Philippa Carr Sturmnacht. Sarabande

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sturmnacht. Sarabande“ von Philippa Carr

Sturmnacht:
England am Ende des 16. Jahrhunderts. Die spanische
Armada ist besiegt, der Aufstieg des Landes zur Welt-
handelsmacht bereitet sich vor. Aber nicht alle sind glück-
lich über den Frieden. Der Haudegen und Freibeuter
Captain Jake Pennlyon sehnt sich zurück nach denTagen
des Seekriegs und der Kaperfahrten, während seine Frau
Catherine und seineTochter, die reizvolle achtzehnjährige
Linnet, die Freuden genießen, die das Leben jetzt bereit-
hält. Doch für Linnet nimmt der Traum vom Frieden ein
jähes Ende, als sie das Opfer einer raffiniert eingefädelten
Verführung wird. überstürzt heiratet sie den Schürzen-
jäger Colum, einen Mann von diabolischer Faszination,
Herr auf Schloß Paling an der Küste Comwalls, einem
uralten düsteren Gemäuer. In einer schrecklichen Sturm-
nacht rettet Linnet eine fremde Frau aus der stürmischen
See. Mit ihrem Erscheinen beginnt sich das Leben irrt
Schloß grundlegend zu ändern...

Sarabande:
Bersaba - intelligent, heißblütig und voller Neugier auf das Weltgeschehen- erzählt über die Herrschaft Karls I., den Ausbruch des Bürgerkrieges und den Einfluß Cromwells auf die Geschicke des Landes.
Angelet - gefühlvoll, verträumt, anschmiegsam - schildert in aufregenden Details das häusliche Leben einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie, die ihr Vermögen in den neuen Kolonien in Übersee erworben hat.
Die beiden Schwestern erleben, wie der Mob vermeintliche Hexen lyncht, wie religöse Unruhestifter an den Pranger gestellt werden, wie Menschen eingekerkert werden. Vor allem aber erfahren Bersaba und Angelet, wie sehr selbst starke menschliche Zuneigung zu harter Belastung ausgesetzt ist, besonders, wenn die Liebe zweier Frauen ein- und demselben Mann gehört.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sturmnacht. Sarabande" von Philippa Carr

    Sturmnacht. Sarabande

    melli.die.zahnfee

    11. May 2012 um 20:47

    Sturmnacht: England am Ende des 16. Jahrhunderts. Die spanische Armada ist besiegt, der Aufstieg des Landes zur Welt- handelsmacht bereitet sich vor. Aber nicht alle sind glück- lich über den Frieden. Der Haudegen und Freibeuter Captain Jake Pennlyon sehnt sich zurück nach denTagen des Seekriegs und der Kaperfahrten, während seine Frau Catherine und seineTochter, die reizvolle achtzehnjährige Linnet, die Freuden genießen, die das Leben jetzt bereit- hält. Doch für Linnet nimmt der Traum vom Frieden ein jähes Ende, als sie das Opfer einer raffiniert eingefädelten Verführung wird. überstürzt heiratet sie den Schürzen- jäger Colum, einen Mann von diabolischer Faszination, Herr auf Schloß Paling an der Küste Comwalls, einem uralten düsteren Gemäuer. In einer schrecklichen Sturm- nacht rettet Linnet eine fremde Frau aus der stürmischen See. Mit ihrem Erscheinen beginnt sich das Leben irrt Schloß grundlegend zu ändern... Sarabande: Bersaba - intelligent, heißblütig und voller Neugier auf das Weltgeschehen- erzählt über die Herrschaft Karls I., den Ausbruch des Bürgerkrieges und den Einfluß Cromwells auf die Geschicke des Landes. Angelet - gefühlvoll, verträumt, anschmiegsam - schildert in aufregenden Details das häusliche Leben einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie, die ihr Vermögen in den neuen Kolonien in Übersee erworben hat. Die beiden Schwestern erleben, wie der Mob vermeintliche Hexen lyncht, wie religöse Unruhestifter an den Pranger gestellt werden, wie Menschen eingekerkert werden. Vor allem aber erfahren Bersaba und Angelet, wie sehr selbst starke menschliche Zuneigung zu harter Belastung ausgesetzt ist, besonders, wenn die Liebe zweier Frauen ein- und demselben Mann gehört. Diesen Doppelband fand ich ziemlich schlecht. Die Charaktere fand ich sehr übertrieben dargestellt. Sprachlich ganz gut zu lesen allerdings war die Zeit in der die Bücher jeweils spielen nicht so gut erklärt, und teilweise war der Sprachstil arg gestelzt um Zeit und Dialoge miteinander in Einklang zu bringen. Auch habe ich mich manchmal darüber gewundert wie die Charaktere handeln, das war teilweise ein wenig verworren.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks