Philippa Carr

 3.7 Sterne bei 126 Bewertungen
Autor von Sarabande, Das Geheimnis im alten Park und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Philippa Carr

Philippa Carr hieß mit richtigem Namen Eleanor Bufford Hibbert und veröffentlichte ihre Romane auch unter den Namen Victoria Holt und Jean Plaidy. Sie selbst hat ihre drei "Autorenpersönlichkeiten" wie folgt definiert: "Jean Plaidy beschreibt authentische Geschichte in Form eines Romans; Victoria Holt schreibt Abenteuerromane mit einem kräftigen Schuß Romantik; Philippa Carr beschreibt einen wirklichen historischen Hintergrund, doch darf dieser sich nicht vor die Geschichte schieben."1989 wurde sie mit dem Golden Treasure Award der Romance Writers of America ausgezeichnet. Neben einer Vielzahl von Romanen hat die Autorin auch einige historische Sachbücher verfaßt.Eleanor Bufford Hibbert starb 1993 während einer Kreuzfahrt im Mittelmeer.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Das Licht und die Finsternis: Die Töchter Englands - Band 5: Roman

Neu erschienen am 27.05.2020 als E-Book bei dotbooks Verlag.

Alle Bücher von Philippa Carr

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Im Sturmwind9783453771345

Im Sturmwind

 (8)
Erschienen am 06.06.2006
Cover des Buches Das Geheimnis im alten Park9783958249400

Das Geheimnis im alten Park

 (9)
Erschienen am 28.03.2017
Cover des Buches Die Dame und der Dandy9783961480098

Die Dame und der Dandy

 (8)
Erschienen am 14.07.2017
Cover des Buches Die venezianische Tochter9783961480081

Die venezianische Tochter

 (7)
Erschienen am 06.06.2017
Cover des Buches Das Geheimnis im Kloster - Roman9783958249967

Das Geheimnis im Kloster - Roman

 (6)
Erschienen am 30.03.2017
Cover des Buches Der springende Löwe9783958249806

Der springende Löwe

 (6)
Erschienen am 30.05.2017
Cover des Buches Im Schatten des Zweifels9783453770935

Im Schatten des Zweifels

 (5)
Erschienen am 16.09.2005
Cover des Buches Der schwarze Schwan9783958249998

Der schwarze Schwan

 (6)
Erschienen am 27.09.2017

Neue Rezensionen zu Philippa Carr

Neu

Rezension zu "Das Geheimnis im Kloster - Roman" von Philippa Carr

Die aufregende Tudorzeit von König Henry den VIII. bis zur Elibateh der I.
Ayumausvor 4 Monaten

Klappentext:

Wenn Liebe zur Bedrohung wird … England im frühen 16. Jahrhundert. Heinrich VIII. hat sein Herz an Anne Boleyn verloren – ein Skandal, der das ganze Königreich mit Unruhen, Intrigen und Gewalt erschüttert. Derweil hat Damascina, die behütet aufgewachsene Tochter eines angesehenen Rechtsgelehrten, andere Sorgen: Sie ist hin- und hergerissen in ihren Gefühlen für Bruno, der in einem altwehrwürdigen Kloster aufwuchs. Die junge Frau ist verzaubert von seinem schönen Gesicht, fürchtet sich aber vor seinen dunklen Seiten – denn das Rätsel um seine Herkunft lastet schwer auf Brunos Schultern. Als sich plötzlich der Zorn des Königs auf Damascinas Familie richtet, droht sie alles zu verlieren, was ihr wichtig ist. Wird Bruno ihr beistehen … oder sie verraten?

Mein Erlebnis mit dem Buch:

Ich bin gut in die Geschichte reingekommen,  da sie aus einer Erzählperspektive geschrieben wurde. Der Schreibstil ist gut aber die deutsche Übersetzung sollte dringend bearbeitet werden. Die Rechtschreibung/Buch ist aus den 70er-Jahren und viele Satzgrammatik-Fehler sind vorhanden sowie doppelte Wörter. 

Es ist die Schreckensherrschaft von König Henry den VIII. bis hin zur Krönung Elisabeth der I. Die Tochter von König Henry und Anne Boleyn. Das Buch beschreibt ca. Eine Zeit von 35. 

In dieser Zeit lernen sich drei junge Kinder kennen und werden Freunde. Bis das Kindesalter vorbei ist und die Schwierigkeiten beginnen. Liebe, Eifersucht, Reichtum und Aufmerksamkeit spielen eine Rolle.  

Also ich mochte Bruno, den heiligen Knaben von Anfang an nicht und Kate machte auf mich auch keinen sympathischen Eindruck. Nur die junge und familiäre Damascina war mir sympatisch. Sie ist zu gutmütig und stellt ihr Glück hinten an um andere glücklich zu sehen.

Es war spannend was Bruno sein Geheimnis mit dem Reichtum auf sich hatte und ob er durch seine angebliche heiliger-Knabe-Saga sein erfolgt bekam. Er war auf jedenfall abaftig und ein ekel für mich. Das hatte Damascina nicht verdient und die junge Honney und Catty ebenso wenig.

Das Buch war ein spannendes Erlebnis. Die gefährliche und stürmische Zeit unter der Herrschaft des Königs zu lesen war einfach spannend. Es hat Spaß gemacht. Die Story mit den Hauptprotas war schon eher nebensächlich. 

Das Cover ist zwar etwas schlicht aber trotzdem passt es zur dieser Zeit.

Schöne Lesegrüße aus Berlin 

Ayumaus (Sandra)

Kommentieren0
0
Teilen
K

Rezension zu "Das Geheimnis im Kloster - Roman" von Philippa Carr

Der heilige Bruno
Kiki77vor 9 Monaten

„Das Geheimnis im Kloster“ von Philippa Carr ist der Auftakt der Saga >Die Töchter Englands<. Ein wundervoller historischer Roman im frühen 16. Jahrhundert, rund um Heinrich des VIII. Das Königreich ist voller Unruhe und Heinrich bedient sich an den Frauen. Auch die Geschichte um Damascina, die als behütete Tochter eines Rechtsgelehrten aufwächst und sich in den heiligen Bruno verliebt. Seine Herkunft ist ein Rätsel, kann die Liebe siegen?
Ein romantischer und gleichzeitig fesselnder historischer Roman, der neugierig auf eine Fortsetzung macht. Locker leicht geschrieben, wird auch ein Stück Geschichte aufgefrischt. Ich empfehle das Buch mit 4 Sternen weiter.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Ein hauchdünnes Band" von Philippa Carr

Nett für Zwischendurch
Frau-Aragornvor 2 Jahren

In Protagonistin Violetta hat die Autorin eine sehr interessante und sympathische Person gezeichnet. Von ihrer Zwillingsschwester, der blöden Gans, bin ich alles andere als begeistert. 


Die Geschichte der beiden ist interessant geschrieben und bettet sich gut in die damalige Zeit ein. Mir gefiel, wie die gesellschaftlichen Themen beschrieben wurden,  und auch die politische Situation vor dem zweiten Weltkrieg wurde sehr menschlich und authentisch geschildert, 


Viel zu spät erkannte ich in diesem Buch den Teil einer Reihe, was erklären würde, warum dieses Buch ohne wirkliches Ende daherkommt. 
Außerdem waren viele Lekroratsfehler enthalten. 
Daher komme ich zu meiner Bewertung: drei von fünf, denn ich glaube das Nachfolgebuch würde ich auch wieder lesen. 

Kommentieren0
25
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
D
Daniliesing
0 Beiträge
Zum Thema

Community-Statistik

in 133 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks