Philippe Besson Brüchige Tage

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Brüchige Tage“ von Philippe Besson

Eine Hommage an ein frühreifes Genie›Das trunkene Schiff‹, die poetische Chiffre für Arthur Rimbaud, kehrt zerschunden und wider Willen aus dem heißen arabischen Afrika in die Ardennen zurück. Das fiktiveTagebuch seiner Schwester schafft auf brillante Weise den Zugang zu einer kosmopolitischen Seele. Arthur Rimbaud, der große Erneuerer der poetischen Inspiration, der Grenzgänger der Moderne, der im Alter von 19 Jahren voll unbändiger Verachtung seine berühmte Zeit in der Hölle der Welt entgegenschleuderte – wie verbrachte er die letzten Monate seines Lebens? Das fiktive Tagebuch seiner Schwester Isabelle lässt uns das Leiden spüren und gibt einen intimen Einblick in dieses exemplarische Poetenleben von mythischer Tragik. Nach mehreren explosiven Fluchten aus seinem Heimatdorf in den Ardennen, die ihn nach Paris, London und zu Fuß nach Italien bringen, beschließt der 21jährige Arthur, sein neues Glück als Kaufmann in Afrika zu suchen. 15 Jahre später kehrt er, vom Tod gezeichnet, über Marseille auf den Bauerhof seiner Mutter zurück, die in ihm nur ein Skandalon sieht, unpassend, unschicklich, zu Recht vom Schicksal bestraft. Konzentrischen Kreisen gleich, die sich immer enger zusammenziehen, tastet sich der Tagebuch-Roman an die zentralen Fragen heran: an Tod und körperliche Liebe, Überlebenstrieb und Verzweiflung, Konvention und Homosexualität. Mit großem Einfühlungsvermögen knüpft Besson Verbindungslinien zwischen Wahrheit und Wahrscheinlichem, nutzt gekonnt die suggestiven Möglichkeiten dichterischer Freiheit und lässt den Leser durch den Blick von Isabelle Rimbaud ein abenteuerliches Leben durchstreifen.

Stöbern in Romane

Wie der Wind und das Meer

Eine wunderbare Geschichte über eine Liebe, die nicht sein darf! Ein Lesegenuss!!!

Fanti2412

Das saphirblaue Zimmer

Drei Frauen, drei Entscheidungen, in Zeiten, wo die Meinung einer Frau nichts galt. Ein grandioser, historischer Liebesroman.

FreydisNeheleniaRainersdottir

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Sehr schönes Buch

karin66

Durch alle Zeiten

Nach einer sehr starken Leseprobe habe ich leider keinen emotionalen Zugang gefunden, fand die ständigen Zeitwechsel etwas viel.

Isaopera

Und jetzt auch noch Liebe

Witzig, provokant, sarkastisch, unverblümt - gut!

Judiko

Die Melodie meines Lebens

Nostalgisch und zeitkritisch zugleich

Larissa_Schira

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks