Phillip P. Peterson Transport

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(17)
(16)
(8)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Transport“ von Phillip P. Peterson

„Transport? Transport wohin, Sir?“, fragte Russell skeptisch. „Möglicherweise direkt in die Hölle“, antwortete General Morrow. Vor der Küste Kaliforniens wird ein außerirdisches Artefakt geborgen, das Menschen zu anderen Sternensystemen transportieren kann. Der zum Tode verurteilte Russell Harris und neun andere Häftlinge bekommen als Versuchspersonen für den Teleporter die Chance, ihr Leben zu retten. Doch das Unternehmen entpuppt sich als gnadenloses Todeskommando, nachdem der erste Freiwillige auf grauenhafte Weise stirbt. Russell und seinen Kameraden wird klar, dass sie das Projekt nicht überleben werden. Der einzige Ausweg besteht darin, das Geheimnis des Artefakts zu lüften. Aber auch das scheint hoffnungslos – denn von den Erbauern fehlt jede Spur. Stargate meets Die Fliege meets Das dreckige Dutzend - ein ungewöhnlicher und spannender Science-Fiction-Roman von einem deutschen Newcomer.

Story ist bekannt. Flott zu lesen, eigentlich keine Schwächen. Dennoch zögere ich noch immer, mir den 2. Teil zu kaufen.

— Feanor
Feanor

Fängt spannend an, am Ende hieß es wohl; "Fertig werden". Aus dem Stoff hätte man mehr machen können.

— tobbidd
tobbidd

Beginnt ziemlich standartmäßig und zieht dann mächtig an. Klasse Geschichte

— Reg_And
Reg_And

Stöbern in Science-Fiction

Rat der Neun - Gezeichnet

Anders als erwartet! Interessanter Weltenentwurf mit sanften Spannungsanstieg und zuenhmender zwischenmenschlicher Verdichtung. Schön!

Regenblumen

Scythe – Die Hüter des Todes

Umwerfend - Bewegend - Wunderschön - Grausam und das zusammen macht es zu einem Jahresliebling von mir.

Seelensplitter

Arena

Meine Gedanken muss ich erstmal in eine Rezension bringen.

Caterina

Ready Player One

Ein grandioser, packender Einzelband, der von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen kann!

Isabella_

Tagebuch der Apokalypse 4

Gut für zwischendurch aber nicht so gut wie der erste teil

RobRising

Star Kid

Für Kinder schwer zu verstehen

MaschaH

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • per Wurmloch durch die Galaxie

    Transport
    itwt69

    itwt69

    30. June 2017 um 12:40

    Was wäre, wenn die Menschheit die Möglichkeit bekäme, durch die Milchstraße zu reisen? Eine phantastische Thematik, die der Autor aufgegriffen hat. Die Umsetzung ist nicht perfekt gelungen, zum Schluß wird dann zu sehr Tempo gemacht. Wozu? Es stehen noch 2 Teile an, da hätte man keine Jahre innerhalb der letzten paar Seiten abhandeln müssen. Dennoch eine grandiose Idee, die ich natürlich weiter verfolgen werde.

    Mehr
  • Gemischte Gefühle

    Transport
    Cil

    Cil

    26. March 2017 um 03:05

    Ich bin nicht ganz sicher, was ich von diesem Buch halten soll. Auf der einen Seite mochte ich die wissenschaftlichen Aspekte, die wirklich sehr interessant waren. Und es gab eine gewisse Faszination, was die unterschiedlichen Welten betraff, die sie besuchten. Aber auf der anderen Seite, hatte ich während des Lesens irgendwie immer das Gefühl, dass ich auf irgendetwas warte. Es fühlte sich an, als würde ich darauf warten, dass die eigentliche Geschichte endlich losgeht. Und dann war es plötzlich vorbei, bevor es richtig begann. Zuerst dachte ich, der Grund für dieses Gefühl wäre die Tatsache, dass es sich hier um eine Trilogie handelt und dass dieses Buch bloss den Auftakt zu einer viel grösseren Geschichte darstellt. Vielleicht ist dem ja auch tatsächlich so, aber zu meinem Erstaunen fühlte sich das Ende des Buches sehr stark auch nach dem Ende der Geschichte an. Deswegen bin ich jetzt auch nicht SO erpicht darauf, die restlichen beiden Bücher der Trilogie zu lesen. Stellenweise war mir die Story auch ein bisschen zu vorhersehbar. Einmal habe ich sogar vorausgesehen, welche Art von Planet sie als nächstes besuchen würden. Das war etwas langweilig und teilweise auch ziemlich repetitiv. Abschliessend muss ich sagen, als ich den Klappentext lies, erinnerte mich das Ganze natürlich sofort sehr an Stargate, ein Film und eine Serien-Reihe, die ich sehr gerne mag. Und tatsächlich gibt es dabei einige Parallelen. Allerdings muss ich jetzt sagen, dass das Buch meiner Meinung nach Stargate nicht das Wasser reichen kann.

    Mehr
    • 2
  • Fängt Stark an, lässt auch stark nach..

    Transport
    tobbidd

    tobbidd

    30. August 2016 um 22:16

    Fängt spannend an, am Ende hieß es wohl; "Fertig werden". Aus dem Stoff hätte man mehr machen können.

  • Das Buch geht unter die Haut.

    Transport
    MelanieHirte

    MelanieHirte

    24. August 2016 um 14:56

    Die Story ist der Wahnsinn!!!

    Als die Transporte stattgefunden haben, habe ich beinahe vergessen zu atmen, weil es so spannend war. Sehr empfehlenswert.

  • Transport

    Transport
    Melody80

    Melody80

    19. June 2016 um 14:08

    Lange bin ich um dieses Buch herumgeschlichen. Soll ich es mir holen oder nicht? Letzten Endes bin ich froh, es gelesen zu haben, auch wenn meine Erwartungen nicht übertroffen wurden.Die Geschichte um zum Tode verurteilte Häftlinge eine Gnadenfrist durch Teleportation zu gewähren fand ich schon sehr interessant. Jeder Häftling wurde nach einem intensiven Training zu einem unbekannten Planeten teleportiert, dabei war die Rückkehr eines jeden ungewiss.Leider schwächelte die Geschichte für mich aufgrund der klischeehaften Charaktere: Der ehrgeizige Wissenschaftler, der natürlich den Erfolg über alles andere stellt. Allen voran aber die "guten" Gefangenen, die leider durch eine Affekthandlung oder ein Mißverständnis inhaftiert wurden, das natürlich absolut nachvollziehbar sein soll. Die Bösewichter haben allerdings durch Vorsatz schlecht gehandelt, ihren Gefängnisaufenthalt verdient und bereuen auch ihre Taten nicht, sondern sind weiterhin "böse".Das Ende hat mich dann sehr überrascht und ich muss sagen, dass ich es enttäuschend fand. Zu schnell wurde alles abgehandelt, recht lieblos. Ein zweiter Teil ist im Mai erschienen, den werde ich aber nicht mehr lesen.Mein FazitTeilweise recht spannendes Sci-Fi-Abenteuer jedoch mit klischeehaften Darstellern. Es sollte wohl nicht sein...

    Mehr