Philippa L. Andersson Romance Love – Vollkommen dir ergeben

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(8)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Romance Love – Vollkommen dir ergeben“ von Philippa L. Andersson

Für jeden Tag, den ich dir helfe, bekomme ich eine Nacht mit dir … Luxuriöse Kreuzfahrtschiffe in der Karibik, einsame Berghütten in den Rocky Mountains und verlassene Inseln in der Südsee – Juliet Blake schreibt unter dem Pseudonym Romance Love erotische Liebesromane, die dort spielen, wo andere Urlaub machen. Sie liebt ihren Job. Doch da ihr Verlag ständig neue Manuskripte von ihr verlangt, bleibt ihr eigenes Leben auf der Strecke. Urlaubsreif beschließt sie, den gefeierten Autor Adam Maguire um Hilfe zu bitten – den Mann, den sie seit ihrer gemeinsamen Studienzeit insgeheim begehrt und der die Vorlage für jeden ihrer Romanhelden bildet. Als er einwilligt, ist sie überglücklich. Allerdings macht er nur zu seinen Bedingungen mit … Nominierung Midlist-Titel "Skoutz Award 2017", Kategorie Erotik. Begründung: "Spannend, sexy, überraschend und eine heiße Lektüre, nicht nur für den Urlaub, sondern

Stöbern in Erotische Literatur

Bad Romeo - Wohin du auch gehst

Romantisch, sexy und ein ansprechendes Hin und Her :)

Abundantia

Zwei Sehnsüchte (WG 2)

Ein gelungener zweiter Band

nani1705

Alles oder nichts

Eigentlich ganz okay, aber etwas zu langatmig

Nachtschwärmer

Fair Game - Lucy & Gabriel

Schwächelnder Nachfolger aber ganz süß

bibliophilehermine

Addicted to Sin - ... und ich gehöre dir

Konnte mich leider, genau wie der erste Teil, nicht überzeugen.

MelissaMalfoy

Trinity - Gefährliche Nähe

nicht ganz überzeugend

Chronikskind

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöne Fakten, bekannt verpackt

    Romance Love – Vollkommen dir ergeben
    EvyHeart

    EvyHeart

    07. February 2017 um 14:14

    Das Cover Das Titelbild enthält ein Schwarz-Weiß-Foto zweier Liebender und einen magenta-farbenen Button, auf dem Titel und Untertitel zu lesen sind. Mich erinnert das Cover an ein bekanntes Buch, aber ich weiß nicht, welches... Mir gefällt das Cover, weil ich den Kontrast mag und das Schwarz-Weiß sehr dezent wirkt. Es ist ungewöhnlich und ist eine willkommene Abwechslung zu halbnackten Körpern in Vollfarben. Worum geht es? Um eine überarbeitete Liebesroman-Autorin. Juliet muss pro Woche ca. 20 000 Wörtern schreiben und tut das infolge eines Knebelvertrages seit über 4 Jahren. Jetzt benötigt sie Urlaub und sucht eine Vertretung - und findet sie in Adam Maguire, einem gefeierten Autor, der in allen Genres schreiben kann. Doch Adam möchte für seine Dienste bezahlt werden - in körperlichen "Gefälligkeiten". Die Idee gefällt mir sehr, weil ich damit rechnete, dass Juliet die Gefahren unterschätzt. Ich hatte erwartet, dass Adam sie fordert, bis weder Figur noch Leser wissen, ob sie das mitmachen. Ich hatte witzige Schlagabtausche und interessante erotische Szenen erwartet. Die Realität erinnerte mich an einen Apfelkuchen, den man statt in den Backofen in den Gefrierschrank packt.   Charaktere Juliet Blake aka "Romance Love" ist eine junge Autorin von Liebesromanen. Sie weiß, wie ein guter Roman aufgebaut und geschrieben werden muss und fühlt sich sicher. Privat fühlt sie sich Menschen manchmal nicht gewachsen, was man am Ende gut sieht. Sie leistet Adam genügend Widerstand, um ein Gegengewicht zu sein, aber nicht genügend, um prägnant zu sein. Außerdem ist sie sehr romantisch und mag alles, was Adam mit ihr macht. Übrigens vergisst sie, ähnlich wie Ana Steele, zu essen. Mir fehlte bei Juliet Stolz. Adam Maguire wirkte anfangs wie das fiese Problembällchen, entpuppt sich aber als sehr feinfühlig und nicht schwierig. Er betreibt das Schreiben ähnlich professionell, muss aber weniger schreiben und kann das Leben genießen. Dieser Kontrast wird am Anfang gut deutlich und mir hat das sehr gefallen. Adam strahlt Dominanz aus und liebt es "hart", aber anders als in "Royal Passion" wird nie erklärt, warum. Adam hadert mit sich und seiner Schreiberei und ich hätte gern mehr davon gelesen. Adam ist nett, aber mir fehlte Persönlichkeit. Themen Schreiben: Im Laufe des Buches erklärt Juliet, wie ein guter Liebesroman geschrieben sein muss, welche Wendepunkte es gibt und warum manche Dinge nicht funktionieren. Ich fand das sehr interessant, für mich sind diese Passagen das Herzstück, weil man die Charaktere gut spürt und etwas lernt. Besonders erhellend fand ich das Verhältnis zwischen Fiktion und Realität - Adam versteht nicht, wie Juliet es schafft, Gefühle im Roman so echt darzustellen. Juliet widerum stellt fest, dass manche Momente in der Realität kürzer sind als in ihren Büchern. Sie bedauert das. Technik und Natur: Juliet hat in der Woche nur wenige Stunden für sich Zeit und lebt überwiegend digital - sie kauft (fast) alles über das Internet und telefoniert mit ihrer Mutter. Im Gegensatz dazu spielt ein Teil des Romans in einem einsamen Ferienhaus und am Strand. Das korrespondiert damit, dass Juliet über ferne Orte schreibt - jetzt sieht sie sie real. Die Erotik Wer sich bei "Shades of Grey" über Wortwiederholungen freute, wird in "Romance Love" vertrautes Terrain betreten - "feucht" wird 52 mal genutzt, "nass" 19 mal (allerdings auch im Sinne von "durch Wasser/Speichel nass"). Nach dem ersten Akt wird Juliet ständig nass, ist von jedesmal "bereit", sobald Adam mit ihr schlafen will. 2/3 des Buches beschäftigt sich mit der "schönsten Nebensache der Welt". Gut fand ich, dass Juliet oft Wünsche äußert und die Initiative ergreift. Dennoch täuscht das nicht darüber hinweg, dass sie, obwohl Ich-Erzählerin, seltsam passiv ist. Sie genießt die Akte, aber ich fragte mich, was das in ihr auslöst. Sie hat nach (wahrscheinlich) 4 Jahren Arbeit wieder Sex und denkt nur einmal daran, die Zeit mit sich zu genießen. Die Szene im Buchladen, die man in der Leseprobe liest, war heiß, weil sie an einem dunklen Ort spielt und die Spannung zwischen den Figuren spürbar ist. Und es deutet sich an, dass Adam gern spielt. Er mag es, mit ihr zu reden und ihr für jede Antwort "etwas" zu geben. Dass allein hätte gut funktionieren können, wenn die Figur emotional attraktiv gewesen wäre. Ein bisschen SM gibt es, aber nicht so tief. Immerhin ist Adam rücksichtsvoll. Die Spannung Das Buch hat einen guten Ausgangspunkt, der es lange Zeit spannend macht: Welche Gegenleistung verlangt Adam? Hält Juliet das aus? Und was passiert nach dem Ende des getippten Romanes? Später kommt noch hinzu, welches Geheimnis Juliet hat und was Adam verbirgt. Nach einer guten Einstiegsszene kommt die Handlung nur sehr langsam voran, wird abgebremst durch die zahlreichen Sexszenen. Kurz vor dem Ende des fiktiven Romanes gibt es eine kleine Wendung, die die Spannung erhöht, aber nicht so knallig ist. Das Ende war für mich überraschend, aber ich habe den Konflikt nicht verstanden. Allerdings: Im letzten Viertel wird der Roman temporeicher, griffiger und die Sprache kommt besser zur Geltung.   Schreibstil und Perspektive Die Autorin schreibt relativ locker und es fiel mir sehr leicht, den Roman schnell zu lesen. Die Ich-Perspektive ist typisch für Liebesromane und funktioniert hier gut, allerdings nehmen die ständigen Beschreibungen der Akte viel Raum ein. Erst, als sich die Figuren voneinander entfernen, kommen die guten Dialoge und der Humor zur Geltung. Fazit "Romance Love" war eine ziemliche Enttäuschung für mich. Trotz der interessanten Ausgangslage und vielen Infos über das Schreiben fehlt es dem Roman an Reibung. Die Figuren schwelgen lange im Glück und müssen wenig kämpfen. Ich habe mich beim Lesen oft gefragt, ob der Roman einen Gegenentwurf oder sogar eine Parodie auf die Heftchen-Romane ist, von denen er handelt. Leider habe ich Heftchen-Romane gelesen, die mich mehr unterhalten haben. Es knistert nicht. Nichtsdestotrotz werde ich mit "The Actress" einen zweiten Versuch starten und hoffen, dass ich nochmehr schöne Seiten erleben kann. Wer sehr geradlinige Liebesgeschichten mag und sich für's Schreiben interessiert, kann reinlesen. Wer ungewöhnliche Geschichten und mehr Tiefe mag, findet anderes.

    Mehr
  • Wunderschöne Story

    Romance Love – Vollkommen dir ergeben
    abendsternchen

    abendsternchen

    04. September 2016 um 12:44

    Vielen Dank an die Autorin Philippa L. Andersson für das zugesandte Rezensionsexemplar. Erst am Wochenende hab ich das Buch beendet. Ich konnte es in der Zeit des Lesens eigentlich kaum aus der Hand legen, da es mich wirklich gefesselt hat und ich wissen wollte wie es zwischen Juliet und Adam weiter geht. Juliet schreibt seit dem Ende ihrer Studienzeit für einen Verlag unter dem Pseudonym „Romance Love“ Romane. Den Vertrag den sie damals jedoch abgeschlossen hat, kann man als Knebelvertrag bezeichnen. Um wenigstens einmal Urlaub zu haben bittet sie ihren alten Studienkollegen und mittlerweile bekannter Autor Adam Maguire um Hilfe. Seit ihrer Studienzeit begehrt sie diesen Mann und daher bildet er auch das ständige Vorbild für den männlichen Part ihrer erotischen Geschichten. Adam willigt ein, stellt ihr aber eine Forderung. „ Für jeden Tag den ich dir helfe, bekomme ich eine Nacht mit dir“, so seine geforderte Gegenleistung. Juliet muss hier einen kurzen Moment erst überlegen. Doch sie willigt seiner Forderung ein, als er im Begriff war zu gehen. Wenig später ist Juliet für eine Woche zu Adam gezogen und gemeinsam schreiben beide jeweils ein Buch damit Juliet anschließend sich nach 6 Jahren eine Woche Auszeit gönnen kann. Die Forderung von Adam wird ebenfalls umgesetzt. Alles weitere geschrieben wäre hier zu viel. Ich möchte euch nicht spoilern und beende daher auch die kleine Zusammenfassung. Da ich bis dato noch kein Buch der Autorin kannte, war ich gespannt was mich hier erwarten würde. Ich war wie bereits erwähnt sehr schnell ans Buch gefesselt und konnte es selten aus der Hand legen. Die Story hat mich in den Bann gezogen, schon allein um endlich zu erfahren welche beiden Geheimnisse hier vorliegen. Diese wurden auch erst zum Ende hin aufgelöst. Der Schreibstil hat mir auch sehr gefallen, das Buch ließ sich locker und leicht lesen. Das ganze wurde aus der Sicht von Juliet geschrieben und ist somit in der Ich-Form. Die Charaktere selbst waren mir auch sehr sympathisch. Juliet wirkte am Anfang ein wenig schüchtern und zurückhaltend. Taute aber im Laufe des Buches auf und kam so richtig aus sich heraus. Auch im Bett von Adam. Auch die erotischen Szenen der beiden ließen sich ebenfalls angenehm lesen und man spürte förmlich das wachsende knistern zwischen den beiden. Das Cover gefällt mir hier sehr und passt ganz gut zur Story. Die Dame hätte jedoch die schönen Locken von Juliet besitzen dürfen. Wenn ihr auf Liebesgeschichten mit einem Anteil an Erotik liebt, dann kann ich euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Romance Love

    Romance Love – Vollkommen dir ergeben
    lisaa94

    lisaa94

    01. September 2016 um 16:54

    Meine Meinung:Cover:Ein sehr hübsches und zur Story passendes Cover. Allein die Farbwahl konnte mich gleich voll und ganz überzeugen. Die beiden Charaktere sehen sehr sinnlich aus und das auch völlig bekleidet. In ihrem Blick liegt Hunger und Sehnsucht - einfach absolut treffend zu Juliet, deren Herz schon seit dem Studium ununterbrochen für Adam schlägt, ob bewusst oder unbewusst und absolut treffend zu Adam, der kriegt was er will und was er will, weiß er ganz genau.Schreibstil:Mein zweites Lesevergnügen mit Philippa nach Blackzone und auch Romance Love war wieder Spitze. Sie schreibt absolut locker, leicht und flüssig in der Ich-Perspektive unserer Hauptprotagonistin, wobei mir besonders der Ausdruck in erotischen Momenten auch sehr gut gefällt und das Kopfkino auf Hochtouren läuft. Hat man einmal mit dem Lesen angefangen, kann man erstens gar nicht schnell genug voran kommen, zweitens aber auch gar nicht mehr aufhören und am Ende, ja da ist man wie immer traurig, dass es wieder vorbei ist. Somit ganz klar Suchtgefahr bei ihren Büchern.Charaktere/ Story:Juliet lebt in Miami und schreibt unter ihrem Pseudonym Romance Love Romanzen in der Regency- Ära. Zwar liebt sie ihren Job, hat aber ansonsten nicht viel vom Leben geschweige denn mal Urlaub. Damals hat sie einen Zehn-Jahres-Vertrag mit dem Red Fletscher Verlag unterschrieben, worin sie sich verpflichtet wöchentlich einen Titel abzuliefern... Akkord Arbeit pur.. und so langsam wird es regelrecht zur Herausforderung.Um endlich einmal eine Pause machen zu können, beschließt sie Adam Maguire, den sie von der Uni kennt und zuletzt auch dort vor 6 Jahren gesehen hat, um Hilfe zu bitten. Denn auch er ist Autor, ein richtig anerkannter sogar. Sie möchte ihn bitten, einen Roma für sie zu schreiben, damit Juliet endlich einmal wieder ausspannen kann.Adam willigt ein, doch nur unter einer Bitte,"Für jeden Tag, den ich dir helfe, bekomme ich eine Nacht mit dir.."Und so beginnt eine wunderschöne Geschichte, eine Story, wo Adam auch mal fernab von Juliets Romanen die Hauptrolle spielen wird, eine Story rund um Juliet und Adam, der ihr Herz in ungewohnten Oktaven schlagen lässt...Eine Woche sollte da doch kein Problem sein, oder?Warten wir mal ab, was Adam dazu sagt!!!Fazit:Diesmal möchte ich euch eigentlich gar nicht allzu viel verraten, da der Klappentext schon genügend Infos liefert und ich euch gar nicht allzu viel vorweg nehmen will.Es war mein zweites Lesevergnügen mit Philippa und es hat mich wieder wahnsinnig gefesselt. Eine Story, die man gar nicht aus der Hand legen wollte.Juliet und Adam sind zwei sehr sympatische und authentische Charaktere, die sehr liebevoll gezeichnet wurden und die mich gut durch die Story geführt haben.Beide kennen sich eigentlich schon von früher, aber irgendwie auch nicht, wenn man es genau nimmt. Im Studium haben sie sich kennengelernt, aber das wars auch schon und dennoch ist Adam für Juliet immer in Gedanken präsent..Juliet schien mir zu Beginn eine eher schüchterne Persönlichkeit gewesen zu sein, die sich nicht viel traut und erstmal mit allem warm werden muss, doch Adam konnte schnell das Eis brechen.Adam hilft Juliet endlich einmal wieder Luft zum Atmen zu bekommen und für eine kurze Zeit den Kopf frei von neuen Ideen zu bekommen, denn der Zeitdruck, den sie sich in diesem unglaublichen Verlag aufgebrummt hat, ist enorm..Für Juliet ist es rein theoretisch kein Problem, dass sie im Gegenzug auch etwas tun soll, bzw. Adam einen Gefallen verlangt. Schließlich hat sie schon lange mehr Gefühle für Adam...Doch sieht Adam das auch und wie fühlt er?Beide haben Geheimnisse in sich, die sie vor dem anderen verdeckt halten.Geheimnisse die schwer auf der Seele liegen und die auf Öffnung warten.Doch was es ist überlasse ich euch selbst und wie lang die Zeit der beiden ist und was danach kommt liegt auch an euch selbst herauszufinden..Zusammenfassend hat mir die neuste Story Romance Love sehr sehr gut gefallen. Die Geschichte hat mich gefesselt und konnte in allen Bereichen überzeugen, sowohl in der Handlung als auch in den erotischen Szenen und wenn ich ehrlich bin auch besonders da noch einmal doppelt gefesselt. Dieses Talent besitzt die Autorin einfach in vollem Maße, sodass man sich die Szenen direkt vorstellen kann und das Kopfkino nie ruht... nach Blackzone war ich von der Erotik schon völlig vom Hocker gehaut, aber hier prickelt es nochmal gewaltig obendrauf. Eine klare Leseempfehlung für euch!Vielen lieben Dank Philippa ♥♥♥♥♥

    Mehr
  • Ein emotional-heißes Abenteuer

    Romance Love – Vollkommen dir ergeben
    melanie_reichert

    melanie_reichert

    30. August 2016 um 18:47

    „Romance Love“ bietet alles, was ich von einer guten Erotiklektüre erwarte: Interessante Charaktere, eine spannende Story und prickelnde Szenen. Trotz einiger Klischees hat mir das Buch gut gefallen. Wir bekommen die Geschichte direkt aus Sicht der Protagonistin Juliet erzählt. Dies ist vor allem deswegen von Vorteil, weil sie ein recht verschlossener Charakter ist und viel über sich und ihre Gefühle nachdenkt. Auf der anderen Seite wahrt die Autorin aber trotzdem eine gewisse Distanz zu ihrer Protagonistin, was mich ein wenig gestört hat, denn so erschien Juliet oft viel eisiger, als sie tatsächlich war. Der Schreibstil an sich hat mir insgesamt zugesagt, weil Frau Andersson kein Blatt vor den Mund nimmst und der Lesefluss so immer in Bewegung bleibt. Trotz einiger Phrasenwiederholungen ist der Text flüssig geschrieben, weswegen das sicher nicht mein letztes Buch der Autorin war. Wie schon erwähnt, hatte ich leichte Probleme mit Juliet. Ihre Konflikte sind deutlich zu erkennen und alles, was ihre beruflich-professionelle Seite betrifft, ist authentisch dargestellt. Allerdings hat sie oft in den unpassendsten Szenen mit Sex als Antwort reagiert. Nun könnte man natürlich sagen: Hey, das ist ein Erotikroman, was hast du erwartet? Jedoch glaube ich, dass man auch in diesem Genre den Anspruch auf Glaubwürdigkeit haben sollte. Bei Adam war das schon ganz anders. Er hat offen angesprochen, was er erwartet und möchte. Insgesamt war er für mich auch der interessantere Charakter, weil er viele Facetten aufzeigt, die man erst nach und nach entdecken kann. Die Nebencharaktere kann man an einer Hand abzählen, weil sie für den Verlauf der Geschichte einfach keine bedeutende Rolle spielen. Das ist Juliet und Adams Story und das ist auch gut so. Trotz allem muss man aber sagen, dass die Autorin hier ienen sehr guten Job gemacht hat, weil die Personen glaubhaft und sympathisch ausgearbeitet wurden. Adams Freunde habe ich direkt ins Herz geschlossen. Mich hat die Geschichte der beiden so sehr gefangen genommen, dass ich das Buch fast in einem Rutsch gelesen habe. Es gab auch ein paar Wendungen, die jetzt zwar nicht unbedingt individuell waren, aber das hat mich persönlich nicht weiter gestört, weil der Rest gepasst hat. Das Buch ist ganz klar dem Erotikgenre zuzuordnen. Die einschlägigen Szenen sind gerade in der ersten Hälfte vielzählig (um nicht zu sagen, sie rammeln wie die Karnickel). Auch ein dezenter Hauch von SM spielt eine Rolle, wenn auch eine untergeordnete. Hie rist für mich der zweite Kritikpunkt: Meiner Meinung nach hätte ruhig etwas Abwechslung im Liebesspiel der beiden herrschen können. Oftmals war der Ablauf oder die Handlungen sehr ähnlich, was mich irgendwann sogar dezent gelangweilt hat. Nichtsdestotrotz muss man aber sagen, dass es zwischen Juliet und Adam heiß zur Sache geht und man die prickelnde Spannung förmlich spüren kann. Abschließend ist zu sagen, dass mir „Romance Love“ schon deshalb sehr gut gefallen hat, weil beide Protagonisten Autoren sind. Eine heiße, aber doch emotionale Liebesgeschichte, die mich überzuegen konnte. Ich freue mich schon auf weitere Werke der Autorin.

    Mehr
  • "Romance Love - Vollkommen dir ergeben" von Philippa L. Andersson

    Romance Love – Vollkommen dir ergeben
    DarkRaven1966

    DarkRaven1966

    28. August 2016 um 18:58

    Rezension zur „Romance Love – Vollkommen dir ergeben“ von Philippa L. Andersson Für jeden Tag, den ich dir helfe,bekomme ich eine Nacht mit dir …Luxuriöse Kreuzfahrtschiffe in der Karibik, einsame Berghütten in den Rocky Mountains und verlassene Inseln in der Südsee – Juliet Blake schreibt unter dem PseudonymRomance Loveerotische Liebesromane, die dort spielen, wo andere Urlaub machen. Sie liebt ihren Job. Doch da ihr Verlag ständig neue Manuskripte von ihr verlangt, bleibt ihr eigenes Leben auf der Strecke.Urlaubsreif beschließt sie, den gefeierten Autor Adam Maguire um Hilfe zu bitten – den Mann, den sie seit ihrer gemeinsamen Studienzeit insgeheim begehrt und der die Vorlage für jeden ihrer Romanhelden bildet. Als er einwilligt, ist sie überglücklich. Allerdings macht er nur zu seinen Bedingungen mit …Abgeschlossener Liebesroman mit expliziten, erotischen Szenen. Ida und Noah aus "The Actress - Unerwartetes Verlangen" haben einen kleinen Gastauftrag. Beide Romane können jedoch problemlos unabhängig voneinander gelesen werden. Cover: passend zur Geschichte Wie kann man diese Geschichte am besten beschreiben?...Ich würde sagen, einfach berauschend. Adam Maguire und Juliet Blake schreiben gemeinsam an verschiedenen Büchern. Er ein gefeierter Autor lässt sich darauf ein, einen erotische Geschichte zu schreiben, so wie es Juliet Blake immer tut. Ihr Verlag sitzt ihr im Nacken, aber sie ist ausgelaugt und braucht Hilfe beim Schreiben. Er – Ihr Schwarm seit ihrer gemeinsamen Studienzeit – inzwischen ein gefeierter Autor – hilft ihr, aber sie muss sich seinen Bedingungen stellen. Er bestimmt, was sie gerade anhat. Sie ist seine Muse und nicht nur das. Sie spielen ein gefährliches Spiel, was aber Beiden sehr gefällt. Sie experimentieren miteinander und Juliet ist auf dem besten Weg, sich in Adam zu verlieben. Doch wie sieht es bei ihm aus? Er scheint auch Geheimnisse zu haben. Plötzlich steht Jemand in seiner Wohnung,unangemeldet, unerwünscht und liest einfach ihre Geschichten, was Juliet nicht will. Sie wird auf das widerlichste beschimpft von dieser Person. Sie flüchtet, schreibt Adam einen Zettel, den er noch findet. Gerade noch rechtzeitig findet er sie, kann sie aus einer brenzligen Lage retten. Aber wieder die Geheimnisse, Missverständnisse, Streit, Versöhnung. Sie macht sich richtig Luft und kommt rein zufällig seinem Geheimnis auf die Spur. Enttäuscht, dass er ihr nichts erzählt und vertraut...will sie ihn endlich aus ihrem Leben verbannen, was ER natürlich nicht zulässt. Haben die Beiden noch eine Chance auf die wahre Liebe oder war alles nur ein schöner Traum? Das müsst ihr selber herausfinden! Meine Empfehlung: Unbedingt lesen! Fazit: eine tolle Geschichte, mit einer Entwicklung, die ich so nicht erwartet hab. Die Autorin kann Szenen sehr gut beschreiben, besonders die prickelnde Erotik, die man schon beim Lesen spüren kann, wenn man sich darauf einlassen kann. 5 Sterne von 5 möglichen, obwohl ich definitiv mehr geben würde!

    Mehr
  • Wieder ein Highlight der Autorin !!!

    Romance Love – Vollkommen dir ergeben
    Swiftie922

    Swiftie922

    28. August 2016 um 16:01

    Inhalt : Für jeden Tag, den ich dir helfe, bekomme ich eine Nacht mit dir … Luxuriöse Kreuzfahrtschiffe in der Karibik, einsame Berghütten in den Rocky Mountains und verlassene Inseln in der Südsee – Juliet Blake schreibt unter dem Pseudonym Romance Love erotische Liebesromane, die dort spielen, wo andere Urlaub machen. Sie liebt ihren Job. Doch da ihr Verlag ständig neue Manuskripte von ihr verlangt, bleibt ihr eigenes Leben auf der Strecke. Urlaubsreif beschließt sie, den gefeierten Autor Adam Maguire um Hilfe zu bitten – den Mann, den sie seit ihrer gemeinsamen Studienzeit insgeheim begehrt und der die Vorlage für jeden ihrer Romanhelden bildet. Als er einwilligt, ist sie überglücklich. Allerdings macht er nur zu seinen Bedingungen mit … Abgeschlossener Liebesroman mit expliziten, erotischen Szenen. Ida und Noah aus "The Actress - Unerwartetes Verlangen" haben einen kleinen Gastauftrag. Beide Romane können problemlos unabhängig voneinander gelesen werden. Wer jedoch eine gewisse Reihenfolge einhalten möchte, sollte mit "The Actress" beginnen und dann erst "Romance Love" lesen.Meine Meinung :In " Romance Love - Vollkommen ergeben" geht es um Juliet Blake, die unter einem Pseudonym erotische Liebesromane schreibt. Als sie jedoch immer mehr Druck bekommt von ihrem Verlag, merkt sie das ihr Privatleben völlig auf der Strecke bleibt. So beschließt Adam Maguire einen gefeierten Autor um Hilfe. Doch dieser hat eine nicht ganz normale Bedingung. Juliet Blake ist Autorin und will endlich mal eine Pause machen und sich entspannen. Sie beschließt Adam einen Autoren Kollegen um Hilfe zu bitten. Die Chemie stimmt immer noch zwischen Ihnen, kann sie sich dem entziehen, wenn es nur von kurzer Dauer ist.Adam Maguire ist ein bekannter Autor und war zusammen mit Juliet auf der Uni. Er wirkt sehr Dominant und weiß was er will. Als Juliet ihn um Hilfe bittet, willigt er ein wenn sie auf seine Forderung eingeht.Der Schreibstil von Phillipa J Anderson hat mich wieder nach ein paar Seiten in die Geschichte von Adam und Juliet gerissen. Ihr Stil ist angenehm und macht das Leser noch besser. Das Buch wird aus der Sicht von Juliet erzählt und der Leser kann so immer mehr über sie und ihre Gedanken und Gefühle erfahren. Auch welche Hintergründe sie bewogen haben Autorin zu werden. Die Spannung und Handlung hat mich schon bei der erneuten Begegnung zwischen Juliet und Adam ins gezogen. Man spürt das da mehr ist und dass beide ihre Gefühle schon lange haben seit dem Studium. Juliet will endlich mehr Zeit haben für Ihr Privatleben und bittet Adam um Hilfe bei ihren Romanen. Er willigt unter einer Bedingung ein. Für jeden Tag, den er ihr hilft, bekommt er eine Nacht mit ihr. Sie stimmt dem zu und beide können sich der Erotischen Anziehung nicht widersetzen. Man spürt dass es mit jedem Mal mehr wird. Aber wenn es nur von kurzer Dauer ist, was macht Juliet wenn ihre Gefühle für ihn stärker werden??Gibt es eine gemeinsame Zukunft für beide? Wieder hat mich Phillipa mit diesem Buch komplett umgehauen. Ihre Charaktere angefangen mit Adam, sind es die mich für sich eingekommen haben.Das Cover ist wieder ein Hingucker und macht Lust direkt in die Geschichte einzutauchen. Die Farben sind angenehm und man will sich ihnen nicht entziehen. Das Ende hat mich bis zur letzten Seite nicht vom Buch weggelassen und ich habe mit beiden mitgefiebert. Drama, Spannung, Erotik alles war dabei. Fazit :Mit " Romance Love - Vollkommen ergeben" schafft Philippa L Anderson wieder einen fesselnden erotischen Roman, der mich wieder nach nur ein paar Seiten mitgerissen hat. Ich liebe ihren Stil und kann nicht genug bekommen. Ich freue mich schon auf ihr nächstes Werk.

    Mehr
  • Heiß, Heißer ...

    Romance Love – Vollkommen dir ergeben
    Kueken13

    Kueken13

    22. August 2016 um 22:38

    Romance Love. Auch mich hat dieses Buch gefesselt. Ich wollte schnellstmöglich wissen, wie es endet und konnte es nicht aus der Hand legen. Der Schreibstil war locker und flüssig. Die Liebesgeschichte zwischen den Beiden heiß, aufregend und spannend. Klare Leseempfehlung auch von mir.

  • Der Lesegenuß ist garantiert, es ist wirklich eine absolut gelungene Story

    Romance Love – Vollkommen dir ergeben
    jutini

    jutini

    21. August 2016 um 09:49

    Ein Riesen Dankeschön an die Autorin das ich diese tolle Story Rezi lesen durfte , dieses hat mich in keinster Weise Beeinflußt.Ich werde wie gewohnt auch hier nicht spoilern Das Cover? Empfinde ich als sehr Ansprechend, es paßt sehr gut zum Genre welches diese Story bedient. Es ist in einer tollen Farbkombination gestaltet und auch der Titel-Schriftzug passt sich super ins Gesamtbild ein.Der Klappentext ist sehr gut Formuliert, macht direkt beim lesen Lust auf mehr.Sehr Aussagekräftig.Der Schreibstil überzeugt mich beim lesen total, sehr flüssig geschrieben ist es sehr leicht lesbar, ich mochte es kaum zur Seite legen, so hat mich die Autorin mit ihrer Story gefesselt. Die Protagonisten sind super Beschrieben, mein Kopfkino hat sie mir sehr Bildlich gezeigt. Authentisch und sehr Lebendig erzählen sie ihre Story.Die erotischen Szenen schweifen ein wenig in die Welt der BDSM ab, ohne vulgär oder abstoßend zu wirken.Es ist prickelnd sexy, geschrieben. Diese Story ist sinnlich,prickelnd, sexy, heiß und auch sehr liebevoll, romantisch und irgendwie zuckersüß.Der Lesegenuß ist garantiert, es ist wirklich eine absolut gelungene Story die vom Lesejunkie eine eindeutige 5 Sterne Lese-Empfehlung bekommt!Wow.......super Dankeeeeee für diese tolle Story

    Mehr
  • Für jeden Tag....

    Romance Love – Vollkommen dir ergeben
    iris_knuth

    iris_knuth

    15. August 2016 um 22:14

    .....den ich dir helfe.... bekomme ich eine Nacht mir Dir.Ein super Zitat. Es passt perfekt zu Juliet & Adam. Juliet ist Autorin und schreib Romane in einem Verlag. Aber der Vertrag den sie damals nach dem Studium angeschlossen hat ist einfach der Wucher. Und sie braucht dringend eine Auszeit. Sie wendet sich an Adam, ihren alten Studienfreund. Und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Die beiden schließen eine Vereinbarung ab. Das Cover sieht super aus und passt gut zur Story. Auch der Klappentext macht einen total neugierig. Auch der Titel der Story ist super. Der Schreibstil von Philippa ist einfach klasse. Das Buch macht süchtig. Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Es macht auf jeden Fall süchtig. Dieses Buch ist auf jeden Fall eine Klare Lese - und Kaufempfehlung. Es ist heiß & prickelnd. Die prickelnde Erotik ist hier deutlich zu spüren. 

    Mehr