Philipp von Keisenberg , Christian Zaschke Ein Mann - Ein Buch

(50)

Lovelybooks Bewertung

  • 58 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(8)
(18)
(21)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Ein Mann - Ein Buch“ von Philipp von Keisenberg

Männer pflegen andere Vorlieben und Interessen als Frauen. Wäre dies ein Buch für Frauen, müsste man einige Kapitel darin streichen, zum Beispiel: Wie man eine Boeing 747 landet, wie man in die Fremdenlegion eintritt, wie man eine Fliege oder eine Krawatte bindet, wie man einen Aston Martin oder immerhin einen guten Anzug kauft, wie man Kriminalkommissar wird, wie man ein Bier zu Hause braut, wie man ein ordentliches Loch bohrt, wie man Papst wird, wie man nach dem Sex wachbleibt oder wie man bei der Geburt eines Kindes dabei ist, obwohl man es nicht selbst zur Welt bringt. Ehrlich gesagt: Wäre dies ein Buch für Frauen, müsste man nicht nur einige, sondern alle Kapitel darin streichen, denn dies ist das Buch für Männer. Für Jäger und Sammler, für feine Geister, für schwere Jungs, für Anpacker und die, die gut zuhören können, für die Stillen und die Bescheidenen, für die Lauten, für die Schüchternen, für Karrieristen, für Hänger, für erstaunlich lässige Typen, für Denker, für Abenteurer und sogar für Herren.

auch mal interessant

— leserin

Sehr tolles, interessantes Buch :)

— Vitas

Stöbern in Sachbuch

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

55 Jahre Bundesliga - das Jubiläumsalbum

Der Meister der Fußballanekdoten hat wieder zugeschlagen

ech

Brot

Ein würdiges Buch mit individueller Note über ein traditionelles Kulturgut, in dem mehr steckt, als man vermutet.

aspecialkate

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein Mann - Ein Buch" von Philipp von Keisenberg

    Ein Mann - Ein Buch

    nordfriese

    27. February 2011 um 17:01

    Der einzige Grund, im Besitz dieses Buch zu sein, ist entweder der Griff in den Tisch mit den Mängelexemplaren und dann zu denken - so schlecht kann es gar nicht sein, also mitnehmen. Oder: es geschenkt zu bekommen. Eigentlich ist es so schlecht, dass man es nicht mal als Geschenk bekommen möchte. Sorry!

  • Rezension zu "Ein Mann - Ein Buch" von Philipp von Keisenberg

    Ein Mann - Ein Buch

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. November 2010 um 22:25

    Überflüssige Informationen im Brustton des "Ratgebers fürs Leben" vorgetragen. Ermüdend.

  • Frage zu "Ein Mann - Ein Buch" von Philipp von Keisenberg

    Ein Mann - Ein Buch

    larissa

    liebe lesefreunde und männerversteher: hilft es mir, einen mann zu verstehen, wenn ich das buch "ein mann - ein buch" lese, oder will ich danach meine beziehung eher aus dem fenster werfen...? vielen dank schonmal

    • 5
  • Rezension zu "Ein Mann - Ein Buch" von Philipp von Keisenberg

    Ein Mann - Ein Buch

    antjemue

    27. September 2009 um 03:03

    Das Handbuch für den Mann ------------------------------------ Irgendwann Anfang vorigen Jahres hörten mein Freund und ich auf mdr Figaro eine Rezension über "Ein Mann ein Buch". Ich muss gestehen, dass ich anfangs nur mit halbem Ohr dran war und erst aufhorchte, als mein Schatz sein Interesse bekundete. Sein Geburtstag am 8. März stand bevor und ich suchte, neben einer Flasche Whisky von der Insel Islay, die er gern alle mal durchprobieren möchte, noch nach einem passenden Geschenk. Kurz darauf war ich in meinem Lieblings-Bücheronlineshop unterwegs und bestellte es. Kurze Zeit später wurde das schon optisch wirklich etwas hermachende Buch geliefert und ich konnte es hübsch verpacken. Als er das Buch dann auf seinem Geburtstagstisch fand, war die Freude groß. Wochenlang lag es mit im Bett und diente immer wieder zu seinem Erstaunen oder auch zu seiner Erheiterung. Auch heute liegt es für ihn noch immer griffbereit. Mein Freund las dieses Buch, im Gegensatz zu anderen, nicht von vorn nach hinten durch. Nein, er las mal hier, mal dort, denn dieses Buch ist keine Geschichte, die man hintereinander weg lesen muss, nein, es ist eher eine Art Lexikon mit nützlichen und weniger nützlichen Hinweisen für Männer, wie sie sich in bestimmten Situationen selbst helfen oder helfen lassen können. Ich freute mich, dass er so viel Freude daran hatte, besaß aber genügend eigene Lektüre, um auf den Gedanken zu kommen, es mir selbst einmal vorzunehmen. Das änderte sich schlagartig, als er eines Abends in der Kneipe bei einem Bekannten eine Hilfestellung zelebrierte, von der er mir im Nachhinein verriet, dass er die Methode, zu der man zu zweit sein muss, aus diesem Buch hat. Der Bekannte hatte Schluckauf. Ja und wenn der Schluckauf hat, dann half bislang keine der bekannten Sachen wie Luft anhalten, erschrecken, Zucker essen…, nein, bisher dauerte es Stunden, eh er diesen Schluckauf wieder los bekam. Diesmal jedoch sagte mein Freund, dass er gern was probieren würde. Er füllte ein 0,4 l Glas mit Leitungswasser, bat den Bekannten sich die Ohren zu zuhalten und das Glas, welches er ihm an den Mund führte, auf Ex auszutrinken. Danach war der Schluckauf weg. Zufall mögen jetzt manche sagen. Nein behaupte ich, denn wir haben es mittlerweile mehrfach erfolgreich bei verschiedenen Leuten angewendet und immer mit dem gleichen positiven Ergebnis. Das war für mich dann doch Grund genug selbst mal hinein zu lesen. Ich habe bislang nicht alle 142 Kapitel der insgesamt 416 Seiten dieser gebundenen Ausgabe durchgeschnurpst. Nein, ich handhabe es da wie mein Freund und lese hin und wieder rein und amüsiere mich dabei köstlich. Ab und an klingen die Situationen und niedergeschriebenen Ratschläge für mein Frauenhirn äußerst plausibel, hier und dort denke ich unmöglich oder extrem weit hergeholt. Immer wieder ist es dann jedoch so lustig formuliert, dass von meiner Seite kein böses Wort fällt. Aber vielleicht liegt es wirklich daran, dass ich als Frau anders ticke. Denn schon der Klappentext lautet: "Männer pflegen andere Vorlieben und Interessen als Frauen. Wäre dies ein Buch für Frauen, müsste man einige Kapitel darin streichen, zum Beispiel: Wie man eine Boeing 747 landet, wie man in die Fremdenlegion eintritt, wie man eine Fliege oder eine Krawatte bindet, wie man einen Aston Martin oder immerhin einen guten Anzug kauft, wie man Kriminalkommissar wird, wie man ein Bier zu Hause braut, wie man ein ordentliches Loch bohrt, wie man Papst wird, wie man nach dem Sex wachbleibt oder wie man bei der Geburt eines Kindes dabei ist, obwohl man es nicht selbst zur Welt bringt. Ehrlich gesagt: Wäre dies ein Buch für Frauen, müsste man nicht nur einige, sondern alle Kapitel darin streichen, denn dies ist das Buch für Männer. Für Jäger und Sammler, für feine Geister, für schwere Jungs, für Anpacker und die, die gut zuhören können, für die Stillen und die Bescheidenen, für die Lauten, für die Schüchternen, für Karrieristen, für Hänger, für erstaunlich lässige Typen, für Denker, für Abenteurer und sogar für Herren." Die Aussage im ersten Absatz kann ich ja noch gelten lassen, aber die Aussage des zweiten Absatzes, meine Herren, die finde ich extrem übertrieben! Wofür haltet ihr uns denn. Wir sind es doch, die sich Tag für Tag mit Eurer Gattung und ihren eigenartigen Eigenheiten auseinander setzen müssen und mit deren stillschweigenden Duldung für ein harmonisches Miteinander sorgen. Und wir sind es auch, die dafür sorgen, dass die Männerwelt dieses Buch überhaupt zu lesen bekommt. Kürzlich kam mein großer Sohn an und wollte, dass ich ihm die Krawatte binde. Ich tat das nicht, sondern habe ihm das Buch gereicht. Jetzt kann er es selbst. Gleichzeitig hat er sich noch einige andere "wichtige" Infos gezogen. Ich hoffe nur, dass er das Kapitel "Darsteller in Sexfilmen werden" nicht all zu ernst nimmt ;o) Nach den Autoren, Eduard Augustin, Philipp von Kreisenberg und Christian Zaschke, zu denen im Buch leider nichts weiter steht, habe ich im Netz mal noch ein bisschen gesucht. Leider habe ich auch da biografisch nichts über sie gefunden, dafür aber weitere "Männerwerke", in denen sie sich ausgetobt haben. Damit werde ich mich in Zukunft mal noch ein bisschen näher befassen, um bei nächster Gelegenheit wieder mit einem passenden Geschenk zu punkten. "Ein Mann ein Buch" wurde von mir im vergangenen Jahr dann noch mehrfach gekauft. Insgesamt fünf Freunde bekamen es von uns zum Geburtstag geschenkt. Als wir uns am Tresen der Kneipe dann mit einem der Freunde über das Buch unterhielten, fiel von mir der laute Gedanke, dass es so was doch auch für Frauen geben müsste. Komischerweise wurde das Thema dann von meinem Schatz und dem Freund, dessen Gute im Übrigen auch dabei saß, ganz schnell abgewürgt. Seit dem 24.12.2008 weiß ich den Grund dafür. Sowohl ich, als auch die Freundin des Freundes, fanden unterm Weihnachtsbaum "Eine Frau ein Buch".

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Mann - Ein Buch" von Philipp von Keisenberg

    Ein Mann - Ein Buch

    ea24380

    24. November 2008 um 13:05

    Nachschlagewerk für Männer mit den Dingen, über die jeder Mann bescheid wissen sollte. Unterhaltsam vom ersten bis zum letzten Kapitel.

  • Rezension zu "Ein Mann - Ein Buch" von Philipp von Keisenberg

    Ein Mann - Ein Buch

    Matthias86

    17. August 2008 um 01:31

    Perfektes Geschenk für einen Mann.
    Im Buch ist alles gesammelt was ein Mann wissen muss. sehr gut recherchiert.
    Sehr vergnüglich, sehr informativ und sehr schön gemacht.

  • Rezension zu "Ein Mann - Ein Buch" von Philipp von Keisenberg

    Ein Mann - Ein Buch

    legolas

    29. May 2008 um 10:07

    Für jeden Mann perfekt!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks