Pia Guttenson The Pub - 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops: ... 2 dram whisky, Lizzy!

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(7)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Pub - 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops: ... 2 dram whisky, Lizzy!“ von Pia Guttenson

Ein gebrochenes Herz veranlasst die Schottin Lizzy, ihrer Heimat den Rücken zu kehren. Sie zieht nach Hamburg, um sich fortan ganz auf ihre Karriere als Musical-Tänzerin zu konzentrieren. Doch auch in Hamburg hat sie kein Glück. Ein kurzes Verhältnis mit einem korrupten Polizisten zerstört ihre Karriere auf brutale Weise. Da Lizzy um ihr Leben fürchtet, beschließt sie, zurück nach Schottland zu gehen, um ihr Erbe, einen heruntergekommenen Pub, zu übernehmen, in dem sie ausgerechnet mit dem Mann arbeiten muss, dessen Herz sie nahezu pulverisiert hat. Doch damit nicht genug. Statt mit ihrer Freundin T. und ihrem Mops unbehelligt nach Schottland zu fliegen, haben die Frauen plötzlich eine geflüchtete türkische Braut im Schlepptau und einen gestohlenen 500 000.-€ Ogon Koi im Gepäck … Band 1 der "The Pub" Reihe von Pia Guttenson Bereits von der Autorin erschienen: Das Steinerne Tor - Trilogie Band 1: Die Rückkehr Band 2: Hoffnung Band 3: Ein neuer Anfang Die Mann im Kilt Reihe Band 1: Tausche Ehegatten gegen Mann im Kilt Band 2: Vom Umtausch ausgeschlossen Mann im Kilt

Fesselnd - und ernster, als es sich anhört

— jutscha

Toller Roman, voll Humor, Drama und einer Vergangenehit, der man nicht entkommt...Schön ♥

— Zwillingsmama2015

Der Roman ist eine gelungende Mischung aus Spannung, Romantik, Komik und ernsten Themen, einfach nur lesenswert!

— Gosulino

Der Humor in diesem Buch ist soooo gut...unbedingt lesen!!!

— Lupina15

Liebenswert- lesenswerte Mischung

— Ladybella911

Hier hat einfach alles gepasst

— annlu
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Pub - 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops"

    The Pub - 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops: ... 2 dram whisky, Lizzy!

    Zsadista

    04. October 2016 um 11:10

    Lizzy hat es gerade nicht leicht. Muss sie doch durch eine Gerichtsverhandlung in der sie ihren Ex wegen Misshandlung angezeigt hat. Wie soll es auch anders sein, sie verliert und will sich nach Schottland zurückziehen. Ihre eigentliche Heimat, in der ein alter Pub auf sie wartet. Mit ihr in die Ferne ziehen ihre Freundin Mrs. T. mit ihrer Tochter und Fatma, die keine Lust zu der bevorstehenden Zwangshochzeit hat. Mit in der Truppe sind natürlich der Mops Brutus und ein Koi, der Fatmas Mitgift war. In Schottland angekommen, wartet auf Lizzy natürlich keine heile Welt. Das Pub ist fast am Ende, das Gebäude vernachlässigt und der Ex-Freund, den sie vor sieben Jahren verlassen hat, hat auch nicht gerade die beste Laune. Kann sie sich in Schottland eine neue Zukunft mit ihren Freundinnen aufbauen? Wird Stuart Lizzy nochmal verzeihen können, dass sie ihn vor Jahren so grob zurück gewiesen hat?„The Pub – 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops“ ist ein Roman aus der Feder von Autorin Pia Guttenson. Es ist der Beginn der Geschichte von Lizzy, ihren Freundinnen und Schottland.Ich dachte, mich erwartet ein durchweg heiterer Roman in dem es um Liebe und Humor geht. Der Humor war jedoch für mich nur am Anfang des Buches zu finden. Der Rest steht bei mir eher unter dem Stern „Drama“. Das Buch fängt humorvoll aber auch sehr dramatisch an. Die Geschichte von Lizzy ist nicht einfach. Eher schockierend, was ihr passiert ist, wird man in die Gerichtsverhandlung geworfen. Ihre Flucht mit den 2 Freundinnen danach fand ich sehr gelungen und witzig. Als das Trio mit Kind und Tieren dann in Schottland angekommen ist, ändert sich die Story. Es geht fast nur noch darum, wie beleidigt und sauer Stuart und wie deprimiert Lizzy ist. Mrs. T. und Fatma fallen fast komplett unter den Tisch. Ab dem Zeitpunkt habe ich auch den Humor gänzlich vermisst. Interessant geschrieben waren die Wechsel von Lizzy, Liebe und Schottland zu Hanno, dem korrupten, brutalen, deutschen Kommissar. Mir war das leider auch echt zu viel des Bösen. Obwohl der Wechsel des Schreibstiles schon sehr gut war. Lizzy, Mrs. T. und Fatma fand ich am Anfang sehr sympathisch. Lizzy nahm mit der Zeit bei mir ab, weil sie sich so komisch benommen hat. Stuart konnte ich von vorne bis hinten nicht ausstehen. Es wurde mit ihm auch bei jeder Seite schlimmer, anstatt besser. Seine Figur fand ich auch sehr übertrieben und unrealistisch in den Handlungen. Ebenso fand ich die Handlung von Hanno sehr an den Haaren herbei gezogen. Am Anfang konnte ich seine Bösartigkeit sehr gut verarbeiten, es passte zu der Geschichte. Allerdings ab dem Zeitpunkt, an dem Lizzy nach Schottland geflüchtet ist, wurde es etwas utopisch. Die Story an sich war schon sehr schön, für mich allerdings an zu vielen Stellen einfach to much. Weniger übertrieben wäre bei mir mehr gewesen

    Mehr
    • 2
  • Fesselnd - und ernster, als es sich anhört

    The Pub - 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops: ... 2 dram whisky, Lizzy!

    jutscha

    02. October 2016 um 19:56

    Liz stammt eigentlich aus Schottland, aber sie hat diesem Land und ihrer Jugendliebe den Rücken gekehrt und ist nach Hamburg gegangen. Doch ein korrupter Polizist, mit dem sie dort eine Beziehung hatte, zerstört brutal ihre Karriere. Aus Angst flieht sie nach Schottland, zusammen mit Ihrer Freundin T, deren Tochter und deren Mops, einer Türkin und einem gestohlenen Koi, um in ihrem Erbe, einem heruntergekommenen Pub, einen Neuanfang zu wagen. Doch sie muss ausgerechnet mit ihrer Jugendliebe zusammen arbeiten, den sie damals so bitter enttäuscht hat.Was ist das für ein Polizist, der Liz so aus der Bahn wirft und versucht, ihr Leben zu zerstören? Wird er sie auch in Schottland finden? Wie werden ihre „Mitreisenden“ aufgenommen? Und wird sie es schaffen, ohne Spannungen mit ihrer Jugendliebe zusammen zu arbeiten?Dieses Buch ist Band 1 der Reihe „The Pub“ von Pia Guttenson, zwei weitere sollen folgen. Die Autorin hat es geschafft, mich von Beginn an in die Geschichte eintauchen zu lassen. Die Sprache ist leicht verständlich, der Schreibstil wirklich fesselnd. Und jaaaa, es ist definitiv was für´s Herz, auch wenn das erste Kapitel, das erschreckend ernst sind, zunächst nicht darauf hin deutet. Außerdem sind echt witzige Passagen vorhanden, so dass die Geschichte nicht eindeutig einem Genre zugeordnet werden kann. Das tut der Lesefreude jedoch keinen Abbruch und ich fühlte mich wirklich gut unterhalten. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, aber ich habe schon so eine gewisse Erwartung, wie Band 2 weitergehen wird. Gerne hätte ich noch etwas mehr über Schottland und die Umgebung erfahren.Ein gelungenes Buch, das mich gut unterhalten und mir manches Lachen abgerungen hat, aber zwischendurch auch sehr ernst und erschreckend ist. Für mich ist dieser Roman wirklich gelungen und 4 von 5 Sternen wert.

    Mehr
  • Ein bisschen Liebe, ein bisschen Drama...

    The Pub - 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops: ... 2 dram whisky, Lizzy!

    Zwillingsmama2015

    01. October 2016 um 00:02

    ...und eine große Portion Schottland!"The pub - 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops...2 dram whisky, Lizzy!" ist mein erster Roman von Pia Guttenson - aber bestimmt nicht mein letzter. Die Autorin hat noch zwei weitere Schottland-Reihen veröffentlicht. Der Schreibstil von Pia hat mir sehr gut gefallen, sie schafft es sehr kurzweilig zu schreibenund unterhält den Leser wirklich gut - und dass nicht nur mit humorigen Szenen. Denn es ist nicht alles nur gut in "The pub" - so fängt das Buch mit einer Gerichtsverhandlung an. Lizzy kehrt Hamburg den Rücken, nachdem sie ihren Exfreund angezeigt und gegen ihn prozessiert hat. Goodbye Hamburg, hello Scotland!Die Flucht vor der Gegenwart treibt Lizzy zurück in ihre Vergangeneheit: zu einem Pub, dessen Teilhaberin sie ist und zurück zu Stu, ihrer ersen großen Liebe. Da es da hoch her gehen wird, scheint schon fast vorprogrammiert...Aber nicht nur der Plot ist toll, was die Geschichte ja erst ausmacht sind die Charaktere und die sind allesamt so liebevoll ausgearbeitet, dass sie dem Roman erst Leben einhauchen und ihn zu dem machen, was er ist: ein gutes Stück, kurzweilige Unterhaltung!Ich freue mich nun jetzt schon auf ein Wiedersehen mit Mrs. T, Fatma und natürlich Lizzy und Stu! Ein tolles, warmes Buch!

    Mehr
  • Leserunde zu "The Pub - 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops: ... 2 dram whisky, Lizzy!" von Pia Guttenson

    The Pub - 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops: ... 2 dram whisky, Lizzy!

    Kayla-MacLeod

    Hallo liebe Leserinnen & Leser ! Ich möchte Euch ganz herzlich zur Leserunde  zu meinem neusten Buch bzw. E-Book einladen. The Pub - 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops                         ... 2 dram whisky, Lizzy! Dazu werde ich unter allen Bewerberinnen und Bewerber 10 E-Books verlosen. ( Allerdings nimmt dieses E-Book am Amazon Storyteller teil, weshalb ich gezwungen bin nur "KINDLE" Versionen zu verlosen! ) Unter den Rezensenten werde ich zum Abschluss zwei typische, schottische Goodie Pakete verlosen. Um an dieser Leserunde teilzunehmen, benötigt Ihr nichts, außer Spaß am Lesen und vielleicht ein bisschen Reiselust und Ihr braucht einen Kindle oder eine Kindle-App!  Falls Ihr also Schottland, Abenteuer und Romatik mögt und Euch bewerben möchte, müsst Ihr mir nur eine Frage beantworten: Wenn DU ein Getränk in einem typischen Pub / Bar wärst, welches wärst DU? Eine Kurzbeschreibung des Buches: Ein gebrochenes Herz veranlasst die Schottin Lizzy, ihrer Heimat den Rücken zu kehren. Sie zieht nach Hamburg, um sich fortan ganz auf ihre Karriere als Musical-Tänzerin zu konzentrieren. Doch auch in Hamburg hat sie kein Glück. Ein kurzes Verhältnis mit einem korrupten Polizisten zerstört ihre Karriere auf brutale Weise.Da Lizzy um ihr Leben fürchtet, beschließt sie, zurück nach Schottland zu gehen, um ihr Erbe, einen heruntergekommenen Pub, zu übernehmen, in dem sie ausgerechnet mit dem Mann arbeiten muss, dessen Herz sie nahezu pulverisiert hat. Doch damit nicht genug. Statt mit ihrer Freundin T. und ihrem Mops unbehelligt nach Schottland zu fliegen, haben die Frauen plötzlich eine geflüchtete türkische Braut im Schlepptau und einen gestohlenen 500 000.-€ Ogon Koi im Gepäck …

    Mehr
    • 180

    jutscha

    28. September 2016 um 10:33
    Kayla-MacLeod schreibt Schatzi, das war Teil eins ...die nächsten Teile werden folgen *lach* Ich danke dir für deine schönen und interessanten Kommentare und freue mich auf die Rezi ,damit auch du in den Lostopf hüpfen ...

    Ups, ich dachte, weil da .... 2 dram whisky und beim nächsten Teil irgendwas mit .... 3 Cocktails stehen, wären es die Teile 2 und 3. da war ich ja echt auf dem Holzweg. O.k., umso besser. Wenn ...

  • The Pub

    The Pub - 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops: ... 2 dram whisky, Lizzy!

    zyrima

    23. September 2016 um 10:50

    Inhalt:Elisebeth Conner ist vor sieben Jahren ,nach dem Tod ihres Vaters, zusammen mit ihrer Mutter in deren Heimat gezogen. Bald darauf verlor sie ihre Mutter an den Krebs und Musste sich allein durchs Leben schlagen. Mit den Jobs in einem Diner und als Burlesquetänzerin verdient sie ihren Unterhalt und für die Tanzstunden,denn sie möchte ein Musicalstar werden.Nachdem sie ihren Exfreund Hanno, einen Kriminalkommisar, wegen seinen Misshandlungen angzeigt hat und der ihr Rache schwor flieht sie in ihre schottische Heimat und dabei ist sie nicht alleine.Meine Meinung:Das ist mein drittes Buch von Pia Guttenson und ich habe wieder viel Humor, prickelnde Liebe und Spannung erwartet und ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen ,lässt aber genügend Raum für die Fortsetzung die hoffentlich bald folgen wird. Die Protagonistin Liz war mir sofort sympatisch und auch die anderen Charaktere sind sehr schön beschrieben,man kann sie sich sehr gut vorstellen und sich mit ihnen anfreunden.Um es mit ein paar Worten zu sagen, es war ein grosses Lesevergnügen.Fazit:Ein Buch das ich sehr gerne weiterempfehle.

    Mehr
  • Mehr Schottland geht einfach nicht!

    The Pub - 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops: ... 2 dram whisky, Lizzy!

    Gosulino

    18. September 2016 um 10:41

    Liz Conner, eine Schottin, verlässt nach dem Tod ihres Vaters ihre Heimat, um gemeinsam mit ihrer deutschen Mutter zurückzukehren in deren Heimat Hamburg um den traurigen Verlust zu verarbeiten. Sie verlässt nicht nur die Highlands, sondern auch die Liebe ihres Lebens und lässt Stuart mit gebrochenem Herzen zurück. Aber Hamburg ist ihr nicht hold, denn ihre Mutter stirbt schon bald und ihr neuer Freund entpuppt sich als Psychopath. Nach sieben langen Jahren, zeigt sie Hanno an, der ihr darauf hin ewige Rache schwört und Liz findet nur einen Ausweg: Zurückzukehren nach Schottland, wo sie Teilhaberin eines Pubs ist. Gemeinsam mit ihrer Freundin Mrs T, einer jungen Türkin, die ebenfalls auf der Flucht ist, einem Koi und einem Mops kehrt sie zurück in ihre Heimat. Das Wiedersehen mit Stuart wird nicht einfach, der Pub steht kurz vor der Schließung, aber Marjorie, ihre Tante und Clan-Chefin ist fest entschlossen, dass alle alles geben müssen, damit der Whisky wieder in Strömen fließen kann. Allen voran Liz und Stuart. Hanno, der Liz aber nicht einen Moment länger als nötig am Leben lassen will, sinnt auf Rache und macht sich ebenfalls auf den Weg nach Schottland..... Pia Guttenson hat wieder einmal einen tollen Schottlandroman geschrieben. Eine gelungene Mischung aus Tragik, Humor, Gefühl, Romantik und ein wenig Krimi, entführen den Leser in die Highlands. Mit liebens- und hassenwerten Charakteren. Es war so schade, als er plötzlich zu Ende war, aber die Fortsetzung ist Gott sei Dank schon angekündigt. Pia, Du hast einen tollen Humor, nicht zuviel, nicht zuwenig und immer an den richtigen Stellen! Eine klare Leseempfehlung für alle, die diese Mischung lieben.

    Mehr
  • Humorvoll, spannend, liebenswürdig- nicht nur für Schottland-Freunde

    The Pub - 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops: ... 2 dram whisky, Lizzy!

    Lupina15

    17. September 2016 um 14:00

    Klappentext:Ein gebrochenes Herz veranlasst die Schottin Lizzy, ihrer Heimat den Rücken zu kehren. Sie zieht nach Hamburg, um sich fortan ganz auf ihre Karriere als Musical-Tänzerin zu konzentrieren. Doch auch in Hamburg hat sie kein Glück. Ein kurzes Verhältnis mit einem korrupten Polizisten zerstört ihre Karriere auf brutale Weise. Da Lizzy um ihr Leben fürchtet, beschließt sie, zurück nach Schottland zu gehen, um ihr Erbe, einen heruntergekommenen Pub, zu übernehmen, in dem sie ausgerechnet mit dem Mann arbeiten muss, dessen Herz sie nahezu pulverisiert hat. Doch damit nicht genug. Statt mit ihrer Freundin T. und ihrem Mops unbehelligt nach Schottland zu fliegen, haben die Frauen plötzlich eine geflüchtete türkische Braut im Schlepptau und einen gestohlenen 500 000.-€ Ogon Koi im Gepäck.Wie der Klappentext bereits preisgibt, hält dieser Roman eine bunte Mischung bereit. Man trifft einen Chinesen, der ein American Diner führt. Eine Schottin, die in Hamburg alles verliert. Einen weiblichen Bodyguard mit weichem Herz und natürlich jede Mende liebenswürdige Schotten.Elizabeth Camille Connor ist am Ende, das Buch aber erst am Anfang. Man erfährt von ihrer gescheiterten Beziehung mit dem Psychopathen Hanno, die sie letztendlich vors Gericht bringt, wo sie bitter verliert.Ihre Freundin T, Bodyguard, tätowiert und Mutter eines Trisomie 21 Kindes, steht ihr während des gesamten Romans treu zur Seite.Doch damit nicht genug. Fatma, die 18jährige Türkin, ist auch mit von der Partie. Fast hätte sie ihren zukünftigen Ehemann (der durch eine Zwangsheirat mit ihr verlobt ist) mit dem Koran erschlagen! In einer witzigen Rettungsaktion helfen T und Lizzy Fatma und ihrem Koi (ja, der Fisch musste in letzter Sekunde und im Angesicht grimmiger Security-Männer noch gerettet werden), und setzten sich nach Schottland ab.Dort hat Liz Verwandte, und einen Pub, der zum Teil ihr gehört.Dort ist auch ihre verflossene Liebe Stu-der sympathische Landschaftsgärtner, der leidenschaftlich gern Gitarre spielt und singt (der Jamie Fraser der Neuzeit, nur ohne rote Haare, dafür mit Gitarre und ganz viel Charme).Liz hat ihn vor 7 Jahren verlassen, um in Hamburg neu anzufangen, und seine Karriere zu sichern. Doch dieser Plan schlug fehl. Beide waren in de Jahren der Trennung weder glücklich, noch konnten sie einander vergessen.Die knisternde Leideschaft wird von der Autorin glaubhaft rübergebracht. Man spürt Funken fliegen, und wünscht sich so sehr ein Happy End.Das Buch strotzt nur so von witzigen und humorvollen Passagen. Die Schlagabtausche (-abtäusche oder doch -abtauschs??) der Protagonisten sind herrlich. Ich habe den Humor geliebt,und kann dieses Buch nur jedem empfehlen.Denn natürlich verschwindet Hanno nicht einfach von der Bildfläche. Er kommt zurück, und sorgt für den dramatischen Show-Down.Es werden viele wichtige Themen im Buch angeschnitten: Gewalt in Beziehungen, Stalking, Umgang mit Trisomie 21, Vorurteile, Neuanfänge, Freundschaft und Beziehungen.Für jeden ist etwas dabei. Und der zweite Teil wartet schon darauf, gelesen zu werden (im Sommer 2017!!). Also ran an den Reader und abtauchen in den urigen und kuschligen Pub in Schottland, an Schlammschlachten und Highland-Games teilnehmen, und sich zusammen mit Liz in Stu verlieben (oder andersherum). Die schlagfertige Schottin wartet auf euch <3

    Mehr
  • Schottischer Whisky und allerlei Gemixtes

    The Pub - 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops: ... 2 dram whisky, Lizzy!

    Ladybella911

    17. September 2016 um 02:46

    Liz Conner arbeitet in in einem American Diner in Hamburg, um sich das Geld für ihr Musicalstudium zu verdienen. Einen Zweitjob hat sie auch, und zwar als Burlesque-Tänzerin. Dieser Traum, auf den großen Bühnen der Welt zu stehen, nimmt brüsk ein Ende, als sie von den zwielichtigen Kumpanen ihres Ex-Lovers Hanno, einem korrupten Oberkommissar zusammengeschlagen wird, weil dieser es nicht verkraften kann, dass sie Schluss mit ihm gemacht hat. Obwohl er sie geschlagen und misshandelt hat ist er der Meinung, dass sie nur ihm gehört. Auch nach einer Gerichtsverhandlung, bei der Hanno aus Mangel an Beweisen freigesprochen wird, obwohl er der Drahtzieher eines feigen, nächtlichen Anschlags auf Liz war bei welchem sie schwer verletzt wurde, hören die Drohungen und Belästigungen nicht auf. Hier lernt man wieder etwas über unser ach so geniales Rechtssystem. Liz entschließt sich, in ihre alte Heimat, nach Schottland, zurück zu gehen und ist froh, dass Mrs. T, ihre 1.95m große tätowierte Freundin und ehemalige Rausschmeißerin, deren Tochter Lucy und ihr Mops Brutus sie begleiten. Dort gehören ihr Anteile an einem Pub, der von dem Familienclan der Conners geleitet wird. Und noch jemand stößt zum bunten Konvoi: Fatma, eine junge Türkin die zwangsverheiratet werden soll und aus Verzweiflung darüber glaubt, ihren Bräutigam mit dem Koran erschlagen zu haben. Hinzu kommt noch ihre Mitgift, ein wertvoller Koi. Zunächst ist die Familie nicht sehr begeistert über ihre Rückkehr. Stuart, ihre erste große Liebe, weil sie ihm das Herz gebrochen hat, als sie damals vor 7 Jahren aus seinem Leben verschwand und William, ihr Cousin, der seine eigenen Ziele bezüglich des Pubs verfolgt. Dem macht allerdings Marjorie, die Clan Chefin, einen Strich durch die Rechnung. Alle müssen anpacken, um den Pub wieder zu einem florierenden Unternehmen zu machen. In Hamburg allerdings sinniert Hanno auf Rache und macht sich auf den Weg nach Schottland, um diese höchstselbst zu vollziehen. Ein liebenswertes und lesenswertes Buch, gespickt mit Situationskomik, köstlichem Humor,einer loyalen Freundschaft und einer romantischen Liebe. Und das Ende denkt schon die Fortsetzung an. Ich freue mich darauf.

    Mehr
  • Schottland Flair mit allem Drum und Dran

    The Pub - 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops: ... 2 dram whisky, Lizzy!

    annlu

    16. September 2016 um 23:39

    Himmel, sie war es, die diesem Mann das Herz gebrochen hatte. Warum sehnte sie sich also jetzt, nach all der Zeit, ein herzliches Hallo herbei? Sieben Jahre ist es her, seit Liz nach dem Tod ihres Vaters Schottland verlassen hat und mit ihrer Mutter nach Hamburg gekommen ist, nur um dort auch diese zu verlieren. Seitdem hat sie versucht, ihren Traum zu leben und ihre Tanzausbildung voranzutreiben – wenn sie auch dafür einige Jobs auf sich neben musste. Doch auch dieser Traum wird ihr zerstört. Die Rache eines zurückgewiesenen Mannes beschert ihr ein gebrochenes Knie und Gewaltdrohungen. So kann sie nicht anders, als wieder nach Schottland zu flüchten. Dabei ist sie nicht alleine. Ihre Freundin Mrs T mit ihrer Tochter, den Mops Brutus und in allerletzter Minute noch die geflüchtete türkische Braut Fatma samt Koi im Schlepptau zieht sie in ihre alte Heimat um dort den Pub ihres Vaters zu übernehmen. Dort wartet nicht nur der Mitbesitzer des Pubs auf sie, sondern auch ihre Jugendliebe, die sie vor Jahren einfach sitzen gelassen hat. Die Geschichte beginnt schon sehr spannend mit der Gerichtsverhandlung gegen den gewalttätigen Kommissar und bringt gleich schon ernste Themen mit ins Spiel. Von Gewalt gegen Frauen, über Vorurteile gegenüber Tänzerinnen, korrupte Polizisten zu den Schwächen des Rechtssystems, ganz zu schweigen von den persönlichen Schicksalsschlägen in Liz Vergangenheit. Dennoch stellten sich die Themen nicht als schwer verdauliche Kost heraus, sondern waren in einem sehr angenehmen Erzähl- und Schreibstil verpackt. Auch das nächste Kapitel bringt mit der Zwangsehe und dem Downsyndrom von Mrs. T´s Tochter einiges Ernstes mit sich, zeigte dann aber gleich schon die witzigen Seiten an der Geschichte. Die Frauen sind ein unschlagbares Team, wenn sie auch im ersten Moment sehr unterschiedlich wirken. Liz ist die kleine, zarte Tänzerin, die einiges in ihrem Leben erlebt hat, im Moment aber an einem Tiefpunkt steckt. Mrs. T, die 1,95 m große, tätowierte und gepiercte Rausschmeißerin, ist diejenige, die Probleme anpackt und für ihre Freundinnen einsteht. Sie wird öfters in die Rolle der Retterin gedrängt und ist herzlicher, als es zuerst den Anschein hat. Fatma hingegen ging etwas in der Geschichte unter. Der Pub hat ein ganz eigenes Flair. Die Beschreibungen entführen nach Schottland und es ist ihnen anzusehen, dass die Autorin einen ganz besonderen Bezug zum Land hat und sich damit auskennt. Ich jedenfalls konnte mir sowohl das Haus, als auch die Gäste und Veranstaltungen lebhaft vorstellen. Fazit: Eine Geschichte, die mich mit ihrem Facettenreichtum überzeugen konnte – mal ernst, mal witzig, mal Liebesgeschichte, mal kritisch mit einem Hauch von Krimi und einer besonderen Umgebung. Ich habe das Buch in einem Zug durchgelesen – es hat einfach alles gepasst.

    Mehr
    • 2
  • Klasse

    The Pub - 3 Frauen, Kleinkind, Koi und Mops: ... 2 dram whisky, Lizzy!

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. September 2016 um 16:31

    Man ist von Anfang an Gleich drin in der Geschichte.
    Krimi, Aktion  und Liebe alles Vorhanden. Wo der Locker leichte Schreibstil der Autorin es
    mir leicht gemacht hat.
    Konnte es nicht aus der Hand legen.
    Freue mich jetzt schon auf Die Fortsetzung.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks