Phillippa Penn

 4,6 Sterne bei 22 Bewertungen
Autor von Invalidum.

Lebenslauf von Phillippa Penn

Phillippa Penn ist eine unabhängige, deutsche Autorin.
Sie liebt und lebt Gegensätze. Ihr Zuhause ist ein idyllisches Dörfchen, in ihren Geschichten träumt sich Phillippa aber mit Vorliebe in dystopische Zukunftsszenarien. Telefonieren macht ihr überhaupt keinen Spaß, obwohl sie es liebt lange Gespräche zu führen. Ihre Fantasie hegt und pflegt Phillippa am liebsten beim Lesen von Jugendbüchern, auch wenn sie schon lange über ihre Teenager-Jahre hinaus ist.

Mehr auf: www.phillippapenn.de

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Phillippa Penn

Cover des Buches Invalidum (ISBN: 9783744813983)

Invalidum

 (22)
Erschienen am 28.06.2019

Neue Rezensionen zu Phillippa Penn

Cover des Buches Invalidum (ISBN: 9783744813983)Sonnenwinds avatar

Rezension zu "Invalidum" von Phillippa Penn

Genoptimierung in der Zukunft
Sonnenwindvor 2 Monaten

Nun ja. Ich konnte das Buch am Stück lesen, ohne zwischendurch anderes Futter einschieben zu müssen. Die Story ist auch recht einfach gestrickt und von daher verständlich. Aber leider habe ich die tiefe Aussage hinter der Story nicht entdeckt. Was ist der Knackpunkt in dem Ganzen? Zwillinge, die in unterschiedliche Lebenswelten gesteckt werden, eine davon stirbt, noch bevor sie voneinander wissen. Und weiter? Den tiefen Sinn habe ich nicht entdeckt, aber als oberflächliche Unterhaltung ist es ganz okay.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Invalidum (ISBN: 9783744813983)angeltearzs avatar

Rezension zu "Invalidum" von Phillippa Penn

Invalidum
angeltearzvor 9 Monaten

Ich bin ja ein absoluter Fan von Dystopien. Gerade die, die in der Jugendbuch-Schiene sind. Die sind schon sehr, sehr genial. Und bisher hatte ich keines, wo ich sagen würden, dass es mir nicht gefallen hat. Deswegen wusste ich einfach, dass mir dieses Buch gefallen wird. Schon als ich den Klappentext gelesen habe, war es einfach für mich klar. Es ist ein großartiges Buch. Ja, das hat meine Erwartungen ganz weit hoch geschraubt, aber naja. So ist es eben.

Dieses Buch hat meine Erwartungen absolut getroffen. Ich bin so begeistert von diesem Buch und ich kann jetzt schon verraten, dass ich mich so sehr auf den nächsten Band freue.

Wir können zwei unterschiedlichen Protagonistinnen folgen. Einmal Linn und dann die Runa. Die Kapitel sind immer im Wechsel geschrieben. Erst in unterschiedlichen Richtungen. Nach und nach kreuzen sich die Wege der beiden Mädchen und es richtig genial gemacht von der Autorin. Es ist sehr schön zu lesen, was die Mädchen von einander halten und wie sie miteinander umgehen. Jede auf ihre Weise und mit einem anderen Hintergrund. Sowas habe ich wirklich selten gelesen. Klar, die Protagonisten vereinen sich dann schon irgendwann mal, so dass die Kapitel regelrecht verschmelzen und dann gehen sie wieder auseinander und jede erlebt wieder ihre eigenen Dinge. Aber das hier ist schon wirklich beeindruckend geschrieben.

Runa und Linn könnten nicht unterschiedlicher sein, wobei sie sicherlich den gleichen “Ursprung” haben. Allerdings sind beide einfach unterschiedlich aufgewachsen. Mich würde tatsächlich auch mehr von Linn noch interessieren, da hauptsächlich Runas Vergangenheit Thema war. Ich hoffe sehr, dass hier die Autorin noch etwas ansetzt. Beide Mädchen gefallen mir aber unheimlich gut. Man merkt einfach, dass die Autorin hier sehr viel Herzblut reinsteckt.

Auch was das Setting angeht. Natürlich ist es noch recht oberflächlich und ich hoffe einfach, dass hier im nächsten Band noch mehr in die Tiefe gegangen wird. Aber den Grundgedanken, den sie niederschreibt, finde ich mega. Im Grunde ist es allerdings nichts neues und die Autorin lehnt sich da schon etwas an andere Geschichten. Was aber nicht schlimm ist, wie ich finde. Es ist ja nicht komplett gleich. Mehr kann ich aber hier nicht schreiben, ohne zu spoilern und das möchte ich nicht.

Das ganze Buch ist rasend schnell erzählt und die Ereignisse überschlagen sich teilweise schon sehr. Was aber wiederum den Vorteil hat, dass man gar nicht mehr aufhören mag zu lesen. Die einzelnen Kapitel sind teilweise sehr kurz und jedes Mal wird die Sichtweise zwischen Linn und Runa gewechselt. Die Autorin baut fast an jedes Ende eines Kapitels einen kleinen Cliffhanger ein. Sehr schlau gemacht, muss ich sagen. Dadurch ist es einfach spannend gehalten.

Wie gesagt, ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band und hoffe, dass er ganz bald erscheinen wird.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Invalidum (ISBN: 9783744813983)Feliccimas avatar

Rezension zu "Invalidum" von Phillippa Penn

Tolles Debüt :)
Feliccimavor 10 Monaten

In Phillippas Debütroman (Genre: Jugendbuch/Dystopie) geht es um Linn und Runa, die in einer Welt leben, in der Perfektion gang und gäbe ist. Alles ist von Anfang an vorbestimmt.  
Doch was passiert, wenn man in dieser Welt nicht dem allgemeinen Standard entspricht? Was passiert mit Menschen, die nicht designt, sondern gezeugt wurden? Was passiert mit einem Menschen, der ein harmloses Makel aufweist? Was passiert mit einem Invalidum?
Linn und Runa müssen erkennen, dass ihre Welt alles andere als perfekt ist.

Geschichten, die aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt werden, können oftmals sehr verwirrend sein, da man des Öfteren aus einer spannenden Szene herausgeschleudert wird, obwohl man gerade so tief in der Geschichte versunken war. Ganz besonders schlimm ist es, wenn die Handlungsstränge zunächst unabhängig voneinander verlaufen. In diesem Buch ist es jedoch sehr gut gelungen.
Die Kapitel sind kurz, knackig und mitreißend geschrieben und halten die Spannung am Laufen. Das finde ich großartig. Linn und Runa sind in komplett unterschiedlichen Verhältnissen groß geworden, sodass der Leser wunderbar die Unterschiede erkennen und gut in die Geschichte eintauchen kann. Die beiden Protagonistinnen sind mir sehr sympathisch und ich konnte ihre Handlungen immer sehr gut nachvollziehen. Aber auch die Handlung an sich hat mich immer wieder mitgerissen, da sie nicht allzu vorhersehbar ist. Das macht bei mir einen weiteren (ziemlich wichtigen) Pluspunkt. Außerdem gefallen mir die futuristischen Ideen der Autorin, die stets glaubhaft und bildgewaltig beschrieben sind.

Fazit: Ich bin sehr begeistert von diesem Buch und fiebere dem zweiten Teil entgegen, obwohl ich im Normalfall kein großer Dystopienfreund bin.




Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 49 Bibliotheken

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks