Phillip Rock

 3.5 Sterne bei 59 Bewertungen

Lebenslauf von Phillip Rock

Phillip Rock wurde 1927 in Hollywood geboren und wuchs in Beverley Hills auf. Sein Vater war der Oscar prämierte Stummfilm-Produzent Joe Rock. Als er sieben Jahre alt war, zog er mit seiner Familie nach England, wo er sechs Jahre zur Schule ging. Als Erwachsener diente er bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs in der U.S. Army. Bis zu seinem Tod lebte er in Los Angeles. Seinen großen Durchbruch als Autor hatte er nach einigen anderen Veröffentlichungen schließlich mit der »Abingdon-Hall-Serie«.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Phillip Rock

Neue Rezensionen zu Phillip Rock

Neu

Rezension zu "Abingdon Hall - Stürmische Zeiten" von Phillip Rock

Um Längen besser als der erste Teil der Trilogie ...
engineerwifevor 6 Monaten

Dieser zweite Teil der Trilogie um Abingdon Hall lag schon eine ganze Weile auf meinem SUB und starrte mich immer wieder vorwurfsvoll an. Schließlich hatte es gewirkt, nun war er fällig. Etwas vorsichtig wagte ich mich an diese Lektüre, fand ich den ersten Teil doch recht schwer zu lesen. Umso positiver überrascht war ich deshalb von diesem Buch. Es gelang mir ohne Probleme an der ersten Geschichte anzuknüpfen und mir gefiel die Schreibweise um Längen besser. Die Protagonisten waren fast durch die Bank sympathisch und machten es mir mit ihrer jungen, frischen Art leicht, der Storyline zu folgen. Doch auch die Spuren des vergangenen Krieges waren noch überall sichtbar und die Männer, die die Schlachten überlebt haben, kämpfen mehr oder weniger schlimm mit ihren Folgen. Wie auch schon im ersten Band, fallen die Abschnitte mit den großen und kleinen Liebesgeschichten spärlich aus, dafür wird an der Politik nicht gespart. Alles in allem möchte ich wieder behaupten, dass man merkt, dass der Roman von einem Mann verfasst wurde. Und wieder möchte ich auch diesmal anmerken, dass wahrscheinlich aufgrund des doch recht femininen Covers kein Mann diesen Roman in einer Buchhandlung in die Hand nehmen würde. Schade eigentlich … darüber hätte man mal nachdenken sollen … 

Kommentieren0
13
Teilen

Rezension zu "Abingdon Hall - Stürmische Zeiten" von Phillip Rock

Besser als der erste Teil.
emma3210vor 10 Monaten

Der zweite Teil der Trilogie hat mich mehr überzeugt als der Erste. Vor allem das Ende macht mich neugierig auf den dritten und damit letzten Teil.

Der Schreibstil ist angenehm, weil man nicht immer das Gefühl hat, etwas wesentliches überlesen zu haben. Es ist durchgehend ein roter Faden zu erkennen.

Auch der Inhalt ist interessanter als im ersten Teil. Wobei ich glaube, dass das aber abhängig von persönlichen Leseinteressen ist. Mir zum Beispiel war im ersten Teil viel zu viel Thematik über den ersten Weltkrieg. Der zweite Teil handelt mehr über die Verhältnisse zwischen den Protagonisten und auch über die anfänge des Nationalsozialismus in Deutschland. Auch das Ende finde ich viel besser als im ersten Teil. Man war in diesem Buch einfach viel mehr in der Geschichte drin beim Lesen.

Die handelnden Personen sind besser beschrieben und man kann sich alles viel besser vorstellen und erkennt auch die Verbindungen zueinander viel besser.

Das, was mich jedoch gestört hat, ist, dass es immer noch kaum um den Ort der im Titel des Buchs zu lesen ist "Abingdon Hall" geht. Aber nach Teil eins konnte ich mir ja denken, dass es wieder so sein wird.

Kommentieren0
66
Teilen

Rezension zu "Abingdon Hall - Der letzte Sommer" von Phillip Rock

Inhaltlich anders als gedacht...
emma3210vor einem Jahr

Abingdon Hall von Phillip Rock ist ein historischer Roman, der zu Zeiten des ersten Weltkriegs spielt.

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen. Allerdings war ich zwischendurch als Leser ein bisschen verwirrt, da der Autor in vielen Kapiteln einen Bruch vom chronologischen Inhaltsgeschehen gemacht hat und sich der Zusammenhang erst beim Weiterlesen erklärt. Man hat also erst das Gefühl etwas in der Geschichte überlesen zu haben, es klärt sich aber am Ende alles wieder auf... Ach Aufgrund der vielen verschiedenen Namen und Städte war ich oft ein bisschen überfordert beim Lesen.

Vom Inhalt war ich etwas enttäuscht, da ich aufgrund des Klappentexts davon ausgegangen bin, dass es sich lediglich um die Handlung in Abingdon Hall vor dem ersten Weltkrieg handelt. Leider wurde mir schnell bewusst, dass ein Großteil der Handlung während des Krieges und auch nicht auf Abingdon Hall spielt.

Die Protagonisten sind (ohwohl es relativ viele sind, ganz gut ausgearbetet.

Alles in allem aber ein gut zu lesener historischer Roman.

Kommentieren0
60
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 135 Bibliotheken

auf 50 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks