Philippe Djian Betty Blue

(72)

Lovelybooks Bewertung

  • 54 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 6 Rezensionen
(42)
(22)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Betty Blue“ von Philippe Djian

The major European bestseller that was made into the celebrated film.

Spannende Liebesgeschichte. Nah am Alltag und doch außergewöhnlich.

— hurenkind
hurenkind

Einer der besten Liebesromane ganz ohne Kitsch!

— YvonneKaeding
YvonneKaeding

Absolut nicht meins. Bin ich vielleicht auch schon zu alt für.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Eines der ersten Bücher, das ich gelesen habe. Einfach toll

— TerenceHorn
TerenceHorn

Ich mag Dijans Stil. Der Plot ist manchmal etwas durcheinander, aber trotzdem gut.

— KatiKatze
KatiKatze

Ein phantastisches Buch über die Vergeblichkeiten des Liebens, die Flüchtigkeit des großen Glücks, gleichfalls wunderbar verfilmt.

— Phil_Skurril
Phil_Skurril

Ganz eigener Stil, erinnert an die die 80er, große Liebesgeschichte mit tragischem Ausgang.

— myheaven
myheaven

Der moderner (Liebes)Klassiker aus Frankreich!

— Callso
Callso

Am Ende hab ich geweint.

— MarkusDittrich
MarkusDittrich

Dijans Betty ist wild und grenzenlos. Voller Leidenschaft reißt er dich mit in ihr verrücktes reales Leben. Für heiße Sommertage spitze.

— ankErlesen
ankErlesen

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Betty Blue

    Betty Blue
    myheaven

    myheaven

    Ganz eigener Stil, erinnert an die die 80er, große Liebesgeschichte mit tragischem Ausgang. Ist es heute noch modern, dass Autoren über ihr Leben als Autor schreiben? ;) Steht im Regal neben Bukowski. Mein Liebling von Dijan.

    • 2
  • Die große Suche nach dem kleinen Glück!

    Betty Blue
    Callso

    Callso

    16. June 2014 um 13:09

    Ein starkes Stück! Der Meisterroman von Philippe Djian ist einfach zeitlos, atemberaubend und sehr intensiv. 20 Jahre nach dem ersten Mal habe ich das Buch erneut gelesen. Wenn aus einer Liebe eine Tragödie wird, Wenn eine liebenswerte Person mit der Zeit immer mehr schwächelt, psychisch zunächst labil wird und mit der Zeit immer unberechenbarer agiert. Ein Roman über die große Suche nach dem kleinen Glück. Ein starkes französisches Stück. Ein eindrucksvolles Werk, das nachwirkt.

    Mehr
  • Der Wahnsinn nimmt Gestalt an...

    Betty Blue
    JeanP

    JeanP

    und heißt hier Betty Blue. Habe selten zuvor ein Buch so in einem Rutsch gelesen. Zufällig im Antiquariat entdeckt, mit nach Hause genommen und nicht mehr weg gelegt. Mit einem weniger drastischen Ende wäre es aber noch glaubwürdiger gewesen. Der Versuch, mit (ekstatischer) Liebe und Lebensweise den tristen Alltag zu verändern, wird dadurch ad absurdum geführt. Schade. Hinterlässt nach Leserausch einen Kater.  

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    10. March 2014 um 19:53
  • Zu groß für die Welt

    Betty Blue
    MarkusDittrich

    MarkusDittrich

    19. December 2013 um 20:44

    Wenn man nicht gerade St. Pauli-Fan oder Philosoph ist, ist die einzige Flucht vor dem Tod die Liebe. Und manchmal nicht mal sie, womit schon die ganze Tragik dieses Buches (und jedes großen Liebesromans!) umrissen ist. Die Geschichte - obwohl typisch französisch und obendrein typisch Achtziger Jahre - entwickelt sich zeitlos, da sie große, gewagte Konturen malt. Es geht um Zorg, einen gebrochenen Helden, einen Loser ohne Ambitionen, der sich in die Wahnsinns-Frau Betty verliebt. Betty ist fantastisch, aber sie fordert zuviel von ihm (und von der Welt): Zorg, der nur leben will, Betty, die ständig kurz davor ist, den Himmel zu verbrennen. Nach und nach gleitet sie in immer größeren Wahnsinn ab, während Zorg entdeckt, dass sie das einzige ist, was in seinem Leben zählt. Dijans Größe liegt darin, dass die Tragik hier in den Figuren selbst liegt. Durch den Kunstgriff des Ich-Erzählers Zorg, der uns "normalen" Lesern ähnlicher ist, gelingt es Dijan dabei, nie die Bodenhaftung zu verlieren. Zorgs eigenes Wachsen als Schriftsteller ist hübsch, aber Nebensache, letztlich eher ein Symbol für das, was Betty ihm und uns hinterlässt. An einer Stelle im Buch sagt Zorg sinngemäß zu seinem Kumpel Eddie, die Welt wäre zu klein für Betty, das wäre das ganze Problem. Manchmal denke ich, es sollte unser aller Problem sein. Ein Buch, das ich immer wieder lesen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Betty Blue" von Philippe Djian

    Betty Blue
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    richtig geiles buch...mehr brauch man dazu nicht sagen...

    • 2
    thursdaynext

    thursdaynext

    12. November 2010 um 10:08
  • Rezension zu "Betty Blue" von Philippe Djian

    Betty Blue
    dr_wort

    dr_wort

    03. September 2007 um 02:42

    Immer noch die Einstiegsdroge in die Lesewelt des Philippe Djian. Zu Recht! Wunderbar leichtfüßig nimmt uns Djian an der Hand und führt uns durch eine Geschichte über die schräge und leidenschaftliche Liebe eines Tagträumers und einer willensstarken Phantastin, die beide tragisch und konsequent ihr Schicksal finden. Fällt bei mir in die vorsichtig gebrauchte Kategorie "absoluter Lieblingsbücher" - und hat immer auch mein Schreiben inspiriert und beeinflusst.

    Mehr