Philipp Vandenberg

(649)

Lovelybooks Bewertung

  • 700 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 10 Leser
  • 61 Rezensionen
(106)
(256)
(178)
(93)
(16)
Philipp Vandenberg

Lebenslauf von Philipp Vandenberg

eigentlich: Hans Dietrich Hartel Philipp Vandenberg wurde am 20. September 1941 in Breslau geboren. Er wuchs nach dem Zweiten Weltkrieg bei einer Pflegemutter und im Waisenhaus auf und kam 1952 ins oberbayrische Burghausen.Er besuchte dort dasselbe Gymnasium wie Ludwig Thoma und flog, eigenem Bekunden zufolge, wie dieser von der Schule. Er kehrte ?reumütig” zurück und konnte in der Folge die mangelhaften Leistungen in Griechisch sowie Mathematik durch hervorragende Leistungen in Deutsch und Kunst ausgleichen. 1963 machte er am humanistischen Gymnasium Burghausen/Salzach Abitur und studierte anschließend an der Universität München Kunstgeschichte und Germanistik (ohne Abschluss). Ein Volontariat machte Vandenberg 1965/1967 bei der Passauer Neue Presse, die ihn 1967 zum Redaktionsleiter des Burghauser Anzeigers machte.Anschließend wurde er Nachrichtenredakteur bei der Münchener Abendzeitung. 1968 - 1974 arbeitete er für die Illustrierte Quick. Dann war Vandenberg bis 1976 als Literaturredakteur für das Magazin Playboy beschäftigt. Seither ist er als freier Autor tätig.Vandenbergs Karriere als Sachbuchautor begann 1973, als er seinen Jahresurlaub nahm und begann, über den ?Fluch des Pharao” zu recherchieren. Über den rätselhaften Tod von dreißig Archäologen veröffentlichte er das Buch ?Der Fluch der Pharaonen” (1973), das ein Weltbestseller wurde. Quick hatte das Manuskript als Serie abgelehnt. Auf den Bestsellerlisten platzierten sich auch Vandenbergs weitere Publikationen wie die archäologische Biographie ?Nofretete” (1975). 1977 wechselte Vandenberg seinen Verlag, blieb aber der kulturgeschichtlichen Thematik treu und war in der 80er Jahren als Autor historischer Sachbücher wie ?Cäsar und Kleopatra” (1986) erfolgreich. Mitunter versuchte die Fachkritik, seine populären Sachbücher als ?Archäo-Krimis" abzutun. Vandenbergs 30 Bücher, mit einer weltweiten Gesamtauflage von über 24 Millionen, erschienen bisher in 34 Sprachen übersetzt, darunter, neben allen Weltsprachen, ins Türkische, Bulgarische, Mazedonische und Rumänische.Vandenberg hat aus erster geschiedener Ehe einen Sohn Sascha (geb. 1965). Seit 1994 ist er mit Evelyn, geb. Aschenwald, verheiratet, beide leben in Baiernrain, in einem tausend Jahre alten Dorf zwischen Starnberger- und Tegernsee. Sein Hobby ist das Sammeln von Oldtimern und Phonographen.

Bekannteste Bücher

Purpurschatten

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Pharaonin

Bei diesen Partnern bestellen:

Das fünfte Evangelium: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Gladiator.

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Pharao-Komplott. Roman.

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Frau des Seiltänzers

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Akte Golgatha. Roman.

Bei diesen Partnern bestellen:

Purpurschatten. Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Die achte Sünde: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Ramses der Große

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Hetäre.

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Akte Golgatha

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende und fesselnde Geschichte

    Das fünfte Evangelium: Roman
    tob82

    tob82

    Rezension zu "Das fünfte Evangelium: Roman" von Philipp Vandenberg

    Da im Prinzip in der Produktbeschreibung und in den anderen Rezensionen alles gesagt wurde, möchte ich mich sehr kurz fassen: "Das fünfte Evangelium" ist ein gut erzählter und insgesamt spannender Thriller, bei dem es darum geht, dass ein fünftest Evangelium in Ägypten gefunden wurde. Aus Profitgründen wurde das Pergament allerdings aufgeteilt und in die ganze Welt verstreut. Verschiedene Gruppen (natürlich auch die kath. Kirche) versuchen nun mit allen Mitteln die einzelnen Teile in ihren Besitz zu bekommen. Hauptperson des ...

    Mehr
    • 3
    tob82

    tob82

    10. May 2016 um 21:05
  • In den Tiefen des Vatikans....

    Sixtinische Verschwörung
    kassandra1010

    kassandra1010

    22. April 2016 um 21:36 Rezension zu "Sixtinische Verschwörung" von Philipp Vandenberg

    Die Kirche wahrt ihre Geheimnisse, oder? Doch ausgerechnet ein Kardinal stößt in den Archiven auf ein tödliches Geheimnis. Philipp Vandenberg versteht es meisterhaft, Politik, Macht und Gier mit Mord zu verknüpfen und schafft einen wirklich guten und sehr spannenden Krimi und ausgerechnet Michelangelo soll hinter all dem stecken? Ausgezeichnet!

  • Unterschiedliche, bekannte Mätressen

    Die Frühstücksfrau des Kaisers
    Schneeflocke2013

    Schneeflocke2013

    13. April 2016 um 16:50 Rezension zu "Die Frühstücksfrau des Kaisers" von Philipp Vandenberg

    Inhalt: Es ist die aufregendste und undankbarste Rolle die eine Frau spielen kann: die Rolle der Geliebten. Warum das so ist und schon immer war, erzählt Philipp Vandenberg in seiner lehrreichen, vergnüglichen und kuriosen Zusammenschau über das Schicksal der Geliebten in der Geschichte. Meine Meinung: In dem Buch lernen wir verschiedene Mätressen und die dazugehörigen Souveräne kennen. Mary Vetsera und Rudolf von Habsburg Wilhelmine von Lichtenhau und Friedrich Wilhelm II. von Preußen Teresa und Georges Simeon Lola Montez und ...

    Mehr
  • Nichts mit Tiefgang aber recht spannend

    Der grüne Skarabäus
    RapsUndRuebe

    RapsUndRuebe

    07. February 2016 um 14:09 Rezension zu "Der grüne Skarabäus" von Philipp Vandenberg

    Über den Inhalt gibt der Klappentext Auskunft. Der Autor mixt geschichtliche Tatsachen (Versetzung von Abu Simbel wegen des Assuan Staudammes), mit KGB-Geheimdienst und mystischen Elementen, wie die Reinkarnation von bent-Anan, einer Frau von Ramses II. Ganz lustig und einfach zu lesen, nichts mit Tiefgang aber doch recht spannend. Gute Wochenend-Feierabend-Lektüre

  • Vom Spiegel zum Buchdruck

    Der Spiegelmacher
    sommerlese

    sommerlese

    Rezension zu "Der Spiegelmacher" von Philipp Vandenberg

    "*Der Spiegelmacher*" von "*Philipp Vandenberg*" erschien 2003 bei "*Bastei Lübbe*". Europa im fünfzehnten Jahrhundert. Michel Melzer, ein Spiegelmacher aus Mainz, reist in das ferne Konstantinopel, um sein Glück zu machen. Durch Zufall gelangt er dort in den Besitz einer Erfindung, die unermeßlichen Reichtum verspricht: das Geheimnis der künstlichen Schrift. Dieser interessante historische Roman führt in eine eher unbekannte Welt nach Konstantinopel. Die einzelnen Stationen der Reisen des Protagonisten Michel Melzers sind sehr ...

    Mehr
    • 2
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    25. November 2015 um 10:38
  • Eine sehr positive Überraschung ...

    Die Frau des Seiltänzers
    engineerwife

    engineerwife

    04. August 2015 um 12:24 Rezension zu "Die Frau des Seiltänzers" von Philipp Vandenberg

    Nach einem etwas schleppenden Anfang, nimmt der Roman nach dem Tod Rudolfos gehörig an Fahrt auf. Immer tiefer wird Magdalena in Intrigen und Verschwörungen verstrickt. Immer tiefer dringt sie ein in den Geheimbund, bis selbst sie nicht mehr weiß, wem sie trauen kann. Mehr als einmal wird ihr nach dem Leben getrachtet … soll es am Ende alles umsonst gewesen sein? Mit viel Detailtreue lädt Philipp Vandenberg uns ein auf eine Reise ins Mittelalter ins Jahr der Bauernkriege. Während die Protagonisten in dieser Geschichte natürlich ...

    Mehr
  • Leider ein sehr mittelmäßiger Roman

    Die Frau des Seiltänzers
    fa1205

    fa1205

    24. June 2015 um 18:18 Rezension zu "Die Frau des Seiltänzers" von Philipp Vandenberg

    Von Phillipp Vandenberg habe ich schon einige erstklassige Romane gelesen. Dieser hier zählt nicht dazu. Der Hauptgrund lag wohl daran, dass ich mich nicht mit den Figuren identifizieren konnte. Auch mit der Hauptdarstellerin - Magdalena Beelzebub - erging es mir nicht anders. Ich weiß nicht, ob es auch daran lag, dass dieser Roman etwas wie Fließband wirkte. Anfangs waren auch einige historische Schnitzer zu finden. Um 1500 stolzierte in Deutschland niemand wie ein Truthahn herum, die ersten Europäer (abgesehen von den ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • Die heilige Mafia

    Purpurschatten
    Wolly

    Wolly

    02. June 2015 um 15:51 Rezension zu "Purpurschatten" von Philipp Vandenberg

    Inhalt: Alexander Brodka ist ein international erfolgreicher Fotojournalist, der ein abwechselungsreiches Leben führt. Neben seiner Arbeit verbringt er vor allem Zeit mit seiner Geliebten Juliette. Er ist zufrieden mit seinem Leben, bis unerklärliche Ereignis seinen Frieden erschüttern. Der verwirrende Tod seiner Mutter, Anschläge auf sein Leben, eine Anklage wegen Mordes und vieles mehr. Alles geht drunter und drüber und Brodka kann sich keinen Reim auf die Geschehnisse machen. Er recherchiert und landet unweigerlich immer ...

    Mehr
  • Brisante Hetzjagd

    Die Akte Golgatha
    jenvo82

    jenvo82

    17. November 2014 um 13:02 Rezension zu "Die Akte Golgatha" von Philipp Vandenberg

    Der Chirurg Gregor Gropius versucht, nach einer missglückten Lebertransplantation seinen Ruf zu rehabilitieren und ermittelt auf eigene Faust. Schon bald gerät er in ein undurchsichtiges Netz aus Verleumdung und kriminellen Machenschaften und befindet sich auf einer abenteuerlichen Hetzjagd mit der Organmafia, dem Vatikan und einer obskuren Sekte. Ein Thriller voller Abenteuer und Aktion. Der Leser taucht bald vollkommen in das Szenario ein und fiebert der Auflösung der einzelnen Handlungsstränge entgegen. Dennoch drängt sich bei ...

    Mehr
  • weitere