Philipp Winterberg , Lena Hesse Ein Brief aus der Arche

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Brief aus der Arche“ von Philipp Winterberg

Die Postraben Alexa und Max haben einen besonderen Auftrag: Sie müssen einen Brief zum unheimlichsten Ort der Welt bringen: dem Wrack der Arche Noah. Beiden ist gar nicht wohl bei dem Gedanken. Was für furchterregende Ungeheuer mögen dort wohl leben? Doch als sie an der alten Arche ankommen, erleben sie eine Überraschung und treffen auf Wesen, deren Vorfahren die Arche nicht verließen, weil sie sich vor allem und jedem fürchteten: die Furchtlinge. Da der endgültige Zerfall der Arche droht, suchen sie verzweifelt ein neues, sicheres Zuhause. Ob die Postraben helfen können? Eine phantastische Geschichte über Angst, Hilfe von Freunden und Fabelwesen, die es nicht gibt. Oder doch?

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein Brief aus der Arche" von Lena Hesse

    Ein Brief aus der Arche
    Sanicha

    Sanicha

    30. November 2011 um 09:27

    Meine Rezension: Das Buch „Ein Brief aus der Arche“ vom Autor Philipp Winterberg und der Autorin Lena Hesse, ist eine wunderbar Geschichte, die kindgerecht mit dem Thema Angst und Hilfe von Freunden umgeht. Das Cover sieht schon super schön aus und ist sehr ansprechend. Die Texte sind kurz gehalten, sind aber Inhaltlich genau richtig um die Geschichte zu erzählen. In der Geschichte geht es darum, dass die beiden Postraben zur Arche Noah fliegen müssen, um dort einen Brief ab zu geben. Aber die Arche Noah ist nicht unbewohnt. Denn auf ihr leben seit ewig die Furchtlinge. Da ihre Arche nun aber droht auseinander zu brechen, müssen sie sich einen neuen sicheren Unterschlupf suchen. Werden die Postraben ihnen dabei helfen?? Oder wird es überhaupt einen sicheren Unterschlupf geben??? Dies werde ich nicht verraten. Ich kann nur soviel sagen, die Geschichte ist zuckersüß und meine Tochter hat sie lieben gelernt. Wie schon gesagt die Texte sind kurz gehalten, aber für Kinder super leicht verständlich. Dies finde ich auch immer sehr wichtig, denn wenn das Kind die Geschichte nicht versteht, ist es keine Kindergeschichte. Besonders schön finde ich die Zeichnungen. Diese passen super zur Geschichte und man kann förmlich die Furcht der Furchtlinge spüren. Mir gefällt es auch sehr gut, das der Text nicht durchgängig in der gleichen Schriftgröße ist. So kommen bestimmte Textpassagen super gut zur Geltung und man kann diese beim Vorlesen gleich ganz anders betonen. Ich finde es super, wie das Thema Angst in der Geschichte verarbeitet ist und wenn man dann erst mal die Furchtlinge kennen gelernt hat, braucht man sich nicht vor Ihnen zu fürchten, denn sie sind einfach total schnuckelig. Sie sind super süß gezeichnet und meine Tochter liebt sie. Aber auch das Thema Freundschaft wird super kindgerecht erklärt und das gefällt mir genauso gut. Es ist aufjedenfall ein Buch, welches ich ohne Bedenken weiter empfehlen kann. Die Geschichte ist total niedlich und jedes Kind kann damit sicher etwas anfangen. Meine Tochter hat die erste Tage nur von den Furchtlingen gesprochen und will die Geschichte mindestens einmal in der Woche vorgelesen bekommen. Und das denke ich spricht aufjedenfall für die Geschichte und das Buch. Fazit: Das Buch „Ein Brief aus der Arche“ ist ein sehr schönes Kinderbuch, welches erstens durch die total niedliche Geschichte und zweitens durch die wunderschönen Zeichnungen überzeugen kann. Die Geschichte bespricht Themen, die jedes Kind sicher einmal durchgemacht hat. Diese Themen werden aber Kindgerecht erklärt und das gefällt mir richtig gut. Ich kann dieses Buch aufjedenfall jedem empfehlen. Einfach nur super schön.

    Mehr