Philipp Tingler

(65)

Lovelybooks Bewertung

  • 99 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 50 Rezensionen
(7)
(13)
(18)
(19)
(8)

Lebenslauf von Philipp Tingler

Philipp Tingler wurde 1970 in West-Berlin geboren und ist ein bekannter deutsch-schweizerischer Autor, Philosoph, Wirtschaftswissenschaftler und Essayist. In St. Gallen, London und Zürich hat er Ökonomie und Philosophie studiert und letztlich über das literarische Werk Thomas Manns promoviert. Im Jahr 2000 publizierte er mit "Hübsche Versuche" seinen ersten Roman und las ein Jahr später um den Ingeborg-Bachmann Preis. Im selben Jahr erhielt er die Ehrengabe des Kanton Zürich für Literatur. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller ist er als Journalist und Kolumnist verschiedener Zeitschriften tätig, arbeitet als Literaturkritiker für den schweizer "Literaturclub" und verfasst Beiträge für Hörfunk und Fernsehen. Mit seinem Partner lebt Tingler derzeit in Zürich.

Bekannteste Bücher

Schöne Seelen

Bei diesen Partnern bestellen:

Schöne Seelen

Bei diesen Partnern bestellen:

Fischtal

Bei diesen Partnern bestellen:

Leichter Reisen

Bei diesen Partnern bestellen:

Doktor Phil

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich bin ein Profi

Bei diesen Partnern bestellen:

Juwelen des Schicksals

Bei diesen Partnern bestellen:

Stil zeigen!

Bei diesen Partnern bestellen:

Hübsche Versuche

Bei diesen Partnern bestellen:

Leute von Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Bahnhofstrasse Zürich

Bei diesen Partnern bestellen:

Wie frei sind wir noch?

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Welt der Reichen und Schönen

    Schöne Seelen
    Equida

    Equida

    09. November 2016 um 16:42 Rezension zu "Schöne Seelen" von Philipp Tingler

              Inhalt:Der Schriftsteller Oscar Canow wird zum Sterbebett der schwerreichen Millvina van Runckle zitiert.Besagte Millvina stirbt nicht Aufgrund ihres hochbetagten Alters.Weit gefehlt.Nach der Letzten von unzähligen Schönheitsoperationen,es sollte nun auch ihre allerletzte werden,erleidet sie eine Thrombose. Jedoch nicht etwa durch eine Komplikation während der OP. Nein ,eine Dame der High Society muß selbst post operativ top gestylt sein,weshalb das Tragen von Anti-Thrombosestrümpfen natürlich ein absolutes No Go ...

    Mehr
  • Kein schönes Buch

    Schöne Seelen
    anushka

    anushka

    Rezension zu "Schöne Seelen" von Philipp Tingler

    Oskar Canow wird von einem Freund gebeten, an seiner Stelle die Therapie zu besuchen, die dessen Frau ihm zur Eherettung verordnet hat. Oskar ist Schriftsteller und Teil der oberen "Zehntausend" Zürichs. Einen Großteil seiner Zeit verbringt er scheinbar mit der zynischen Analyse seines schwerreichen Milieus. Als ich dieses Buch beendet hatte, habe ich erleichtert durchgeatmet. Es war ein hartes Stück Lesearbeit. Gespickt ist das Buch sicherlich mit vielen literarischen Perlen, Gedanken und Erkenntnissen, aber in der hier ...

    Mehr
    • 3
  • Gut oder Schlecht liegt immer im Auge des Betrachters

    Schöne Seelen
    Jeanne_Darc

    Jeanne_Darc

    24. January 2016 um 17:43 Rezension zu "Schöne Seelen" von Philipp Tingler

    Ein Buch, dass die Schattenseiten der glamourösen Züricher-High-Society schildert. In Mitten alle dem der Schweizer Schriftsteller Oskar. Eckdaten zum Buch: Erscheinungsdatum:01.09.2015 Verlag : Kein & Aber ISBN: 9783036957234 Fester Einband 352 Seiten Art: Einteiler Genre: Roman Autor: Philipp Tingler wurde 1970 in West-Berlin geboren und ist ein bekannter deutsch-schweizerischer Autor, Philosoph, Wirtschaftswissenschaftler und Essayist. In St. Gallen, London und Zürich hat er Ökonomie und Philosophie studiert und letztlich über ...

    Mehr
  • Reich und Schön

    Schöne Seelen
    leniks

    leniks

    17. January 2016 um 21:04 Rezension zu "Schöne Seelen" von Philipp Tingler

    In der Leseprobe hat mich die Art wie das Sterben der Alwina van Runkle beschrieben wurde. Leider hat mich das Buch dann doch nicht ganz so in seinen Bann ziehen können. „Schöne Seelen“ ist ein Buch über die Reichen und Schönen dieser Welt, die genug Geld haben und teilweise nicht wissen, wie sie ihren Alltag verbringen sollen und spielt überwiegend in Zürich in der Schweiz. Das Buch geht über 333 Seiten, untergliedert in neun Kapitel und ist im Kein & Aber Verlag erschienen. Da ich das weitere Lesen des Buches als schwierig ...

    Mehr
  • Grandios erzählt

    Schöne Seelen
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    07. January 2016 um 14:35 Rezension zu "Schöne Seelen" von Philipp Tingler

    Grandios erzählt In vielen (tiefen oder eher leichten) Ratgebern der Welt, von den alten Büchern der Religionen bis zu den neuen Erkenntnissen mancher Therapeuten kann man fast darauf wetten, dass sich das Bewegen im äußeren Übermaß und Überschwang, wie auch in der fast absoluten äußeren Oberflächlichkeit kaum vereinbaren lässt mit einer tieferen, inneren, persönlichen Entfaltung und Reifung. Das aber ist das eigentliche Thema dieses grandios geschriebenen, auf den Punkt beobachtenden und ohne Scheu auch auf den Punkt bringenden ...

    Mehr
  • Schöne Seelen

    Schöne Seelen
    Islaender

    Islaender

    31. December 2015 um 20:23 Rezension zu "Schöne Seelen" von Philipp Tingler

    Eine alte Dame lliegt im Sterben aufgrund Komplikationen nach einem Facelifting, zu dem ihr die Ärzte dringend abgeraten haben. Außerdem wollte sie keine Thrombosestrümpfe, wie dringend angeraten nach einer OP, tragen. So muss sie sich nun der Tatsache des Todes ins Auge blicken. Zu ihr ans Sterbebett kommt auch Oskar zu Besuch und er erfährt von ihr das lang gehütete Geheimnis, dass ihre Tochter von ihr adoptiert wurde, was diese jedoch nicht weiß. Das Geheimnis gilt es zu bewahren, leider ist jedoch Oskars bester Freund mit ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Schöne Seelen" von Philipp Tingler

    Schöne Seelen
    KEIN & ABER Verlag

    KEIN & ABER Verlag

    zu Buchtitel "Schöne Seelen" von Philipp Tingler

    Schöne Seelen Oskar Canow, Schriftsteller und Lebemann, macht eine Therapie. Völlig normal in Oskars elitären Kreisen. Doch dieses Mal konsultiert er den Psychiater nicht für sich, sondern stellvertretend für seinen Freund Viktor, als „Ersatz-Patient“. Viktor wird von seiner Frau dazu gedrängt, um die Beziehung zu retten, doch statt sich auf die Couch zu legen möchte er sich lieber in seiner Schauspieltruppe austoben. Oskar, zunächst noch skeptisch, lässt sich auf dieses Experiment bei Dr. Hockstädder ein. Hockstädder, angesagte ...

    Mehr
    • 371
  • "... denn wir sind nie, was wir scheinen."

    Schöne Seelen
    Barbara62

    Barbara62

    Rezension zu "Schöne Seelen" von Philipp Tingler

    Ich muss zugeben, dass mir noch nie eine Rezension so schwergefallen ist wie bei diesem Buch, da ich mich dem Text oft nicht gewachsen fühlte. Ob das an meinem Intellekt oder am einfach völlig überzogenen Schreibstil des Autors liegt, mögen andere beurteilen. Doch während mich der Roman insgesamt einfach nicht fesseln konnte, war ich gleichzeitig versucht, unzählige wirklich großartige, oft sehr humorvolle Sätze und Passagen anzustreichen oder laut vorzulesen. Ich kann mir gut vorstellen, dass Philipp Tingler ein hervorragender ...

    Mehr
    • 6
  • Schöne Seelen

    Schöne Seelen
    Heuerli

    Heuerli

    20. October 2015 um 11:57 Rezension zu "Schöne Seelen" von Philipp Tingler

    Es geht um die High Society der Schweiz. Hauptsächlich um den Schriftsteller Oskar Canow. Kurz bevor eine Bekannte von ihm stirbt verrät sie ihm ein Geheimnis. Er wird von seinem Freund Viktor gebeten für ihn in seine Therapie zu gehen. Von da an nehmen die Dinge seinen Lauf. Ich fand die Idee zwar speziell aber gut. Mal was anderes. Aber ich finde sie wurde falsch umgesetzt. Das Buch zog sich manchmal in die Länge und ich kam einfach nicht vorwärts mit lesen oder ich hatte keine Ahnung was die Person überhaupt gerade ...

    Mehr
  • Seelenlose Nichtigkeiten

    Schöne Seelen
    Deengla

    Deengla

    Rezension zu "Schöne Seelen" von Philipp Tingler

    Kurzmeinung Vielversprechendes Grundkonzept, doch die Umsetzung konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen. Inhalt Die höhere Gesellschaft in der Schweiz. Im Mittelpunkt steht Schriftsteller Oskar, dem von jemanden ein Geheimnis anvertraut wird, und der von seinem Freund Viktor gebeten wird, doch anstelle von ihm eine Therapie zur Rettung der Ehe jenes Freundes anzutreten. Meine ausführlichere Meinung Lange habe ich mit mir gerungen, ob ich nicht diesem Buch doch noch zwei Sterne geben soll, aber nach meinem eigenen ...

    Mehr
    • 2
  • weitere