Pia Casell

 3.8 Sterne bei 16 Bewertungen

Lebenslauf von Pia Casell

Mediterranes Zuhause für eine Weltenbummlerin: Pia Casell reist so viel es ihre Zeit zulässt. Dabei erkundet sie am liebsten das unwegsame Gelände, abseitige Pfade, geheime Orte und traditionelle Kulturen. Einen besonderen Platz in ihrem Herzen haben jedoch Griechenland und Süditalien gewonnen, wohin Casell am liebsten mit ihrer Familie reist.

Wann immer sie dort ist, sammelt sie neue Rezepte, Schmuckstücke und Geschirr und vor allem Inspiration.

Ihr 2019 erschienener Debütroman »Oliven zum Frühstück« spielt ebenfalls auf Kreta und ist die perfekte Sommerlektüre für einen Urlaub am Mittelmeer.

Alle Bücher von Pia Casell

Cover des Buches Oliven zum Frühstück (ISBN: 9783426523322)

Oliven zum Frühstück

 (16)
Erschienen am 03.06.2019

Neue Rezensionen zu Pia Casell

Neu
J

Rezension zu "Oliven zum Frühstück" von Pia Casell

Tolle Unterhaltung
JulesZissivor 4 Monaten

Lisa und Charis haben ihren ganz eigenen Charme versprüht. Lisa ist eine engagierte. Archäologin, die unbedingt ohne fremde Hilfe ihren eigenen Durchbruch schaffen will und Charis will um jeden Preis sein Familienerbe schützen. Da ist es ja ganz natürlich dass beide Welten mal aufeinander prallen. 

Schön fand ich es, dass jedes Kapitel einen eigenen Namen hatte, der einen manchmal das Gefühl für das folgende Kapitel gegeben hat. Jedenfalls war das bei mir so. Leider haben mir aber zwischendrin doch ein wenig konkrete Zeitangaben gefehlt. Es wurde zwar immer von Tagen oder Wochen geredet, aber eine direkte Tagesangabe beziehungsweise mehrere davon, wären mir lieber gewesen, um bei dem Verlauf der Tätigkeiten von Lisa auch ein Gefühl für die Dauer derer zu haben. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. 

Charis ist störrisch und doch hat er sein Herz definitiv am richtigen Fleck. Das merkt man spätestens, als er und Lisa sich annähern. Aber allzu viel will ich euch nicht verraten ;)

Auf jeden Fall hatte ich eine schöne Lesezeit und kann das Buch mit 4 von 5 Sternen weiter empfehlen 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Oliven zum Frühstück" von Pia Casell

Auf nach Kreta!
Monika58097vor einem Jahr

Kreta. Sommer, Sonne, Licht und viele nette Menschen. Pia Casell entführt den Leser auf die traumhafte Insel. Kreta, einer meiner Sehnsuchtsorte! 

Die Archäologin Lisa hat endlich ihren Traumjob erhalten. Sie übernimmt die Leitung der Grabungsstätte von Roussolakos. Hier soll sich ein Palast aus minoischer Zeit befinden, ähnlich wie die weltberühmte Anlage in Knossos. Es gibt nur ein Problem. Augenscheinlich befindet sich der Palast selbst auf dem Olivenhain des sturen Charis. Der hat auf gar keinen Fall vor, die Archäologen auf sein Grundstück zu lassen. 

So richtig verzweifelt ist Lisa allerdings, als bereits nach kurzer Zeit die Gelder eines Sponsors eingestellt werden und sie nun aus eigener Tasche ihre Leute bezahlten muss, damit sie zurück nach Deutschland fliegen können. Sie selbst ist erst einmal auf Kreta gestrandet. 

Lisa wohnt ausgerechnet bei Charis Familie und wird von den Frauen rundum liebevoll verwöhnt. Charis und sie lernen sich unweigerlich besser kennen und Lisa fragt sich, weshalb sie auf einmal Schmetterlinge im Bauch hat.

"Oliven zum Frühstück" - eine herrlich leichte Sommerlektüre. Eine bezaubernde Geschichte, frisch und lebendig. Der Schreibstil angenehm und sehr bildhaft. Wer schon einmal auf Kreta war, wird sich im Buch sofort Zuhause fühlen. Am Ende angekommen, möchte man seine Koffer packen und auf die wunderbare Insel fliegen. 

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Oliven zum Frühstück" von Pia Casell

Leider zu unglaubwürdig...
tina317852vor einem Jahr

Zum Inhalt

Pia Casells Roman „Oliven zum Frühstück“ ist die perfekte Wohlfühl-Lektüre für den nächsten Urlaub am Mittelmeer: Ein Sommer auf Kreta führt die Archäologin Lisa unverhofft zum ganz großen Glück. Eintauchen und genießen! Idyllische Sandbuchten, verschlafene Bergdörfer, unberührte Landschaften: Kreta könnte ein Paradies sein – aber die ehrgeizige Archäologin Lisa hat keinen Blick dafür. Stattdessen muss sie auf ihrer Ausgrabung allerhand Probleme lösen: Es fehlt an Ausrüstung und Geld, die Behörden machen Schwierigkeiten und ein äußerst störrischer Olivenbauer lässt Lisa einfach nicht auf sein Land. Als dann auch noch der Sponsor der Ausgrabung abspringt, ist Lisa buchstäblich auf Kreta gestrandet. Notgedrungen fügt sie sich in das gemächliche Leben im Dorf. Und erliegt jeden Tag ein wenig mehr dem urtümlichen Charme der Insel – und dem des Olivenbauern Charis. Heiter bis sonnig: Die perfekte Urlaubslektüre für alle, die das mediterrane Flair lieben.

Der Roman hat einen sehr guten Anfang, man fühlt sich gleich in den Urlaub versetzt und dazu noch eine süße Liebesgeschichte. 
Der Schreibstil ist leicht und locker zu lesen, die Protagonisten sind gut gewählt und gut ausgearbeitet. 
Gegen Ende des Buches wird versucht der Geschichte noch mal ein bisschen Spannung einzuhauchen, was leider die ganze Story viel zu vorhersehbar und gleichzeitig unglaubwürdig werden lässt. 

Zusammengefasst ist es eine nette Lektüre, die einen an einen tollen Ort versetzt und die griechische Mentalität gut einfängt, jedoch ist die Story nicht gut umgesetzt. 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

auf 9 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks