Philipp Stoll Blutsbrüder und Passanten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blutsbrüder und Passanten“ von Philipp Stoll

Vom Ende des zweiten Weltkriegs bis in die Gegenwart reicht diese wechselvolle Geschichte der beiden Blutsbrüder Harri und Max, die ihren Bund fürs Leben im Münchener Stadtteil Sendling schließen und ihn auf dem Dach eines Hochhauses in Sao Paulo zerbrechen. Ein dramatischer Bericht über Freundschaft, Gerechtigkeit, Verrat, Selbsttäuschung und die persönliche Aufgabe im Leben. Die spannenden Geschehnisse werden von Harri erzählt, der von Montag bis Sonntag auf der Straße sitzt, jeden Tag an einem anderen Platz, der ihm eine besondere Perspektive auf die Stadt München und ihre Bewohner erlaubt. Er erzählt die merkwürdige Geschichte seines Lebens. So berichtet er von der Blutsbrüderschaft mit dem hochbegabten Max, der sich zwar beim Quartettspielen die Reihenfolge der Karten merken kann, aber abseits steht, wenn andere sich Witze erzählen. Von seiner Liebe zu Stella und deren Verzweiflung, weil sie nicht schwanger wird. Von seinem Erfolg als Geschäftsmann und warum er diesen Erfolg an den Nagel hängt. Schließlich erzählt er vom tragischen und absurden Ende der Blutsbrüderschaft, an dem er nicht ohne Schuld ist. Doch anstatt mit dem Schicksal zu hadern und sich als Gescheiterten zu betrachten, lebt er seine Idee, den Kreislauf von Geben und Nehmen anzukurbeln.

Siehe Rezensionen auf meiner Homepage: www.philippstoll.de

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Das Floß der Medusa

Ein besonderer historischer Roman, der schockiert und auf einer wahren Begebenheit beruht

Curin

Drei Tage und ein Leben

Ein Roman, der sicher noch eine Weile bei mir nachhallen wird

milkysilvermoon

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Man muss dem Glück auf die Beine helfen, darf dabei aber nicht aus dem Auge verlieren, was einen wirklich glücklich macht.

Sabine_Hartmann

Die Schlange von Essex

Verwirrend, schön, poetisch, verstörend, authentisch - es gäbe noch so viel mehr, was man sagen kann. Definitiv ein unglaubliches Erlebnis

MartinaSuhr

Sieben Nächte

Ein Klagegesang an der Schwelle zum 30.

dicketilla

Kukolka

Hammerharte Realität, hammerhart erzählt. aber Umsetzung + Stil waren leider nicht so mein Fall. Sehr distanziert. Dennoch grausame Realität

Yuyun

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks