Phillip M. Margolin

 3.8 Sterne bei 93 Bewertungen
Autor von Auf ewig unvergessen, Das Gift der Erinnerung und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Phillip M. Margolin

Sortieren:
Buchformat:
Nach Einbruch der Nacht

Nach Einbruch der Nacht

 (10)
Erschienen am 18.03.1996
Die Hand des Dr. Cardoni

Die Hand des Dr. Cardoni

 (9)
Erschienen am 01.12.2004
Auf ewig unvergessen

Auf ewig unvergessen

 (9)
Erschienen am 01.01.1999
Die Witwe des Leichenbestatters

Die Witwe des Leichenbestatters

 (10)
Erschienen am 01.01.2002
Die Witwe des Leichenbestatters

Die Witwe des Leichenbestatters

 (5)
Erschienen am 01.09.2005

Neue Rezensionen zu Phillip M. Margolin

Neu
bettina_hofbauers avatar

Rezension zu "Das Gift der Erinnerung" von Phillip M. Margolin

Kurzweiliger Schmöker
bettina_hofbauervor 4 Jahren

In den 70er Jahren wird ein brutaler Mord an dem jungen Liebespaar Richie und Elaine begangen. Etliche Jahre später begegnet der damalige Ermittler Roy Shindler einer Zeugin wieder und wittert erneut eine heiße Spur. Shindlers versucht mit allen Mitteln die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

Was sich anfangs wie ein packender Thriller anhört, entpuppt sich schlussendlich zu einer gut erzählten Geschichte, die an einigen Stellen mit Spannung aber leider kaum mit Überraschungen aufwarten kann. Phillip M. Margolin mag ein begnadeter Thrillerautor sein, doch hiermit hat er mich nicht ganz überzeugt. An manchen Stellen weist die Geschichte deutliche Lücken auf, es tauchen etliche Personen auf, die scheinbar nur als "Lückenfüller" eingefügt wurden und mit der eigentlichen Geschichte kaum etwas zu tun haben. Trotz allem ein leicht zu lesender Schmöker, der von nassen Regentagen ablenken kann aber leider nicht aus dem Kaliber gestrickt ist, das man von dem Autor eigentlich gewohnt ist.

Kommentieren0
1
Teilen
HarIequins avatar

Rezension zu "Nach Einbruch der Nacht" von Phillip M. Margolin

Spannend und unberechenbar
HarIequinvor 5 Jahren

Vor zwei Jahren brachte die Staatsanwältin Abigail Griffen den Drogendealer Charlie Deems wegen Mordes in die Todeszelle. Nach der Berufung wird er jedoch freigesprochen und schwört auf Rache. Gleichzeitig wird Abigails Noch-Ehemann durch eine Autobombe getötet. Obwohl der anfängliche Verdacht auf Deems fällt, finden sich bald Beweise, die Abigail schwer belasten. Ihr Anwalt Matthew Reynolds kämpft zusammen mit seiner Assistentin Tracy für ihre Unschuld und der Verhinderung einer Todesstrafe. Denn Reynolds will nicht nach Einbruch der Nacht in die Todeszelle gehen müssen, um sich zu verabschieden.

Die eigentliche Geschichte beginnt erst nach etwa 150 Seiten, davor gibt es viel Vorgeplänkel zu den zahlreichen Charakteren. Es wird aus der auktorialen Perspektive geschrieben, weshalb man von allen etwas mitbekommt, so aber auch keinen wirklichen Bezug zu jemandem aufbaut. Am meisten folgt man jedoch Tracy und Abigail durch die Geschichte.

Anfangs war es noch schwierig sie alle auseinanderzuhalten, nach einer Weile fiel es mir jedoch leichter.

Obwohl nicht viel passiert ist die Vorgeschichte trotzdem interessant und relevant für die Auflösung.

Ab dem eigentlichen Mordfall scheint vieles zunächst glasklar und logisch, aber das ändert sich bald. Der Inhalt ist sehr komplex und durch die vielen Wendungen wird schnell klar, das nichts ist, wie es anfangs schien. Am Ende kann man nur staunend dasitzen, weil selbst auf den letzten 10 Seiten nochmal alles umgeworfen wird.

Außerdem haben mir die Gerichtsszenen gut gefallen. Sie waren klar verständlich und wirkten trotzdem authentisch.

Der Thrill-Effekt war zwar da, aber so wenig, dass ich das Buch eher einem Krimi zuordnen würde, weil es mehr mit akribischer Detektivarbeit zu tun hat.

Ich kann „Nach Einbruch der Nacht“ nur empfehlen – spannend geschrieben und bis zum Schluss absolut unberechenbar.


Kommentare: 1
15
Teilen
madamecuries avatar

Rezension zu "Die schöne Schläferin" von Phillip M. Margolin

Die schöne Schläferin
madamecurievor 5 Jahren

Buchcover:Mit siebzehn Jahren muß Ashley Spencer mit ansehen,wie ihr Vater und ihre beste Freundin nachts bei einem Überfall ums Leben kommen.Sie selbst entgeht dem Angreifer mit knapper Not.An einer noblen Privatschule hofft sie ihren Frieden wiederzufinden,doch dann werden ausgerechnet in dieser vermeintlichen Idylle ihre Mutter und die Direktorin der Schule angegriffen.Die Polizei nimmt einen Verdächtigen fest:Joshua Maxfield,ein ehemaliger Bestsellerautor,der sich nun als Lehrer durchschlägt.Ihm gelingt es jedoch,nach einiger Zeit aus der Haft zu fliehen-und plötzlich kehren für Ashley die Schrecken der Vergangenheit zurück.......

Das war mein erster Thriller von Phillip Margolin,habe ihm 10 Punkte gegeben,da er sehr gut geschrieben ist,spannend, das man immer weiterlesen mußte,damit man erfährt wie es weitergeht.Ich wußte nicht wer der Täter war,hatte immer 2 in vermutung,aber damit lag ich falsch.Da ich ja keine Thriller oder Krimileserin bin,wer hat Lust diesen Thriller zu Lesen,schicke ihn euch zu.Ich denke mir,vielleicht wer viele Krimis,Thriller liest,hat vielleicht den Täter früher im Auge.Na wer hat Lust???????????Meldet euch.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 142 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks