Alle Bücher von Phillip Tomasso

Phillip TomassoBlood River - Fluss des Grauens - Thriller: Abenteuer, Action, Spannung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blood River - Fluss des Grauens - Thriller: Abenteuer, Action, Spannung
Phillip TomassoBlood River - Fluss des Grauens: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blood River - Fluss des Grauens: Roman
Blood River - Fluss des Grauens: Roman
 (3)
Erschienen am 24.07.2015

Neue Rezensionen zu Phillip Tomasso

Neu
TillyJonesbloggts avatar

Rezension zu "Blood River - Fluss des Grauens: Roman" von Phillip Tomasso

Hier muss man offen für Entwicklungen sein
TillyJonesbloggtvor 2 Monaten

 Inhalt/Meinung
Ich hab echt lange überlegt, ob ich zu diesem Buch eine Rezension schreiben soll. Nachdem ich nun aber immer wieder über die Geschichte nachdenken musste, denke ich, es schadet nicht, wenn ich kurz meine Gedanken dazu aufschreibe.

Ganz ehrlich, ich hab von dieser Geschichte etwas ganz anderes erwartet und bin mir noch immer nicht schlüssig, ob sie mir nun gefällt oder nicht. Das ist immer so eine Sache mit den Erwartungen, denn wenn die Vorstellung in eine andere Richtung geht, als die Realität, dann kann das auch schon mal zu Enttäuschungen führen. Was nicht heißt, dass ich jetzt enttäuscht wäre oder das Buch blöd fand. Es endete nur anders, als ich gedacht hätte.
Aber fangen wir am Anfang an. Die Geschichte handelt von Rick Stone und seiner Karriere als Angelprofi. So weit, so (scheinbar) langweilig. Rick steckt in einer Ehe, die schon länger den Bach runtergeht, hat eine Angelserie, deren Einschaltquoten einbrechen und irgendwie tröpfelt sein Leben nur so dahin. Der einzige Lichtblick ist sein Sohn, für den er wirklich alles tun würde.
Um Schwung in sein Leben zu bringen und mit der Serie nicht unter zu gehen, lässt Rick sich auf eine Reise nach Indonesien ein um dort einem Horrorfisch auf die Spur zu kommen. Auch wenn er weiß, dass damit seine Ehe wahrscheinlich komplett vor die Hunde geht. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, nicht wahr?

Rick und sein Team kommen in Indonesien bei einem Eingeborenenstamm unter und fangen auch direkt mit ihrer Arbeit an. Sein Team filmt ihn, wie er auf dem Fluss angelt. An diesem Fluss sind Menschen von einem Monster in den Fluss gezogen worden und natürlich will Rick der erste sein, der eine Aufnahme von diesem Horrorfisch hat. Mal ehrlich, ein Fisch der Menschen frisst? Der Wahnsinn oder?
Ab diesem Punkt war ich mir sicher, dass es um was anderes ging. Horror, Grusel, irgendwas. Ich dachte, Rick und sein Team werden von einem Monster aus dem Fluss gefressen oder was weiß ich. Sowas eben. Der Fluss und der Fisch standen im Mittelpunkt. So glaubte ich jedenfalls.

Ich will hier jetzt nicht zu viel verraten, denn das Spoilerpotenzial ist hoch, aber ab diesem Punkt geschahen in der Geschichte ganz andere Dinge, als ich erwartete. Die Handlung war so spannend, dass ich an den Seiten klebte und das Buch fast in einem Stück durchgelesen hatte. Die Spannung war kontinuierlich hoch und auch Rick hatte dauernd mit eigenen Dämonen zu kämpfen, schließlich schien seine Ehe ruiniert. Diese innerliche Zerrissenheit, die Rick immer wieder befällt, feuerte die Spannung noch an. Alle Figuren waren auf ihre Weise wirklich gut dargestellt und rundeten die Geschichte ab. Es war ein Zusammenspiel, dass während des Lesens wirklich Spaß gemacht hat. Die Dialoge von Rick und seiner Frau zeigen ganz deutlich, zum Beispiel, dass diese Ehe kaputt ist, ohne dass sie es wirklich aussprechen.

Rick war eine Figur, die nicht gleich sympathisch war, aber dennoch genug Echtheit besaß, um mit ihm mit zu fiebern und zu überlegen, wie das alles ausgehen könnte. Er gibt wirklich alles, um es allen recht zu machen und steht in Notfällen auch für sein Team ein. Selbst wenn es ihm das Leben kosten könnte. Schnell überschlagen sich die Ereignisse und nicht nur Rick musste sich an neue Situationen anpassen. Er musste über sich hinauswachsen und Dinge tun, die ihn für immer verändern würden. Es gab viel Blut, Horror und unterschwellige Gefahr, die vom Dschungel ausging. Denn im Dschungel gibt es mehr als Wasser und Fische. Und daran hab ich nicht gedacht!

Über die Entwicklung der Geschichte war ich sowas von erstaunt, dass ich einfach nicht drüber hinwegkomme, dass die Auflösung einerseits so einfach ist, andererseits so erschreckend ekelhaft. Der Autor versteht es ganz wunderbar den Leser in eine andere Richtung zu lenken, nur um dann plötzlich was ganz anderes zu präsentieren. Und genau da war eben mein Problem. Ich wollte, dass die Geschichte anderes endet. Ich hatte mich auf das eingestellt, was von Anfang an vorbereitet wurde und kam nur schwer mit der Änderung der Handlung klar. Die Spannung war bis zum Ende ganz hoch, aber ich war danach doch etwas … verstimmt.

Fazit
„Blood River“ ist ein Buch, bei dem man mit allem rechnen muss. Die Handlung ist nicht so, wie sie auf den ersten Blick scheint und man sollte offen für alle Entwicklungen sein, die eine Reise nach Indonesien mit sich bringen könnte. Von mir gibt es eine Leseempfehlung, auch wenn mich das Ende noch immer mitnimmt.

Kommentieren0
2
Teilen
KymLucas avatar

Rezension zu "Blood River - Fluss des Grauens: Roman" von Phillip Tomasso

Blood River - Fluss des Grauens
KymLucavor 9 Monaten

Rick hat eine eigene Angelsendung im Fernsehn, die aber in letzter Zeit immer schlechtere Quoten bekommt. Um die Show noch zu retten schlägt sein Sender vor, dass er nach Papua reisen soll, um dort in einem Fluss ein "Monster" zu fangen, was einen Eingeborenen getötet hat und für das Verschwinden von vielen weiteren verantwortlich gemacht wird.
Also reist Rick mit seinem Kamerateam nach Papua, doch dort erwartet sie mehr, als sie zunächst gedacht haben...

Dieses Buch war zwar anders, als ich erwartet habe, hat mich aber trotzdem positiv überrascht. Sehr spannend zu lesen!

Kommentieren0
5
Teilen
Virginys avatar

Rezension zu "Blood River - Fluss des Grauens: Roman" von Phillip Tomasso

Angeln für Fortgeschrittene...
Virginyvor 2 Jahren

Rick hat eine Angelsendung im Fernsehen, nicht sonderlich aufregend, die Quoten sinken, die Zuschauer wollen mehr sehen, als immer wieder dieselben Fische, die aus dem Wasser gezogen werden und als ein Zuschauer in einem Brief von einem menschenfressendem Fisch im Dschungel von Papua berichtet, steht für den Sender fest, dass es eine Sonderausgabe zu diesem Thema geben soll und so werden Rick und sein Team für einen Monat in den Dschungel abkommandiert.
Vom Stamme der Wairoku und deren Häuptling werden sie freundlich aufgenommen,  denken die doch, dass das amerikanische Team ihnen bei der Bekämpfung des Monsters helfen will, immerhin sind schon 15 Stammesmitglieder verschwunden.
Als Führerin und Übersetzerin wird ihnen die Tika zugeteilt, die auch die Sprache der anderen Dschungelstämme beherrscht.
Der erste Tag ist wenig aufregend, beim Angeln beißen keine außergewöhnlichen Fische an, dafür erwartet Ricks Konkurrent Lance ihn abends im Dorf, auch er hat eine Angelsendung, irgendwie muss er Wind von der ganzen Sache bekommen haben und nun steht fest, das Ganze wird ein Wettkampf, wer den Fisch zuerst sichtet und fängt, bekommt die Einschaltquoten.
Die sind jedoch schon bald völlig nebensächlich, denn für beide Fernsehteams beginnt tief im Dschungel der Kampf ums nackte Überleben...

Phillip Tomasso entführt die Leser in "Blood River" in den Dschungel von Papua, zu Eingeborenenstämmen weitab von jeglicher Zivilisation, an sich ein sehr interessantes Thema, leider fehlte mir etwas die Spannung und nach dem Klappentext habe ich irgendwie eine etwas andere Story erwartet, mich erinnerte alles zu sehr an "The Green Inferno", deswegen gibt es von mir nur 3 von 5 Sternen...

Kommentieren0
34
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks