Philippe Nessmann

 3.6 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Verloren im Packeis, Verborgen unter Wüstensand und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Philippe Nessmann

Sortieren:
Buchformat:
Philippe NessmannVerborgen unter Wüstensand
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Verborgen unter Wüstensand
Verborgen unter Wüstensand
 (2)
Erschienen am 10.06.2011
Philippe NessmannVersteckt im Dschungel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Versteckt im Dschungel
Versteckt im Dschungel
 (2)
Erschienen am 04.03.2010
Philippe NessmannAufbruch ins Ungewisse
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aufbruch ins Ungewisse
Aufbruch ins Ungewisse
 (2)
Erschienen am 05.08.2010
Philippe NessmannVerloren im Packeis
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Verloren im Packeis
Verloren im Packeis
 (2)
Erschienen am 20.06.2011
Philippe NessmannMission Mond
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mission Mond
Mission Mond
 (0)
Erschienen am 05.08.2010
Philippe NessmannVerschollen im Ozean
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Verschollen im Ozean
Verschollen im Ozean
 (0)
Erschienen am 19.06.2009
Philippe NessmannGalileo coole Experimente: Astronomie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Galileo coole Experimente: Astronomie
Galileo coole Experimente: Astronomie
 (0)
Erschienen am 01.03.2016
Philippe NessmannGalileo coole Experimente: Schall, Licht, Magnetismus und Elektrizität
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Galileo coole Experimente: Schall, Licht, Magnetismus und Elektrizität

Neue Rezensionen zu Philippe Nessmann

Neu

Rezension zu "Versteckt im Dschungel" von Philippe Nessmann

Rezension zu "Versteckt im Dschungel" von Philippe Nessmann
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

So macht Geschichte Spaß
*
"Die Nilquellen sind heute das größte Rätsel der modernen Geografie. Dem Land und den Männern, die sie einmal finden werden, sind Ruhm und Ehre gewiss! Und ich wünsche mir inständig, dass dieses Land Großbritannien sein wird! Daher möchte ich Ihnen ein ehrgeizige Projekt vorstellen. Der Plan stammt von niemand Geringerem als Richard Burton. Er will das Problem lösen, indem er es umgeht: Da man wegen der Wasserfälle und Sümpfe den Nil nicht hinauffahren kann, will er ihn hinunterfahren."
(S. 11)
*
Im Jahr 1857 machen sich zwei Forscher auf nach Afrika um dort die Nilquellen zu finden. Gemeinsam mit ihrem Dolmetscher Sidi Mubarak, auch das Krokodil genannt, reisen sie mit Trägern und Wächtern durch das damals noch sehr geheimnisvolle Afrika. Dort treffen Sie auf wilde Tiere, kriegerische Stämme und haben mit unbekannten Krankheiten zu kämpfen...
*
Philippe Nessmann ist ein unglaublich guter Autor, denn ihm gelingt es ohne Probleme Geschichte unterhaltsam, kurzweilig und spannend werden zu lassen.
Sein Schreibstil ist angenehm und einfach zu lesen. Seine Beschreibungen der Landschaft, der Tierwelt, aber auch der Gefahren ist sehr detailliert und farbenfroh, so dass wir die Expeditionsteilnehmer vor Augen haben und ihren Weg genau nachvollziehen können.
*
Das Buch hat zwei Akte, da zwei Expeditionen stattfanden bis man auf die Nilquellen stieß. Der erste Akt ist "Expedition zum Tanganjikasee", der zweite Akt "Expedition zum Viktoriasee". Die erste Expedition wird von Richard Burton und John Speke geleitet, die zweite von John Speke und James Grant und auf beiden Expeditionen werden sie von Sidi Mubarak begleitet, aus dessen Sicht wir die Geschichte erzählt bekommen.
Er erzählt vom Leichtsinn der Weißen, der Leichtgläubigkeit, aber auch vom Mut und der Beharrlichkeit, die Nilquellen zu finden.
*
Ich liebe ja spannende Bücher, die Wissen vermitteln und aus diesem Grunde bin ich auch absolut begeistert von Nessmanns "Versteckt im Dschungel" und ich finde es bemerkenswert, wenn man es schafft auf diese Art Neugierde zu wecken und Wissensdurst zu stillen.
*
Um die Expeditionen für den Leser noch fassbarer zu machen findet sich im Mittelteil des Buches noch ein farbiger Informationsteil mit Originalfotos und Karten. Wir erfahren etwas über die Lebensläufe der Forscher, den Nil im historischen Kontext und können auf den Karten verfolgen, wo wir uns befinden.
*
Alles in allem ein wirklich wundervolles Buch, dass ich gerne kleinen und großen Entdeckern ans Herz legen möchte! Seid neugierig und geht mit Burton und Speke auf eine Expedition in das Herz Afrikas.

Kommentieren0
22
Teilen
Gwyneths avatar

Rezension zu "Verborgen unter Wüstensand" von Philippe Nessmann

Rezension zu "Verborgen unter Wüstensand" von Philippe Nessmann
Gwynethvor 7 Jahren

Buch und Cover
Das Buch trägt den vollen Titel "Verborgen unter Wüstend - Howard Carter und das Geheimnis des Tutanchamun", ausserdem ist es broschiert und sehr handlich. Die Schriftgröße ist angenehm groß. Am Anfang des Buches findet man eine Inhaltsangabe, welche zudem Zeitangaben und kurzgefasst die geschehenen Ereignisse aufzeigt.
Das Cover gefällt mir sehr gut und es passt definitiv perfekt zum Inhalt.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Meine Meinung
Nun, wer kennt ihn nicht? Den Kindkönig Tutanchamun.
Es ist immer wieder eine faszinierende und spannende Geschichte und bis heute ist noch längst nicht alles aufgeklärt.

Vorab möchte ich erst einmal loswerden, dass ich die ägyptische Geschichte schon immer sehr interessant fand. Bereits mit sieben Jahren schaute ich zusammen mit meinem Vater Dokumentationen zu diesem Thema und seither fesselte es mich ebenso, wie es mich auch fasziniert. Ich habe hier einige Sachbücher zu diesem Thema stehen und könnte mich immer wieder komplett in diese Zeit träumen.
Warum ich das erwähne? Ich kann dieses Buch einfach nicht aus der Sicht von Jemandem betrachten, der mit diesem Thema überhaupt nichts anfangen kann. Obwohl ich denke, dass diese Leute meine Rezension sicher erst garnicht lesen werden. Trotzdem sollte dies mal erwähnt werden. ;)

Der Schreibstil ist sehr flüssig. Die Sätze sind kurz, einfach formuliert und auf den Punkt gebracht. Genau so, wie es in einem Buch für diese Altersklasse sein sollte.

Das Buch wurde in zwei Teile aufgeteilt. Im ersten Teil wechselt die Erzählung pro Kapitel jeweils zwischen der Zeit von Howard Carter und der des jungen Pharaos. Man bekommt in diesem Teil vorallem eine gute Vorstellung davon, wie Tutanchamun aufwuchs, lebte und wie es ihm wohl gehen musste, als er Pharao wurde. Man verfolgt seine Geschichte, beziehungsweise die Schlüsselmomente seines Lebens (wie zum Beispiel seine Krönung), bis hin zu seinem Tod, seiner Mumifizierung und Bestattung. Ausserdem auch von den Momenten, in denen sein Name komplett ausgelöscht werden sollte.
Besonders der Einblick in den Vorgang einer Mumifizierung gefiel mir hier sehr gut. Es ist immer wieder faszinierend, wie viel die Ägypter damals schon wussten.

Im zweiten Teil dreht es sich voll und ganz um Howard Carter und wie er seinem Lebenstraum immer näher kommt, das Grab des Tutanchamun zu finden und schließlich seinen Sarkophag.
Ab hier wurde es, wie ich finde, richtig spannend. Ich bekam als Leser fast das Gefühl, richtig dabei zu sein und mitzufiebern, zu hoffen und ungeduldig zu werden. Und das obwohl ich eine Geschichte dieser Art wirklich nicht zum ersten Mal las und mir der Ausgang doch sehr gut bekannt ist. Die Geschehnisse waren sehr realistisch beschrieben und erzählt

In der Mitte des Buches findet man übrigens tolle Farbseiten, die viele Infos enthalten. Zum einen wären da die zusätzlichen Infos über Carter und Lord Carnarvon. Zum anderen bekommt man wunderbare, einfache Karten von den Orten, an denen sich die ganze Geschichte abspielt. Es gibt aber noch einige mehr dieser Seiten zu entdecken.
Besonders gut gefiel mir die Nachzeichnung von Tutanchamuns Grab, mitsamt allen Räumen und den ungefähren Standorten der Grabbeigaben. Ausserdem gibt es das ein oder andere Foto.

Ich möchte einmal etwas zitieren, da man sich soetwas bei solchen Nacherzählungen doch oft fragt:
"Nach der Entdeckung von Tutanchamuns Grab hat Howard Carter die Geschichte seines Fundes in einem Buch erzählt: die Hinweise darauf, dass sich das Grab im Tal der Könige befand, die langen Jahre vergeblichen Suchens, die Öffnung der Kammern, die Restaurierungsarbeiten, die lästigen Journalisten.. . Später befassten sich zahlreiche Historiker und Ägyptologen mit Tutanchamun, seinem Leben und seinen Grabbeigaben.
All diese Dokumente wurden für "Verborgen unter Wüstensand. Howard Cater und das Geheimnis des Tutanchamun" herangezogen.
Manche Elemente der Geschichte, von denen keine Spur mehr aufzufinden war, sind natürlich erfunden: die Dialoge, die persönlichen Gedanken der Personenm der Augenblick, in dem Carter Lord Carnarvon zum ersten Mal von Tutanchamun erzählt... . Mehrere Passagen wurden unter Berücksichtigung des aktuellen Wissenstandes der Ägyptologie geschrieben."
Dies hat Philippe Nessman (unter Anderem) am Ende des Buches erwähnt und ich empfinde dies als sehr sehr wichtig.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Fazit
Ein spannendes Buch, mit vielen wahren Fakten und Begebenheiten, welches den Leser keinen Moment langweilt.
Als Kind hätte ich dieses Buch auch schon sehr gerne gelesen und würde es jedem interessierten Kind in dem Alter schenken. Auch einem Erwachsenen kann dieses Buch Spaß bereiten und ein Blick hinein schadet auf keinen Fall. Jedoch sollte man sich in einem gewissen Alter und mit einem bestimmten Wissenstand nicht zu viel erwarten. Doch dafür ist dieses Buch auch nicht gedacht. ;)

Kommentieren0
25
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

Worüber schreibt Philippe Nessmann?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks