Philippe Grimbert Un secret

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Un secret“ von Philippe Grimbert

Als schmächtiges Einzelkind sportbegeisterter Eltern hat es Philippe nicht leicht. Er fantasiert sich also einen großen Bruder herbei. Mit fünfzehn enthüllt ihm Louise, eine enge Freundin der Familie, ein Familiengeheimnis: Als Juden haben die Grimberts das Leben im besetzten Paris nicht unbeschadet überstanden. Und den großen Bruder seiner Fantasie hat es tatsächlich gegeben. §Der autobiographische Roman erzählt davon, wie ein Junge einem wohlgehüteten Familiengeheimnis auf die Spur kommt: Es ist die Geschichte eines tragischen jüdischen Schicksals und einer großen Leidenschaft.

Stöbern in Klassiker

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Un secret" von Philippe Grimbert

    Un secret
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. April 2009 um 23:23

    Der schwächliche Sohn zweier sportlicher Eltern interpretiert deren wenige Hinweise auf die Vergangenheit und malt sich aus, wie sie sich über den Sport kennengelernt haben und den Krieg in einem abgeschiedenen Dorf auf dem Lande recht gut überstanden haben. Da er Einzelkind ist, sich aber immer einen Bruder gewünscht hat, erfindet er sich einen - imaginär, stark, selbstbewußt. Ein Ereignis an der Schule, als er 15 ist, bringt jedoch die Dämme zum Einsturz, die um die Vergangenheit aufgebaut waren. Die glückliche Familiengeschichte verbarg eine Tragödie, die Wahrheit, vor der ihn die Eltern schützen wollten, kommt ans Licht. Und den Bruder, den er sich gewünscht hat - den gab es auch... Eine atmosphärisch dichte Geschichte, die ruhig und beschaulich anfängt und sich langsam zu einer dramatischen Erzählung steigert. Anfangs war ich mißtrauisch, aber als das Buch dann an Fahrt gewann, konnte ich es kaum noch weglegen. Empfehlenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Un secret" von Philippe Grimbert

    Un secret
    hexetia

    hexetia

    26. November 2007 um 18:53

    Traumatisch, aber herzallerliebst beschrieben, wie Philippe spürte, dass er schon immer einen Bruder gehabt hatte.