Sommermond

von Philippa Carr 
3,7 Sterne bei3 Bewertungen
Sommermond
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Tichiros avatar

Ich fand den Schreibstil der Autorin leider ziemlich langweilig. Die Handlung hätte man sicherlich viel fesselnder darstellen können.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sommermond"

Ein mitreißendes Leseabenteuer: Der historische Liebes- und Schicksalsroman „Sommermond“ von Bestsellerautorin Philippa Carr als eBook bei dotbooks.

Der König ist tot – es lebe die Königin! Brechen nun moderne Zeiten an? Ganz England schaut erwartungsvoll nach London, wo im Jahre 1837 die junge Viktoria den Thron besteigen wird. Annora Cadorson, Tochter einer hoch angesehen Familie aus Cornwall, ist derweil nicht nach feiern zumute: Sie ist Zeugin eines grausamen Mordes geworden, der ihre große Liebe zerstört hat. Hin- und hergerissen zwischen der Angst, nie wieder einem Mann vertrauen zu können, und der Hoffnung, eines Tages doch noch ihr Glück zu finden, beginnt für die junge Frau eine Reise, die sie vom Landsitz ihrer Ahnen hinaus in die Welt führen wird – bis nach die ferne Küste Australiens …

Aberglauben und Skandale, große Hoffnungen und wahre Gefühle: ein Roman aus der international erfolgreichen Saga „Die Töchter Englands“ von Bestsellerautorin Philippa Carr!

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Sommermond“ von Philippa Carr, auch bekannt als Jean Plaidy und Victoria Holt. Wer liest, hat mehr vom Leben! dotbooks – der eBook-Verlag.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783961480234
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:471 Seiten
Verlag:dotbooks
Erscheinungsdatum:13.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    ElkeKs avatar
    ElkeKvor 3 Jahren
    Rezension zu "Sommermond"

    Inhaltsangabe:

    Annora Cardorson wächst mit ihrem Bruder Jacco und ihren Eltern auf Gut Cardorson in Cornwall auf. Sie hat eine glückliche Kindheit und liebt Rolf Hanson, den Erben von Dorey Manor, das Nachbargut. Ihr Vater ist geheimnisumwittert, da er als Sträfling nach Australien kam und dort zu einem Besitz kam, aber sein Erbe in Cador und den Titel nicht ausschlagen wollte und vor Jahren zurück kam.

    Im Cornwall glauben die Menschen noch viel an Hexerei. Als die Sonnwendnacht ansteht, wohnen Annora und Jacco heimlich der Zeremonie bei und sie sehen mit Entsetzen, wie eine angebliche Hexe verbrannt wird. Der Anführer – so scheint es ihr – ist Rolf Hanson.

    Annora kann dieses Erlebnis nicht mehr vergessen und sie sieht Rolf mit anderen Augen. Zusammen mit Jacco helfen sie Diggory, dem Enkel der toten Frau. Doch er dankt es nicht und wird nach einem kurzen Prozeß für sieben Jahre nach Australien deportiert.

    Die Jahre vergehen ereignislos, bis sie Annora ihre Verwandten in London besucht. Da ist Onkel Peter, Tante Amaryllis, Helena und Peterkin. Helena ist von schwacher Natur und sie blüht regelrecht auf, als sie sich in einen jungen Mann verliebt. Doch durch einen Skandal wird diese Ehe verhindert.

    Um Helena in ihrer Trauer zu helfen, nimmt die Familie Cardorson sie mit nach Australien. Jake Cadorson hat dort Besitz und will es verkaufen, da er mit Gut Cadorson genug zu tun hat. Die beschwerliche Reise wäre er nicht bereit, sie regelmäßig aufsich zu nehmen.

    Als Helena bemerkt, das sie in anderen Umständen ist, steht Annora ihr bei und hilft ihr, wo sie nur kann. Helena hat Todessehnsucht, doch Annora kann ihr stets die Gedanken ausreden. Schließlich kommen sie in Australien an und erst scheint das Leben so vorbestimmt.

    Doch für Annora wird diese Reise zu einem tragischen und folgenschweren Erlebnis, das sie fast nicht mehr überwinden kann.

    Mein Fazit:

    Auch dieses Buch ist wieder voller Magie, Intrigen, Leidenschaft und Sehnsucht. Die Autorin versteht es, die authentischen Ereignisse mit der Lebens- und Liebesgeschichte um Annora zu verwickeln. Wenn man die anderen Bücher gelesen hat, dann kennt man schon den Stil der Autorin und es ist ein bißchen vorhersehbar. Allerdings sind die Ereignisse in Australien nicht vorhersehbar und ab dem Moment konnte ich das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen.

    Ich freue mich schon auf den 14.ten Teil.

    Anmerkung: Die Rezension stammt aus September 2006.

    Kommentieren0
    49
    Teilen
    Tichiros avatar
    Tichirovor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich fand den Schreibstil der Autorin leider ziemlich langweilig. Die Handlung hätte man sicherlich viel fesselnder darstellen können.
    Kommentieren0
    Nini61s avatar
    Nini61vor 9 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks