Philipp Winterberg Jakobsweg im Smoking: Auf dem Weg zur perfekten Packliste. Ein Ausrüstungsratgeber. Pilgern mit 3-kg-Rucksack: Bequemer, gesünder, sicherer

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(1)
(4)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jakobsweg im Smoking: Auf dem Weg zur perfekten Packliste. Ein Ausrüstungsratgeber. Pilgern mit 3-kg-Rucksack: Bequemer, gesünder, sicherer“ von Philipp Winterberg

Für alle die sich für den Jakobsweg und vor allem die Packliste für unterwegs interessieren geeignet.

— Sauhund01

Ich fühlte mich stets gut unterhalten!

— Juju
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 794 km zu Fuß, 22 Etappen, 3 Kilo Gepäck

    Jakobsweg im Smoking: Auf dem Weg zur perfekten Packliste. Ein Ausrüstungsratgeber. Pilgern mit 3-kg-Rucksack: Bequemer, gesünder, sicherer

    R_Manthey

    29. July 2015 um 13:34

    Abwegiger kann ein Buchtitel eigentlich nicht sein. Doch das ist natürlich Absicht. Jakobsweg und Smoking passen nicht zusammen. Also entsteht im Gehirn ein großes Fragezeichen. Und schon nehmen wir das Buch in die Hand. Hat doch prima geklappt. Oder? Philipp Winterberg wollte auch auf den Jakobsweg. Nach den ersten Versuchen, sein Gepäck zu planen, musste er feststellen, dass er wohl kaum unter 10 Kilo kommen würde. Immerhin wäre er damit nicht alleine, denn so viel haben wohl mindestens alle dabei. Oft ist es noch wesentlich mehr. Die Vorstellung, dass man mit diesem Gewicht auf dem Rücken mehrere hundert Kilometer durch teilweise nicht einfaches Gelände marschieren muss, stimmt schon in der Theorie bedenklich. In der Praxis wird diese Last bei den oft auch noch untrainierten Pilgern schmerzhaft Rücken, Schultern, Beine, Füße und die Knie belasten. In seinem Buch berichtet uns der Autor nun, wie er diese Last auf unter drei Kilo optimierte, ohne dass dabei Sicherheits- oder Komfortlücken entstanden, die ihn dann eventuell zur Aufgabe gedrängt hätten. Nun ruft ein solches Vorhaben nicht unbedingt dazu auf, ein Buch darüber zu schreiben. Und wenn man es dennoch versuchen würde, welchen Charme hätte das überhaupt? Ich hätte nicht gedacht, dass sich ein solches Buch so flüssig und angenehm liest und kann nur jedem raten, der den Jakobsweg in dieser Form beschreiten oder eine ähnliche Wanderung über viele Etappen machen will, es sich vorher zu Gemüte zu ziehen. Es enthält wirklich viele interessante Anregungen und Ratschläge. Sicher wird nicht jeder alles so machen wollen, wie es der Autor getan hat. Aber seine Herangehensweise erweist sich als so kreativ, dass man sie nicht außer acht lassen kann. Zunächst beschreibt Winterberg, wie er sich zahlreiche Ausrüstungsgegenstände in Geschäften erklären lies und sie dann selbst ausprobierte, immer unter dem Gesichtspunkt von Praktikabilität und geringem Gewicht. Dass er dabei die entsprechenden Produkte beim Namen nennt, ließ sich natürlich nicht vermeiden. Darauf herumzureiten ist kindisch, weil ein Verzicht dem Text seinen Sinn völlig genommen hätte. Im zweiten Teil beschreibt er schließlich seine praktischen Erfahrungen auf dem Pilgerweg, im dritten folgt noch einmal die Packliste mit Änderungen unter dem Gesichtspunkt dieser Erfahrungen. Dazu gibt es noch andere praktische Anregungen, die erst nach der erfolgreichen Pilgerfahrt entstanden. Im Anhang folgen eine Preisliste und eine Auflistung der 22 Etappen von Winterbergs Pilger-Wanderung. Das Buch endet mit der Vorstellung eines universellen Kopfschutzes, den Winterberg sich aus einer Sitzmatte und ein paar Clips bastelte und der ihm gute Dienste beim Schutz vor zu viel Sonne und gegen andere Belästigungen erwies.

    Mehr
  • Ein spannendes Sachbuch über Reisen mit wenig Gepäck, nicht nur auf dem Jakobsweg

    Jakobsweg im Smoking: Auf dem Weg zur perfekten Packliste. Ein Ausrüstungsratgeber. Pilgern mit 3-kg-Rucksack: Bequemer, gesünder, sicherer

    Lissy

    24. February 2014 um 08:22

    Philipp Winterberg schreibt darüber, wie er mit einem 3-kg-Rucksack den Jakobsweg erwandert und was er mitgenommen hat. Gefallen hat mir, dass er den Auswahlprozess der mitzunehmenden Dinge ebenfalls schildert. Und auch, dass er nach der Reise Optimierungsmöglichkeiten zusammengestellt hat.  Sicherlich werde ich nicht auf die 3 kg kommen, aber dieses Buch hilft mir doch dabei, weniger mitzunehmen oder zu überlegen, wie man den Nutzen verschiedener Gepäckstücke kombinieren kann. 

    Mehr
  • Für Nicht-Pilger uninteressant

    Jakobsweg im Smoking: Auf dem Weg zur perfekten Packliste. Ein Ausrüstungsratgeber. Pilgern mit 3-kg-Rucksack: Bequemer, gesünder, sicherer

    NatisWelt

    17. November 2013 um 18:13

    Ehrlich gesagt kann ich dem Klappentext des Buches nicht mehr viel hinzufügen. Wir begleiten Philipp Winterberg bei seinen Vorbereitungen und auch bei seiner Pilgerreise selbst. Er verschafft uns einen Einblick was man benötigt und auch was nicht....oftmals kann es auch passieren, das man Geld für Dinge aus gibt, die man letztendlich gar nicht benötigt. Auch zeigt er uns das eine Pilgerreise nicht immer nur Spaß bedeutet. Ich muss zugeben, das mich das Buch inhaltlich nicht wirklich interessiert hat und ich es von selbst niemals gelesen hätte. Wieso auch wenn man nicht vor hat zu pilgern. Als ich aber von einer sehr guten Freundin (Promoterin) von Herrn Winterberg sehr sehr lieb gefragt wurde ob ich dieses Buch wohl lesen könnte, konnte ich einfach nicht nein sagen =) Vom Schreibstil her ist das Buch gut gelungen und denke auch das es für Interessierte sehr aufschlussreich ist.

    Mehr
  • Erfahrungsvoll & lehrreich

    Jakobsweg im Smoking: Auf dem Weg zur perfekten Packliste. Ein Ausrüstungsratgeber. Pilgern mit 3-kg-Rucksack: Bequemer, gesünder, sicherer

    Buecherjaegerin_Jaci

    05. November 2013 um 19:23

    Ein wenig Businesslike und recht seriös. Da fühlt man sich gleich viel wichtiger! :D Mir gefällt es und ist auch mal was anderes (: Ich bin erstaunt, wie einfach ich durch das Buch kam! Vorgestellt hatte ich es mir anders, aber das war wirklich klasse! Hilfreiche Tipps zum Pilgern - vom Kauf der Ausrüstung, Rat von jede Menge Verkäufern und natürlich auch Philipp. Ein Schmunzeln konnte ich mir nicht verkneifen bei mir bekannten Firmennamen wie Mister*Lady oder Galeria Kaufhof. (u.v.m.) Amüsante Begegnungen mit anderen Pilgern und Passanten beschreiben zusätzliche, wertvolle Erfahrungen! Man lernt doch immer wieder was neues dazu (: Detailreich waren auf jeden Fall die Tabellen von der Ausrüstung mit Gewichtangabe der Ausrüstungsteile und der zurückgelegten Strecke. Die Reise war dann schließlich doch etwas zu schnell zu Ende und ich hätte gerne mehr erfahren! (Jetzt erinnere ich mich auch an eine Jakobsmuschel bei uns im Dorf... Da muss ich wohl nochmal genauer nachforschen! Danke Philipp :D) Philipp erscheint mir klug, hilfsbereit und immer für einen Scherz bereit! :D Genau der richtige für's Pilgern (: Denn nach seiner Erfahrung muss man sich dabei ja mit allerlei Leuten herumschlagen. Die Begegnung mit Norman & Steffi fand ich auch sofort super!  Schade nur, dass Norman die Gruppe schon so früh verlassen musste... Bei Steffi erstaunte mich, dass sie Kunst-und Russischlehrerin war. Beeindrucken! Einige Verkäufer schienen richtig in ihrer Rolle zu sein und merkten scheinbar gar nicht, was Philipp wirklich wollte - ebenfalls mit einem Schmunzeln beobachtet! Die Mitarbeiter in den Herbergen schienen ganz freundlich zu sein. Also brauche ich keine Angst zu haben, sollte ich meine Reise mal antreten (: Anfangs sind die Einkäufe und Erkundigen noch in verschiedenen deutschen Städten. Dann geht es auf nach Frankreich und Spanien den Jakobsweg entlang, der zuerst wegen des Wetters doch gesperrt zu sein scheint... (Und ich dachte schon, dass Philipp auf ein Abenteuer aus ist - dann blieb er doch auf dem richtigen Weg.) Untermalt wird das Ganze von einigen Bildern, die die Strecke ganz gut beschreiben. Soweit ich das beurteilen kann: Viel Natur und Neues! Auch die Ausrüstung wird gezeigt und auch sonst schöne Erinnerungsbilder (: Locker & professionell! Die Absätze sind auch super gesetzt (Ja, da schaue ich mittlerweile auch drauf, weil ich da schon so meine Erfahrung mit zu wenig und zu vielen Absätzen gemacht habe...) Seine Wortwahl ist immer wohlüberlegt & schweift nur selten in Geschwafel ab. Für jemanden, der wirklich keine Ahnung vom Pilgern hat, kann dieser Erfahrungsbericht sehr hilfreich sein! Eine unterhaltsame Zusammenfassung von guten sowie schlechten Erlebnissen. Dafür, dass ich so etwas das erste Mal gelesen habe, hat es mir erstaunlich gut gefallen! Ich bin begeistert wie nah mir die Erfahrung doch kam (: http://buecher-welten.blogspot.de/2013/10/rezi-jakobsweg-im-smoking-philipp.html

    Mehr
  • Unterhaltsamer und nützlicher Ratgeber!

    Jakobsweg im Smoking: Auf dem Weg zur perfekten Packliste. Ein Ausrüstungsratgeber. Pilgern mit 3-kg-Rucksack: Bequemer, gesünder, sicherer

    Juju

    14. October 2013 um 19:19

    Ein dänischer Pilger hat seinen feinsten Anzug dabei, denn er hat Angst sonst nicht in die Restaurants zu kommen. Wie kann das nur passieren? Seit langer Zeit gehen Pilger den Jakobsweg und eigentlich sollte man meinen gibt es mittlerweile eine gute und leichte Packliste, die einen nicht beschwert, sondern beschwingt durch den Pilgerweg trägt. Doch falsch gedacht. Die meisten Pilger tragen eine Menge unnützes und schweres Zeug bei sich wie Wörterbücher, Solarladegeräte, Hängematten, Proviant und Co. Dieser Ratgeber zeigt auf eine witzige Art und Weise, dass es auch anders geht. In witzigen und unterhaltsamen Episoden findet der Leser eine Anleitung zu dem perfekten 3 kg Rucksack, der sogar schon erprobt wurde. Fazit: Der Schreibstil ist locker und sehr unterhaltsam. Aus Philipps Perspektive erlebt der Leser sämtliche Einkaufs-, Pack- und Wandersituationen. Viele Fotos und Listen geben dem Leser einen zusätzlichen Einblick in die Geschichte und Packliste. Alles ist verständlich erklärt und sorgt hier und da für einen Lacher. Es handelt sich um einen Ratgeber, der aus der Erfahrung des Autors stammt. Philipp ist den Jakobsweg gepilgert und hat alle Stationen in Wort und Bild festgehalten. Angefangen hat es mit einer abstrakten Idee von dem was alles mitgenommen werden könnte, einem Übermaß an nützlichen und unnützen Dingen, und endete in einem 3 kg Rucksack der sich auf dem Jakobsweg bewährt hat. Zum Vergleich erfährt der Leser auch kleinere Geschichten über andere Pilger, die Philipp auf dem gemeinsamen Weg getroffen hat und diese sind lehrreich und unterhaltsam. Zum Schluss bekommt man auch die detaillierte Packliste mit Gewichtsangaben und sogar ein paar Tipps wohin man was am besten packt, damit alles schlau verstaut und griffbereit ist. Auch über den Jakobsweg erfährt man vieles. Es gibt nützliche Infos über Dokumente die man braucht und auch gleich dazu den Ort wo man sie bekommt. Aber auch Infos zu Routen, Beschilderungen, Herbergen und deren Ausstattung, sowie eine Preisliste wie viel was ungefähr gekostet hat. Insgesamt betrachtet ist dies ein wirklich nützlicher aber auch unglaublich unterhaltsamer Ratgeber, den man auch ruhig lesen kann, wenn man nicht pilgern möchte. Die Liste der Gegenstände vermittelt einen sehr guten Eindruck, da auch die Erfahrungen mit den jeweiligen Gegenständen genau geschildert sind. Hier wird man nicht mit dem Neusten Zeug angelockt, sondern mit dem Praktischsten und Nützlichsten. Ich habe mich sehr gut amüsiert und sogar ein paar Tipps für meinen privaten Wanderrucksack mitgenommen, auch wenn die Tour nicht so lange wie der Pilgerweg dauert. :) Was ich besonders mochte: Besonders lustig waren die Situationen wo die Verkäufer versuchen etwas zu verkaufen, ohne wirklich eine Erfahrung damit zu haben oder auf die Wünsche des Käufers einzugehen.

    Mehr
  • Gute Mischung aus Erlebnisbericht und Ratgeber

    Jakobsweg im Smoking: Auf dem Weg zur perfekten Packliste. Ein Ausrüstungsratgeber. Pilgern mit 3-kg-Rucksack: Bequemer, gesünder, sicherer

    JuliaB

    15. August 2013 um 18:56

    Philipp Winterberg war noch nie ein großer Wandervogel. Als er den Entschluss fasst, nach Santiago de Compostela zu pilgern, steht er entsprechend ratlos vor einem ganzen Berg an Fragen. Als erstes braucht er einen Rucksack, den haben schließlich alle Pilger. Aber wie groß soll er ihn kaufen, wenn er doch noch gar nicht weiß, was er alles reinpacken muss? Müssen Wanderschuhe wirklich so schwer und klobig sein? Geht das nicht auch ohne Blasen und wunde Füße? Und wie war das nochmals mit den verschiedenen Kleidungsschichten? Stück für Stück stellt er sich so sein Gepäck zusammen und berichtet dann im zweiten Teil, ob und wie sich seine mühsam erworbene Ausrüstung tatsächlich bewährt hat. Und ja, der Smoking im Titel ist kein Witz, er trifft tatsächlich auf einen Pilger, der seinen besten Anzug dabei hat... Erst vor kurzem habe ich mich darüber geärgert, dass es kaum gute Selfpublishing-Titel gibt. Nun habe ich im ganzen Wust doch eine Perle (oder zumindest einen sehr schön glänzenden Kiesel) gefunden. Und es hat sich gelohnt, obwohl ich nicht demnächst unter die Pilger gehen werde und mich die zahlreichen Listen eigentlich auch nur am Rande interessieren. Aber die Szenen, wie ein absoluter Anfänger seine Wanderausrüstung zusammenstellt, sind so gut beschrieben und derart voller Situationskomik, dass jeder, der auch schon mal ratlos in einem Outdoor-Geschäft dem Fachchinesisch der Verkäufer zugehört hat, bei dieser Lektüre breit grinsen wird. Und für jeden, der eine längere Wanderung plant und keine Lust hat, tonnenweise überflüssiges Gepäck mit sich herumzuschleppen, ist das Buch eine absolute Pflichtlektüre! Fazit: eine tolle Mischung zwischen Erlebnisbericht und Ratgeber, der für Outdoor-Fans nicht nur nützliche Informationen, sondern auch gute Unterhaltung bietet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.