Pia Christina Prenner

 4,6 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor*in von Zimtschneckenjahre, Liebe rockt im 3/Herzen-Takt und weiteren Büchern.
Autorenbild von Pia Christina Prenner (©Ulrike Korntheuer)

Lebenslauf

Bereits als Teenager schrieb Pia Christina Prenner (geboren 1980) tausende Seiten voller Liebesgeschichten – damals noch analog, also mit der Hand auf Papier. 20 Jahre später merkte sie an einem der endlos langen Sommerabende in Schweden, wo sie jedes Jahr einige Wochen mit ihrer Familie verbringt, wie sehr ihr das Schreiben fehlte. Nach dem Urlaub kaufte sie sich einen Laptop (Wer schreibt denn heutzutage noch mit der Hand?) und verfasste in vielen Nachtschichten ihren ersten Roman „Zimtschneckenjahre“. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann, drei Kindern und sieben Schildkröten in Österreichs kleinster Landeshauptstadt in einem Haus im Grünen.

Quelle: Verlag / vlb

Botschaft an meine Leser

Hallo ihr Lieben!

"Zimtschneckenjahre" geht weiter – aber in "Nenn mich nicht immer Lovely Lou!" machen wir einen Sprung in die Vergangenheit. Im Mittelpunkt stehen Bens Bruder Jonas und ihre Nachbarin Luisa, die von Kindesbeinen an eine tiefe Hassliebe verbindet. Die Geschichte gibt auch einen Einblick in die Zeit, als Ben nicht wusste, was aus Lea geworden ist.

Das eBook ist ab sofort auf Amazon erhältlich, das Taschenbuch folgt in wenigen Wochen. Bei Amazon findet ihr auch den Kurzroman "Herz aus dem Takt" rund um Drummer Axel.

Ich wünsche euch viel Vergnügen beim Lesen!

Alles Liebe!

Pia

Alle Bücher von Pia Christina Prenner

Cover des Buches Zimtschneckenjahre (ISBN: 9783492502948)

Zimtschneckenjahre

 (13)
Erschienen am 04.11.2019
Cover des Buches Liebe rockt im 3/Herzen-Takt (ISBN: 9783751930703)

Liebe rockt im 3/Herzen-Takt

 (0)
Erschienen am 24.09.2020
Cover des Buches Nenn mich nicht immer Lovely Lou! (ISBN: 9783751951289)

Nenn mich nicht immer Lovely Lou!

 (0)
Erschienen am 29.06.2020

Neue Rezensionen zu Pia Christina Prenner

Cover des Buches Zimtschneckenjahre (ISBN: 9783492502948)
Lesezeichen16s avatar

Rezension zu "Zimtschneckenjahre" von Pia Christina Prenner

Manchmal muss man neue Wege gehen, um die Liebe eine neue Chance zu geben!
Lesezeichen16vor 4 Jahren

Inhaltsangabe:

Als Lea erfuhr, dass ihr Freund Ben sie betrogen hat, verließ sie Hals über Kopf Wien. Ihr neues Lebensglück fand sie bei einer Stockholmer Familie, wo sie als Au Pair arbeitete. Dort erfuhr sie auch, dass sie von Ben schwanger war. Anstatt nach Hause zu fliegen, blieb sie in ihrer neuen Heimat. 7 Jahre später zieht es Lea nach Wien zurück, denn ihr Sohn Jan soll dort eingeschult werden. Beim Einkaufen trifft sie völlig und unerwartet auf ihren Ex-Freund. Diese Begegnung, die sie nicht so einfach vergessen kann. Aber nicht nur die, bringt Leas Gefühlswelt ein wenig ins Wanken. Ihr neuer Arbeitskollege Michael verdreht ihr ganz schön den Kopf. Wie wird es mit Lea, Jan, Ben und Michael weitergehen?


Zimtschneckenjahre ist der Debütroman von Pia Christins Prenner. Das Cover dieses Buchs fand ich ziemlich frech und ein wenig verspielt. Nachdem ich den Klapptext gelesen hatte, wusste ich, dass ich diesen Roman unbedingt lesen wollte. Ich freute mich auf eine gefühlvolle Geschichte.


Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht. Ab der ersten Seite durfte ich in Leas Geschichte ein und abtauchen. Die Charaktere waren authentisch und sympathisch zugleich. Mit all ihren Ecken und Kanten hatte ich das Gefühl, dass diese mitten aus dem Leben gegriffen worden sind. Was dazu führt, dass man sich sehr gut in die Personen hineinversetzen kann. Ich finde es sehr wichtig, wenn ich mit den Charakteren identifizieren kann. Die Handlung ist eine Beziehungsgeschichte, wo es um Vertrauensmissbrauch, alter Freundschaft, neue Liebe, Vater-Sohn-Beziehung und Verzeihen geht. Die Autorin hat es geschafft einen Roman zu schreiben, der dem Leser aufzeichnet, dass alles im Leben möglich ist. Selbst eine zweite Chance ist nicht unmöglich, wenn man bereit ist, dass Gespräch zu suchen und den anderen Standpunkt zu verstehen. Mir bereitete es sehr großen Spaß, auf Leas große Gefühlkarussell aufzuspringen und mitzufahren. Wenn man einen gewissen Punkt in dieser Geschichte erreicht hat, weiß man in etwa wie dieses Buch endet. Aber darum geht es mir nicht, denn hier möchte ich gerne dieses Hintergrundwissen erfahren. Warum hat sich Lea damals von Ben getrennt und warum hat Ben nicht um sie gekämpft? Wie reagiert Jan auf die neue Liebe von seiner Mutter? All diese Fragen und noch mehr werden in diesem Buch sehr emotional beantwortet.


Zimtschneckenjahre ist ein gelungenes Erstlingswerk der Autorin und ich fand diesen Roman sehr lesenswert. Eine Geschichte, die jeden treffen und überall passieren kann.

Manchmal muss man neue Wege gehen, um die Liebe eine neue Chance zu geben!

Cover des Buches Zimtschneckenjahre (ISBN: 9783492502948)
Ninchen90xs avatar

Rezension zu "Zimtschneckenjahre" von Pia Christina Prenner

Eine zweite Chance für die Liebe
Ninchen90xvor 4 Jahren

Zimtschneckenjahre von Pia Christina Prenner handelt von der alleinerziehenden Lea und ihrem Sohn Jan.


Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und die Geschichte konnte in einem Rutsch durchgelesen werden.
Das Cover passt im Nachhinein auch sehr gut zu der Geschichte.


Der Hauptcharakter Lea war mir von Anfang an super sympathisch und ich habe mich immer gefühlt, als wäre ich im Buch live dabei.
Der Leser erfährt von ihrer Vergangenheit und was sie dazu gebracht hat von Wien nach Stockholm zu flüchten und dort 7 Jahre zu verbringen.
Eigentlich war es nur als kurze Auszeit gedacht, aber als sie bemerkte, dass sie schwanger ist, hat sie sich dazu entschlossen ihr Kind gemeinsam mit ihrer Gastfamilie groß zu ziehen und dem Vater sein Kind zu verschweigen.


Als Jan jedoch eingeschult werden soll, beschließt sie wieder zurück nach Wien zu ziehen. Kurz darauf kommt es zu einer schicksalhaften Begegnung auf der Straße und von nun an nehmen die Dinge ihren Lauf.


Mehr möchte ich hier auch gar nicht verraten.
Die Geschichte hat mir auf alle Fälle sehr gut gefallen und auch die Gefühle haben mich in ihren Bann gezogen.

Cover des Buches Zimtschneckenjahre (ISBN: 9783492502948)
Biene2004s avatar

Rezension zu "Zimtschneckenjahre" von Pia Christina Prenner

Von zweiten Chancen und falschen Entscheidungen...
Biene2004vor 5 Jahren

Das Cover und der Titel lassen nicht so richtig darauf schließen, um welches Genre es sich hier handelt, doch dieses durch und durch bunte Buch hätte in der Buchhandlung ganz bestimmt meine Aufmerksamkeit erregt!

Die kurze Inhaltsangabe hat mich neugierig auf Lea´s Geschichte gemacht und ich habe mir hier eine kurzweilige und "nette" Love Story erhofft, doch mir wurde ziemlich schnell klar, dass dieses Buch hier viel mehr zu bieten hat! Prenner´s Scheibstil ist locker und leicht verständlich, sodass ich ohne Probleme von der ersten Zeile an mittendrin war im Geschehen und im Alltag von Lea. Der Autorin gelingt es von Anfang an, ihre Geschichte authentisch und lebendig zu Papier zu bringen, sodass ich mich als Leserin Kapitel für Kapitel bestens unterhalten gefühlt habe.

Lea, die Hauptprotagonistin, ist mir von Anfang an sympathisch und innerhalb kürzester Zeit fiebere ich regelrecht einem Happy End für die kleine Familie entgegen. Dieses glückliche Ende tritt natürlich - wie auch nicht anders zu erwarten - dann tatsächlich ein, doch trotzdem gibt es auf dem Weg dahin noch die eine oder andere Überraschung. Auch hier ist es der Autorin wirklich gut gelungen, den Leser an der einen oder anderen Stelle ein bisschen zu verblüffen und nicht einfach eine Geschichte runterzuschreiben, wo man am Anfang schon erahnt, wie die Dinge sich entwickeln werden. Auch hier habe ich zwar von Anfang an gehofft, dass die Dinge sich so entwickeln wie sie es dann letztendlich auch getan haben, doch das ganze Drumherum ist wirklich gut ausgearbeitet und hält den einen oder anderen "Aha-Effekt" bereit.

Von Ben hätte ich mir mehr Einblicke in seine Gefühlswelt gewünscht. Es steht außer Frage, dass er seinen Fehler zutiefst bereut, doch so richtig nah kam ich als Leserin irgendwie nicht an ihn heran. Das ist allerdings auch mein einziger Kritikpunkt!

Fazit: Ein tolles Lesevergüngen, welches ich sehr genossen habe und vorbehaltlos weiter empfehlen kann!




Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Pia Christina Prenner im Netz:

Community-Statistik

in 29 Bibliotheken

auf 7 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks