Philippa Carr Geheimnis im Kloster

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geheimnis im Kloster“ von Philippa Carr

Stöbern in Romane

Außer sich

Einerseits ein faszinierendes Debüt, andererseits eine persönliche Qual beim Lesen. Zu viel Abfall, Niederträchtigkeit und Einsamkeit...

parden

Der Typ ist da

Ganz nett zu lesen, aber nicht der Ortheil den ich gerne lese.

19angelika63

Der Gentleman

Herrlich witzig und urkomisch!

Kristall86

Tage ohne Hunger

Ein beeindruckendes Buch, das unter die Haut geht.

leserattebremen

Alles, was ich nicht erinnere

abgebrochen

Prinzenmama05

Der verbotene Liebesbrief

spannend, verwirrend und dabei sehr gefühlvoll - pures Lesvergnügen

Petra1984

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu Geheimnis im Kloster

    Geheimnis im Kloster

    ElkeK

    18. October 2014 um 06:21

    Inhaltsangabe: Das St. Bruno in England im 16. Jahrhundert ist verarmt. Wohlstand und Reichtum erfährt das Mönch-Kloster jedoch, als am Heiligen Morgen ein Knabe in der Krippe anstelle des hölzernen Jesus-Kindes liegt. Das Findelkind, zu Wundern und Wohltaten auserkoren, beschehrt dem Kloster neuen Reichtum und Ansehen. In der nächsten Nachbarschaft lebt Damascina Farland mit ihrer Familie. Vom Vater, einem angesehen Antwalt in London, sehr gewünscht, erzieht er seine Tochter im katholischen Glauben. Doch die Zeiten in Endland sind unruhig durch den blutrünstigen König Heinrich dem Achten. Mit ihren Cousinen Kate und Rupert wächst Damascina jedoch relativ unbeschwert auf. Doch die Blutrünstigkeit des Königs macht vor dem Kloster nicht halt und es wird kurzerhand aufgelöst. Bruno, der Wunder-Knabe verschwindet und somit auch sein Geheimnis seiner Entstehung. Denn Damascina erfährt die Wahrheit von ihrer Kinderfrau, die daraufhin ein weiteres Kind entbindet: Brunos Schwester Honey! Trotz ausreichender Anträge kann sich die junge Damascina nicht zu einer Heirat entschließen. Zwischenzeitlich wird ihr Vater geköpft, da er einem Mönch Schutz gewährt hat und das Kloster St. Bruno schien zu verfallen. Eines Tages schließlich taucht Bruno jedoch auf und nimmt Damascina zur Frau. Anfangs ist ihre Ehe glücklich, doch als sie ihm anstelle eines Sohnes eine Tochter schenkt, entfremden sich die Eheleute. Die Aufnahme von Honey sieht Bruno noch weniger gern und erkennt sie auch nicht als seine Schwester an. Er fühlt sich noch immer als ein Wunderknabe und schenkt dem St. Bruno neuem Leben macht daraus ein herrschaftliches Gut. Doch Bruno läßt sich immer mehr und mehr in den Wahn seines Herlichtums ein, das selbst Damascina Angst und Bange wird und alles riskiert, um ihre Ehe zu retten. Mein Fazit: Ich gebe ehrlich zu, das ich mich doch erst in die Geschichte etwas reinkämpfen mußte. Vor allem das Intrigen-Spiel des Königs sorgte bei mir um Verwirrung. Aber letztendlich wurde es unheimlich spannend um Bruno und Damascina, das mich selbst die ungewöhnliche Schreibweise nicht mehr störte. Ich denke, das ich langsam ein Faible für historische Romane entwickelt habe! Sehr zu empfehlen!

    Mehr
  • Geheimnis im Kloster von Pilippa Carr

    Geheimnis im Kloster

    madamecurie

    19. March 2014 um 12:07

    Buchtext:Am Weihnachtsmorgen des Jahres 1522 liegt ein Knabe in der Krippe des Klosters St.Bruno.Man glaubt an ein Wunder.Doch der heranwachsende Bruno hat es schwer am Geheimnis seiner Geburt zu tragen.Nur der gleichaltrigen Damascina vertraut er. Das ist der 1.Band von Pilippa Carr (Victoria Holt),die Reihe lese ich mit Astrid zusammen,da ich glaube ich erst beim 4 Band mit ihr zusammen angefangen habe zu lesen,lese ich jetzt Band 1 ,2 und 3 nach.Noch muß ich dazu sagen ich mußte mir einige bei Booklooker nachkaufen,es waren ja schon einige in meinem Besitz,aber wußte ich da ja noch nicht das ,daß eine Reihe von vielen Büchern ist.Und die sind sooooooooooooooooo gut.

    Mehr
  • Rezension zu "Geheimnis im Kloster" von Philippa Carr

    Geheimnis im Kloster

    melli.die.zahnfee

    14. April 2012 um 20:54

    Mord und Heuchelei, Willkür und blutige Verfolgung triumphieren im England des 16. Jahrhunderts. In den Tagen der Schreckensherrschaft findet die junge Damascina Farland ihr Glück an der Seite ihres einstigen Jugendgespielen, der sein Vermögen für das Kloster St. Bruno aufwenden will. Doch dann gerät Damascina in einen Strudel aus Habgier und Verrat... Ganz nett erzählt, Erster Teil der Familiensaga der Pennylons. Allerdings sind die Charaktere ein bisschen sehr überspitzt dargestellt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks