Philipp Wolk

 4.6 Sterne bei 16 Bewertungen

Alle Bücher von Philipp Wolk

Philipp WolkKein Geld macht auch nicht glücklich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kein Geld macht auch nicht glücklich
Kein Geld macht auch nicht glücklich
 (16)
Erschienen am 16.04.2018

Neue Rezensionen zu Philipp Wolk

Neu
angi_stumpfs avatar

Rezension zu "Kein Geld macht auch nicht glücklich" von Philipp Wolk

Unterhaltsam und nützlich!
angi_stumpfvor 2 Monaten

Dies war wirklich der unterhaltsamste und kurzweiligste Ratgeber, den ich seit Langem gelesen habe. Sogar für einige Lacher hat das Buch gesorgt, wirklich sehr empfehlenswert.
Aber wie geht das zusammen? Ratgeber und Humor? Lest es einfach, dann seht ihr es schwarz auf weiß.

Philipp Wolk ist „Bänker“ und hat BWL studiert, aber er will mit seinem Wissen nicht zwanghaft reich werden und anderen Menschen irgendetwas verkaufen, sondern er berät eher aus Leidenschaft.
Eigentlich wirkt er dabei aber gar nicht wie der typische „Menschenfreund“, vielmehr hab ich mich oft selbst wiedererkannt in seinen Schilderungen über nervige Begegnungen mit unerzogenen Kindern oder in seiner Einstellung zur Familienplanung. Er ist mir sehr sympathisch.

In diesem Buch schildern die Autoren einige durchaus humorvolle Alltagssituationen, in die geschickt die nützlichen und einfach verständlichen Finanztipps eingeflochten wurden. Es geht allgemein ums Sparen, um Altersvorsorge, die Planung einer Eigenheimanschaffung, Aktienfonds und vieles mehr.

Philipp berät mit Herz und ohne erhobenen Zeigefinger und man merkt einfach, dass er es neutral tut und ohne daran etwas verdienen zu wollen, mal abgesehen davon, dass es sehr schön wäre, wenn sich das Buch gut verkaufen würde, denn so ganz ohne Geld ist man eben auch nicht glücklich!
Ich wünsche es ihm und empfehle das Buch hiermit gerne weiter.

Kommentieren0
1
Teilen
emma_vandertheques avatar

Rezension zu "Kein Geld macht auch nicht glücklich" von Philipp Wolk

Alltagstaugliche Tipps für Finanzmuffel
emma_vanderthequevor 3 Monaten

Wer hätte gedacht, dass ich mal eine Rezension über einen Finanzratgeber schreibe? Ich selbst wohl am wenigsten, denn alles was mit Geld und vor allem dem aktiv darüber nachdenken zu tun hat, löst in mir einen Fluchtinstinkt aus.
Und jetzt kommt dieses Buch um die Ecke, das genau für solche Gesellen wie mich geschrieben wurde. Denn hier werden keine Tipps für Broker, Anleger und zukünftige Finanzexperten gegeben, hier wird das kleine Einmaleins, das jeder beherrschen sollte vermittelt, und das auch noch verpackt in kleine überschaubare Anekdoten, mit viel Witz, alltagsnah und genau in der richtigen Menge um am Ball zu bleiben.
Was für mich dabei rumgekommen ist? Ich weiß jetzt, wie ich mit dem was ich habe auskomme ohne ständig ins Minus zu rutschen, kann sogar kleinere Summen wegsparen und fühle mich „beraten“ und sicherer im Umgang mit meinem Geld. Trotzdem denke ich nicht sehr viel öfter darüber nach. Tja, Wunder geschehen und dafür gibt’s von mit fünf Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Durga108s avatar

Rezension zu "Kein Geld macht auch nicht glücklich" von Philipp Wolk

Der etwas andere Finanzratgeber
Durga108vor 3 Monaten

Philipp Wolk, Bankkaufmann und BWLer, hatte schon als Kind fünf Sparschweine. Er hat sich für dieses Buch mit dem Autor Jochen Till, finanziell eher minderbegabt, zusammengetan. Heraus kam ein Finanzratgeber für den Otto-Normal-Bürger, der Tipps zum Sparen im Allgemeinen, zur Finanzierung eines Eigenheims, Geldanlagen oder Versicherungen uvm.  gibt und zwar so, dass es wirklich jeder verstehen und umsetzen kann. Man glaubt Wolk, dass er den Leser an seinem Wissen teilhaben lassen will, ganz ohne pekuniäre Interessen, wie sie z.B. der Berater der eigenen Hausbank hätte. Die Autoren haben allerdings m.E. einen Riesenfehler begangen und hier wirkt die ganze Geschichte konstruiert und wird langweilig: Die Tipps kommen eingebettet in Pseudo-Anekdoten daher: So berät Wolk seinen Kumpel bzgl. der Finanzierung eines Eigenheims während eines Spiels der Frankfurter Eintracht oder er sitzt mit seiner Schwägerin während einer Familienfeier in einer Besenkammer, um ihr einen Sparplan näher zu bringen. Hier fing mich das Buch an zu nerven, obwohl die Tipps an sich wirklich gut sind, wären sie doch nur in einen kurzen knappen Ratgeber verpackt. Es fallen Sätze wie "Das erkläre ich dir gleich. Jetzt müssen wir erst mal singen." Die Eintracht-Hymne erschallt, … Schade! Philipp Wolk kann was und seine Tipps sind goldwert, bei der Verpackung hätte er allerdings einiges besser machen können.

Kommentare: 2
32
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Jochen_Tills avatar
Lieber Bücherfreunde,

bei dieser Leserunde geht es ausnahmsweise einmal nicht (wie sonst bei mir) um ein Kinderbuch, sondern um mein erstes unterhaltsames Sachbuch für Erwachsene. Falls ihr euch wundert, dass nicht mein Name groß obendrauf steht: Philipp Wolk ist der Experte (und ein alter Kumpel von mir), der für den fachlichen Inhalt verantwortlich und somit die Hauptperson ist - ich habe das Buch aber komplett geschrieben.

Der Klappentext:

Philipp Wolk weiß, wie man sein Geld vermehren kann, und er gibt dieses Wissen gerne weiter: Er erklärt seiner Friseurin, welche Versicherungen sie braucht, seiner Schwägerin, wie sie ihr kleines Vermögen mittelfristig anlegen kann, und seinem Fußballkumpel, ob es sich lohnt, in Immobilien zu investieren. Damit nicht nur sein Umfeld, sondern viele Menschen von seinem Wissen profitieren können, hat Philipp Wolk diese lehrreichen Geschichten aufgeschrieben. Ganz nebenbei und äußerst unterhaltsam erfährt der Leser so, wie er seine Finanzen in den Griff bekommt. Der etwas andere Finanzratgeber, mit hilfreichen Kästen zu den wichtigsten Themen.


Zur Erklärung:

Uns geht es bei diesem Ratgeber nicht darum, wie man möglichst schnell und einfach reich wird, sondern darum, wie man mit dem, was man hat, gut auskommt und die eigene Zukunft absichern kann.

Dieses Buch ist für Leute gedacht, die (wie ich) KEINE  Ahnung von persönlicher Finanzplanung und auch eigentlich keine Lust auf dieses Thema haben. Die Tipps kriegt man nicht trocken in irgendwelchen komplizierten Statistiken und Grafiken präsentiert, sondern locker und witzig in Dialogform anhand alltäglicher Situationen. Spaß beim Lesen hat man auf jeden Fall, selbst, wenn man dem Thema erstmal nichts abgewinnen kann.

Am liebsten wären mir als Teilnehmer also Leser, die sich nicht mit dem Thema auskennen. Es dürfen sich aber auch gern Leute vom Fach bewerben, solange sie keine neuen Tipps und Erkenntnisse erwarten. Hier geht es nur um die Basics, wir erfinden das Rad der persönlichen Finanzplanung nicht neu, wir verpacken es nur leicht verständlich  und unterhaltsam.

Bewerbungen bitte bis zum 10. Juni, der Verlag stellt freundlicherweise 10 Exemplare zur Verfügung. Alles, was ihr dafür machen müsst, ist, mir anhand einer Zahl (0 = gar keine Ahnung, 10 = ganz viel Ahnung) mitzuteilen, wie viel ihr über persönliche Finanzplanung wisst. Natürlich dürft ihr auch noch ein, zwei Sätze dazu schreiben. Und zum Abschluss eine Rezension auf amazon und/oder anderen Buchseiten wäre von meiner Seite aus nicht nur wünschenswert, sondern quasi verpflichtend. 

Ich bin gespannt und freue mich jetzt schon sehr auf diese Leserunde!

Liebe Grüße,

Jochen Till


Zur Leserunde

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks