Phillip Rock

 3.5 Sterne bei 57 Bewertungen

Alle Bücher von Phillip Rock

Neue Rezensionen zu Phillip Rock

Neu

Rezension zu "Abingdon Hall - Stürmische Zeiten" von Phillip Rock

Besser als der erste Teil.
emma3210vor einem Monat

Der zweite Teil der Trilogie hat mich mehr überzeugt als der Erste. Vor allem das Ende macht mich neugierig auf den dritten und damit letzten Teil.

Der Schreibstil ist angenehm, weil man nicht immer das Gefühl hat, etwas wesentliches überlesen zu haben. Es ist durchgehend ein roter Faden zu erkennen.

Auch der Inhalt ist interessanter als im ersten Teil. Wobei ich glaube, dass das aber abhängig von persönlichen Leseinteressen ist. Mir zum Beispiel war im ersten Teil viel zu viel Thematik über den ersten Weltkrieg. Der zweite Teil handelt mehr über die Verhältnisse zwischen den Protagonisten und auch über die anfänge des Nationalsozialismus in Deutschland. Auch das Ende finde ich viel besser als im ersten Teil. Man war in diesem Buch einfach viel mehr in der Geschichte drin beim Lesen.

Die handelnden Personen sind besser beschrieben und man kann sich alles viel besser vorstellen und erkennt auch die Verbindungen zueinander viel besser.

Das, was mich jedoch gestört hat, ist, dass es immer noch kaum um den Ort der im Titel des Buchs zu lesen ist "Abingdon Hall" geht. Aber nach Teil eins konnte ich mir ja denken, dass es wieder so sein wird.

Kommentieren0
58
Teilen

Rezension zu "Abingdon Hall - Der letzte Sommer" von Phillip Rock

Inhaltlich anders als gedacht...
emma3210vor 3 Monaten

Abingdon Hall von Phillip Rock ist ein historischer Roman, der zu Zeiten des ersten Weltkriegs spielt.

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen. Allerdings war ich zwischendurch als Leser ein bisschen verwirrt, da der Autor in vielen Kapiteln einen Bruch vom chronologischen Inhaltsgeschehen gemacht hat und sich der Zusammenhang erst beim Weiterlesen erklärt. Man hat also erst das Gefühl etwas in der Geschichte überlesen zu haben, es klärt sich aber am Ende alles wieder auf... Ach Aufgrund der vielen verschiedenen Namen und Städte war ich oft ein bisschen überfordert beim Lesen.

Vom Inhalt war ich etwas enttäuscht, da ich aufgrund des Klappentexts davon ausgegangen bin, dass es sich lediglich um die Handlung in Abingdon Hall vor dem ersten Weltkrieg handelt. Leider wurde mir schnell bewusst, dass ein Großteil der Handlung während des Krieges und auch nicht auf Abingdon Hall spielt.

Die Protagonisten sind (ohwohl es relativ viele sind, ganz gut ausgearbetet.

Alles in allem aber ein gut zu lesener historischer Roman.

Kommentieren0
60
Teilen

Rezension zu "Abingdon Hall - Der letzte Sommer" von Phillip Rock

Wie die Säbelrassler mal wieder das Leben auf den Kopf stellten ...
engineerwifevor 4 Monaten

Der Auftakt dieser Trilogie um Abingdon Hall kommt nicht gerade leichtfüßig daher. Man muss sich schon darauf einlassen wollen, auf diesen Wälzer mit seinen 640 engbeschriebenen Seiten. Doch hier macht sich Durchhaltevermögen bezahlt. Wer denkt: „Ah, ein weiterer Downton Abbey Abklatsch“, der hat sich geirrt, denn Philip Rock war zuerst da. Man sollte sich hier nicht täuschen lassen von der Neuauflage, die Erstauflage des Buchs ist nämlich bereits im Jahr 1978 erschienen. Das irreführende, etwas seicht wirkende Cover lässt einen eher kitschigen Frauenroman vermuten, doch in Wirklichkeit verbirgt sich unter dem Deckblatt ein anspruchsvoller Roman mit viel Tiefgang. Schon bald merkte ich dem Buch an, dass es von einem Mann geschrieben wurde. Die Kriegsführung des Ersten Weltkriegs wird eingehend, manchmal fast etwas langatmig beleuchtet, so dass die Liebe oder besser gesagt Liebeleien, etwas in den Hintergrund treten. Ich schätze, der Autor hatte durchaus auch viele männliche Leser auf dem Schirm, als er diesen Roman verfasste. Leider wird wohl das feminine Cover die Männer davon abhalten, das Buch in die Hand zu nehmen. Schade! Ich freue mich jedenfalls auf weitere Abingdon Lektüre aus der Feder Philip Rocks.    

Kommentieren0
35
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 131 Bibliotheken

auf 44 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks