessant und spannend wird. Gleichzeitig werden sich Fantasyfans in der Welt von Rabenflüstern rasch zu Hause fühlen. Auch wenn es zu Beginn ein wenig dauert, bis man sich die zahlreichen Namen gemerkt hat, mit denen man in dem Buch konfrontiert wird. Besonders gut hat mir an der Handlung gefallen, dass sie nicht nur aus einer Aneinanderreihung von Schlachten besteht. Es gibt zwar bildhaft beschriebene Kämpfe, doch die Gefahren die Kraeh drohen, können nicht durch reine Muskelkraft bezwungen werden. Das Buch bietet daher auch Ansätze dafür, über Religionen, Schicksal und die Bedeutung von Wissen und Weisheit nachzudenken. Während solche Stellen in anderen Büchern oft seicht, primitiv und zu bemüht auf mich wirken, fand ich sie hier äußerst gelungen, sparsam eingesetzt und interessant. Es hat mich nicht überrascht später zu erfahren, dass der Autor neben Germanistik auch Philosophie studiert hat. Die größte Stärke dieses Buches liegt meines Erachtens jedoch in der Charakterdarstellung. Im Laufe des Buches lernt man neben Kraeh und Sedain noch zahlreiche andere Personen kennen. Sie alle haben eine eigenständige Persönlichkeit, die gut dargestellt wird. Einige Charaktere sind mir rasch ans Herz gewachsen, andere haben meine Neugier geweckt und wieder andere habe ich bemitleidet oder verabscheut. Dadurch hat das Buch für mich viel an Tiefe und Spannung gewonnen. Den Schreibstil von Rabenflüstern fand ich gut. Die Geschichte hat sich flüssig gelesen, Beschreibungen waren präzise und abwechslungsreich. FAZIT Allen Fans von Fantasy im Stil von Herr der Ringe und ähnlichen Büchern kann ich Rabenflüstern nur empfehlen. Mir haben die von Philipp Schmitt geschaffene Welt, die Charaktere und die Handlung außerordentlich gut gefallen und einige spannende Lesestunden beschert. Da Rabenflüstern der Auftakt einer Trilogie ist, warte ich nun bereits gespannt auf die Veröffentlichung des zweiten Teils.

    Mehr
    • 2
  • "Wo die Raben flüstern... und die Krähen tanzen"

    Rabenflüstern
    Floh

    Floh

    In "Rabenflüstern" betritt Autor Philipp Schmidt eine Fantasywelt, wie man sie so noch nie erlebt hat. Die Oberfläche ist nach Band eins angekratzt. Wie tief wird man noch mitgerissen? Die Gottesauge-Saga bietet dem Genre Liebhaber High Fantasy der ganz feinen Art. Thema/Inhalt: "Die Welt hat sich von Grund auf verändert. Die Zeiten sind dunkel. Orks, Druden, wilde Stämme und Intrigen bedrohen die Flusslande. Doch eine noch gefährlichere Macht tritt aus den Schatten. Die jungen Krieger Kraeh und Sedain nehmen die Herausforderungen an. Sie begeben sich auf eine lange Suche, finden mächtige Verbündete und bieten zuletzt dem wahren Feind die Stirn. Ein Kampf gegen das Schicksal selbst. Eine Schlacht, die die Erde erbeben lässt – und den Raben ein reiches Mahl beschert." ...In einem apokalyptischen Sturm war die Magie auf die Erde zurückgekehrt, zusammen mit den alten Göttern. Stein, Fluss und Heide waren wieder zum Leben erwacht. Monatelanger Regen hatte die Wirklichkeit von so vielen Jahrhunderten Stück um Stück abgetragen und dorthin geschwemmt, wo Träume und Legenden wohnen. Manche der Weisen, die jenen kosmischen Wandel miterlebt hatten, sprachen später von der Rückkehr der wahren Ordnung, doch für den Großteil der Menschheit war es ein Alptraum. Einige behaupteten, alles hätte mit einem Flüstern in den Wäldern begonnen, als würden die Bäume sich Verschwörungsformeln zuraunen. Andere sagten, es seien zuerst die Meere gewesen, deren Wasser sich dunkler färbten... Meinung: Eine unbeschreibliche und grandiose Saga mit einem heerschendem Titel "Rabenflüstern". Der Titel ist Programm, und man spürt beim Lesen förmlich das Herzblut und die Überzeugung des Autors zu seiner Gottesauge-Saga. Mit Rabenflüstern gibt er den Auftakt zu seiner Trilogie. Man merkt dem Autor die ausgiebige Recherche und Verbundenheit zu diesem Werk an, denn er hat viele arttypische Klischees im positiven Sinne verarbeitet, er hat Neuland erschaffen, sich aber auch an altbewährten gerichtet. Seine Geschichte birgt Elemente und Inspirationen großer Namen und Meisterwerke. Ein neues und komplexes Werk, mit vielen Figuren, Ereignissen, Fakten und Hintergründen so geschickt in seine Zusammenhänge zu präsentieren vermag großes Talent und Herzblut. Dieses ist dem Autor gelungen. Der Leser wird mit in eine fremde Welt entführt und kann nach zögerlichen Kennenlernen der Schauplätze und vielen Charakteren den Kampf der Herrschaft begleiten. Ein Rollenspiel in Buchform. Grandios, innovativ und einzigartig komplex. Einzelne kleine Schwächen konnte ich in Bezug auf meine Erwartungshaltung ausmachen. An einigen Passagen habe ich das Übliche erwartet, wurde dann mit einer Innovation oder etwas Neuem überrumpelt. Das kam mir fremd, aber dennoch sehr gewitzt vor. Schreibstil: Das Buch lässt sich zu Beginn leider etwas schwierig verstehen, da man so viele Persönlichkeiten, Begebenheiten und Schauplätze zunächst zuordnen und kennen lernen muss. Hat man diese Hürde erst einmal überwunden, was für Anspruchs-liebende Leser geradezu ein Geschenk ist, liest sich das Buch mit so einer ausgiebigen Fesselung und Begeisterung, dass man gar nicht mehr in die Realität auftauchen möchte. Wortgewandt und geschickt führt der Autor Philipp Schmidt den Leser in die Welt von Sedain und Kraeh, er schmeichelt mit Lou und sorgt für ungeahnte Wendungen.  Er bietet höchsten Lesegenuss. Charaktere: Hat man die Charaktere erst einmal kennengelernt, freut man sich, diese so ausführlich beschrieben zu bekommen. Man hat ein Bild und eine Vorstellung jedes einzelnen. Dieses Buch bietet nicht nur an den Schau- und Schlachtplätzen großes Kopfkino sondern auch durch seine Charaktere und Figuren. Leider werden einige im großen Showdown des ersten Bandes nicht mehr da sein, oder eine ganz andere Stellung eingenommen haben. Der Leser wird dazu angeregt, sich mit den Protagonisten zu identifizieren und Stellung zu beziehen. Die Auswahl der einzelnen Darsteller ist so abwechslungsreich, dass es große Kurzweiligkeit bietet, diese kennen zulernen. Als Hilfestellung bietet Autor Philipp Schmidt eine informative Website zum Buch, wo man noch detaillierter erfahren kann, wer sich hinter den einzelnen Persönlichkeiten verbirgt und wie das Buch seinen Ursprung fand. Der Autor: "1982 in Breisach am Rhein geboren, veröffentlicht Philipp Schmidt seine Geschichten und Erzählungen seit 2013. Er studierte an der Eberhard Karls Universität in Tübingen Philosophie und Literaturwissenschaft, wo er auch heute noch lebt. Sein Heim-Genre ist der originellere Fantasy, er ist aber auch Stammautor bei der Horrorroman-Saga VIOLENT EARTH bei der Edition Bärenklau. Momentan arbeitet er an Fortsetzungen der bisher erschienenen Titel, dem weiteren Ausbau der Science Fiction-Reihe "Schattengewächse - eine nahe Zukunft" und an einer Überraschung... Zur Seite des Autors: www.philipp-schmidt.org " Fazit: Ein absolutes Lese-Muß für alle Fantasyliebhaber, die Lust auf Anspruch, Innovation und absolutes Fantasy-Neuland haben!

    Mehr
    • 7
    Floh

    Floh

    22. July 2014 um 05:10
    Nenatie schreibt Eine tolle Rezi. Und ein Buch für mich :) Ich liebe Fantasy!

    Dann würde ich es dir uneingeschränkt empfehlen, eine gelungene Reihe von einem noch unbekannten Autor!

  • Den Raben wird ein reiches Mahl beschert..

    Rabenflüstern
    LiberteToujours

    LiberteToujours

    Unsere Welt hat sich verändert. Und das nicht in allen Punkten zum Guten. Wilde Stämme fristen ihr Dasein, größtenteils in Frieden. Doch in den Untiefen des Reiches regt sich eine dunkle Macht. Kraeh und Sedain, zwei junge Krieger und Freunde, machen sich auf eine lange, beschwerliche Reise. Ihr Ziel ist kein geringeres als die Rettung ihrer Heimat.. Philipp Schmidt hat hier eine ganz besondere Welt erschaffen. Sie wirkt auf Fantasyleser seltsam vertraut und gleichzeitig fremd, ein wenig wie die Begrüßung eines alten Freundes mit neuem Gesicht. Wir finden Orks und allerlei andere bekannte Sagengestalten. Schwerter, Magie - all das kennen wir von den Welten, in die wir uns so gerne flüchten. Und dennoch befinden wir uns nirgendwo anders als in der uns bekannten Welt, unserer eigenen. Nur einige Jahre später und sehr verändert. All die Technik, die wir in den letzten Jahren mühsam erschaffen haben wurde uns von der Natur wieder entrissen. Zurück bleibt ein düsteres Ödland.. und die Raben. Der Erzählstil selbst hat mir von Anfang an gefallen. Wir sitzen mit einigen anderen Dorfbewohnern um ein Feuer und können uns in eine Geschichte fallen lassen, von einem alten Mann erzählt. Wer ist er? Woher weiß er all das, worüber er berichtet? Wir können uns mit unseren Zuhörern gemeinsam fallen lassen und hängen dem alten Mann ähnlich gespannt an den Lippen. Die Charaktere sind liebevoll gestaltet, keiner wirkt flach und plump. Unsere beiden Protagonisten habe ich mehr oder minder von der ersten Seite an ins Herz geschlossen. Sie bilden ein Team das sowohl durch Gegensätze als auch durch Ähnlichkeit besticht. Positiv möchte ich auch anmerken, dass in diesem Werk kaum auf bekannte Fantasyklischees zurückgegriffen wurde. Für mich persönlich wurde genau das richtige Tempo eingehalten. Es zieht sich nicht unnötig in die Länge und gleichzeitig wird der Leser nicht mit einem Ereignis nach dem anderen überrollt. An manchen Stellen hatte ich sogar eine leichte Gänsehaut. Ich nenne das liebevoll "episches Kribbeln", erstmals aufgetreten bei Tolkiens "Herr der Ringe". Diese kleinen Momente, wenn man einfach kurz komplett aus der Realität gerissen wird und meint, man würde gleich selbst mit den tapferen Helden in die Schlacht reiten. Der Ritterschlag für ein Fantasywerk also. (; Kleinere Mängel gab es sicherlich - unser Antagonist war mir beispielsweise einfach nicht bedrohlich genug. In der Flut der positiven Eigenschaften fiel dies allerdings kaum ins Gewicht. Da kann man also ruhig mal ein Auge zukneifen. Ein gelungener Auftakt einer Reihe. Ich freue mich auf Teil 2 und kann "Rabenflüstern" jedem Fantasyliebhaber empfehlen. 

    Mehr
    • 2