Philipp Vorndran , Bert Flossbach Die Schuldenlawine: Eine Gefahr für unsere Demokratie, unseren Wohlstand und Ihr Vermögen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schuldenlawine: Eine Gefahr für unsere Demokratie, unseren Wohlstand und Ihr Vermögen“ von Philipp Vorndran

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Schuldenlawine: Eine Gefahr für unsere Demokratie, unseren Wohlstand und Ihr Vermögen" von Philipp Vorndran

    Die Schuldenlawine: Eine Gefahr für unsere Demokratie, unseren Wohlstand und Ihr Vermögen

    WinfriedStanzick

    25. June 2012 um 09:39

    Die beiden Autoren des vorliegenden Buches gehören zu den bekanntesten und erfolgreichsten Vermögensverwaltern und Anlagestrategen des Landes. Sie beginnen ihr Buch, in dem sie nicht nur die Entstehung des Monsters, wie sie die Finanzkrise nennen, rekapitulieren, sondern auch eine Zukunftsprognose für die Entwicklung der nächsten Jahre geben, mit einem skeptischen Blick in die Welt des Jahres 2015. Da gibt es zwar noch den Euro, aber Griechenland und Portugal haben den Euroverbund schon verlassen. Die europäischen Schulden sind weiter gestiegen, um sagenhafte 3,5 Billionen Euro, die die unterschiedlichsten (Banken)- Rettungspakete verschlungen haben. Weil die Notenbanken den Zins absichtlich niedrig halten, obwohl die Inflation auf ein Rekordniveau von fast 10 % gestiegen ist, beginnen die Staaten sich langsam, aber sehr erfolgreich zu entschulden und der Sparer bezahlt die Zeche, denn sein Vermögen verliert bei einer Minusrendite von fast 10 % extrem an Wert. Es ist ein erschreckendes Szenario, was die beiden da aufzeigen, das aber durchaus historische Vorbilder hat. Die USA waren etwa nach dem Zweiten Weltkrieg noch höher verschuldet als gegenwärtig und haben über eine zugelassene Inflation innerhalb weniger Jahre damals ihre Staatsfinanzen saniert. Was sollen die Menschen tun, die Vermögen besitzen, oder auch nur Geld gespart haben für ihren Lebensabend ? Denn eines machen die beiden Autoren klar: „Eine risikolose Anlagemöglichkeit gibt es nicht mehr“ seit auch viele Staatsanleihen, etwa die deutschen Schatzbriefe und Anleihen ihren Ruf der risikolosen und sicheren Rendite verloren haben. Die mich persönlich wenig überzeugende Strategie der Autoren, die sie auch dem kleinen Sparer empfehlen: sie sollen ins Risiko gehen und Aktien kaufen. Dass sie dabei einen noch größeren Anteil an ihrem Vermögen verlieren können durch den nächsten Crash, erwähnen sie nicht, sie nehmen es wohl billigend in Kauf. Ich rate dazu, die Ruhe zu bewahren. Unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft haben auch schon früher Inflationen überlebt. Denn sie treiben eben nicht nur die Rendite auf Spareinlagen in die Miesen, sondern sie reduzieren auch die millionenfachen privaten Kredite und Hypotheken.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks