Phonebitch Schmutzige Nummern

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schmutzige Nummern“ von Phonebitch

Wenn bei Phonebitch die 0190-Nummer aufleuchtet, ist ganzer Einsatz gefragt. Mal muss sie die Kummerkastentante mimen, mal die lustvolle Verführerin. Sie erzählt, woran sie wirklich denkt, während sie ins Telefon stöhnt – und verrät Berufsgeheimnisse. Zum Beispiel, wie man am Dialekt eines Mannes erkennen kann, worauf er wirklich steht …

Sollte man mal gelesen haben

— Anna1991
Anna1991

Stöbern in Comic

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lustig, anders und vor allem ehrlich

  • Rezension zu "Schmutzige Nummern" von Phonebitch

    Schmutzige Nummern
    Aniday

    Aniday

    27. December 2012 um 19:00

    Ausnahmsweise beginne ich schlicht mit dem Klappentext: Wenn bei Phonebitch die 0190-Nummer aufleuchtet, ist ganzer Einsatz gefragt. Mal muss sie die Kummerkastentante mimen, mal die lustvolle Verführerin. Sie erzählt, woran sie wirklich denkt, während sie ins Telefon stöhnt – und verrät Berufsgeheimnisse. Zum Beispiel, wie man am Dialekt eines Mannes erkennen kann, worauf er wirklich steht … - Warum der Klappentext? Nun, weil meine dadurch entstandenen "Erwartungen" an das Buch nicht erfüllt wurden. Und Erwartungen hatte ich eigentlich nicht einmal wirklich. In kurze Abschnitte eingeteilt liest sich das Buch mit seinen knapp über 150 Seiten schnell weg, dennoch muss ich im gesamten sagen dass es etwas langweilig und im großen und ganzen nichtssagend war. Die genannten "Geheimnisse" hinter den Sexnummern sind Dinge, die jeder Mensch mit gesundem Menschenverstand weiß, auch ohne das von einer Telefonsexanbieterin erzählt zu bekommen. Darüber wie so etwas "wirklich" abläuft erfährt man dagegen ziemlich wenig. Natürlich will die gute Frau ihre Strategien nicht jeder potentiellen Konkurrenz offen legen, - wenn das alles ja tatsächlich so gut läuft - aber den ein oder anderen wirklichen Einblick hätte ich mir schon erwartet. Und nicht nur zu erfahren, dass besagte Frau am anderen Ende der Leitung nicht wirklich den ganzen Tag in Strapse durch die Wohnung stöckelt - Ach nee! Wie sie sich über ihre Kunden lustig macht ist teils amüsant, meist aber eher armselig. Und vor allem sind die meisten Szenen nicht einmal wirklich verwunderlich. Wäre das Buch mehr mit lustigen Dialogen aufgebaut, dann hätte der Mangel an tieferen Einblicken nicht gestört. Um ehrlich zu sein hatte ich mir sogar am ehesten solche einfache Unterhaltung erwartet, als ich aus Langeweile zu dem Buch gegriffen habe. Ein paar schöne Lacher, kein großes Niveau oder Anspruch, aber eben Zeitvertreib. Ich habe schnell bemerkt, dass es mehr um das drumherum gehen wird, mit kurzen Dialogen aufgelockert. Der Witz kam nicht an, die Einblicke waren zu oberflächlich. Die Autorin ist über ihren Blog entdeckt worden - ich schätze in kurzen Abschnitten auf einem solchen wirkt das ganze noch einmal anders. Das Buch kann man sich getrost sparen, egal ob man tiefere Einblicke in diese Tätigkeit oder was kurzweiliges zum schmunzeln sucht.

    Mehr